PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Raser/-innen innerorts


A6-Fahrer
12.08.2003, 22:12
Hallo,

ich habe gerade einen Bericht auf RTL2 gesehen, wo es u.a. um Geschwindigkeitskontrollen ging.

Hierbei ist mir aufgefallen, daß von 6 ertappten Rasern 5 Frauen waren. Persönlich habe ich in der letzten Zeit auch festgestellt, daß verstärkt junge Frauen innerorts oft viel zu schnell fahren. Wenn ich mit Tempomat Tacho 60 bei uns durch die Ortschaften fahren und mir dann die Fahrer ansehe, die mir deutlich davon fahren bzw. mir schon ast im Kofferraum hängen sind es allermeist Frauen.

Habt Ihr das auch schon festgestellt, oder ist das jetzt die Ausnahme?

Ich will hier keine Diskussion "Frauen/Männer fahren eh besser als Männer/Frauen" lostreten.

blaueElise
12.08.2003, 22:30
Frauen reagieren doch nicht wenn man sie durch Lichthupe vor einer Radarfalle warnt. Die zeigen Dir höchstens einen Vogel, weil sie es als Anmache werten und sich belästigt fühlen.:D

spip
13.08.2003, 05:55
Meine Freundin fährt immer wahnsinnig nah auf (stöhn), aber zu schnell fährt sie nicht. Da ist ihr das geblitzt werden nun doch zu teuer :D

Speedy Gonzales
13.08.2003, 06:36
Ich fahre jeden Tag ein Stück Autobahn, wo aus Lärmschutzgründen auf 70 begrenzt ist.
Dort fahre ich mit max. 90 und werde ständig überholt und das zu 80% von Frauen.........


Gruß
Boris

sax
13.08.2003, 10:12
Klickst Du! (http://www.frau-am-steuer.de/) das sacht doch alles, oder???? :D

Hoinzi
13.08.2003, 10:17
Meine Meinung dazu ist, daß einige Frauen (selbstverständlich nicht alle) ein bestimmtes Tempo haben, daß sie gerne fahren. Das liegt meistens so zwischen 70 und 90 km/h. (Autobahn mal aussen vor).

Dieses Tempo wird wenn irgendmöglich eingehalten, ob nun erlaubt oder nicht. Innerorts wird zwar etwas verlangsamt, aber doch gerne mit der Tendenz zur Lieblingsgeschwindigkeit.

Das kann man sonst gerne bei älteren Männern beobachten.

Dieselben Frauen sind dann in der Regel auch die, die einem in einem Meter Abstand auf der Stoßstange sitzen, ohne sich dabei irgendwas zu denken. Weil überholt wird nicht, selbst wenn sich die Gelegenheit bietet.

Das ist dann genau das, was ich nicht leiden kann. Wenn jemand schneller fahren möchte und mich anschiebt, das kann ich gerade noch ab. Wenn dann aber trotz Möglichkeit nicht überholt wird, dann ärgert es mich.

Zum Glück sind das nicht soooo viele. Nach meiner Erfahrung übrigens meistens gelockt, so klein, daß sie gerade übers Lenkrad gucken können, Kippe in der Schnute, und regelmäßig Ford Fiasko, Opel Corsa, VW Polo oder ähnliches.

Grüße

Jan

Niknak
13.08.2003, 10:59
...drei Rechtsabbieger: ein Cherokee, ich und ne Süsse im Mini Cooper S. Ampel auf Grün, der Jeep gleich nachdem er rum war auf den linken Fahrstreifen rüber und dann gemütlich mit max. 50 Richtung City, rechts alles frei. Also Gas und rechts vorbei. Und selbst bei 70 klebt die Cooper-Fahrerin immer noch so dicht an mir dran, das ich nicht mal das Kennzeichen sehen konnte. Nochmal kurz aufs Gas gedrückt und dann hat sich etwas Abstand eingestellt. Anschliessend zum späteren Linksabbiegen nach links rüber - Cooper immer noch 15 m hinter mir.

