PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interessant: Automatische Luftdruckkontrolle beim Golf5


beetle24
02.10.2003, 22:09
Moin...
... oft ist unbemerkt interessante Technik verborgen. So zum Beispiel die automatische Luftdrucküberwachung beim Golf5.

Das Prinzip: Ein Reifen mit wenig Luft hat einen kleineren dynmaischen Abrollumfang und dreht sich daher schneller als die anderen Räder.

Nachdem das Fahrzeug sich "einige Kilometer" lang ein Bild von den Drehzahlen der 4 Räder gemacht hat, überwacht es nun laufend peinlichst genau die Radimpulse und merkt sich diese für den Zustand des "fahrdynamisch anspruchslosen Geradeauslaufs" (Klar, dass Messungen in Kurven oder beim Ansprechen von ESP, ASR, ABS usw verworfen werden).

Würde eines der Räder Luft verlieren, würde die Überwachung dieses wegen der minimal - aber regelmässig - ansteigenden Raddrehzahl erkennen und im Schalttafeleinsatz "Alarm" auslösen.

Ein kleiner Schönheitsfehler: Bei Radwechsel - insbesondere beim Einsatz des Resevereifens oder bei stark unterschiedlicher Luftdruckbefüllung zwischen HA und VA muss das System neu angelernt werden. Das macht es auf einer "Lernfahrt" mit möglichst wechselnden Fahrprogrammen zwar im Hintergrund selbstständig - zuvor muß aber eine Taste betätigt werden.

Und wenn alle 4 Reifen gleichzeitig einen gleich verlaufenden schleichenden "Plattfuß" erleben - wird es wohl auch nicht funktionieren :D

Dennoch finde ich es eine tolle Lösung, mit vorhandenen Mitteln (Radsensoren, Dynamiksensoren) eine ausreichende, praxisnahe Hilfestellung zu geben.

Schöne Grüsse

Tomir32
03.10.2003, 09:46
Das ist meine berüchtigte deutsche Technik! ;) Da können die Japsen und Franzacken nicht mithalten! Der Golf ist und bleibt das beste Fahrzeug im Kompaktsegment! :o

jch
03.10.2003, 15:25
Hallo Manfred!

Das ist vom Prinzip her eine wirklich gute Idee. Und was macht es schon, eine Taste drücken zu müssen, nach dem Reifenwechsel? Aber den Gang zur Tanke kann man sich dennoch nicht ersparen, um den genauen Druck zu prüfen, oder?

Aber im Vergleich zum System von Renault, wo man den Reifenwechsel nur beim Renault-Händler machen kann und außerdem die Reifen nicht mehr am Fahrzeug tauschen kann, ist das neue VW-System die deutlich praxisgerechtere Lösung.

Ab wann ist das zu haben, zu welchem Preis in etwa?

Gruß jch