PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heizungsprobleme Touran 1.9 TDI


oelbrenner
22.12.2003, 20:29
Hallo liebe Touraner!

Seit sich die Aussentemperaturen so gegen Null bewegen, habe ich Heizungsprobleme mit meinem "Dampfhammer" (Touran 1.9 TDI) wie folgt:

Fahre ich mit kaltem Motor eine kurze Strecke und stelle dann den Motor ab, so steigen aus dem Bereich der Radkästen Nebelwolken vom "Allerfeinsten" auf, gewürzt mit einer straffen Note Dieselgestank.

Als dieses Problem zum ersten Mal auftrat, habe ich sicherheitshalber einen respektablen Abstand eingenommen, gewärtig, das "heilig Blechle" gehe jeden Moment in Flammen auf!!!

Des weiteren dringen sporadisch, selbst bei betriebswarmen Motor, beim Stillstand des Wagens (z.B. Ampelstopp) sehr "strenge" Dieselgerüche in den Fahrgastraum, ein Abschalten des Gebläses bzw. Umschaltung auf Innenluft ist dann die einzige Rettung.

Zu erwähnen ist auch noch das Nachlaufen eines Gebläsemotors o.ä. im Motorraum neben dem Behälter für das Scheibenwischwasser nach Abstellen des Motors.

Seitens meiner Werkstatt wurde bereits ein neues Softwareupdate aufgespielt, jedoch ohne Erfolg.Ebenso sagte man mir, bei VW wäre dieses Problem bezüglich der serienmässigen Zusatzheizung (Webasto) bekannt und im Januar nächsten Jahres gäbe es eine neue Software dafür.
Also, abwarten und nicht so tief durchatmen!

Falls jemand von Euch das selbe Problem mit seinem Touran hat oder hatte, wäre ich über jeden Tipp dankbar.

Ein besinnliches Weihnachtsfest und allzeit "Gute Fahrt"!


oelbrenner

touran-holgi
23.12.2003, 10:18
Jaja, das kennen wir...

Kommt vom sog. Zuheizer, der dafür sorgt, dass die Karre schon nach 2 km schön mollig warm ist. Bei den ersten paar "Betriebsstunden" raucht und stinkt das Teil ganz schön, wegen der noch vorhandenen Konservierungsmittel (Wachs). Nach ein paar Einsätzen riecht man davon nix mehr.

Mehr Info zum Zuheizer (und zum Touran allgemein) findest du übrigens im Touran-FAQ (http://mitglied.lycos.de/touranfaq/touranfaq.htm)

Gruss,

Holgi

hope
25.12.2003, 12:32
@holgi

Also nach 2 km ist es im Innenraum noch immer kalt; der Zuheizer kümmert sich zuerst um die Motortemperatur (Euro 4 läßt grüßen!)

Schön warm wird es erst nach 2 km Stehen im Stau...... :D

Im Kurzstreckenverkehr stinkt die Karre wie ein abanischer Ölofen; Abhilfe ist noch nicht in Sicht, wie ich auch Deinen Beiträgen in http://forum.langzeittest.de entnehme...

Ein Problem stinkt zum Himmel, doch der erlösende Schalter kommt nicht und kommt nicht und kommt nicht und kommt nicht und ...

herzlichst
hope

touran-holgi
25.12.2003, 16:45
@hope:
Ok, natürlich hat es nach 2 km noch keine 25 Grad, aber es kommt zumindest mal warme Luft raus.
Einen Schalter gibt es in der Tat noch nicht, aber neuere Beiträge im genannten Forum erwähnen eine neue Software...
Mir persönlich würde es reichen, wenn das Ding ein wenig intelligenter gesteuert werden würde, nicht wie in diesem Beispiel:
Du fährst über eine Stunde, Motor ist schön warm, hältst kurz an einer Tanke an, machst den Motor wieder an -> Zuheizer läuft schon wieder....

Gruss,

Holgi

Hons73
01.01.2004, 17:13
Blöde frage.... haben alle Touran TDI den zuheizer?

Wie schauds da beim Golf V damit aus?

touran-holgi
01.01.2004, 19:02
Ja, alle Touran TDI haben den Zuheizer. Da der Zuheizer u.a. zur Erfüllung der Euro4-Norm benötigt wird, ist anzunehmen, dass der Golf V den auch hat.

Gruss,

Holgi

Shabooboo
01.01.2004, 19:49
Ich glaube den Zuheizer hat jeder neue Diesel.

Bei VW (Audi etc) und Mercedes gibts auf jeden Fall die Zusatzheizung, wobei man die bei Mercedes ausschalten kann.
Hab das schon bei 2 Freunden gesehen, die jeder nen C 220 CDI fahren (einmal altes und einmal neues Modell).

