PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kroatienerfahrung


PD130
30.08.2003, 14:41
Hallo,
nach der Rückkehr aus dem Urlaub hier einige Erfahrungen/Ratschläge:
Urlaubsziel: Zadar/Norddalmatien
Abfahrt: Mittwochs bis Villach/Kärnten
dort 4 Tage Aufenthalt, bis dahin
- relativ wenig Verkehr
- nur 15 min Wartezeit vor Tauerntunnel
- keine Wartezeit vor anderen Tunneln
- Diesel = 0,71€, Super 0,89€
- Samstags im Radio Berichte über 15km Stau vor den Tunneln (=3-4Std. Wartezeit)
Sonntags Weiterfahrt nach Zadar
- 15 min Wartezeit vor Karawankentunnel
- Küstenstraße nur vereinzelt Wohnwagen/-mobile, die das mögliche Tempo reduzieren
- von Rijeka bis Zadar = 230km= 4,5 h Fahrzeit
- Diesel in Kroatien ca. 0,75€
Im Hotel erfuhren wir dann, das einige durchs Landesinnere über Karlovac gefahren sind, wäre wohl gut zu fahren außer Stauungen im Bereich Nationalpark Plitvicer Seen.
Vollkommen abzuraten ist von An-/Abreise am Samstag, alle Straßen verstoft, hier ein paar Beispiele: Villach-Zadar=450km=12 Std.; Dortmund-Zadar=1350km=26 Std. Fahrzeit.
Rückreise Sonntags morgens um 03:00 angetreten, Fahrzeit bis Rijeka um 1 Std. auf 3,5 h reduziert, auch ansonsten Sonntags angenehmes Fahren, praktisch ohne Staus oder Wartezeiten.
Zu empfehlen ist auf jeden Fall eine Übernachtung auf Hin/Rückreise einzuplanen, schont Nerven, Mitfahrer und die Beziehung.

Weitere Fragen oder Anregungen - nur zu !!

FloriV5
30.08.2003, 15:29
Tauerntunnel und Karawankentunnel lassen sich prima umfahren. :D
dass macht sowieso mehr spaß, ob mit 2 oder 4 Rädern :)

Hans
30.08.2003, 15:45
Original geschrieben von PD130
Hallo,
nach der Rückkehr aus dem Urlaub hier einige Erfahrungen/Ratschläge:
Urlaubsziel: Zadar/Norddalmatien
Abfahrt: Mittwochs bis Villach/Kärnten
dort 4 Tage Aufenthalt, bis dahin
- relativ wenig Verkehr
- nur 15 min Wartezeit vor Tauerntunnel
- keine Wartezeit vor anderen Tunneln
- Diesel = 0,71€, Super 0,89€
- Samstags im Radio Berichte über 15km Stau vor den Tunneln (=3-4Std. Wartezeit)
Sonntags Weiterfahrt nach Zadar
- 15 min Wartezeit vor Karawankentunnel
- Küstenstraße nur vereinzelt Wohnwagen/-mobile, die das mögliche Tempo reduzieren
- von Rijeka bis Zadar = 230km= 4,5 h Fahrzeit
- Diesel in Kroatien ca. 0,75€
Im Hotel erfuhren wir dann, das einige durchs Landesinnere über Karlovac gefahren sind, wäre wohl gut zu fahren außer Stauungen im Bereich Nationalpark Plitvicer Seen.
Vollkommen abzuraten ist von An-/Abreise am Samstag, alle Straßen verstoft, hier ein paar Beispiele: Villach-Zadar=450km=12 Std.; Dortmund-Zadar=1350km=26 Std. Fahrzeit.
Rückreise Sonntags morgens um 03:00 angetreten, Fahrzeit bis Rijeka um 1 Std. auf 3,5 h reduziert, auch ansonsten Sonntags angenehmes Fahren, praktisch ohne Staus oder Wartezeiten.
Zu empfehlen ist auf jeden Fall eine Übernachtung auf Hin/Rückreise einzuplanen, schont Nerven, Mitfahrer und die Beziehung.

Weitere Fragen oder Anregungen - nur zu !!

Hallo,

wir waren heuer in der Zeit von 09.08. - 20.08. in Vodice. D. h. 800 km (gleiche Strecke, nur noch etwas weiter runter) - jeweils 12 Studen Fahrzeit. Wir sind am 09.08. um 19.30 Uhr losgefahren, heim am Mittwoch, 20.08. um 12.00 Uhr.
Fazit - nie wieder!!! Kroatien kann man wohl erst empfehlen, wenn die bereits begonnene Autobahn fertig ist.

Ansonsten der Eindruck von Kroatien:
Land, Meer und Leute voll in Ordnung. Nur leider total überlaufen (Fährt eigentlich noch irgendwer nach Italien?).

Gruß Hans

FloriV5
30.08.2003, 16:06
naja - also wir waren letzes jahr ende september.
idealer kann man wohls kaum treffen.
keine touristen, nur wenige biker - super wetter.

Die Anfahrt bis nach Dubrovnik erledigten wir an einem Tag.
Um 05.30 in München gestartet um etwa 19.30 in Dubrovnik angekommen.

