PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : golf bi-fuel


golfer
24.10.2002, 09:17
na ist ja ganz toll dass es sowas jetzt bei vw gibt. leider ist der aufpreis von 4000euro eine absolute frechheit!
volvo macht das wesentlich günstiger.

auerßdem frag ich mich echt was sich die typen dabei gedacht haben eine Erdgas-Reichweite von 210km in das Auto einzubauen?? - sind die doof?- oder waren die einfach nur zu faul den Tank konstruktiv anzupassen? oder wie oder was...

so was hinrissiges...
ich würde so jeden 2ten Tag die Erdgastankstelle anfahren, na vielen Dank.

toenzi
24.10.2002, 09:32
Ein bischen Bi schadet nie.

Du hast ja die Möglichkeit auch noch Benzin zu tanken. Frag mal Deinen Örtlichen Energieversorger ob er diese Fahrzeug nicht ein bischen subventioniert.
Bei uns gibt es 1250,- € von den Stadtwerken einzige Einschränkung:"jeder Kunde kann sich maximal drei Autos fördern lassen".

A4 Cabrio
24.10.2002, 09:50
Tja, VW hat sich ja das passende Modell für den Erdgasumbau ausgesucht, der Golf Variant hat ja sooo viel Platz für den Erdgastank:p . Sollten die doch lieber den Sharan nehmen, der hat wenigstens Platz am Unterboden, da würde dann auch die Reichweite stimmen *tsts*

Byeee

A4 Cabrio

BORA4motionTDI
24.10.2002, 12:32
Der Bifuel von VW ist, keine Ahnung was. Auf jeden Fall KEIN großer Wurf!

Wenn ich schon sehe, dass die den zweiten Tankstutzen einfach in den hinteren Kotflügel eingebaut haben, dass kann Fiat und Volvo aber deutlich besser. Das deutet alles darauf hin, dass die Karre lieblos entwicklet wurde und keiner irgend wie drüber nachgedacht hat. Weiteres Indiz dafür: der schon angesprochene mickrige Tank!

VW, wo soll das noch enden? 1Liter Autos könnt Ihr bauen, aber kein vernünftiges Bifuelauto! Seit meinem gestrigen Werktstattaufenthalt steht nun aber auch endgültig fest: NIE WIEDER VW!

golfer
24.10.2002, 13:38
..geht mir ähnlich...ich hab sowas von schn.... voll von diesen halsabschneidern...

So lange VW immer mindere Qualität zu immer horrenderen Preisen anbietet und so lange ich nicht eine einzige kompetente VW-Werkstatt gefunden habe, werde ich sich nicht mehr bei VW/Audi unterschreiben.

Leider ist das Thema Werkstatt bei anderen Marken ähnlich miserabel. Aber ich habe eine relativ fähige Ex-BMW Vertragswerkstatt gefunden...die haben sogar ein Übereinkommen mit der Werksniederlassung,d ass sie Wartungen und Garantiearbeiten machen dürfen...und viel billiger sind sie auch. Ich denke mal deswegen wirds ein BMW...
Ich war auch schon mit Golf öfter mal dort - mit denen kann man reden und die geben sich echt Mühe Fehler zu finden ophne gleich alle teuren teile auf Verdacht zu tauschen.


nun ja...

TTom
24.10.2002, 14:36
Hallo,

der Aufpreis ist wirklich happig! Aber durch entsprechende Förderungen hält er sich wenigstens in Grenzen.
Bzg. der Reichweite ist der V70 auch nicht besser. In der Praxis werden dort sogar nur Reichweiten von 150 km erreicht. Also auch für die Katz.
Generell reitzen mich aber Bi-Fuel-Fzg., aber solange die Reichweiten der von mir favorisierten Fzg.-Marken so gering sind bleibt es wohl beim "Heizöl".

Sonnigen Gruß,

Tom

Niemals Servo
24.10.2002, 15:53
Ist doch prima der Umbau! Ok, der Preis ist heftig aber so bekommt man wenigstens ein Auto das noch 100%ig funktionsfähig ist, auch wenn sich die Energieversorger irgendwann überlegen das mit der Tankerei wieder einzustellen.

Vision: Ein kleiner Druckspeicher in die Garage und fertig ist die Heimtanke. Dann stört auch nicht mehr die geringe Reichweite im Gasbetrieb.

Wenn ich mir die Diskussionen über eine mögliche Erdgassteuererhöhung so anschaue können sie den Wagen gleich wieder einstampfen.

Der Neue
24.10.2002, 20:30
Bei mir gibt es eh keine Tanke im Umkreis von 20 KM. Aber alternativer Treibstoff ist groß im Kommen wie es aussieht.
Hab gestern bei Bizz(zu meiner Schande) einen Artikel über die Zukunftsvision der Autobauer gesehen. Da war ein kleiner Sportwagen mit 125PS dabei, der auch mit Biomüll fährt. Natürlich nur als zweiter Antrieb zum Benzinmotor :)

Ludger Rosen
24.10.2002, 20:52
Nun, lt. der mir vorliegenden Übersicht hat der VW einen höheren Durchschnittsverbrauch, als der Volvo!

(Theoretisch)

Der Volvo hat zudem wohl einen kleineren Benzin Tank!

Der VW einen recht kleinen GasTank!

Wichtig ist: Wer keinen Betreiber/Versorger in der Nähe hat, der sponsort und keine Füllstelle, die auf dem Wege liegt, gönnt sich einfach ein teures Hobby.

Vom Prinzip her ist es natürlich aus konstruktionstechnischen Gegebenheiten sinnvoller, so etwas in einen Zafira/Sharan/Multipla etc. einzubauen.

Aber es bleibt: meine Erfahrung ist: ein reines zusätzliches Umrüsten ( ich kenne es aus Italien von Fiat) bringt doch spürbaren Leistungsverlust mit sich.
Bestes Beispiel waren Testfahrten zum Vesuv: Mit Gas im beladenen Fahrzeug: 1- Gang.
Mit Benzin: 2. Gang und schneller.


FORTSCHRITT ?

Der Neue
25.10.2002, 11:43
Wie jeder Fortschritt hat auch diese Technik am "Anfang" ihre Macken. Hoffen wir mal dass dies sich nach einiger Zeit gibt. :)

TTom
29.10.2002, 09:19
Hallo,

mir sagte gestern ein Verkäufer von VAG auf den Kopf zu, dass er so ein Fzg. nur ungerne wieder in Zahlung nehem würde. Und wenn, dann eher zum Preis einer "normalen" 2,0er. Also wenn VW mit diesem Modell schon so einen Eindruck bei den Verkäufern hinterlässt, dann darf man sich über einen ausbleibenden Erfolg nicht wundern. Schade, aber leider ein Rückschritt.

Sonnigen Gruß,

Tom