PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Passat (Var) V6 TDI mit 132 KW/180 PS ?


schlumpfy
08.11.2002, 07:59
Hallo,

weiß jemand, ob VW einen Pas(Var)V6 TDI mit 180 PS tatsächlich anbieten will
( vgl. www.volkswagen-fleet.de unter News/Neue Antriebe VW)

oder ob so etwas nur für „Großkunden“ vorgesehen ist.



Sy

BlackMagic
08.11.2002, 14:18
Das ist ja interessant, und die Meldung ist schon vom 11.6.:

Zitat:
Für den Passat gibt es jetzt einen neuen 132KW (180 PS) starken 2.5l V6 TDI Motor, der für Fahrzeuge in den Ausstattungsversionen Comfortline, Trendline und Highline erhältlich ist.
Zur Serienausstattung gehören z.B. ESP und die manuelle Klimaanlage. Mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe erfüllt er die EU4-Norm und mit dem 5-Gang-Automatic-Getriebe mit Tiptronic die EU3-Norm.
Zitat Ende.

Ich glaube aber nich, dass VW für Grosskunden einen eigenen Motor anbietet, oder mir einfach nicht vorstellen, dass für diese Leute andere Autos wie für die Öffentlichkeit produziert werden.

Also tippe ich darauf, dass es auch für jedermann den 132KW Passat geben wird. Und du hast ja gelesen, dass die Modelle mit Schaltgetriebe schon die EU4-Norm erfüllen sollen. Vielleicht gibt es ja deshalb noch Probleme?:confused:

A4 Cabrio
08.11.2002, 14:21
Hi,

ich glaube, dass es soetwas bald geben wird. Der Motor wird wohl kaum nur für Firmenkunden angeboten werden, da das Auto ja auch mal verkauft werden muss und der Marktpreis eines 180 PS TDI liegt ja auch über dem des 150ers. Es wird ja wohl kaum jemand Verluste machen wollen...

Byeee

A4 Cabrio

beetle24
08.11.2002, 18:57
Guten Abend...
... es sollte mich wundern, wenn der Passat doch noch mit dem etwas stärkeren V6-TDI kommt, Es soll jetzt niemand böse sein, aber der V6-TDI mit VEP ist eben technischer Stand der 90er.

Schwer, teuer und im Drehmoment seinem 1,9L TDI-PD nicht überlegen... hat er einen schweren Stand... da hilft auch der Kraftakt von Audi nichts, ein paar PS draufzulegen... das Drehmoment wird der Knackpunkt bleiben.

Daher ist die Stoßrichtung von VW ganz klar: Der neue "alte" 5-Zylinder-Reihen TDI aus dem T4 aber aufgepeppt mit PD wird mit ca. 174PS und ca. 400Nm den Tourag ab der Jahreswende antreiben und künftig im B6 und T5 angeboten werden.. Als schmalbauender Reihenmotor ist der Einsatz im Golf5 ebefalls beabsichtigt...

Ich fahre den V6-TDI im Pasaat sehr gerne auf Dienstreisen - ist aber kein Beisser und bei flotter Fahrt überraschender Weise nicht sparsam...

Schöne Grüsse

A6-Fahrer
08.11.2002, 22:51
Original geschrieben von beetle24
Schwer, teuer und im Drehmoment seinem 1,9L TDI-PD nicht überlegen... hat er einen schweren Stand... da hilft auch der Kraftakt von Audi nichts, ein paar PS draufzulegen... das Drehmoment wird der Knackpunkt bleiben.

Ich fahre den V6-TDI im Pasaat sehr gerne auf Dienstreisen - ist aber kein Beisser und bei flotter Fahrt überraschender Weise nicht sparsam...

Das Drehmoment ist doch nicht der Knackpunkt. Die andere Motorcharakteristik ist das interessante an dem V6-TDI. Wo dem PD bereits die Puste ausgeht legt der V6 eben noch ein paar Kohlen nach, und das ohne aufdringlich zu röhren, sondern angenehm leise.

Und was heißt nicht sparsam?! Vergleich ihn doch mal mit einem gleichstarken Benziner, da bist Du locker 30% mehr Sprit los und das "nur" volumenmäßig. Kostenmäßig sind das dann schnell 50% und mehr.

