PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mit Standlicht fahren


emnie
04.10.2002, 08:31
Ist es erlaubt mit Standlicht zu fahren?
Vorraussetzung ist natürlich, dass es noch ausreichend hell genug ist.
Würd mich mal interessieren, da ich die letzte Zeit sehr viele Auto so gegen Abend mit Standlicht rumfahren sehe.

mfg

emnie

Hoinzi
04.10.2002, 08:39
Kurze Antwort: Nein :(

Standlicht darf alleine überhaupt nicht benutzt werden. Es ist lediglich dann erlaubt, ohne Abblendlicht zu fahren, wenn das Standlicht bei entsprechender Witterung mit Nebelscheinwerfern kombiniert wird.

Das es trotzdem relativ viele Leute machen, liegt daran, daß sie es für cool halten. Habe ich früher, vor 12 Jahren, auch gemacht. Erlaubt ist es aber nicht.

Grüße

Jan

Fortuna95
04.10.2002, 11:07
...das sagt ja schon der allgemein verwendete Begriff "Standlicht", daß man das nicht während der Fahrt verwenden darf. Scheint nicht für jeden eindeutig zu sein...

Was sollte das auch für einen Sinn haben? Entweder "Licht an" oder "Licht aus", aber das wird sich eh alles erledigt haben, wenn bei uns in Deutschland die Verordnung für Licht auch bei Tag (siehe Mopped) beschlossen, abgesegnet und durchgesetzt wird.

Gruß
F95

FrankS
04.10.2002, 11:21
Eine Ausnahme scheint es aber für den neuen 5er und 7er BWM zu geben :), da habe ich noch keinen gesehen, der ohne Standlicht rumfährt. Sieht aber auch cool aus...

Gruß,

Frank

Fortuna95
04.10.2002, 11:37
...in die StVZO, vielleicht haben die tatsächlich Sonderrechte! ;-)

Jaja, unsere lieben BMW-Fahrer...na, wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!

Gruß
F95

Siggi
04.10.2002, 16:59
Original geschrieben von emnie
Ist es erlaubt mit Standlicht zu fahren?
Vorraussetzung ist natürlich, dass es noch ausreichend hell genug ist.
Würd mich mal interessieren, da ich die letzte Zeit sehr viele Auto so gegen Abend mit Standlicht rumfahren sehe.

mfg

emnie

In der StVO heißt es zwar "mit Standlicht allein darf nicht gefahren werden", aber es gibt Rechtsprechung, wonach es zulässig ist, mit Standlicht zu fahren, wenn eigentlich gar keine Beleuchtung nötig wäre (also z.B. tagsüber bei strahlendem Sonnenschein).

Welchen Sinn das aber machen soll, weiß ich nicht.

Ansonsten darf Standlicht zusammen mit den Nebelscheinwerfern benutzt werden, allerdings nur, sofern auch die Voraussetzungen für die NSW vorliegen (erhebliche Sichtbehinderung durch Nebel, Schneefall oder Regen). Nicht zulässig ist, obwohl das viele Leute glauben, generell NSW+Standlicht zu benutzen.

Gruß
Siggi

Ulli old
04.10.2002, 18:19
Siggi, im Ergebnis hast du recht, nur, mit Standlicht fahren, sofern noch keineBeleuchtung infolge Sichtverhältnisse vorgeschrieben ist, ist nicht Ergebnis der Rechtsprechung sondern einfach die direkte Anwendung des § 17 StVO.

Gruß,

Ex "ulli" (im alten Forum)

Ulli old
04.10.2002, 18:21
Siggi, im Ergebnis hast du recht, nur, mit Standlicht fahren, sofern keine noch Beleuchtung infolge Sichtverhältnisse vorgeschrieben ist, ist nicht Ergebnis der Rechtsprechung sondern einfach die direkte Anwendung des § 17 StVO.

