PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die ersten 1000km mit neuem Golf TDI


joegolf
02.11.2002, 13:36
So, nachdem mein neuer Golf jetzt über 1000km drauf hat, hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht:

Zuerst mal zur Ausstattung:

Golf "Special" TDI 96kW
indigoblau-perleffekt
Klimatronik
Xenonlicht
Radio"Beta"
Sportfahrwerk
extra Steckdose
keine Modellbezeichnung

Hier habe ich mich aufs Wichtigste beschränkt. Auf einige Ausstattungen (Lendenstütze -> zu niedrig, Schiebedach -> Kopffreiheit (2m...)) habe ich bewusst verzichtet.
Die Klimatronik ist genial: Einmal einstellen, passt! Sonderwünsche sind mit Tastendruck eingestellt. Die kann ich nur jedem empfehlen. Witzig: Bei der Übergabe hat mich der "Freundliche" noch auf die "Geheim"-Funktionen der Klimatronik aufmerksam gemacht und über die Klimacodes fachgesimpelt.
Xenonlicht: SEHR empfehlenswert. Die Ausleuchtung ist sehr gleichmäßig und vor allem sehr breit. Der rechte Fahrbahnrand wird sehr breit und auch sehr weit ausgeleuchtet. Fahrten im Regen und bei Dunkelheit sind ganz entspannt möglich. Auch bei Gegenverkehr auf engen Landstraßen. Im direkten Vergleich mit den H7 im Golf fide ich die Ausleuchtung im Nahbereich (bis 4m) zwar dunkler, dafür ist sie darüber hinaus und in in der Breite deutlich besser. Einen Vergleich mit den H4 im vorherigen Golf2 mache ich mal nicht. Da würde man eine MAG-Lite mit einem Feuerzeug vergleichen :D
Radio Beta: Keine Hifi-Wunderwerk, passt aber optisch gut rein und auch während der Fahrt leicht zu bedienen. Ich werde wohl doch einen CD-Wechsler statt einem MP3-Radio nachrüsten.
Sportfahrwerk: Anfänglich habe ich es etwas bereut, weil es mir etwas hart und schlecht abgestimmt erschien. Nachdem ich aber mal an der Tanke den Reifendruck von werksseitigen 2,5bar :eek: auf angepasstere 2,1bar reduziert hatte, ist zum einen der Komfort deutlich gestiegen, zum anderen wankt das Fahrzeug trotzdem nicht in jeder Kurve, die Lenkung geht ziemlich direkt und das Gefühl für die Straße ist fast perfekt. Außerdem sieht es nicht mehr ganz so "Country"-mäßig aus.17Zöller würde ich mit dem Fahrwerk allerdings nicht mehr fahren wollen, 16er könnten optimal sein, muss ich mal probefahren. Ist aber alles Geschmackssache.
indigoblau: Herrliche Farbe: Bei der Übergabe schien die Sonne und der bläulich-lila Effekt kommt genial rüber. Der silberne Golf daneben fiel dagegen schon etwas ab. Ist aber sicher Geschmackssache. Dafür sieht die dunkle Farbe beim jetztigen Wetter aus wie die Sau. Eine Schönwetter- und Sommerfarbe halt. Dann aber richtig :D:D:D:D 18"-Chromfelgen müssten optisch super aussehen (und für Bandscheibenschäden sorgen)
Der Motor: Genial das Teil. Voll ausgelastet habe ich ihn zwar noch nicht, aber das Verhalten hat mich schon jetzt beeindruckt. Gibt man wenig Gas, zieht er sehr gleichmäßig aus dem Drehzahlkeller hoch, den Bums spürt man erst wenn man kräftiger beschleunigt. Insofern kann ich nicht bestätigen, das unter 1800Upm nichts geht. Beim Mitschwimmen im Verkehr ist schon ab 1200/min genügend Kraft da, wobei der Motor hier natürlich nicht zu viel ziehen sollte, da das nicht so gesund wäre. Testweise bin ich selbst ohne Gas locker im zweiten Gang durch die Gegend gefahren. Eine Anfahrschwäche konnte ich nicht feststellen, obwohl er mir dreimal abgesoffen ist. Das lag allerdings eher am Umgewöhnen von der Golf2-Männerkupplung. Bei kräftigerem Gasgeben wird der "Bums" zwar deutlich spürbar :D, aber suchterzeugend. Der Motorlauf wird zwar bei höheren Belastungen etwas rau, für meinen Geschmack allerdings nicht unangenehm. Super finde ich auch die Lautstärke: Gerade so, das ich höre, wie sich der Motor verhält und ich nach Gehör schalten kann. Bei höheren Geschwindigkeiten ist er überraschend leise.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen lässt sich der Motor bei normaler Fahrweise auch in der Stadt sehr harmonisch bewegen.
Der Verbrauch lag im Mittel bei 5,7/100km. Super finde ich auch, wie leicht und lange das Auto ausrollt. Zwei Mitfahrer haben mich schon gefragt, ob ich immer die Kupplung trete wenn ich bergab oder auf Ampeln zufahre. ;)
Die 6-Gang-Schaltung ist sehr leicht zu schalten, ein Hakeln habe ich bis jetzt noch nicht bemerkt. Lediglich der 3-Gang vibriert in der Endstellung etwas stärker. Das muss ich noch genauer beobachten. Außerdem vibriert der Schalthebel , wenn man in die linke oder rechte Schaltgasse will. Hier scheinen sich die Schwingungen vom Motor/Getriebe über die Seilzüge auf den Hebel zu übertragen. Ist aber nicht störend.
Ansonsten passt alles. Offensichtliche Mängel konnte ich bis jetzt noch nicht feststellen. Der Lack war einwandrei, auch nach einer genaueren Inspektion beim ersten Einwachsen. Sonstige Verarbeitungsmängel konnte ich auch nicht feststellen, wobei ich sicher nicht die letzte Schraube umgedreht habe. An den Sonnenblenden und an der B-Säule waren zwar leichte Schmutzspuren zu erkennen, mit einem feuchten Tuch waren die aber schnell weg. Knarren und Knarzen konnte ich bisher auch noch nicht hören. Das Auto wurde übrigens laut Fahrgestellnummer in Wolfsburg gebaut.
Das berüchtigte Kunststofflenkrad finde ich gar nicht so schlimm. Es sieht m.E. jedenfalls besser aus als ein mit der Zeit ausgebleichtes und abgegriffenes Lederlenkrad und ist pflegeleichter.
Ein bisschen im Zweifel bin ich noch mit der Stoffqualität der Sitze. Probleme gibt's zwar noch keine, allerdings erscheint mir der Stoff ein wenig dünn und nicht besonders strapazierfähig. Andererseits gibt's für den Ersatzfall bei Ebay günstige Innenausstattungen, sogar aus Leder, also mal abwarten.
Ganz allgemein kam ich mit dem Auto sehr schnell zurecht. Die Schalter sind dort, wo sie sitzen sollen. Funktionen laufen logisch ab (auch so harmlose wie das Innenlicht,...). Alles ist sehr übersichtlich und macht einen hochwertigen Eindruck, gerade Mitfahrer, die gerne "nur ein Golf" sagen, sind oft positiv überrascht.
Negativ fiel mir auf:
- das Heck verschmutzt ziemlich schnell, der Heckscheibenwischer ist unabdingbar! Öffnet man die Heckklappe, kann man in ein ziemlich schmutziges Loch fassen...
- Die Felgen (Avus2) sind schwer zu reinigen, als Winterfelgen also nicht so toll.
- Die Rückbank bietet nicht so viel Platz. Hier bin ich auf die Lösung im GolfV gespannt, wo die Rückbank verschiebbar sein soll (wie bei Wettbewerbern)

