PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strafzettel aus Italien??


scubafat
17.09.2003, 12:07
Nun mal eine Frage an die Rechtsexperten!
Ich war vor zwei Monaten in Südtirol und habe dort einen Strafzettel bekommen, weil ich keine Parkuhr im Auto hatte. Habe ich einfach vergessen.
Zahlen hätte ich auf dem Parkplatz nichts müssen.
Erst habe ich dem Strafzettel keine Beachtung weiter gegeben.
Nun habe ich per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung aus Südtirol bekommen. Ich soll das Geld, knapp 34 € innerhalb von 60 Tagen auf ein angegebenes Konto überweisen.
Was kann mir passieren wenn ich nicht zahle??
Mit Tickets aus Österreich, da weiß ich ja das die bezahlt werden müssen da die ein Abkommen mit Deutschland haben.
Nun ist mir halt nicht bekannt, wie es mit einem Ticket aus Italien ist.

golf4
17.09.2003, 12:16
Italien und Südtirol , das ist in diesem Fall ein Unterschied.
Solange die Deutsch reden und schreiben kooperieren die mit Deutschland.
Ich würde lieber gleich bezahlen, sonst wird es nochmal teurer.

Hans
17.09.2003, 12:16
Für den Fall, dass Du beim ADAC bist, kannst dort ja mal die Rechtsabteilung fragen.

Vor 6 Jahren habe ich auch einen Strafzettel für Falschparken bekommen. Den wollte ich aber nicht zahlen. Der ADAC hat dann gemeint, dass zwar direkt nichts passiert, aber das Kennzeichen an die Grenzkontrollen weitergegeben wird. Dann könnte man bei einer etwaigen späteren Aus-/Einreise Probleme bekommen.

Ob das heute noch so ist? Ich tippe eher drauf, dass es ein Abkommen gibt - woher hätten die Italiener sonst die Halterangaben....

Gruß Hans

scubafat
17.09.2003, 12:23
ich denke mal nicht das von jedem falschparker die nummernschilder registriert sind.
außerdem habe ich den wagen nicht mehr auf meinen namen angemeldet, sondern aus versicherungsgründen auf meine freundin umgemeldet.

Hans
17.09.2003, 12:26
Woher haben die dann Deine Adresse bzw. die Deiner Freudin?

Das mit den Kennzeichen war mal so - kam viell. nicht so deutlich rüber.

Gruß Hans

scubafat
17.09.2003, 12:28
ich habe das auto erst vor einenr woche umgemeldet. davor lief es selbstverständlich auf meinen namen.

Hans
17.09.2003, 12:30
na dann passt es ja.
Soll ich für Dich beim ADAC (Rechtsauskunft) mal fragen, ob die das weiterverfolgen werden / können?

Gruß Hans

scubafat
17.09.2003, 12:41
wenn das für dich möglich wäre? ich bin nicht im ADAC.
aber erst mal danke im voraus :-)

Alois
17.09.2003, 12:54
Grundsätzlich: Keine Sorge
Allerdings: Bußgeldbescheide oder Urteile, denen eine Ordnungswidrigkeit im Ausland zu Grunde gelegen hat, können nur im Tatortland vollstreckt werden. Die große Ausnahme: Österreich.

Für alle anderen Länder gilt zur Zeit noch: Knöllchen für das Rasen in Rom oder das Falschparken in Paris werden zwar von deutschen Behörden zugestellt, aber nicht vollstreckt. In den meisten Ländern werden Urlauber daher direkt vor Ort zur Kasse gebeten.

Ausnahme: Österreich
Wer in der Alpenrepublik einen Strafzettel kassiert, für den bleibt nur der Rechtsweg, um sich gegen die Zahlung zu wehren. Zwischen Österreich und Deutschland gibt es seit mehr als zehn Jahren ein Abkommen über die gegenseitige Vollstreckungshilfe. Wer mit dem Knöllchen aus Wien nicht einverstanden ist, sollte bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlegen.