Gruß,

Ex "ulli" (im alten Forum)

Siggi
04.10.2002, 18:32
Doppelposter, Doppelposter *ggg*

OK, es ergibt sich schon aus dem Wortlaut des § 17, Abs. 1, aber ich meine, dass es tatsächlich Rechtspr. dazu gibt. Das müsste wohl schon länger zurückliegen (80er Jahre?), vielleicht findest Du da etwas.

Gruß
Siggi

Tomir32
05.10.2002, 12:59
Hallo,

was soll das Standlichtfahren überhaupt bringen?

Gruss,
Tomi

Elch
05.10.2002, 15:43
Standlichtfahren bringts...

...jedenfalls soweit, allen anderen zu zeigen, daß man geistig stehengeblieben ist. :D
Und was sollen denn die ganzen Schuljungs machen? Da wär' ja die Investition in den grünen/roten/blauen... Tauchlack auf der Standlichbirne völlig vergebens... Und die tollen Bltzbirnchen würd' ja auch niemand sehen... ;) Fazit: Was soll'n wir mit Abblendlicht, denn das stört doch nur die Show?!

Ihr merkt, es wird dringenst Zeit für 'ne StVO-Novelle! :D

Gruß
Der Elch!

Tomir32
05.10.2002, 15:48
Hi,

also wenn schon, dann Standlicht mit Nebelscheinwerfern. Bei uns fahren jede Menge BMW´s :D damit rum. Liegt wohl an den schlechten Scheinwerfern??? :D :D :D

Gruss,
Tomi

ringrichter
07.10.2002, 10:30
Original geschrieben von emnie
Ist es erlaubt mit Standlicht zu fahren?
Vorraussetzung ist natürlich, dass es noch ausreichend hell genug ist.
Würd mich mal interessieren, da ich die letzte Zeit sehr viele Auto so gegen Abend mit Standlicht rumfahren sehe.

mfg

emnie

Hi, kurz und knapp, es ist nicht erlaubt. Ich mach' das aber selber hin und wieder, aber nicht, weil es besonders cool aussieht, sondern aus zwei anderen Gründen.

Wenn ich z.B. mal durch nen kurzen Stadttunnel fahre, schalte ich das Standlicht ein, weil die Lebensdauer der Xenons von der Anzahl der Ein- und Ausschaltvorgänge abhängt. Zum gesehen werden reicht das allemal, da man Standlicht sieht und die Rückbeleuchtung ebenfalls an ist. Die Blendwirkung des anderen Verkehrs aus auch geringer als bei voller Befackelung. Außerdem sind die Tunnels innen beleuchtet, also zum selber sehen braucht man da kein Licht.

Wenns draußen dunkel ist, schaltet man natürlich das Abblendlicht an. Und zum Thema cool und lächerlich. Also ich muß da nicht über Standlichfahrer lachen, sondern eher über die Standlicht und Nebelscheinwerfer-Fahrer. Die wollen wohl mit ihren tiefergelegten Scheinwerfern den Eindruck eines Sportflitzers vermitteln. Besonders bei E36ern findet man das.

Gruß
RR;)

Tomir32
07.10.2002, 15:11
Meine Rede.

MK155
08.10.2002, 07:06
mit Licht fahre, erübrigt sich die Sorge um verreckende Xenons durch viele Ein- und Ausschaltvorgänge :) :)

Gruss
MK

Fortuna95
08.10.2002, 07:11
...aber das ist doch ganz schön erbärmlich: Die Dinger sind ja nun nicht gerade billig, und dann muß man sich noch Gedanken darüber machen, die nicht zu oft an- und wieder auszumachen?!? Weil die sonst kaputtgehen? Na wie finde ich denn das?? :-(

Hätte ich aber eine längere Lebensdauer zugetraut...naja, die Werkstätten müssen ja auch noch was zu tun haben. Ist sicherlich kein billiges Vergnügen, defekte Xenons zu tauschen...