Schönen Abend noch

Gruß Matze

beetle24
01.01.2004, 22:21
Moin...

Es gibt generell 2 Arten von Zusatzheizungen beim Golf5 / Touran: Der serienmässige, elektrische Zusatzheizer Z35 erwärmt nur die Innenluft und wer als Sonderausstattung oder länderspezifisch die Wasserzusatzheizung erhält, bekommt in erster Linie warmes Heizwasser, was dann auch den Motor umspült.
Der in Holgis-FAQ erläuterte Hinweis, dass die Wasserzusatzheizung den Motor erwärmt und daher die Heizung schneller warm wird, ist "unglücklich" ausgedrückt. Das von der Thermo Top V erwärmte Wasser geht direkt zu den Wärmtauschern der Innenraumerwärmung und dann im weiteren Verlauf über den gemeinsamen Kühlwasserkreislauf zum Motor. Dieser "erwärmt" sich durch die von "außen" zugeführte Kühlwasserwärme naturgemäß deutlich langsamer als die Innenraumluft.
Falls die Wasserzusatzheizung (Thermo Top V) verbaut ist, entfällt der elektrische Zuheizer.

Die Luftzusatzheizung ist integrierter Bestandteil des Wärmetauschers beim normalen Heizgerät, der Climatic oder der Climatronic und erwärmt daher direkt die in den Innenraum zugeführte Zuluft.

Beide Zusatzheizgeräte dienen bestimmungsgemäss der Verbesserung des Heizungskomforts bei Fahrzeugen mit Dieselmotoren - die nicht wegen der "besseren Isolierung" langsamer warm werden, sondern wegen des ungleich besseren Wirkungsgrades und damit verbundenen geringen Verlust(Heiz)wärme.

Mir ist nicht bekannt, dass die Wasserzusatzheizung gemnerell dem Erreichen der EU4-Norm gewidmet ist.


Wärmende Grüsse ;)

Hons73
02.01.2004, 10:12
Danke Manfred!

Tolle Erklärung! Aber wo ist jetzt der Diesel Zuheizer und wo ist der E-(Luft)Zuheizer Serienm. verbaut?

lg. Hons

beetle24
02.01.2004, 11:41
Original geschrieben von Hons73
Danke Manfred!
.....Aber wo ist jetzt der Diesel Zuheizer und wo ist der E-(Luft)Zuheizer Serienm. verbaut?

Von der Ausstattungsphilosophie - die ja die Fertigungsplaner bedienen müsen, gibt es für Touran und Golf immer den elektrischen Zuheizer als Grundausstattung. Diese hat ein spezielles Steuergerät (ähnlich das im Polo9N) und je Menge Mimik.
Die Wasserzusatzheizung ist aus der genannten Sicht stets optional - d.h. in der Regel aufpreispflichtig. Auch die Steuerungstechnik dafür ist eine ganz andere und viel aufwändiger.

Für "nordische Ländern" und für anspruchsvolle Märkte wird die Wasserzusatzheizung jedoch bereits werkseitig verbaut - natürlich preisbereinigt ;)

Wenn ich mir in WOB die für Deutschland gefertigten TDIs des Touran in der Fertigung ansehe, kann ich nur solche mit Wasserzusatzheizung erkennen - daraus schliesse ich, dass alle Tourans für D die Thermo Top schon ab Werk eingebaut haben - auch hier mit sicher reingerechnetem Mehrpreis.

Für die Technik und Produktion ist es aber unerheblich, welche Variante serienmässig ist: Beide Lösungen müssen vorgehalten werden und sind im Produktionsprogramm eigenständig codiert.


Gruß ;)

touran-holgi
02.01.2004, 14:23
@beetle24: Danke für die erklärenden Worte, ich werde den FAQ entsprechend aktualisieren!

Gruss,

Holgi

beetle24
02.01.2004, 16:56
@Holgi...
... Deine Initiative, für den Touran eine eigene Seite zu gestalten finde ich gut - vor allem als "Betroffener" Autor [ will ja nicht sagen = Geschädigter :) ] kann es für andere eine Hilfe sein.

Viel Erfolg
und schöne Grüsse ;)

touran-holgi
02.01.2004, 18:11
@beetle24:

Danke für die Blumen :D
Der FAQ entstand haupttächlich aus dem Input des Langzeittest-Forums (http://www.touran-tdi.de) über den VW Touran. Ohne die Hilfe dieses Forums wäre der FAQ lange nicht so umfangreich. Obwohl ich selbst von fast allen "üblichen" Problemen betroffen bin (siehe hier (http://dk-community.de/gute-fahrt/showthread.php?s=&threadid=6991)). Mit mittlerweile 9 Werkstattbesuchen bin ich ganz gut dabei, und es sind lange nicht alle Mängel behoben...