Gruß

beetle24
09.11.2002, 06:30
Guten Morgen zusammen...
... es hätte mich sehr gewundert, wenn nicht jemand sein Veto eingelegt hätte zu meinem persönlichen Eindruck, den ich nun mal als Vielfahren quer durch alle VW-Audi Produkte sammeln (muss).
Dass aber jemand meint, das Drehmoment sei nicht der Knackpunkt - damit habe ich nicht gerechnet... ;)
310Nm ist wahrlich keine ruhmvolle Grösse um im Vergleich mit dem 1,9PD des gleichen Modells, welches rund 110kg leichter ist, zu bestehen.

Ich vergleiche nicht den Passat TDI mit dem Passat Benziner sondern meine, dass der V6-TDI in der bisherigen Form als sehr "alter Bekannter " durch einen wettbewerbsfähigen TDI mit PD ersetzt wird. Mehr als 310MN lassen sich ohne teuere Tricks nicht als Serienmotor relaisieren - der Leistungszuschlag beim neuen A6 von 10 KW ist ja ganz nett - bei ebenfalls 310Nm lässt er aber keine grosse Überraschung aufkommen - ist etwas schneller.

Ich sage ja nicht, dass der V6-TDI nichts taugt - ein leises angenehem zu fahrendes Auto - aber der Antrieb ist in Bezug auf die kommende Generation des B6 nicht mehr zeitgemäss - und man sollte sich freuen, dass die Dieselentwicklung uns einen starken PD-Motor beschert - gepaart mit passender Kraftübertragung, der als 5 und 10 Zylinder seinen Weg machen wird.

Das ist mein Statement - damit "habe ich fertig" - an in meinen Augen sinnlosen Dialogen zwischen Diesel und Benziner oder pro und konta über V6 zum R4 beteilige ich mich nicht - ich habe meine Erfahrung aus etwas globaler Sicht, weil ich meine eigenen Autos nicht verteidigen muss sondern so urteile, wie es exteren Kunden bei einer Probefahrt auch sehen würden - und das ist eine Sichtweise, die einem Forum auch mal gut tut. ;)

Euch allen ein schönes Wochende

ffuchser2
09.11.2002, 09:32
Sehe ich auch so, die V6 TDI sind den PD deutlich unterlegen und wirkliche Laufruhe ist auch nicht (meine Meinung) Läuft natürlich etwas ruhiger als ein PD (prinzip bedingt).
Nur warum sagst DU "ist aber kein Beisser und bei flotter Fahrt überraschender Weise nicht sparsam... " Dazu meine Frage welcher Diesel ist bei flotter Fart denn sparsam?? Welcher Motor überhaubt? Der Benziner wird im Verhältnis etwas genügsamer sein als der Diesel. D.h. Verbrauch steigt von zB 10 auf 12l während der vom Diesel von 7,5 auf 10 steigt.

Das ist ein Grund weshalb ich vom PD und besondeers vom V6TDI damals Abstand genommen habe.
Aber venn der 5 Zylinder mit 175 PS kommt wer weiß? Oder entlich ein V6 Benziner mit Direkteinspritzung?? das wär`s doch.

verregneten Tag noch

beetle24
09.11.2002, 13:49
Ja. ok ;)
.. der Begriff sparsam ist ja einer der relativsten Begriffe überhaupt... ich meine, der D-Zug-Zuschlag fällt beim TDI besonders auf. Im Teillastverbrauch geradezu geizig - nahe Vmax merkt man, dass sich die Physik nicht überlisten lässt... von nix kommt nix...
...
was ich sagen will, der TDI-PD hat wegen der kontrollierten Verbrennungsabläufe und Tricks wie Vor- und Nacheinspritzung insgesamt wesentlich günstigere thermodynamische Eigenschaften, die u.a. eine Senkung des spezifischen Verbrauchs und eine Reduzierung der Verbrennungsgeräusche mit sich bringen.
Ich bin sicher ,dass der eingeschlagene Weg zur PD-Technik auch im grossvolumigen Diesel der richtige Weg ist.
Dabei ist der 5 Zylinder dem 6 Zylinder im Vorteil bezüglich des geringeren Gewichtes, der geringeren Fertigungskosten und der geringen inneren Verluste. Den Massenausgleich hat man ja perfekt im Griff - dass Audi uns schon Ende der 70er mit dem Audi1005E und 5S gezeigt - inzwischen zur Perfektion ausgereift.

Der 2,5 TDI-PD 5-Zylinder wird kommen.... :)

Schöne Grüsse

Voljä
09.11.2002, 15:33
Und dass der 2,5 Liter V6 TDI EU 4 erfüllen soll, ist ja wohl ein bisschen sehr abwägig!