Nee, nee, nee...ich bin erschüttert! ;-)

Gruß
F95

MK155
08.10.2002, 07:32
aber den Gedanken hat der ringrichter in's Spiel gebracht ;)

Ich bin auch schon ohne Xenons häufig mit Licht gefahren.

Aber auch Nicht Xenons mögen allzu häufiges Ein- und Ausschalten nicht ;)

Gruss
MK

MK155
08.10.2002, 07:33
Du bist ja schon "member" .... boah eyyy ...:D :D

Fortuna95
08.10.2002, 07:39
...noch 13 weitere Beiträge Deinerseits, dann heißt´s auch für Dich: "Willkommen im Club!" ;-)

Mal sehen, welchen "Status" wir haben, wenn wir jenseits der 100 verfaßter Beiträge landen - evtl. "Senior member"?!? Gott, so alt bin ich doch noch gar nicht!!! :-))))

Gruß
F95

Bertl
08.10.2002, 07:54
Original geschrieben von Fortuna95
...in die StVZO, vielleicht haben die tatsächlich Sonderrechte! ;-)

Jaja, unsere lieben BMW-Fahrer...na, wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!

Gruß
F95

Komisch find ich besonders die Kombination aus Sonnenbrille und Nebelscheinwerfern.
Hoch leben unsere 3er Piloten !

Gruß

Bertl

Fortuna95
08.10.2002, 08:05
Dabei sieht der neue 3er BMW gar nicht schlecht aus! Steht auf meiner Favoritenliste der Nicht-VW´s eigentlich ganz weit oben...nun gut, ist ja auch (noch) kein Döner-BMW!!! ;-)

Gruß
F95

Bertl
08.10.2002, 08:25
Original geschrieben von Fortuna95
Dabei sieht der neue 3er BMW gar nicht schlecht aus! Steht auf meiner Favoritenliste der Nicht-VW´s eigentlich ganz weit oben...nun gut, ist ja auch (noch) kein Döner-BMW!!! ;-)

Gruß
F95

Hallo F95,

zum neuen 3er absolute Zustimmung !
Die Fuzzis mit umgedrehter Baseballkappe , Sonnenbrille und voller Beleuchtung sitzen aber doch meistens in so alten E30 /E36-Böcken mit Bügelbrett am Kofferraum.
Is eigentlich auch eins der wenigen Argumente gegen BMW, mit solchen Agenten möchte man ja dann doch nicht in einen Topf geworfen werden.
Gruß
Bertl

ringrichter
08.10.2002, 08:31
Original geschrieben von MK155
mit Licht fahre, erübrigt sich die Sorge um verreckende Xenons durch viele Ein- und Ausschaltvorgänge :) :)

Gruss
MK

Hi MK,

also da hat wohl jeder so seine eigene Meinung. Ich persönlich bin gegen das Fahren mit Licht am Tag. ich hab' das auch schon damals bei der "Fahrlicht-Diskussion" gesagt. Dafür gibt es mehrere Gründe:
Die erhöhte Sensibilisierung durch eingeschaltetes Licht ist nur von kurzer Dauer. Da der Mensch ein zutiefst differentielles Wesen ist, gewöhnt er sich schnell an die Erscheinung des Lichts, womit in ein paar Jahren mit Dauerlicht die gleiche Nachlässigkeit herrschen wird, wie jetzt. Außerdem ist es -- wie auch schon vielbesungen -- gefährlich für uns Motorradfahrer, da sich das Motorrad nicht mehr vom übrigen Verkehr abhebt. Sicherlich werden dann wieder neue Signale eingesetzt. Wenn man den Gedanken weiterspinnt, fahren in mehreren zehn Jahren alle mit Blitz- und Blinklichtern und so weiter herum wie Flugzeuge. Ein weiterer Grund ist, daß gänzlich unbeleuchtete Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, Tiere, ...) dann noch wesentlich schlechter erkannt werden. Ich persönlich schalte auch nach jedem Tunnel das Licht wieder aus. Außerdem schalte ich, wenn ich im Nebel hinter jemandem fahre, die Nebelscheinwerfer wieder aus, ganauso, wie ich die Nebelschlußeuchte abschalte, wenn jemand hinter mir herfährt. Der hat nämlich ob der Blendung ein viel schlechtere Reaktionsgeschwindigkeit, wenn ich z.B. mal bremsen muß. Die ganzen Vorschläge mit Fahrlicht etc. haben die dumme Eigenschaft, daß sie nur wirken wenn a.) wenige ihnen folgen oder b.) ihnen noch nicht lange gefolgt wird. Sobald alle über längere Zeit ihr Erscheinungsbild ändern, ist es genauso wie vorher, eher noch schlechter, da alle anderen (die nicht folgen oder nicht folgen können) aus dem Sensibilitätsraster fallen, das Gehirn filtert sie einfach weg. Probierts aus. Geht mal bei einer mondklaren Nacht in den Wald, einmal mit und einmal ohne Taschenlampe: Ohne seht Ihr mehr.
In diesem Sinne
Gruß an alle
RR