Und wie sollte es auch anders kommen - sehr schön zu erkennen - ein dunkelgrüner Astra Caravan zwischen den Bäumen im absoluten Halteverbot und 30 Sachen zu viel drauf :rolleyes: Schei---, wie soll ich jetzt abbremsen ohne das die mir hinten draufknallt :confused: Andererseits sind 60 EUR und 3 Punkte auch nicht ohne. Habs dann aber doch noch ohne Blitz und Knall geschafft den Opel zu passieren, Abstand zum Cooper: eine Armlänge und ich trau meinen Augen nicht: da schüttelt die Kleine fassungslos mit dem Kopf. Irgendwann später auf dem Innenstadtring (70 erlaubt, ich bin 80 gefahren) is sie denn mit schätzungsweise 100 Sachen vorbei und drei Meter vor mir rübergezogen... wirklich ganz toll... ich mag dich :(

Naja - morgen fällt wieder n Kerl aus der Reihe...

AudiMax
13.08.2003, 11:34
Original geschrieben von Hoinzi
Meine Meinung dazu ist, daß einige Frauen (selbstverständlich nicht alle) ein bestimmtes Tempo haben, daß sie gerne fahren. Das liegt meistens so zwischen 70 und 90 km/h. (Autobahn mal aussen vor).

Dieses Tempo wird wenn irgendmöglich eingehalten, ob nun erlaubt oder nicht. Innerorts wird zwar etwas verlangsamt, aber doch gerne mit der Tendenz zur Lieblingsgeschwindigkeit.

Das kann man sonst gerne bei älteren Männern beobachten.

Dieselben Frauen sind dann in der Regel auch die, die einem in einem Meter Abstand auf der Stoßstange sitzen, ohne sich dabei irgendwas zu denken. Weil überholt wird nicht, selbst wenn sich die Gelegenheit bietet.

Das ist dann genau das, was ich nicht leiden kann. Wenn jemand schneller fahren möchte und mich anschiebt, das kann ich gerade noch ab. Wenn dann aber trotz Möglichkeit nicht überholt wird, dann ärgert es mich.

Zum Glück sind das nicht soooo viele. Nach meiner Erfahrung übrigens meistens gelockt, so klein, daß sie gerade übers Lenkrad gucken können, Kippe in der Schnute, und regelmäßig Ford Fiasko, Opel Corsa, VW Polo oder ähnliches.

Grüße

Jan

Ich glaube, da ist was wahres dran. Egal wo man fährt. Im Wohngebiet 30, entweder der Opa hinter dir fährt so dich auf, daß deine Kofferraumabdeckung zu dem wird, was sie ist - eine Hutablage, oder du hast Muttis Kinderwagen im Kofferraum.
Ich fahre oft eine Umgehungsstaße, ausgebaut wie eine schlechte Autobahn, Tempolimit zwischen 80 und 100, ca. alle 500 bis 800 m eine Anschlußstelle und ab und an wir da geblitzt. Die linke Spur ist Hausfrauenspur.
Bei sehr starken Regen auf der BAB fahren alle normalen Autos 60 bis 80 rechts, und die Corsa, Cinquecento, Fiasko-Fahrer(innen) fahren bzw. schwimmen links vorbei. Bei stakem Regen bin ich noch nie von einem BMW oder Audi überholt worden. :confused:

Niemals Servo
13.08.2003, 12:08
Original geschrieben von A6-Fahrer
Hallo,

ich habe gerade einen Bericht auf RTL2 gesehen, wo es u.a. um Geschwindigkeitskontrollen ging.

Hierbei ist mir aufgefallen, daß von 6 ertappten Rasern 5 Frauen waren.

Das liegt nicht an den an Frauen, sondern am eingestellten Sender. Deren "Reporten" sind es nicht anders gewohnt, als möglichst viele Frauen in Nahaufnahme auf den Fernsehschirm zu bringen.
Tu dir selbst einen Gefallen und verleg RTL2 auf einen hinteren Platz auf der Senderliste.

