PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geräusche der Klimaanlage nach dem Motorabstellen


Wieseldiesel
14.08.2003, 15:04
Hallo zusammen,

auch hier möchte ich mal eine Frage stellen und ein „Problem“ (?) zur Diskussion stellen.

Wie in einem anderen Thema bereits dargestellt, bin ich heute mal wieder den Wagen meiner Frau gefahren.
Diese bat darum, da sie immer beim Abstellen des Motors noch „Geräusche“ von der Klimaanlage wahrnahm, welche ich mir anhören sollte.

Sie beschreibt das so:
Wenn sie den Motor abstellt, läuft/rumpelt noch etwas (Kompressor?) nach.
Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn es draußen extrem warm (35 bis 39 Grad) ist.
Sie sagt, dass sie diese „Unruhe“ sogar in den Fußpedalen spüren könne.
Gestern wollte sie mir das Geräusch vorführen, aber Ihr kennt ja den berühmten Vorführeffekt. Die Anlage blieb natürlich still. :(

Heute stellte ich den Wagen nun in der Garage ab. Der Lüfter lief nach Abstellen des Motor noch etwas nach und kurze Zeit später vernahm auch ich ein Geräusch, was sich wie ein metallenes „Klacken“ anhörte.
Es „klackte“ zwei Mal. Ein Vibrieren in den Pedalen konnte ich nicht feststellen. Heute war es aber auch nur etwa 26 Grad.

Kann jemand etwas mit der Schilderung anfangen?:confused:

Bedankt im Voraus!

Gruß
Frank :p

TomHH34
14.08.2003, 15:28
Hallo,

konntest du dieses Geräuch orten? kam es vielleicht aus der nähe der beifahrerfußraums?

welches Auto hat deine Frau?

Gruß
Thomas

Niknak
14.08.2003, 15:39
Drei Geräusche sind deutlich zu hören und "normal"

- das Auslaufen des Turboladers (5+ sec Pfeifen)
- das Verschliessen ("Klack" nach 1 sec) und Öffnen des Abgaskanals ("Klack" nach ~3 sec)
- Rücklauf des Rest-Kraftstoffes (Blubbern unter dem Fz/ in Tanknähe)

Gruss NN

Wieseldiesel
14.08.2003, 15:43
Hallo zusammen,

ich meine, dass das Geräusch von vorne links gekommen ist.

Bei der Aufzählung der verschiedenen Geräusche muss ich sagen, dass diese dann doch immer auftreten bzw. schon immer aufgetreten sind. Dann würden sie mir doch jetzt nicht besonders auffallen.
Bei meinem Variant habe ich dieses Klacken bisher nicht gehört! :confused:

Ich höre mal weiter und werde den Wagen öfter nutzen.
Vielleicht kann ich dann noch mehr und näheres erzählen.
Zunächst mal Dnake!

Gruß
Frank :p

MikeB70
14.08.2003, 15:53
Geräusche, die die Klimaanlage nach dem Abstellen des Motors noch von sich gibt, wurden wenn ich nicht irre an anderer Stelle schon mal diskutiert. Macht meiner auch und soll völlig normal sein. Ursache weiß ich allerdings nicht mehr. Aber diese Geräusche decken sich nicht unbedingt mit deiner Schilderung. Es ist mehr ein Zischen, das in etwa aus dem Bereich unterhalb der Windschutzscheibe zu hören ist.

Mike

Niemals Servo
14.08.2003, 15:53
Es wäre möglich, dass die Geräusche vom Druckabbau der KA stammen. Die blubbern bei Hitze schon mal.

Wenn es sich um eine Climatronic handelt, könnte es auch sein, dass die Umluft rausgenommen wurde.

Jack
14.08.2003, 16:27
Original geschrieben von Wieseldiesel
Heute stellte ich den Wagen nun in der Garage ab. Der Lüfter lief nach Abstellen des Motor noch etwas nach und kurze Zeit später vernahm auch ich ein Geräusch, was sich wie ein metallenes „Klacken“ anhörte.
Es „klackte“ zwei Mal. Ein Vibrieren in den Pedalen konnte ich nicht feststellen. Heute war es aber auch nur etwa 26 Grad.
Hat sich das so angehört, wie wenn die Magnetkupplung schaltet?


Bye

Wieseldiesel
15.08.2003, 14:02
Hallo zusammen,
also wie ein "ZISCHEN" hörte es sich nicht an!

Ich weiß leider auch nicht was ein Magnetventil ist, aber es hörte sich irgendwie "metallen" an.
Was mich eben nur so wundert ist, dass mein Wagen diese Geräusche nicht macht, der meiner Frau aber schon.
Auch diese "Vibration" in den Pedalen kann ich nicht nachvollziehen.