MK155
08.10.2002, 09:43
Original geschrieben von ringrichter
.... Außerdem schalte ich, wenn ich im Nebel hinter jemandem fahre, die Nebelscheinwerfer wieder aus, ganauso, wie ich die Nebelschlußeuchte abschalte, wenn jemand hinter mir herfährt. ...

Hi ringrichter,

was, zum Kuckuck, ist denn eine Nebelschlussleuchte ??;) Das Ding benutze ich nur zum signalisieren, wenn mein Hintermann resp. -frau mit Fernlicht rumeiert ...

Ansonsten hast Du nicht unrecht, aber Du schriebst ja auch, dass das ganze nur funktioniert, wenn es wenige machen. Und genau das ist ja der Fall. Und so habe ich eben die Chance mich von der Masse der Verkehrsteilnehmer optisch abzuheben. Wobei ich allerdings einräumen muss, dass ich nicht grundsätzlich tagsüber mit Licht fahre. Aber ich bin mit dem Einschalten schon recht flott. Ich vergesse schon eher mal, das Licht auszuschalten.

Grundsätzlich schalte ich das Licht ein, wenn ich meine Überwachungsgeräte (Tacho, Drehzahlmesser ...) nur noch erschwert erkennen kann (zum Beispiel in Waldstücken).

Zum Thema, dass vieles nur funktioniert, wenn es wenige machen fällt mir übrigens noch ein Beispiel ein:
Autobahn, wenn die Geschwindigkeit aus dem dreistelligen Bereich rausfällt ... dann rechts fahren ist göttlich ... praktisch keinen der einen stört, gelegentlich mal ein paar LKW, die aber durch geschickten Spurwechsel auch überholbar sind.
Wenn die deutschen Vollgashirsche auf der linken Spur zwischen - von mir aus - 60 und 120 Sachen zwischen 100% throttle und Vollbremsung umher stressen, fahre ich schön rechts mit 85-90 im 6. Gang, mal geringfügig schneller als die linke spur, mal etwas langsamer (mir geht es dabei nicht um Gewinn von Metern gegenüber der linken Spur, sondern lediglich um entspanntes Fahren bei einem Verbrauch von unter 4 l/100km)

Gruss
MK

Ludger Rosen
08.10.2002, 16:09
Standlicht *rulez*


und zwar => mit NEBLERN

weil: bei feuchter Fahrbahn/Regen Tagsüber auf der Autobahn, da ist SWRA ganz schnell über 4 Liter teuer 1:100 weg.

Mit Neblern wird man immer noch gut gesehen und es ist nicht so, dass jedes Mal bei normalem Betätigen des Scheibenwischers, die SWRA hochfährt und mitdonnert!