A6-Fahrer
13.08.2003, 12:13
Original geschrieben von Niemals Servo
Das liegt nicht an den an Frauen, sondern am eingestellten Sender. Deren "Reporten" sind es nicht anders gewohnt, als möglichst viele Frauen in Nahaufnahme auf den Fernsehschirm zu bringen.
Tu dir selbst einen Gefallen und verleg RTL2 auf einen hinteren Platz auf der Senderliste.
Thema verfehlt! ... :(

MK155
13.08.2003, 13:15
Ist mit meiner Frau ähnlich. Tempo 100 und etwa 10 Meter Abstand ... ich habe sie mal gefragt, was sie machen würde, wenn ich aus irgendeinem unerfindlichen Grunde mal heftig bremsen müsste ...

Reaktionszeit: 1 s (weil unbekümmert)
meine Verzögerung: 9m/s^2
V_null: 100 km/h

Nach einer Sekunde fahre ich nur noch 67 km/h. Zurückgelegt habe ich in der Zeit 23,6 Meter. Meine Frau führe nach einer Sekunde immer noch Tempo 100 und hätte dann 27,8. Da bedeutet, dass der Abstand sich um 4,2 Meter auf 5,8 Meter reduziert hätte.

Ich bremse weiter, sie fängt an zu bremsen. Nach weiteren 15 Metern steht mein Golf. Meine Frau fährt zum Zeitpunkt an dem ich bereits stehe noch rund 78 km/h. Und hat noch 5,8 Meter Platz zum Bremsen. Mit etwa 66 km/h wäre dann der Einschlag. Das täte aber hübsch weh. Da machte sie grosse Augen.
:o "Waaaas, so schnell wäre ich dann noch?"

Frauen fahren im gegensatz zu Männern nicht vorsätzlich zu schnell oder zu dicht auf, sondern sie kriegen es einfach nicht mit. Was gefährlicher ist vermag ich nicht beurteilen.

Obwohl, wenn ich manche Männern, vor allem junge Männer rumfahren sehe, bin ich mir nicht so ganz sicher, ob die wirklich wissen was sie tun.

pergamoni
13.08.2003, 15:01
Original geschrieben von AudiMax
Ich glaube, da ist was wahres dran. Egal wo man fährt. Im Wohngebiet 30, entweder der Opa hinter dir fährt so dich auf, daß deine Kofferraumabdeckung zu dem wird, was sie ist - eine Hutablage, oder du hast Muttis Kinderwagen im Kofferraum.
Ich fahre oft eine Umgehungsstaße, ausgebaut wie eine schlechte Autobahn, Tempolimit zwischen 80 und 100, ca. alle 500 bis 800 m eine Anschlußstelle und ab und an wir da geblitzt. Die linke Spur ist Hausfrauenspur.
Bei sehr starken Regen auf der BAB fahren alle normalen Autos 60 bis 80 rechts, und die Corsa, Cinquecento, Fiasko-Fahrer(innen) fahren bzw. schwimmen links vorbei. Bei stakem Regen bin ich noch nie von einem BMW oder Audi überholt worden. :confused:



Hallo!

Mir fällt eher auf, dass inbesondere Audifahrer bei jedem Wind und Wetter am Limit fahren...gerade auf der BAB.

GM

Niknak
13.08.2003, 15:12
...durch Technik hast du immer nen Vorsprung ggü den anderen :cool:

Bin aber keiner.

Tina
13.08.2003, 17:18
So, ich meld mich jetzt auch mal zu Wort! :D

Ich habe ganz klar für "nein" gestimmt, ich fahre zügig innerorts, halte mich aber bis auf 5km/h an die vorgegebene Geschwindigkeit. Das gilt für die 50-er Zone genauso wie für die 30-er Zone.
Ich überhole, wenn es angebracht ist ( das geht auch mit Polopower :D ) und ich habe meine sieben Sinne beim Fahren zusammen!

Ich kann hier für die Frauen sprechen, die ich kenne, da heizt keine auf "Teufel komm raus".

Rasen innerorts betrifft in unserer Region doch meist eher die jüngeren Männer!

Grüße, Tina

beatbert
13.08.2003, 17:38
Also, die Frauen, die ich kenne- gut, mangels Masse nicht besonders repräsentativ - fahren alle extrem suutsche und defensiv. Die bekommen höchstens ein Ticket wegen zu langsamen Fahrens.