Weitere Informationen
ADAC
Verkehrsverstöße im Ausland

Hans
17.09.2003, 12:58
mal sehen:

http://www.adac.de/Recht_und_Rat/Verkehrssuenden/Verkehrsverstoesse_im_Ausland/default.asp?ComponentID=3084&SourcePageID=10257%231

Dann auf Verkehrsverstöße im Ausland ---> Italien ---> Strafverfolgung ---> Nr. 8 ff.

Gruß Hans

PS: Siehe auch das posting von Alois!

scubafat
17.09.2003, 13:03
danke für den link!!!

Hans
17.09.2003, 13:04
Original geschrieben von scubafat
danke für den link!!!

Bitteschön, kein Problem.

Gruß Hans

silverbeetle.de
17.09.2003, 15:33
Original geschrieben von scubafat
... weil ich keine Parkuhr im Auto hatte. ...

Parkuhr :confused:

Das waren doch die Dinger, in die man Groschen reinwerfen musste, um dort parken zu dürfen bevor es die Parkscheinautomaten gab :confused:

Und die muss man jetzt in Südtirol beim Parken ins Auto legen :confused:

Mal schauen, ob ich so'n Ding vor meinem nächsten Südtirol-Urlaub noch irgendwo ausgeliehen bekomme. :D :D :D

scubafat
17.09.2003, 15:47
ich meinte aber die!!:D

http://www.vvg.or.at/galerie/erfind/parkuhr.jpg

blaueElise
18.09.2003, 12:00
Original geschrieben von scubafat
ich denke mal nicht das von jedem falschparker die nummernschilder registriert sind.
außerdem habe ich den wagen nicht mehr auf meinen namen angemeldet, sondern aus versicherungsgründen auf meine freundin umgemeldet.
Und was sagt Deine Frau dazu????:confused:

scubafat
19.09.2003, 06:46
sie hat gesagt: "schönes auto"

Speedy Gonzales
19.09.2003, 12:11
Original geschrieben von scubafat
Nun mal eine Frage an die Rechtsexperten!
Ich war vor zwei Monaten in Südtirol und habe dort einen Strafzettel bekommen, weil ich keine Parkuhr im Auto hatte. Habe ich einfach vergessen.
Zahlen hätte ich auf dem Parkplatz nichts müssen.
Erst habe ich dem Strafzettel keine Beachtung weiter gegeben.
Nun habe ich per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung aus Südtirol bekommen. Ich soll das Geld, knapp 34 € innerhalb von 60 Tagen auf ein angegebenes Konto überweisen.
Was kann mir passieren wenn ich nicht zahle??
Mit Tickets aus Österreich, da weiß ich ja das die bezahlt werden müssen da die ein Abkommen mit Deutschland haben.
Nun ist mir halt nicht bekannt, wie es mit einem Ticket aus Italien ist.

Mit Parkuhr im Auto, hättest Du mehr Ärger bekommen, denn die Dinger abzumontieren ist nicht erwünscht.......

:D :D :D


Gruß
Boris

scubafat
19.09.2003, 13:13
mein bordwerkzeug war nicht ausreichend dazu!

tralala
03.10.2003, 13:36
zahle und fertig....

scubafat
03.10.2003, 13:41
nein, ich zahle nicht!!

tralala
03.10.2003, 14:40
brav so, erst die gesetze missachten, und dann nicht zahlen wollen.

wenn du nächstemal nach italien fährst, hoffe ich du hast ein schlechtes gewissen....

hoffentlich macht dein beispiel nicht schule....

und lass uns in zukunft mit deinen fragen zur gesetzesuntreue in frieden

scubafat
03.10.2003, 14:48
nur weil ich keine parkuhr ins auto gelegt habe bin ich ein gesetzesbrecher! kleinhirn!

tralala
03.10.2003, 14:54
hättest du sonst ein ticket bekommen ?


nimms wie ein mann, und zahle, die kohle wirst du sicher verschmerzen können, und nächste passt du halt besser auf.

und bitte lasse unnötige bemerkungen über die größe meines gehirns, denn nicht die größe entscheidet, sondern ob mann damit umgehen kann

