PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standheizung: Eberspächer oder Webasto?


Andreas TDI96kw
28.09.2003, 21:46
Ich beginne langsam ernsthaft drüber nachzudenken mir eine Standheizung einbauen zu lassen...den letzten Winter bin ich ja fast im Auto festgefroren und auch der Motor lief nach dem kaltstart bei Minusgraden dermaßen rau, dass es einem schon fast wehtat.

Ich wär sehr an Erfahrungen interessiert. So wie ich das sehe gibt es wohl nur zwei Hersteller. Welcher ist den in Hinblick auf Qualität und Preis-Leistungsverhältnis mehr zu empfehlen.
Wenn, dann möchte ich mir auch gleich eine mit Fernbedienung einbauen. Und da scheint Eberspächer eine etwas modernere variante anzubieten mit einer Fernbedienung, die im Gegensatz zu Webasto 1000 und nicht nur 600m reicht und außerdem die komplette Bedieneinheit sogar mit Temperaturanzeigeintegriert hat, so dass wohl im Innenraum nichts mehr irgendwo angeschraubt werden muss. das ganze ist dann mit 998 Euro (ich denke mal für den Golf kommt die Kompaktklassen-SH in Betracht) auch preislich noch im Rahmen, oder was meint ihr? Auf der Webasto-HP hab ich leider keine Preise gefunden.

Was wird denn dann in etwa noch für den Einbau in einer fachwerkstatt zu veranschlagen sein?

Hab einen Golf IV 96kw TDI-PD mit Climatronic, Tiptronic.

Und mal generell zum Verständnis: So wie ich das verstanden habe, verbraucht eine laufende SH ja Kraftstoff. Da heisst es ca. 0,5l/h. Heisst das, dass dann der Motor läuft? Denn das ist lt. MFA ja in etwa auch der Verbrauch, den das Auto bei laufendem Motor im Leerlauf brauch.

Bin für alle Antworten dankbar.

Zodiac
29.09.2003, 06:29
Hallo,

ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Meine nun 2,5 Jahre alte Standheizung von Ebersbächer (D4W SC) nervt mich nur noch, denn sie hat sich als kleines Sparschwein entpuppt.

2 Reparaturen hat sie schon hinter sich, wobei der erste Defekt kurz nach Garantieablauf eintrat und ich deshalb zwar das Material (Steuergerät) auf 100 % Kulanz bekam, aber trotzdem auf 200 EUR sitzengeblieben bin, da ich die Arbeitszeit selbst zahlen musste.
Den darauffolgenden Winter tat sich wieder nichts mehr, obwohl ich die Sthzg. monatl. einmal laufen liess. Die Reparatur musste ich selbst zahlen (120 EUR).
Leider läuft sie jetzt schon wieder nicht mehr. Mal sehen wieviel ich wieder berappen muss ... :(

Vor dem Kauf riet mir der Boschdienst zu Eberspächer, da sie nie Schwierigkeiten mit diesem Hersteller hätten. Nachdem meine Eberspächer ein def. Steuergerät hatte, meinte der dortige Meister, auf meine Frage, ob das ein Einzelfall sei, sie würden jetzt nur noch Webasto empfehlen, da Eberspächer sehr häufig ausfallen würde. :o

Grundsätzlich ist eine Standheizung im Winter wirklich traumhaft. (wenn sie funktioniert)
Nur sollte die Laufzeit i.d.R. nicht länger sein als die anschliessende Fahrt. Eine Funkfernbedienung in Verbindung mit einer 3-Zeiten Vorwahluhr ist ebenfalls sehr sinnvoll.

PS: Die Standheizung verfügt über einen kleinen Brenner. Der hat in seiner funktionsweise nichts mit dem Motor zu tun. Deshalb sieht man auch nichts in der MFA.

mfg
zodiac

Golf4PD4Motion
29.09.2003, 13:14
Hallo,

siehe dauch den neuen thread; ich hab aucheine Standheizung in meinem PD Golf und find es einfach nur genial, Standheizunglaufgt vor allem in Winter ca 15 minuten vor Start, danach Unterstützend waehrend der Fahrt mit und ich kann sagen das ich es nicht mehr missen.