Außerdem schonts die schwierig zu tasuchenden Abblendlicht birnen ;)

Tomir32
08.10.2002, 16:41
Hallo,

kann mir nicht vorstellen das die Lebenserwartung einer Xenonbirne durch die Anzahl der Einschaltzyklen verringert wird! Das wird doch wohl eher nach der Betriebsdauer gehen. Korrigiert mich wenn ich mich täusche! :o

Gruss,
Tomi

Ludger Rosen
08.10.2002, 17:44
man ziehe versuchsweise eine Paralelle zu den Energiesparröhren im Haushalt: da gilt, lohnt nur bei längerer Brenndauer, sonst gehen sie zu schnell kaputt.....

fraglich ob das nur bei den preiswerten ohne Vorschaltgerät ist....

Audiholic
10.10.2002, 21:22
Original geschrieben von Tomir32
Hi,

also wenn schon, dann Standlicht mit Nebelscheinwerfern. Bei uns fahren jede Menge BMW´s :D damit rum. Liegt wohl an den schlechten Scheinwerfern??? :D :D :D

Gruss,
Tomi

Hallo,

Standlicht mit zulässigerweise eingeschalteten Nebelscheinwerfern (insbesondere tagsüber) macht durchaus Sinn, um die Blend- und Streulichtwirkung des Abblendlichts zu vermeiden. Nebelscheinwerfer mit Abblendlicht sind eigentlich Unsinn.

Gruß

Audiholic

Ralf
11.10.2002, 07:36
Genau richtig. Aber doch NUR bei NEBEL!!!

Golf-Familie
13.10.2002, 17:35
Bei uns gibts nen Spruch:
"In Coolland ists immer neblig!"

Speedy
13.10.2002, 18:16
Das Fahren mit Standlicht ist nicht erlaubt, auch nicht in Kombination mit Nebelscheinwerfern.
Wenn die Witterungsverhältnisse das Einschalten von Nebelscheinwerfern zulassen, sind die gesetzlichen Bestimmungen zur Benutzung des Abblendlichtes schon lange gegeben!
Das Standlicht ist eben ein STANDlicht oder anderes gesagt eine Begrenzungsleuchte.

Siggi
13.10.2002, 22:14
Original geschrieben von Speedy
Das Fahren mit Standlicht ist nicht erlaubt, auch nicht in Kombination mit Nebelscheinwerfern.
Wenn die Witterungsverhältnisse das Einschalten von Nebelscheinwerfern zulassen, sind die gesetzlichen Bestimmungen zur Benutzung des Abblendlichtes schon lange gegeben!
Das Standlicht ist eben ein STANDlicht oder anderes gesagt eine Begrenzungsleuchte.

Das ist nicht so ganz richtig. Liegen die Voraussetzungen für das Einschalten der NSW vor (= erhebliche Sichtbehinderung durch Nebel, Schneefall oder Regen), so genügt statt Abblendlicht das Standlicht. Nachzulesen in § 17, Abs. 3, Satz 3, StVO.

Über den Sinn oder Unsinn dieser Schaltung kann man allerdings streiten.

Gruß
Siggi

Niemals Servo
14.10.2002, 09:55
Original geschrieben von Siggi

Über den Sinn oder Unsinn dieser Schaltung kann man allerdings streiten.

Gruß
Siggi

Bei vielen Fabrikaten ist diese Schaltung eh nicht möglich.
Bei manchen Klarglas-"Ich beleuchte die Sterne"Scheinwerfern scheint es trotzdem angeraten.

Audiholic
14.10.2002, 23:57
Hi,

probiert doch einfach mal Standlicht mit erlaubtem Nebellicht (richtig eingestellt) bei Nebel oder Schnee aus! Die Eigenblendung ist deutlich geringer als mit Abblendlicht.

Gruß

Audiholic

Ludger Rosen
15.10.2002, 18:24
UNd es gilt_

25cm über der Straße

nicht höher als Abblendlicht

paarweise

und: wenn mehr als 40 cm vom Fahrzeugaußenrand nur mit Abblendlicht.

Beim letzten Auto gings übrigens mit Stand-Abblend-und Fernlicht!

Siehste mal!