Ich kanns nur empfehlen. Supernette Leute, tolles Meer, angenehmes Klima - im Hinterland reale Preise :)

PD130
30.08.2003, 17:18
Stimme euch beiden zu.
Viele im Hotel waren letztes Jahr noch in Italien, sind jedoch wegen Preisen/Sauberkeit zum letzten Mal dort gewesen!

@Hans:
Alternativ bietet sich noch die Fährverbindung Rijeka-Zadar oder Rijeka-Dubrovnik an, um Nerven in der Hauptreisezeit zu sparen.

Ansonsten ist die beste Reisezeit sicherlich außerhalb der Ferien, aber was will man bei Kindern machen !

PD130
30.08.2003, 17:19
Stimme euch beiden zu.
Viele im Hotel waren letztes Jahr noch in Italien, sind jedoch wegen Preisen/Sauberkeit zum letzten Mal dort gewesen!

@Hans:
Alternativ bietet sich noch die Fährverbindung Rijeka-Zadar oder Rijeka-Dubrovnik an, um Nerven in der Hauptreisezeit zu sparen.

Ansonsten ist die beste Reisezeit sicherlich außerhalb der Ferien, aber was will man bei Kindern machen !

Ach ja, der Norden ist mit italienischen Touristen ziemlich überlaufen, warum die bloß alle rüberfahren obwohl sie doch das halbe Mittelmeer für sich haben ????

PaVaTip
30.08.2003, 17:27
Ich werde wahrscheinlich in 14 Tagen (Samstags, 22.00 Uhr ab Lipperland) das erste Mal mit dem Auto nach Rab fahren (nach mind. 10 Busfahrten).
Seid Ihr durch Rijeka und die Bucht mit der Raffinerie gefahren oder über die Autobahn und dann Richtung Crikvenica?
Muß ich in SLO (keine Autobahn, fahre über Udine) und HR Maut bezahlen (wieviel?)?
Wie gesagt, bisher hat sich der Chauffeur um sowas gekömmert ;) .

FloriV5
30.08.2003, 18:09
die Maut ist wirklich nicht arg. Genaue Preise habe ich leider nicht mehr im Kopf. Wir sind letzes Mal mit dem Motorrad über Rijeka und die Rijekaner Bucht (mit der Raffinerie) gefahren.

Dann auf Krk die erste Zwischenstation gemacht. Prima :)
Die Küstenstraße runter nach Dubrovnik wohl eine der schönsten, die der Biker erleben kann :)

PD130
30.08.2003, 18:26
Hallo,

warum den Umweg über Italien (kostet es da kein Maut ?).
Ich fahr schon immer über Slowenien, bis auf 2 kleine Stücke alles sehr gut ausgebaute Autobahn und mit Gebühren von 1,50 € und 2,20 € (PKW ohne Anhänger!) auch preiswert.
Ich fahr dann immer über Grenzübergang Rupa ( in Slowenien erste Abfahrt, an der Rijeka ausgeschildert ist), dann kurz vor Matulji auf die Autobahn Richtung Rijeka, an der ersten Raststätte noch mal bei ÖMV (bessere Qualität als die einheimischen Ina Tankstellen) volltanken, die erst Ausfahrt wieder runter, rechts rum Richtung Rijeka Zentrum, dort guter Auschilderung Richtung Split folgen und man ist in gut 10-15 min durch die Stadt. Da du abends zu Hause los fährst wirst du ja nachts/früher Sonntag morgen da sein, dann ist i.d.R. auch sehr wenig Verkehr!
Dann weiter durch die Bucht, auf der Sonntags auch nicht viel los sein dürfte.
Bin noch nie über die Autobahn weiter gefahren, weiß daher auch nicht, ob sie weiter hinten gebührenpflichtig ist, auf dem vorderen Stück jedoch nicht !

PaVaTip
30.08.2003, 19:10
Italien, weil ich die Strecke kenne (wie gesagt, Busreisender...) und ich bis Triest (Grenze) Autobahn habe und danach ca. 30-40 min (mit dem Bus...) Landstr. SLO, Grenzübergang bei Rupa. Wie die Strecke durch den Karawankentunnel aussieht, werde ich dann wohl in 14 Tagen sehen ;) .
Vielen Dank!

Hans
01.09.2003, 09:53
Original geschrieben von PaVaTip
Ich werde wahrscheinlich in 14 Tagen (Samstags, 22.00 Uhr ab Lipperland) das erste Mal mit dem Auto nach Rab fahren (nach mind. 10 Busfahrten).
Seid Ihr durch Rijeka und die Bucht mit der Raffinerie gefahren oder über die Autobahn und dann Richtung Crikvenica?
Muß ich in SLO (keine Autobahn, fahre über Udine) und HR Maut bezahlen (wieviel?)?
Wie gesagt, bisher hat sich der Chauffeur um sowas gekömmert ;) .

Also Maut war wie folgt:
Österreich allgemein je nachdem wie lange man die Vignette nimmt, bei uns 10 Tage, 7,50 Euro.
Tauerntunnel 9,50 Euro,
Karawankentunnel 6,50 Euro,
Slowenien 2x 3,00 Euro,
Kroatien,
Autobahn bei Zadar 1,50 Euro.

Wir sind über Ljubljana (wenn man das so schreibt), Novo Mesto, Karlovac, Zadar gefahren.

Gruß Hans