PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Autoabholung Autostadt mit Leihwagen


Elch
28.10.2002, 10:03
Guten Morgen allerseits!

Habe mir im März meinen Golf IV in der Autostadt abgeholt und werde Anfang Dezember mit einem Bekannten dessen Polo in der Autostadt abholen. Irgendwann, Anfang Dezember wird sich der Händler bei meinem Bekannten melden: "Sie können Ihr Auto abholen" Man wird einen Termin für die Abholung in WOB festlegen.

Bei den unten folgenden Fragen geht es mir besonders um den Aspekt EuropCar-Leihwagen:
Vielleicht hilft die Beschreibung - soweit korrekt - aber auch dem ein oder anderen von Euch!

Wenn der Abhol-Termin für WOB steht, setzt man sich mit der Autostadt-Hotline in Verbindung. Die faxen einem eine Auftragsbestätigung für den Autostadt-Selbstabholertarif. Dann ruft man bei EuropCar an, reserviert (so, daß man's in 24 Stunden bis zur Abgabe des Leihwagens in WOB schafft), für den Abholtag und bestimmt den Autotyp (inkl. Versicherung mit SB und aller km). Wenn's soweit ist (z.B. am Abend des Tags vor Abholung) trabt man bei EuropCar an, legt die Reservierung (Contract-ID) des Autostadt-Hotline-Faxes vor, zahlt die Kaution (EC) und übernimmt das Leih-Auto.
Nur der Vollständigkeit halber, für die von Euch, die das ganze Procedere interessiert: In WOB gibt man das Leih-Auto bei EuropCar vollgetankt (wird gecheckt!) ab. Die Kaution wird mit dem tatsächlichen Mietpreis verrechnet. Gepäck, daß man in der Autostadt bis zur Übergabe seines neuen Fz. nicht benötigt (z.B. Wanrndreieck und Verbandskasten für den Neuen), kann man bei EuropCar lassen - es wird rechtzeitig bei der Fz.-Übergabe beim Neuen sein! Mit dem Shuttleservice von EuropCar geht's dann zum Autostadt-Eingang.

Irgendwelche Fehler in der Beschreibung? Erinnere ich mich korrekt?
Kann ich den Kontakt zur Autostadt-Hotline und zu EuropCar stellvertretend für meinen Bekannten übernehmen?
Mieter des Leihwagens würde ich sein, da mein Bekannter 100km entfernt wohnt. Probleme damit? Oder ist alles paletti, weil ich auch den Kontakt zur Autostadt-Hotline hergestellt und das Fax von dort an mich gegangen ist (wenn das so bereits gefunzt hat)?

st65
28.10.2002, 11:30
ruf doch einfach die AutoStadt unter 0800-288678238 (kos'nix) an, die können es dir doch am genauesten erklären....

Elch
28.10.2002, 13:12
Original geschrieben von st65
ruf doch einfach die AutoStadt unter 0800-288678238 (kos'nix) an, die können es dir doch am genauesten erklären....

Ja, besten Dank. Aber ich habe bereits widersprüchliche Aussagen... :(
Habe noch Hoffnung, daß ich hier im Forum Aussage #3 bekomme!

st65
28.10.2002, 14:50
leider keine 3. Aussage ;)

Deine Beschreibung wurde vom CCC als "vollkommen korrekt" bezeichnet.

Elch
28.10.2002, 17:23
Hey, st65, hast Du etwa dort für mich angerufen? :eek: Wenn ja: Wär' doch nicht nötig gewesen, aber trotzdem Danke! :)
Im wesentlichen ging's mir ja auch nicht um das beschriebene Procedere, das ich schon mal mitgemacht habe, sondern um die Spezialität, daß der Leihwagenmieter nicht der Käufer des in WOB abzuholenden Fahrzeugs ist!

TTom
29.10.2002, 09:01
Hallo,

bei mir hat alles der Freundliche geregelt, d.h. ich war 24 h vorher bei ihm, habe meine Signatur eingetragen, 75 Teuros hingeblättert, eine kurze Einweisung in Sachen A-Klasse erhalten und das war es. War mit null Aufwand verbunden. Also mir erscheint Euer Weg etwas zu kompliziert.

Sonniger Gruß,

Tom