PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit dem Wohnmobil durch die USA oder Kanada


Jack
11.10.2003, 15:03
Kennt da irgendwer Webseiten wo man sich über sowas informieren kann??
Das wäre mal Urlaub etwas anderer Art. :D


Bye

Tina
11.10.2003, 18:09
Hi Jack!

Schau mal hier:
http://www.klaverkamp.de/usa/usa_01_intro.htm

oder hier:
http://www.willizinser.de/

Ich habe das gerade selber mal überflogen und finde, die Reiseberichte sind interessant geschildert.

Grüße, Tina

FloriV5
11.10.2003, 18:37
sowas schebt mir auch schon lange vor...
aber nicht mitm wohnmobil sondern so ne art gebuchte rundtour.

sprich, landen - ab auf die harley und die route66 :D
abends in schicken hotels oder motels übernachten.. etc.

ist mir sympathischer als die camperei :o

Jack
11.10.2003, 18:39
Oder so.
"BORN TO BE WILD" :D :D :D


Bye

A6-Fahrer
11.10.2003, 18:46
Original geschrieben von FloriV5
aber nicht mitm wohnmobil sondern so ne art gebuchte rundtour.

sprich, landen - ab auf die harley und die route66 :D
abends in schicken hotels oder motels übernachten.. etc.
Na dann mach's doch einfach, aber bitte nicht vorher die Hotels buchen. In USA, und gerade in der Gegend findest Du immer ein Hotel/Motel Deiner Kategorie. Du brauchst von D aus nur Flug und Harley buchen, Kreditkarte(n) einstecken und schon kannst Du losfahren.

FloriV5
11.10.2003, 18:46
wo wir grad dabei sind.
hat vielleicht jemand zufällig ne Adresse von so nem Veranstalter?

bzw. wer bietet sowas in organisierter Art an? :confused:

FloriV5
11.10.2003, 18:47
Original geschrieben von A6-Fahrer
Du brauchst von D aus nur Flug und Harley buchen, Kreditkarte(n) einstecken und schon kannst Du losfahren.

wo bucht man denn dass ganze am besten?
im ADAC Reisebüro oder gibts sowas wie USA Spezis?

A6-Fahrer
11.10.2003, 18:57
Original geschrieben von FloriV5
im ADAC Reisebüro oder gibts sowas wie USA Spezis?
Nix da, den Flug buchst Du über's Internet z.B. bei traveloverland.de und die Harley googelst Du günstigst aus z.B. bei harleyrental.com. Bei Autos würde ich die großen nehmen, Alamot, National, Hertz etc.

Wie gesagt mehr brauchst Du wirklich nicht.

Jack
11.10.2003, 19:07
Original geschrieben von A6-Fahrer
Nix da, den Flug buchst Du über's Internet z.B. bei traveloverland.de und die Harley googelst Du günstigst aus z.B. bei harleyrental.com. Bei Autos würde ich die großen nehmen, Alamot, National, Hertz etc.

Wie gesagt mehr brauchst Du wirklich nicht.
Haste sowas schonmal gemacht? :eek:


Bye

Tina
11.10.2003, 20:19
Original geschrieben von Jack
Haste sowas schonmal gemacht? :eek:


Bye


Jack, wann willst denn die Rundreise starten?
Noch dieses Jahr? :confused:

Tina

joegolf
11.10.2003, 21:03
Coole Sache. Das hab ich mir in letzter Zeit auch überlegt. Immerhin habe ich noch 3 Wochen Resturlaub, die ich ins nächste Jahr mitnehmen muss. :rolleyes:

Oder 4 Wochen Australien, oder 4 Wochen Südostasien :D

R32
11.10.2003, 21:42
Hi Jack,

kannst auch hier ( www.wildrich.de ) mal schaun, er war gerade für 5 Monate drüben.... zwar mit nem Motorrad aber....
nen Reisebericht folgt auf seiner Seite.
Er hat auch mal 8 Jahre in Kanada gewohnt.
Wenn Du spezielle Fragen hast kannste ihm auch mailen mit schönen Grüssen von Axel ( Namensvetter ! )

A6-Fahrer
11.10.2003, 22:21
Original geschrieben von Jack
Haste sowas schonmal gemacht? :eek:
Ja! Meine Frau hat die Route ausgetüftelt von San Francisco über die verschiedenen National Parks, Nevada, Utah, Colorado, New Mexico, bis nach Arizona, dann nach WestSüdWest, über die Route 66 nach San Diego, Tichuana (Mexiko) und über den Highway No 1 zurück. Hat viel Spaß gemacht. :D :D

USA als Tourist ist so ziemlich das einfachste, was man sich vorstellen kann. Im Prinzip können einem nur irgendwelche Feiertage , wo dann jeder unterwegs ist dazwischenfunkten.

Jack
12.10.2003, 06:28
@Tina
Nöö...wenn dann erst nächstes Jahr ;)
@Axel
Danke für den Link. :)
@A6-Fahrer
Muss ja toll gewesen sein oder?
Da bekomme ich ja gleich fernweh wenn ich das lese :D


Bye

FloriV5
12.10.2003, 07:29
Original geschrieben von A6-Fahrer
Ja! Meine Frau hat die Route ausgetüftelt von San Francisco über die verschiedenen National Parks, Nevada, Utah, Colorado, New Mexico, bis nach Arizona, dann nach WestSüdWest, über die Route 66 nach San Diego, Tichuana (Mexiko) und über den Highway No 1 zurück. Hat viel Spaß gemacht. :D :D

USA als Tourist ist so ziemlich das einfachste, was man sich vorstellen kann. Im Prinzip können einem nur irgendwelche Feiertage , wo dann jeder unterwegs ist dazwischenfunkten.

klasse! Dass hört sich ja mächtig interessant an :cool:
Wie Jack schon sagte, da plagt einem dass Fernweh :rolleyes:

A6-Fahrer
12.10.2003, 08:53
Original geschrieben von Jack
@A6-Fahrer
Muss ja toll gewesen sein oder?
Da bekomme ich ja gleich fernweh wenn ich das lese :D
Ja!! :D Da haben wir wirklich viel gesehen und erlebt.

In 3 Wochen sind wir über 4000 Meilen gefahren.

Am verrücktesten war, finde ich, bei über 32°C in Las Vegas zu starten und einige Stunden später bei -5°C und Schneefall im Bryce Canyon, UT zu sein.

Jack
12.10.2003, 22:06
Original geschrieben von A6-Fahrer
Ja!! :D Da haben wir wirklich viel gesehen und erlebt.

In 3 Wochen sind wir über 4000 Meilen gefahren.

Am verrücktesten war, finde ich, bei über 32°C in Las Vegas zu starten und einige Stunden später bei -5°C und Schneefall im Bryce Canyon, UT zu sein.
Und auf wieviel ist euch das ganze ungefähr gekommen?
3 Wochen wären wohl das mindeste...oder würde man auf 2 Wochen auch was erleben?

Falls es wirklich soweit kommt das wir 2004 so eine Tour machen, dann werde ich dich nochmal ausfragen deswegen. :D :D


Bye