Rolling Thunder
09.11.2002, 19:44
Da ich fast ausschließlich Autobahn fahre, ist mir die Leistungscharakteristik des V6 TDI viel lieber als die meines 130er PD. Dem geht bei 3000rpm die Puste aus. Ab da (ca. 170km/h) geht im die Puste aus und jeder V6TDI fährt einem auf und davon. Ich denke, wenn der 180er V6TDI wirklich in den Passat kommt, dann wird das mein nächster. Habe etliche Dienstreisen mit diesem Supermotor (übrigens 370Nm) in einem A6 Avant (mit quattro und Tiptronic) gesammelt. Da war es auch locker möglich, den Tempomat bei 220 zu setzen...

Turbofan
27.11.2002, 12:57
Original geschrieben von beetle24
....Dass aber jemand meint, das Drehmoment sei nicht der Knackpunkt - damit habe ich nicht gerechnet... ;)
310Nm ist wahrlich keine ruhmvolle Grösse um im Vergleich mit dem 1,9PD des gleichen Modells, ....
....

Hallo Manfred,

die Aussage hätte ich vor Dir nun nicht erwartet.
Ich will hier nicht den V6-TDI mit den PD-TDI groß vergleichen (den Vergleich halte ich für überflüssig), aber um Deine Aussage ein wenig zu korrigieren, muß ich es doch tun:

beide haben zwar den gleichen Wert als maximales Drehmoment, aber der Verlauf sieht ganz anders aus:

der 1,9er TDI hat sein 310 Nm in einem recht schmalen Drehzahlband (1900-2500 U/min). Dazu kommt die extreme Anfahrschwäche sowie daß dem 1,9er die Puste bei hohen Drehzahlen ausgeht. Beim Gasgeben unter 1500 U/min hat man das Gefühl, der Motor verreckt gleich. Bei 1900 U/min geht die Post ab, und bei 3500 U/min hat man das Gefühl, der Motor ist kurz vor'm abregeln. Ein kräftiger, aber sehr unharmonischer Motor.

Der 2,5er hat 310 Nm von ca. 1500 - 3200 u/min, also statt einem Band von 600 U/min eine Bandbreite von 1700 U/min, bei der 310 Nm anliegen. Der 2,5er fährt viel harmonischer und zieht ganz bestimmt besser.

Der von die beschriebene fehlende (subjektive) "Beissereindruck" ist beim 1,9er so stark, durch den extremen Drehmomentanstieg, der beim 2,5er in der Form nicht vorhanden ist.

Sicherlich ist die PD-Technik moderner als die eingesetzte VEP-Technik, aber daß heißt noch lange nicht, daß der 1,9er dem 2,5er überlegen ist.

Sorry, für mein Angriff, aber ich konnte Deine oben zitierte Aussage so nicht stehen lassen!

Turbofan
27.11.2002, 13:06
Original geschrieben von ffuchser2
...welcher Diesel ist bei flotter Fart denn sparsam?? Welcher Motor überhaubt? Der Benziner wird im Verhältnis etwas genügsamer sein als der Diesel. D.h. Verbrauch steigt von zB 10 auf 12l während der vom Diesel von 7,5 auf 10 steigt.

....

Diese Zahlen kommen mir ein wenig utopisch vor!!!
Alle Benziner die ich gefahren bin (1,4er 60 PS über 1,8T bis zum V6-benziner) stieg der Vebrauch bei Autobahnvollgasfahrten extremst an, i.d.R. um 30 bis 50 %, also aus 8 wurden 11 Liter (beim 1,8T) , aus 9,5 Liter wurden 14 Liter (beim V6). Alle Diesel (90 PS TDI, 130 PS PD-TDI und 150-180 PS V6-TDI), die ich gefahren bin, stieg der Verbrauch relativ gesehen bei weitem nicht so stark an: i.d.R. ca. Bsp: 7 auf 9 Liter (130 PS TDI), 8,3 auf 10 Liter (v6 TDI Automatik).

Daher würde ich behaupten, daß das Verhältnis von maximalem zu mittleren Verbrauch beim Diesel kleiner ist als bei einem Benziner.