Normalerweise wäre ich damit ja schon zum Freundlichen gefahren, aber man steht immer ein wenig dumm da, wenn die einem was vom "Pferd" erzählen und dann sagen, dass alles ganz normal ist.
Das war auch der Grund weshalb meine Frau keinen OPEL mehr fährt.
Egal was da dran war, der Händler sagte immer:
"Das ist bei OPEL ganz normal!" :D :D :D

Auf solche Kommentare kann ich seitedem nicht mehr!

Vielleicht finden wir ja noch des Rätsels Lösung ;)

Bis dahin erstmal danke!

Gruß
Frank :p

beetle24
15.08.2003, 14:31
Original geschrieben von Niknak
.... Geräusche sind deutlich zu hören und "normal"
- das Auslaufen des Turboladers (5+ sec Pfeifen)

Man lernt nie aus: Also ich habe noch nie nach dem Abstellen von Motoren einen pfeifend auslaufenden Turbo gehört. Unmittelbar bei Erreichen der Leerlaufdrehzahl bzw Weggfall der Lastbedingung ist kein Abgasdruck mehr vorhanden und wegen der geschlossenen Saugrohrklappe lauft der Turbo sekundärseitig gegen den Ladedruck und wird stark abgebremst. Alles Drehzahlen, bei denen Pulsationsgeräusche nicht mehr auftreten. Schon garnicht im Innenraum wahrnehmbar. So jedenfalls meine Erfahrungen.

Gruß

Niemals Servo
15.08.2003, 15:29
Original geschrieben von beetle24
. Alles Drehzahlen, bei denen Pulsationsgeräusche nicht mehr auftreten. Schon garnicht im Innenraum wahrnehmbar. So jedenfalls meine Erfahrungen.


Der Turbo ist zu hören, die Motorkühlung läuft nach... Vielleicht sollte Wieseldiesel mal ein Video ins Forum stellen, mit welchem Tempo in seiner Familie so durchschnittlich in die Garage eingefahren wird. :D

Zurück zum knacken:
Es wären noch einfach Geräusche durchs Ausdehnen nach Ausschalten der KA denkbar.

Niknak
16.08.2003, 09:45
Original geschrieben von beetle24
Man lernt nie aus: Also ich habe noch nie nach dem Abstellen von Motoren einen pfeifend auslaufenden Turbo gehört.

Aber heute ;)

(Trotz der niedrigen Bitrate ist es noch schön zu hören. Datei nach dem runterladen nur in *.mp3 umbenennen, nicht auspacken.)

Gruss NN

MikeB70
16.08.2003, 09:52
Stimmt, ein leises Pfeifen hört man in deiner Datei tatsächlich, wenn man laut genug aufdreht. Aber bist du sicher, dass das der Turbo ist?

Mike

Niknak
16.08.2003, 10:13
Ja, so ziemlich. Die Anfangsfrequenz ist hoch genug, das Pfeifen laüft ähnlich wie ein Turbinengeräusch aus und die Oberwellenanteile (im MP3-Format leider nicht mehr so schön) beschreiben das gleiche Pfeifen wie wenn mann bei 1800 Upm den Fuss vom Gas nimmt.

Was soll das sonst sein? Bewegt sich noch was so schnell? Und elektrischer Herkunft kanns irgendwie nicht sein.

NN

beetle24
16.08.2003, 10:36
Original geschrieben von Niknak
...das gleiche Pfeifen wie wenn man bei 1800 Upm den Fuss vom Gas nimmt.

Also auch da höre ich nix - im ernst: Vielleicht hat Dein Turbo einen kleinen mechanischen Schaden - z.b. durch Fremdkörper im Ladeluftkreis. Oder hört man Luftgeräusche oder den Lüfter selbst der Belüftungs-/Klimaanlage. Denn der Lüfter läuft mit "Zündung aus" noch lange nach - zumal er bei der momentanen Witterung nicht gerade langsam laufen wird..

Wenn man bei hohen Drehzahlen plötzlich Gas wegnimmt, dann kann es zum Abblasen des Überdruckes kommen, weil die aufgepumpte Luft wegen der gesperrten Drosselklappe über das Pop-off-Ventil entweicht.

Ich frage mal in die Runde, ob jemand, der einen Turbomotor im Leerlauf abstellt ein nachlaufendes Turbogeräusch aus dem Motorraum hört - nachdem der Motor vollständig zum Stillstand gekommen ist ??.

Nebenbei: Ich höre nach dem Abstellen gelegenlich ein leises Brodeln und Zischen. Das ist offenbar ein Druckausgleich.

Schöne Grüsse und einen schönen Samstag ;)

brezelmann01
16.08.2003, 18:19
Hi!