Allerdingsmust du beachten das du sie monatlich ein zweimal mindestens laufen lassen must,auch im Sommer, damit sie nicht kaputt geht.

mit einem Verbrauch von 0,4 Liter unter vollast geht das auch net wirklich ins Geld.
Momentan gibts ja bei VW wieder nen angebot, hab ich letzes Jahr auchgenommen komplett für 999 Euro; TÜV Abnahme wird gesondert berechnet, welche aber mein freundlicher vergessen hat mir mitzugeben.:p

bei fragen einfach mailen


bis dann

Andreas TDI96kw
30.09.2003, 05:10
ich hab mich jetzt mal beim boschdienst erkundigt, die im vertrag mit eberspächer die SH verbauen.
dort hies es, dass ein einbau nicht möglich ist, da mein auto zuviele extras hätte, wie z.b. nebelscheinwerfer, sw-reinigungsanlage, automatik. es wär einfach kein platz mehr vorhanden.

Golf4PD4Motion
30.09.2003, 06:02
DAS IST DEFENITIV QUATSCH

weil die Standheizung in den vorderen linken Radkasten monitirt wird, und da is so viel platz da bau ich dir zwei rein wenns sein muss. Schraub einfachmal dein linkes vorderes Rad ab und entferne die Schrauben von dem Plastik in deinem Radhaus und dort dahinter wird das montiert platz ohne ende.

bei fragen einfach antowrten

bis dann

Andreas TDI96kw
30.09.2003, 16:35
zwei andere werkstätten, die ich über die eberspächer homepage angefragt habe haben sich jetzt gemeldet.
beim einen ist die standheizung an sich teurer als auf der eberspächer-hp.
beim anderen ist sie zwar 50 euro billiger, aber der veranschlagt 10 stunden für den einbau a 63,90 euro netto pro stunde.
ein dritter sagt ich soll mal vorbeikommen, weil sie das auto erstmal begutachten müssten um einen einbauplatz zu finden (hört sich für mich nicht sonderlich professionell an; schließlich fahr ich kein einzelstück). und der vw-händler, bei dem ich das auto neu gekauft habe hat bisher nicht auf meine e-mail reagiert.

Martin R
30.09.2003, 17:39
Original geschrieben von Andreas TDI96kw
ein dritter sagt ich soll mal vorbeikommen, weil sie das auto erstmal begutachten müssten um einen einbauplatz zu finden (hört sich für mich nicht sonderlich professionell an; schließlich fahr ich kein einzelstück


Ein Einzelstück hast du sicherlich nicht.
Aber wie soll er denn jedes Auto kennen??

Als unprofessionell würde ich das nicht bezeichnen.


Edit: Ich habe meine Eberspächer B4WSC jetzt schon einige Jahre und noch keine Probleme damit.

Andreas TDI96kw
30.09.2003, 19:21
ich würde eigentlich annehmen, dass für gängige modelle seitens des herstellers eine einbauanleitung vorliegt.

gwg
30.09.2003, 19:29
Original geschrieben von Andreas TDI96kw
ich würde eigentlich annehmen, dass für gängige modelle seitens des herstellers eine einbauanleitung vorliegt.

Hallo,
sehe ich auch so!!!!
MfG
Günther

blaueElise
30.09.2003, 19:33
Also ich hatte im letzten A4 8E 1.8T eine Eberspächer mit TP5. Was besseres kenne ich nicht. Dagegen ist die jetzige ab Werk verbaute SH nicht so doll. Diese richtet Ihre Heizleistung komplett auf die Beheizung des Innenraums aus. Ist der in der Klimaautomatik eingestellte Wert erreicht, heizt sie nicht mehr, sondern lüftet. Dadurch bekommt man den Motor nicht mehr so gut vorgewärmt.