Voljä
13.08.2003, 20:36
Hab auch mal für nein gestimmt.

Ich finde dass es Männer im Mittel "gesund" übertreiben. Sie wissen dass sie etwas zu schnell fahren, sind aber dennoch auf der Hut. Frauen fahren, zumindest in Mittelfranken :p recht defensiv. Wenn Du dann aber mal ner aufgedrehten Tusse in die Quere kommst, dann gibts kein Halten mehr. Dann langt Tacho 60-65 auch nicht mehr, die heizen mit 70 und mehr durch den Ort, müssen an jeder Ampel ihr Päckle kriegen und nutzen jeden Furz, um irgendwie am Vordermann vorbeizukommen. Bei den Frauen ist die Schlucht zwischen luschigem und gefährlich schnellem Fahren in meinen Augen riesig groß - und das sehe ich jeden Tag überall, egal ob im Ort oder auf der AB!!

MK155
14.08.2003, 05:22
Original geschrieben von Tina
So, ich meld mich jetzt auch mal zu Wort! :D

Ich habe ganz klar für "nein" gestimmt, ich fahre zügig innerorts, halte mich aber bis auf 5km/h an die vorgegebene Geschwindigkeit. Das gilt für die 50-er Zone genauso wie für die 30-er Zone.
Ich überhole, wenn es angebracht ist ( das geht auch mit Polopower :D ) und ich habe meine sieben Sinne beim Fahren zusammen!

Ich kann hier für die Frauen sprechen, die ich kenne, da heizt keine auf "Teufel komm raus".

Rasen innerorts betrifft in unserer Region doch meist eher die jüngeren Männer!

Grüße, Tina
Hi Tina,
Du bist ja auch was gaaanz anderes :D :D

Im Ernst ... meine Frau hat in 18 Jahren Autofahrerei - bis auf einen kleinen Parkrempler - noch keinen Unfall gebaut. Obwohl sie mir persönlich viel zu dicht auf ihre Vorderleute auffährt. Und obwohl sie in der Stadt zumeist zwischen 60 und 70 fahren "muss". Meine ganzen Appelle an die Autofahrervernunft sind bislang für die Katz. Sie ist einfach immer ein Stück zu schnell.

Wir waren vor eineinhalb Jahren gemeinsam bei einem Fahrsicherheitstraining. Vollbremsungen, Bremsen in Kurven, Ausweichen von Hindernissen, Bremsen auf unterschiedlichen Belägen, Veränderung von Bremswegen ... der Effekt hielt bei ihr keine Woche ... O-Ton meine Frau: "Glaubst Du etwa, ich schaue die ganze Zeit auf den Tacho?" :confused: ... dabei freut es mich dann, auch wenn's die gemeinsame Kasse belastet, dass in unserer Ehe sie der Zuschnellfahrticketbesorger ist. 3 Punkte stehen aktuell auf ihrem Konto ... MK155: no points. Und das seit 1997 bei etwa 35000 km/Jahr :) :D

Was mir ebenfalls auffällt, wenn mir jemand zu dicht auffährt, dann sind es meistens nicht die fahrenden Monokulturen aus der Tiefer-Breiter-angeschweisstes-Endrohr-Fraktion, sondern sehr oft Frauen in ganz unscheinbaren Autos, wie z. B. Opel Astra, VW Polo oder Toyota Corolla. Und was mich dabei entsetzt ist die Tatsache, dass die guten dann nicht selten Kinder auf dem Rücksitz haben.

Tina
14.08.2003, 05:30
Moin MK!

Sollen wir mal für ein paar Tage die Regionen rauschen?:D

Ist schon interessant, dass es bei Euch doch die Frauen sind, die z. B. fast auf dem Rücksitz des Vordermanns sitzen.
Hier sind es wirklich eher die männlichen Raser, die vor allem morgens mit einem Affenzahn durch die 30-er Zone heizen.
Möchte nicht wissen, was die denken wenn ich mit Tempo 30 vor denen herfahre :D :D und überholen unmöglich ist.
;)

Übrigens habe ich in meiner gesamten Fahrlaufbahn auch 0,0 Points und einen Unfall hatte ich auch noch nie, ich bin aber wirklich nicht der typische Hausfrauenfahrer oder so einer mit Hut! ;)

Viele Grüße, Tina

spip
14.08.2003, 07:09
Ich muss MK155 recht geben, kann Deine Erfahrungen auch nur wiedergeben.