@beetle24:
Kann es sein, das du dich jetzt etwas vertan hast?! Dem Laufgeräusch des Motors nach und auch der Signatur würde ich sagen, das es sich um einen Diesel handelt. Und mir wäre es neu, das die aktuellen Diesel eine Drosselklappe haben, geschweigedenn ein Pop-off-ventil! Ich würde sagen, du sprichst hier vom Benziner?!
Mit deiner Lüftertheorie kann ich dir aber nur zustimmen. Ich würde auch sagen, das der Pfeifton vom nachlaufenden Kühlerventilator stammt. Ließe sich aber ja mal problemlos überprüfen, denke ich.....

MfG
brezelmann01

beetle24
16.08.2003, 23:56
Original geschrieben von brezelmann01
Dem Laufgeräusch des Motors nach und auch der Signatur würde ich sagen, das es sich um einen Diesel handelt. Und mir wäre es neu, das die aktuellen Diesel eine Drosselklappe haben, geschweigedenn ein Pop-off-ventil! Ich würde sagen, du sprichst hier vom Benziner?!

Danke für den Hinweis...
... ne, auf die Signatur habe ich nicht geachtet und den Sound habeich mir erspart, ich bin vom Benziner ausgegangen. Beim Diesel ist es dann noch einfacher: Wegen der Ladedrucksteuerung durch die VTG ist im Leerlauf mit Sicherheit nach meiner Kenntnis kein Turbogeräusch zu hören - auch nicht bei Schubbetrieb. Ich meine, dass der TDI nur in einem sehr schmalen Drehzahlband akustisch wahrnehmbar ist - und zwar bei untertouriger Last knapp über 1000 1/min. Bei etwa 1400 1/min ist die Frequenz schon im Ultraschallbereich.

Eigentlich sollte ein TDI beim Abstellen sehr schnell zur Ruhe kommen: Eine Saugrohklappe nimmt dem Motor die Luft und zwingt ihn, möglichst schnell zum Stillstand zu kommen um dadurch das "schüttelnde Nachschlagen" zu verhindern.

Schöne Grüße ;)

Niknak
17.08.2003, 09:07
Also der Lüfter kann es auch nicht sein, die laufen vielleicht 2500 Upm. Was da pfeift, läuft schneller. Zur Info: das Mikro lag direkt am Hinterrad auf dem Asphalt und hat zum Auspuff geschaut. So, und was man dort für Geräusche wahrnehmen kann ist nicht unbedingt das, was an unser Gehör gelangt, wenn wir im Auto sitzen und mit offenem Fenster dicht an Häuserwänden vorbeifahren oder im Tunnel. Dann hören wir den Turbo von vorn.

Was ich für ein normales Geräusch gehalten habe, stammt tatsächlich vom Turbinenrad, das angeregt durch den letzen Abgas-Ausstoss des "letzten" Zylinders vorm Stillstand noch (ich gehe mal von 12 Primärschaufeln aus) ca. 17000 UpM drauf hat. Die letzen 2 Umdrehungen des Motors scheinen den Turbo fast schlagartig um 1/5 abzubremsen. Im Leerlauf liegt die Drehzahl etwa so bei 25000 UpM. Und wenn der letzte "Knall" in den Auspuffrohren metallisch verhallt ist, leiten diese das abtourende Pfeifen (3.5->1 kHz = 17000->5000 UpM) direkt ans Endrohr, da wo ausser Dackel sonst niemand seine Lauscher hinhält.

Damit relativiert sich mein "normal" vom Donnerstag. Es ist nur in der Nähe der Abgasanlage hinten zu hören - der Schall wird im Inneren d. AA transportiert. Ausser Blinde und Dieselsound-Geniesser achtet vielleicht niemand auf solche Details.

Gruss NN

beetle24
17.08.2003, 19:47
Original geschrieben von Niknak
Also der Lüfter kann es auch nicht sein, die laufen vielleicht 2500 Upm. Was da pfeift, läuft schneller.
Ich bin ganz anderer Ansicht: das Lüftergeräusch ist nicht eine Sache der Lüfterdrehzahl allein, sondern der Strömungsgeräusche an den Lüfterblättern und an den Kühlerlamellen. 2500 1/min Lüftermotordrehzahl heisst nicht zwangsweise 2500 Hz sondern oberwellenhaltige Strömungsgeräusche die in den Ultraschallbereich reichen können.


Damit relativiert sich mein "normal" vom Donnerstag. Es ist nur in der Nähe der Abgasanlage hinten zu hören - der Schall wird im Inneren d. AA transportiert.Gruss NN
Habs wohl schon mal gesagt ;): Meiner Ansicht nach ist weder vorne - und schon garnicht hinten am Abgasendrohr ein Turbo beim Auslaufen des Motors bzw im Leerlauf zu hören. Der Turbolader ist in den Abgaskrümmer integriert. Zwischen Abgaskrümmer und Abgasendrohr liegen das Flexelement zur Schwingungsentkopplung, der KAT, der Abgasvorschalldämpfer und der Abgasendschalldämpfer. Im Interesse eines sehr schnellen Ladungswechsel ist das Abgassystem ein ausgeklügelstes System mit einer schwingenden Gassäule. Weder Körperschall vom Motor (ohnehin nur niederfrequent) noch ein Durchleiten eines Turbopfeifens nach hinten ist möglich.