Turbofan
27.11.2002, 13:14
Noch was zum Thema 1,9er TDI zu 2,5er TDI:
ich vermute mal, daß die meisten sich nicht aus technischen Gründen sondern aus finanziellen Gründen gegen einen 2,5er TDI im Passat entscheiden. So erging es mir.
Der 150PS TDI im Passat ist aus finanzieller Sicht völlig uninteressant:
1. im Vergleich zum 1,9er extrem hoher (für mich nicht nachvollziehbarer) Anschaffungspreis.
2. Extrem hohe Vollkaskoeinstufung (28 statt 18)
3. Durch den Hubraum mehr Steuer
4. Verbrauch höher ca. 1-1,5 Liter/100km mehr

Es gibt keinen nennenswerten finanziell Vorteil gegenüber einem vergleichbaren Benziner, z.B. den 2,3er mit 170 PS.
Also wenn Diesel (zum Sparen), dann 1,9er TDI. Wenn Kosten egal sind und es ein schöner Motor sein soll, dann 2,3er oder V6 Benziner. Die machen schon mehr Spaß als ein V6 TDI.

PS: anders sieht es bei Dienstwagen aus, bei denen Steuer und Versicherung egal sind!

MK155
27.11.2002, 13:53
Original geschrieben von ffuchser2
... Der Benziner wird im Verhältnis etwas genügsamer sein als der Diesel. D.h. Verbrauch steigt von zB 10 auf 12l während der vom Diesel von 7,5 auf 10 steigt....

Wenn ich so fahre, dass ich mit meinem Golf TDI 33% mehr verbrauche als im Schnitt, dann behaupte ich, dass ich mit einem gleichstarken Benziner bei vergleichbarer Fahrweise min. gleichviele Prozente mehr brauche.

Um mit meinem Golf 10 Liter/100km zu verjubeln muss ich schon sehr stramm unterwegs sein.

schlumpfy
06.12.2002, 13:47
Hallo,

wenn ich auf www.auto.t-online.de .
unter "news" und "Autojahr 2003 / VW" gehe, steht da wieder etwas vom V6 TDI mit 180 PS für den Passat.

Ist das ernst gemeint ?


Frohen Nikolaus

Sy

BlackMagic
06.12.2002, 14:19
Ich glaube ja.

Vor kurzem in der ams war auch ein Plan aller neuen Autos 2003. Da war auch der Passat TDI mit 180PS zu sehen.

Ich persönlich glaube, dass er nächstes Jahr kommt. Aber anscheinend hat VW das noch nicht bestätigt.

schlumpfy
06.12.2002, 17:13
Und was mag dran sein an den Gerüchten, dass der V6 TDI (180 PS) im Passat nur mit 4motion + Highline zu haben sein wird ?

Sy

Tompie
06.12.2002, 17:14
V6 TDI (180pk) OK...

R5 TDI fur den Passat nachfolger ist noch viel besser...

Aber, wird es auch den 3.0 V6 TDI für den Passat 2005 geben ?

Mampf
06.12.2002, 17:20
Original geschrieben von Tompie
V6 TDI (180pk) OK...

R5 TDI fur den Passat nachfolger ist noch viel besser...

Aber, wird es auch den 3.0 V6 TDI für den Passat 2005 geben ?

Hi,

nein, den V6 TDI wirds nicht geben (90° V6), da der nächste Passat wieder mal einen quer eingebauten Motor bekommen wird.

MfG,
Mampf

Hannes
07.12.2002, 12:03
Außerdem wird es den neuen R5-TDI in der aktuellen Passat-Generation sicher auch nicht mehr geben, da dieser Motor für den Passat-Vorbau zu lang ist....
Allerdings wäre es aus meiner Sicht schön langsam notwendig auch beim Passat endlich die neuen V6-TDIs einzubauen (bei Audi hat der schwache V6 ja mittlerweile schon 163PS und ist viel ruhiger und kräftiger zu fahren als der alte mit 150PS).

mfg

Hannes

Tompie
07.12.2002, 16:19
Ich habe gelesen dass der W8 im Golf V passen kann, also auch im Passat nachfolger.
Als ein W8 under die Haube passt, soll auch der V6 TDI möglich sein, nicht ?

Turbofan
07.12.2002, 16:38
Original geschrieben von Tompie
Ich habe gelesen dass der W8 im Golf V passen kann, also auch im Passat nachfolger.

Kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe vor einiger Zeit mit einem VW-Ingenieur gesprochen und der erzählte mir, daß der (aktuelle) W8 gerade so in den aktuellen Passat reinpaßt und dieser hat ganz bestimmt einen größeren Motorraum als der Golf V haben wird. Daher kann ich mir nicht vorstellen, daß der W8 in den Golf V passen wird!

Hannes
07.12.2002, 17:23
Kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, daß ein 90° V6 quer in ein Fahrzeug paßt (die V6 für den Quereinbau haben alle so um die 60° Winkel). Es wäre aus platztechnischer Sicht und auch wegen der Crashtestsicherheit heute mehr als unsinnig so was zu konstruieren....