>Frauen fahren im gegensatz zu Männern nicht vorsätzlich zu schnell oder zu dicht auf,
>sondern sie kriegen es einfach nicht mit. Was gefährlicher ist vermag ich nicht beurteilen.

So etwas in der Art habe ich auch immer vermutet ;)

Nein im Ernst, wie immer liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte...

Ich vermute mal das dabei auch die "herangehensweise" auf das Thema Auto eine Rolle spielt. Beim Autofahren gehen Männer ganz andere Sachen durch den Kopf während bei den Mädels in menem Umfeld das Autofahren wie "mit der Bahnfahren" ist. Habe oft das Gefühl das die gar nicht merken das sie am Steuer sitzen.

Und wisst Ihr was das schlimmste ist?

Wenn meine Freundin fährt unterhalten wir uns noch normal.
Wenn ich fahren muss kaut sie mir mein Ohr ab, weil ja volle Konzentration dafür frei. Wenn ich ihr dann erkläre das ich nebenbei noch versuche nicht von der Strasse ab zukommen ist sie eingeschnappt. Sag ich nichts und schalte auf Durchzug gehts.... aber wehe ich passe mal nicht ganz auf, sie fragt nach weil stutzig und ich weis dann von nix... dann ist die Hölle los :(

Irgendwie sind Frauen und Männer nicht wirklich kompatibel.

MK155
14.08.2003, 08:27
Original geschrieben von spip
Ich muss MK155 recht geben, kann Deine Erfahrungen auch nur wiedergeben.

>Frauen fahren im gegensatz zu Männern nicht vorsätzlich zu schnell oder zu dicht auf,
>sondern sie kriegen es einfach nicht mit. Was gefährlicher ist vermag ich nicht beurteilen.

So etwas in der Art habe ich auch immer vermutet ;)

[...]

siehste ... wenigstens einer, der so tut als ob er mich versteht ...;) ;)

Babsi
14.08.2003, 10:35
1. da bin ich froh, daß ich keinen Miniwagen fahre
2. Männer haben evtl. kein Problem mit dem Abstand zum Vordermann bekommen ihn aber ganz schnell wenn sie abgelenkt werden. Einige Männer in meiner Bekanntschaft haben scho aufgrund von Frauen am Straßenrand ihr Auto zerlegt.
3. Ich fahre meistens auf großen innerstädtischen Straßen wo lange keine Ampel kommt mit Tempomat 50 ist ganz lustig wenn die Herren hinter mir die Krise kriegen ;)
4. Schnell fahre ich nur mal an Stellen wo es von 2 Spuren auf eine geht und so ein Hutfahrer oder großer LKW droht vor mir einzuscheren. Kurz aufs Gas und dann bin ich schon vorbei.
5. Wenn ich zu schnell fahren sollte, dann ist es Vorsatz ich würde niemals behaupten (außer vor den Bullen) das es nicht so ist.
6. Für mich ist Autofahren Spaß und ich merke auch daß ich am Steuer sitze bin ja nicht deppert.
7. Frauen können 2 Sachen gleichzeitig da haben z.B. Männer oft ein Problem (z.B- sprechen und fahren) siehe das Buch "Warum Männer schlecht zuhören und Frauen schlecht einparken" oder so ähnlich.
Wobei auch dort nicht alle Männer und Frauen über einen Kamm geschert werden. Denn es gibt auch Frauen mit logischen und räumlichen Denken und auch Männer die eher ein weibliches Gehirn haben.

So ich weiß das viele Frauen aber auch Männer Probleme mit dem Autofahren haben aber ich würde das nie pauschalisieren.