Was Deine Vermutungen über Drehzahlen und Frequenzen angeht bleibe ich dabei, dass die Turbogeräusche - wenn sie wahrnehmbar sein sollten - reine Pulsationsgeräusche sind, die entstehen, wenn bei niedriger Turbodrehzahl die Verstellschaufeln der VTG-Turbine steil stehen um als Ausgleich hohe Strömungsgeschwindigkeiten aufzubauen. (Von außen zu hören z.b. im 2. oder 3. Gang beim niedertourigen Beschleunigen so ab 1100 1/min.). Auch diese Strömungsgeräusche sind nicht über Drehzahl oder Anzahl der Turboblätter unmittelbar abzuleiten.

Viellecht driften wir ein wenig vom Thema ab - es ging doch um Geräusche die im Innern beim Abschalten der Klimaanlage zu hören waren.

Zu der Ursache fällt mir leider nix ein ;) außer dem dicken Lüfter der Klimaanlage, der ja mit Zündungs AUS ausläuft im Gegensatz zum Kühlwasserlüfer, der ja nachläuft, so lange er möchte.


Schöne Grüsse

beetle24
17.08.2003, 23:13
Original geschrieben von Wieseldiesel
Heute stellte ich den Wagen nun in der Garage ab. Der Lüfter lief nach Abstellen des Motor noch etwas nach und kurze Zeit später vernahm auch ich ein Geräusch, was sich wie ein metallenes „Klacken“ anhörte.
Es „klackte“ zwei Mal. Ein Vibrieren in den Pedalen konnte ich nicht feststellen. Heute war es aber auch nur etwa 26 Grad.


Ich bins nochmal :)

... liess mir keine Ruhe - und habe mal eben meinen Beetle angeworfen - mit manueller Klimaanlage:

Wenn die KA eingeschaltet ist, läuft der linke, große Lüfter vor dem Kondensator. Schalte ich im Leerlauf den Motor aus, läuft ganz deutlich vernehmbar dieser Lüfter aus - und durchläuft das ganze Freqenzband durch bis "nach unten". (So ähnlich wie ne Luftschutzsirene) .Dabei gab es kurz vor dem Stillstand eine tiefe Resonanz, die ich zufällig im Schalthebel spürte. Ist die KA nicht eingeschaltet, hört man nichts und läuft nicht nach, weil der Lüfter nicht mitläuft.

Damit ist die Sache klar für mich - kein Turbolader, sondern ganz simpel der große Lüfter ist es - und das bruzzeln und gluckern in den Leitungen habe ich auch. Das Klacken habe ich nicht vernommen - aber bei der Climatronic sind ja verschiedene elektromotorische Klappen vorhanden - die evtl. in Grundstellung zu fahren.

Das wars von mir... schöne Grüsse in die (hier) laue Sommernacht ;)

touran-holgi
24.08.2003, 15:47
Hallo zusammen!

Da habe ich ja den passenden Thread für ein anderes Geräusch der Klimatronic (Touran 2.0 TDI) gefunden, vielleicht könnt ihr mir sagen, ob es normal ist:

-Wagen aus
-Zündung (nicht Motor!) an
-Klimatronic auf "off"
-> Effekt: Leises, rythmisches "Klackern", dass nach näherer Untersuchung aus dem rechten Luftauslass (der, den man verschliessen kann) auf der Beifahrerseite kommt. Das Klackern hört auch nicht irgendwann auf, erst wenn man die Klima in Betrieb nimmt (z.B. Lüftermotor auf unterste Stufe), dann kann man hören, wie die Klappen öffnen.
Im normalen Betrieb geht das Geräusch natürlich vollkommen unter, und bisher ist keine Fehlfunktion der Klimatronic. Fehlerspeicher auslesen ist leider im Moment nicht drin, siehe

http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?s=&threadid=5091

Irgendwelche Tipps, ist das evtl. normal?

Gruss,

Holgi

Wieseldiesel
24.08.2003, 21:27
Hallo Leute,
es ist schon bemerkenswert, wie wenig Ahnung man(n) doch hat, wenn man Euch so "zuliest". :confused:

Leider ist das Geräusch bei mir nicht mehr aufgetreten, sondern immer nur bei meiner Frau. :rolleyes:

Werde mal sehen, ob ich noch etwas in Erfahrung bringen kann.
Der Lüftermotor ist es jedoch definitiv nicht!

Gruß
Frank :p