An ein paar Punkte und Umbauten muss ich allerdings im Frühjahr noch Hand anlegen. Bis dahin kann ich dann Teile besorgen und Pläne schmieden :D

Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Bezüglich der Langzeitqualität habe ich zumindest für vier Jahre Garantiereserve. Trotzdem bin ich gerade hier mal gespannt... :cool:

2.5er TDI
02.11.2002, 15:52
Bin gespannt, wie Du nach den ersten 5000km zufrieden bist.
Des weiteren würde mich dann auch interessieren, wie sich Dein Verbrauch eingependelt hat.

BlackMagic
02.11.2002, 16:57
Na, das hört sich doch recht positiv an. Freut mich, dass es auch noch solche Leute gibt, die mit ihrem Golf zufrieden sind, so wie ich auch.
Beim Motor mische ich mich jetzt mal nicht ein:D , ansonsten kann ich deine Erfahrungen bezüglich der Karosserie des Golf IV nur bestätigen.
Allerdings nicht das mit den Sitzen. Mein Golf läuft jetzt auch schon wieder über ein Jahr und die Sitzpolster sehen wie neu aus. :confused:

Dankeschön für deinen informativen und umfangreichen Erfahrungsbericht ;)

Tomir32
02.11.2002, 17:35
Weiterhin viel Spaß noch mit deinem neuen Wolf!!! :D

Der Neue
04.11.2002, 12:34
Von mir auch noch: Viel Spaß mit dem Golfi!
Mögest Du von allen Mängeln der rachsüchtigen VW Götter verschont bleiben!!

joegolf
05.11.2002, 08:00
Heute morgen hat der Beifahrersitz ein bisschen geknackt. Nicht störend zwar, aber ich bleib mal dran....

Tomir32
05.11.2002, 09:52
Heisst wohl das du das Sitzgestell tauschen lassen musst!!! :p

joegolf
05.11.2002, 11:37
Man soll den Tag halt nicht vor dem Abend loben... :(

Tomir32
05.11.2002, 12:03
Ist wohl eine Kinderkrankheit die VW nicht mehr in den Griff bekommt!!! ;)

joegolf
05.11.2002, 16:00
Auf der Heimfahrt war jetzt alles wieder ruhig....:p
Vielleicht war's ein Bändel von der Jacke :confused:

Walter4
10.11.2002, 15:37
Ist wohl eine Konzernkrankheit: Mein A3 -KmStand 202 TKm- hat seit Km 20 T geknackt und geknarzt. Nachdem ich das seither ignoriert hatte, hat er das Knacken und Knarzen bei 80 TKm wieder aufgegeben. Jetzt knarzt er nur manchmal -in Kurven.
(..einfach ignorieren).
MfG Walter