Jack
03.10.2003, 18:30
Ich würde den Itakern auch keine Kohle rüberschieben wegen eines Strafzettel. ;)
Also schmeiss das Teil weg oder rahm es ein und hängs dir an die Wand als Urlaubserinnerung. :D


Bye

scubafat
03.10.2003, 18:51
hängt schon an der pinwand! :D :D :D

GolfTDI4motion
03.10.2003, 22:39
Ausnahme: Österreich
Wer in der Alpenrepublik einen Strafzettel kassiert, für den bleibt nur der Rechtsweg, um sich gegen die Zahlung zu wehren. Zwischen Österreich und Deutschland gibt es seit mehr als zehn Jahren ein Abkommen über die gegenseitige Vollstreckungshilfe. Wer mit dem Knöllchen aus Wien nicht einverstanden ist, sollte bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlegen


Hi,

wir haben mal vor Jahren einen Strafzettel aus Österreich bekommen, wegen angeblichen Parkens ohne Parkschein.
Auf dem Schrieben wurden einem zwei Alternativen angeboten:

1. Verwarnung sofort bezahlen
2. Ersatzweise 1 Tag Haft

Bei Option 2 hätte die Republik aber noch ordentlich drauflegen müssen: Freie Kost und Logis auf österreichische Staatsksoten.

Gruß

berthold
25.05.2010, 11:02
Wir müssen 360 Euro (Strafzettel in drei Straßen) dafür zahlen, dass wir uns 10 Minuten den schiefen Turm in Pisa angesehen haben. Wir werden auch zahlen, da wir Verwandtschaft in Italien haben. Ansonsten würden wir es nicht tun.

Das Ganze ist reine Abzocke und mir gehen hier im Forum Kommentare von Leuten auf den Senkel, die meinen, sie wären die einzig wahren Verteidiger des Rechts, wenn sie schreiben: "Ihr müsst zahlen! Ihr seid ja schließlich auch da rein gefahren!" Diese Leute frage ich: Wenn Euch jemand im Porzellanladen ein Bein stellt und Ihr im Fallen die teuren Auslagen mitreißt, sagt Ihr dann auch im Nachhinein: "Ich muss das zahlen, ich bin ja schließlich auch hingefallen!" ?

Ich habe bei Googles StreetView ein Hinweisschild gefunden, das auf eine solche Zone hinweist. Es steht im Außenbereich eines Kreisels, noch hinter dem Bürgersteig auf der Wiese. Der Kreisel besitzt übrigens auch keine Straßenbeleuchtung - wir waren abends da. Auf dem Schild wird mit einem Pfeil nach rechts angezeigt, dass eine solche Zone in 125m beginnt. (Piazza Giuseppe Toniolo)

Man hat sich also nicht gerade Mühe gegeben, das Ganze richtig zu kennzeichnen. Somit fällt für mich das auch schon gehörte Argument weg, dass die Zonen ja geschaffen wurden, um die Anwohner und die Straßen zu schonen. Die Touristen fahren ja schließlich weiterhin in die Straßen hinein - aber mit Sicherheit nicht mutwillig, sondern weil sie die Schilder nicht bemerken.

Ich bleibe dabei: Das Ganze ist Abzocke, um den Städten die Stadtsäckel zu füllen! Und ab Oktober 2010 wird das Geld dann auch bei uns eingetrieben - super. Dann kann man also irgendwo in einem abgelegenen Bergdorf in Europa eine solche Zone errichten und mit einem willkürlichen Bußgeld von 1000 Euro belegen. Und das Hinweisschild für diese Zone versteckt man hinter einem großen Baum.

Florian_MA
25.05.2010, 17:27
Wir werden auch zahlen, da wir Verwandtschaft in Italien haben. Ansonsten würden wir es nicht tun.

Die Begründung verstehe ich nicht. Ich würde nicht zahlen solange italienische Bußgelder noch nicht in Deutschland eingetrieben werden können.

Gruß, Florian_MA

BlaSh
25.05.2010, 19:30
Ich nehme an er fährt dementsprechend öfter nach Italien. Und dann kanns häßlich werden, wenn man erwischt wird.