Cu Babsi

MK155
14.08.2003, 11:27
Original geschrieben von Babsi
[...]Einige Männer in meiner Bekanntschaft haben scho aufgrund von Frauen am Straßenrand ihr Auto zerlegt.
[...]
:D :D :D ... bislang habe ich immer noch vermeiden können, aber ein Kandidat für so was wäre ich auch ... :D

Das spricht aber wieder für den Mann als solchen ... wenn ich was mache, das mache ich's richtig. Entweder fahre ich oder ich gucke. Wenn ich beides zusammen machen soll, das habe entweder die tolle Frau nicht gesehen oder das Auto ist futsch .... oder beides :o

Grizzler
14.08.2003, 11:43
Original geschrieben von MK155
:D :D :D ... bislang habe ich immer noch vermeiden können, aber ein Kandidat für so was wäre ich auch ... :D


Mir ist es schon passiert. War während meines Zivi Fahrdienstes, es war Sommer und direkt vor mir stürmten viele Mädels knapp bekleidet aus dem Gymnasium.
:D Der vor mir hat gebremst, was ich nicht wirklich mitbekommen habe. Zum Glück war es nicht mein Auto, nur der Opa dem ich reingesemmelt bin tat mir leid.

Zum Thema Blitzen: Seit ich mit meiner besseren Hälfte zusammen bin wurde ich zweimal und sie einmal geblitzt. Sie fährt 2000km im Jahr und ich 15000km.

MikeB70
14.08.2003, 12:13
Original geschrieben von Babsi
So ich weiß das viele Frauen aber auch Männer Probleme mit dem Autofahren haben aber ich würde das nie pauschalisieren.

Exakt!

Fazit: Mist bauen beide - nur eben tendenziell unterschiedlichen Mist.

Gruß Mike
P.S. Das von dir angesprochene Buch ist super, gell?

Tina
14.08.2003, 16:31
Original geschrieben von spip

Beim Autofahren gehen Männer ganz andere Sachen durch den Kopf


Hi spip!

Also das tät mich jetzt aber mal interessieren! :D :D ;)

Tina

Rolling Thunder
14.08.2003, 20:19
Original geschrieben von spip
Meine Freundin fährt immer wahnsinnig nah auf (stöhn), aber zu schnell fährt sie nicht. Da ist ihr das geblitzt werden nun doch zu teuer :D

Dabei ist die Unterschreitung des Sicherheitsabstandes sehr viel teurer als zu schnell zu sein. Und Punkte gibts dafür auch schneller. Schau mal in den Bußgeldkatalog...

GolfTDIGTI
15.08.2003, 00:03
Hallo!

Ich kenne diese Probleme gar nicht, weil ich immer am Schnellsten unterwegs bin.

Gruß! Matthias

MK155
15.08.2003, 04:59
Original geschrieben von GolfTDIGTI
Hallo!

Ich kenne diese Probleme gar nicht, weil ich immer am Schnellsten unterwegs bin.

Gruß! Matthias
Das liegt bestimmt daran, dass derjenige der immer am schnellsten ist ohnehin nichts mehr merkt. :o

spip
15.08.2003, 08:54
@ Tina


Wie so oft im Leben...

Denke ich das die viel Männer des Autofahrens wegens, Autofahren. Sich bewusst mit der Technik auseinander setzen usw.
Natürlich kommen hier (leider) auch die Triebe durch, ich sag nur Alphamännchen.

Bei den Mädels geht es mehr darum von A nach B zu kommen.

Ausnahmen gibt es natürlich.

Babsi
15.08.2003, 09:20
Ausnahme bin :)
Cu Babsi

Dirk
15.08.2003, 10:36
Also, ich muss sagen meine Frau fährt da sehr anständig (Nein, sie steht nicht gerade hinter mir :D :D :D )

Gruss

Dirk

Tina
15.08.2003, 15:59
Ich finde das Ergebnis der Umfrage kann sich doch bis jetzt sehen lassen.
Anfangs hatte ich schon damit gerechnet, das dieses leidige Vorurteil: Frau am Steuer....wird teuer....:D hier zu einer Endlos-Diskussion aufflammt.

Grüße, Tina