Andreas TDI96kw
30.09.2003, 20:54
nachdem ich mir jetzt die angebote nochmal genau durchgelesen habe, muss ich meinen beitrag von vorhin etwas revidieren.

beim einen ist die standheizung an sich teurer als auf der eberspächer-hp.

diese werkstatt hat im angebot nicht die hydronic 4 sondern anscheinend die 5 genommen.

das ganze kostet 1520,- euro incl. einbau, mwst u. zusatzteilen.

außerdem schreiben sie, dass sie sich 30 tage an dieses angebot gebunden halten.

beim anderen ist sie zwar 50 euro billiger, aber der veranschlagt 10 stunden für den einbau a 63,90 euro netto pro stunde.

der verlangt insgesamt 1717,- euro (wobei das etwas unklar ist, da die einzelposten zusammengezählt einen etwas anderen wert ergeben)
allerdings baut er dafür nur die schwächere hydronic 4 ein.
und außerdem heisst es dort: Unsere Preise sind freibleibend, d.h. es werden jeweils die am Tage der
Lieferung/Einbau gültigen Preise berechnet.

beide angebote enthalten die fb tp5.

ich denke mal nennenswert billiger als 1520 euro wird das ganze wohl bei keinem ablaufen. weiss jemand was dann noch an tüv-kosten hinzukommt? wird die sh in fahrzeugschein und/oder brief eingetragen?

A6-Fahrer
30.09.2003, 21:52
Original geschrieben von blaueElise
Dadurch bekommt man den Motor nicht mehr so gut vorgewärmt.
70°C ist doch vollkommen ausreichend!?

spip
01.10.2003, 11:35
Noch mal der Tip zu Eberspächter...

Wenn Ihr die Hotline anruft und Prospektmaterial anfordert, senden die auch einen Einbau-Gutschein über 50 € mit.

100 Mark haben oder nicht haben...

Wieseldiesel
02.10.2003, 14:22
Hallo Andreas,

seit 1987 bin ich absoluter Anhänger von Standheizungen, auch wenn mich anfangs dafür viele ausgelacht haben.
Sprüche wie: "Standheizung, wer braucht denn so was?" o. ä. waren an der Tagesordnung.
Selbst meine Frau hat mich anfangs ausgelacht und kam nach drei Wochen Winter-Laternenparken an und sagte, "kann ich auch eine haben?"

Mit den Webasto-Anlagen hatten wir eigentlich nie Probleme, von Wartungsarbeiten und Verschleißteilen mal abgesehen.

In unseren Dienstwagen hatten wir immer die Eberspächer eingebaut, die eigentlich nur defekt waren. Da ich aber ein Gerät haben möchte, auf welches ich mich verlassen kann, bleibt m. E. nur eine Firma! ;)

Gruß
Frank :p

tortenheber
02.10.2003, 18:59
In unserem Ex-TDI (74KW) war eine Tele-Thermo Top C von Webasto drin,wenigstens die hat in den 2,5 Jahren Besitz super funktioniert,von Eberspächer hab' ich bis jetzt auch eher ablehnende Meinungen vernommen(qualmt,fällt gern mal ganz aus),wenn Du auf Nummer sicher gehen willst,nimm' Webasto mit der T80 Fernbedienung,die gibt nämlich auch Rückmeldung und ist meiner Meinung nach zuverlässiger.
Der Spritverbrauch der Standheizung wird übrigens durch den geringeren "Kaltstartverbrauch"des vorgeheizten Motors wieder egalisiert,wir haben jedenfalls keinen Mehrverbrauch in der SH-Saison gehabt. ;)

WolfgangR
02.10.2003, 19:19
Original geschrieben von tortenheber
....von Eberspächer hab' ich bis jetzt auch eher ablehnende Meinungen vernommen(qualmt,fällt gern mal ganz aus)...

Na, dann wird's doch Zeit für eine zustimmende Meinung! Ich habe jetzt die 2. Eberspächer im Auto.Die erste wurde mit dem Auto nach 4 jahren verkauft, und die zweite hat auch schon 4 Winter auf dem Buckel. Probleme gab es keine, kein qualmen (fahre Diesel) und kein Ausfall, bei nahzu täglicher Verwendung im Winter. Was mich (und meinen Nachbarn) mitunter stört: in meiner ruhigen Wohngegend macht die SH morgens ganz schön Krach. Aber die neuen sollen ja deutlich leiser sein...

MfG

Wolfgang

Hans
02.10.2003, 21:37
Bin jetzt zu faul, um diesen tread aus dem letzten Winter raus zu suchen - wir hatten dieses Thema nämlich schon mal.

BDSF!

Auf alle Fälle hab ich schon von einigen Leuten gehört, dass die Webasto leiser ist als die Konkurrenz. Das wird besonders in "engen" Wohngebieten schon entscheidend sein für das Verhältnis zum lieben Nachbarn.

Gruß Hans