Coupe
25.05.2010, 21:31
Ich nehme an er fährt dementsprechend öfter nach Italien. Und dann kanns häßlich werden, wenn man erwischt wird.

Ein neues Wunschkennzeichen für die nächste Fahrt nach Italien kostet aber weniger wie 360 Euros... ;)

A4 Avant V6 TDI
26.05.2010, 05:54
Ein neues Wunschkennzeichen für die nächste Fahrt nach Italien kostet aber weniger wie 360 Euros... ;)

OK, ein neues Wunschkennzeichen ist günstiger.
Aber dieses bekommt man auch nicht so einfach. So muss man das Auto eine gewisse Zeit abgemeldet haben, um dann ein neues Kennzeichen bekommen zu können.

Früher war nicht mal das möglich, da das Kennzeichen beim Auto verblieb. Es sei denn, das alte Kennzeichen wurde gestohlen.

ralfs
26.05.2010, 08:16
Das mit den Strafzetteln fürs Parken an beliebten Touristenorten und schlecht gekennzeichnete Verbotsschilder ist scheinbar Masche in Italien. Ist einem Bekannten in der Nähe von Venedig und 2 Jahre zuvor am Gardasee auch passiert, da war ich sogar dabei und wir haben beide kein Schild gesehen. Komischerweise hatten nur ausländische Autos eine Ticket bekommen.

Coupe
26.05.2010, 21:12
Aber dieses bekommt man auch nicht so einfach. So muss man das Auto eine gewisse Zeit abgemeldet haben, um dann ein neues Kennzeichen bekommen zu können.

Es sei denn, das alte Kennzeichen wurde gestohlen.

Und gerade weil der Kennzeichendiebstahl so stark zugenommen hat (besonders bei Gebrauchtwagen) ;) geht das seit einigen Jahren völlig problemlos - wenn ich also zuviel Tagesfreizeit habe, kann ich wöchentlich das Kennzeichen wechseln. Ist kein Problem mehr, kostet halt die normale Anmeldegebühr plus ggfs. Wunschkennzeichen und neue Schilder.

A4 Avant V6 TDI
27.05.2010, 12:53
Und gerade weil der Kennzeichendiebstahl so stark zugenommen hat (besonders bei Gebrauchtwagen) ;) geht das seit einigen Jahren völlig problemlos - wenn ich also zuviel Tagesfreizeit habe, kann ich wöchentlich das Kennzeichen wechseln. Ist kein Problem mehr, kostet halt die normale Anmeldegebühr plus ggfs. Wunschkennzeichen und neue Schilder.

Das ist natürlich eine Möglichkeit.
Aber legal ist das eigentlich nicht :rolleyes:.

Meinem Vater ist mal vor 10-15 Jahren das vordere Kennzeichen, dem Nachbarn das hintere Kennzeichen geklaut worden.
Es ist ja nicht nur der Gang zur Zulassungsstelle, sondern auch zur Polizei (Diebstahlsanzeige).

Sollte das jemals rauskommen, dass das Kennzeichen selbst "gestohlen" bzw. abmontiert wurde, ist man evtl. der Blöde.

Coupe
27.05.2010, 21:41
Richtig, und weil das den Strassenverkehrsämtern auch auf den Zeiger ging hat man eben die Regelung fallen gelassen, dass ein Auto das Kennzeichen behalten muss, solange es im selben Zulassungsbezirk angemeldet bleibt.

Wäre also völlig legal und unproblematisch, wenn berthold zum STVA schlappt und ein neues Kennzeichen haben will.

Cisco
28.05.2010, 12:55
Das mit den Strafzetteln fürs Parken an beliebten Touristenorten und schlecht gekennzeichnete Verbotsschilder ist scheinbar Masche in Italien. Ist einem Bekannten in der Nähe von Venedig und 2 Jahre zuvor am Gardasee auch passiert, da war ich sogar dabei und wir haben beide kein Schild gesehen. Komischerweise hatten nur ausländische Autos eine Ticket bekommen.

Erwartet von diesem Land/solchen Ländern irgendjemand was andres ? ;)

Cisco