MfG

Hannes

Tompie
08.12.2002, 10:34
--------
V6 TDI passt nicht im Passat nachfolger
--------

Etwas anders: ich habe einmal gelesen dass die Entwickelung eines 6.0 V12 TDI technisch möglich war...
Also: halbe V12 => 3.0 R6 TDI...

Also Passat R6 TDI ???

Es ist eigenartig dass der Passat nachfolger mit Mercedes E konkurrieren soll aber nicht über ein sechscylinder TDI verfügt...
:confused:

Hannes
08.12.2002, 11:10
Der R6-TDI würde wohl auch nicht quer reinpassen... die müssen schon einige Kunstgriffe unternehmen, daß der R5-TDI reinpaßt.

mfg

Hannes

Tompie
09.12.2002, 07:32
Der Volvo S80 hat auch ein Reihensechcylinder (T6), quer eingebaut.
Im Golf soll der R5 das Maximum sein, der Passat werd aber etwas breiter sein, nicht ?

schlumpfy
09.12.2002, 07:56
Hallo,

mich würde eher interessieren, was mit dem AKTUELLEN Passat (Var.) passiert.

Kommen nun 180 PS (FSI/V6 TDI), und wenn ja, wann und mit welchen Aussattungen.
Und woher wissen die Auto-Zeitschriften (AMS u.a.) diese Zeitschienen der Modelle ?


Sy

Der Neue
09.12.2002, 08:47
Hi,

meist ist es so, dass die Zeitschriften irgendwelche Gerüchte aufschnappen und diese sofort Druckfertig gemacht werden. Wenn Fakten, also endgültige Zahlen vom Hersteller hergegeben werden, dann wird das auch immer anders formuliert.
Ein Verwandter von mir ist bei der SZ, managed da den u.a. Autoteil. Es ist schon lustig zu hören, von wem die alle ihre Daten erhalten.
Also der 180 PS FSI kommt laut AB und ams.
Der TDI auch, aber eben nur mit 5 Zyl. Vielleicht wird ja doch mal über nen V6 nachgedacht, und dass dieser nicht unter die HAube passen wird, kann ich mir nicht vorstellen. Die neuen Modelle werden schon dafür konzepiert, dass zukünftige Motoren reinpassen. Zukunftssicher nennt man soetwas, genauso wie beim Pc, wenn hier auch der Lebenszyklus kürzer ist :).
Aber dass der W8 in den Golf V passt, ist doch etwas abwägig. Zwar passt er in den Passat, wegen der W-Bauweise, aber der Golf hat doch einen Motorraum der wesentlich kleiner ist.

Gruß,

Michi

Hannes
09.12.2002, 17:39
@Tompie:

Da der nächste Golf und der nächste Passat auf der gleichen Plattform aufbauen werden, würde ein R6 in beide Modelle reinpassen, aber ich nehme eher an, daß ein solcher Motor nirgends reinpaßt. VW hat ja im Prinzip nicht die Notwendigkeit eines solchen Motors, da man bei den Benzinern den kurzen VR6-Motor parat hat und bei den Dieseln dürfte wohl ein 2.5l mit 175PS genug sein. Für die Oberklasse hat man ja immer noch den Phaeton oder Touareg, da passen auch größere Motoren rein.

mfg

Hannes

Hannes
15.12.2002, 16:56
Habe gerade in den News auf der österreichischen Seite gelesen, daß der 2.5TDI mit 180PS als 4motion entweder mit 6-Gang-Schaltung oder 5-Stufen-Automatik lieferbar ist. Damit dürfte das ganze wohl jetzt offiziell sein.

mfg

Hannes

schlumpfy
15.12.2002, 18:17
Frohen 3. Advent!

Da ist ja wieder interessant, aber was wird aus Deutschland, ist da auch ein entsprechendes Angebote geplant ?
Oder baut VW tatsächlich den Motor nur für Österreich ?

Sy

Hannes
15.12.2002, 18:27
Ich nehme wohl an, daß der Motor auch bald in Deutschland zu haben sein wird.
Ich glaube, daß er in Österreich wohl zuerst eingeführt wird, da hier mittlerweile über 90% der Passat als Diesel zugelassen werden und sich wohl viele Kunden beschwert haben werden, daß es für den Passat keinen leistungsstarken Diesel gegeben hat und deshalb wohl zu Mercedes, BMW und Audi abgewandert sind..

mfg

Hannes