Gruss,

Holgi

beetle24
02.01.2004, 19:22
Ist ja ärgerlich mit dem Ärger ;)

Und dabei hängen die Tourans so blitzblank, wohlriechend und unschuldig in den Montage-Gehängen, als könnten sie keiner Fliege etwas zu leide tun :D

Allen Touranfahrer sage ich "Kopf hoch" - kann nur besser werden

Ciao ;)

touran-holgi
02.01.2004, 19:38
@beetle24:

Du weisst nicht zufällig, wann (und vor allem wie) Abhilfe für die häufigsten Problemchen wie undichte Heckwischerdüse, Innenspiegel, Motorruckeln TDI usw. kommen wird? :D
Was man bisher so hört sind alles nur "Gerüchte".... nix konkretes...

Gruss,
Holgi
(mit fragendem Blick)

Handi
02.01.2004, 20:19
Original geschrieben von touran-holgi
Abhilfe für die häufigsten Problemchen wie Motorruckeln TDI usw.
Der 2.0 TDI vom A3 (gleicher Motor) hat dieselben Probleme und dafür gibt es jetzt eine neue Software für die Motorsteuerung. Sollte in absehbarer Zukunft auf bei VW erhältlich sein.

Siehe auch http://www.motor-talk.de/t209924/f160/s/thread.html

Manfred

beetle24
02.01.2004, 21:24
Original geschrieben von touran-holgi
Du weisst nicht zufällig, wann (und vor allem wie) Abhilfe für die häufigsten Problemchen wie undichte Heckwischerdüse, Innenspiegel, Motorruckeln TDI usw. kommen wird?
Leider nein - geraten haben schon viele. z.B. Motoruckeln beim TDI kann viele Erscheinungsformen und Ursachen haben - auf eine simple Softwarelösung zu warten, wäre zu billig ;)

Schöne Grüsse ;)

touran-holgi
03.01.2004, 11:02
@Handi:

Danke für die Info, man sieht zumindest, dass Probleme bei Audi ernster genommen werden.

@beetle24:

Dass das Motorruckeln viele Erscheinungsformen und noch mehr Ursachen haben kann, ist klar. Beim 2.0 TDI jedoch ist das Fehlerbild sowohl beim A3 als auch beim Touran gleich, es handelt sich um ein Ruckeln im Leerlauf, auftretend primär bei hohen Außentemperaturen, unabhängig von Klima oder sonstigen Verbrauchern. Bekannt sollte das schon lange sein, fast alle 2.0 TDI'ler aus dem Langzeittest-Forum haben dieses Problem.

Gruss,

Holgi

beetle24
03.01.2004, 11:32
Original geschrieben von touran-holgi
...es handelt sich um ein Ruckeln im Leerlauf...
Ach soooooooo ;)

Gruß

hope
04.01.2004, 12:33
Hallo!

VW verlangt für die Standheizung in der BRD € 965,- Aufpreis, obwohl in Österreich und der BRD eine Thermo Top V verbaut ist und laut beetle24 im Fahrzeugpreis eingerechnet ist.
Ein stolzer Preis! :mad:

Für diesen Preis bekommt man:

....eine stärkere Lichtmaschine
....eine größere Batterie
....eine Funkfernbedienung (LP ca. € 300,-)

Man sieht, dass VW keine Firma sondern bereits eine Behörde ist
und Preise als Gebühren festgelegt werden.........

herzlichst
hope

touran-holgi
04.01.2004, 14:10
Nein, das nennt man "Differenzierung"... jetzt stelle Dir mal vor, VW würde bei den TDI-Tourans 300 Euro verlangen, aber beim FSI 950 Euro... da käme man sich doch als FSI-Fahrer gewaltig verarscht vor...
Wohingegen, wenn ich das weiterdenke, als TDI-Fahrer hat man ja auch schon einen saftigen Mehrpreis bezahlt, daher wäre es eigentlich wieder fair...
(nicht ganz ernst nehmen, einer wird immer verarscht....)

Gruss,

Holgi

beetle24
05.01.2004, 11:16
Moin zusammen...

... ich komme nochmal auf den ThermoTop V zurück weil ich gelegentlich hier gelesen habe, dass der Zuheizer deshalb qualmt, weil Wachsreste "verbrennen" sollen.

Das ist ebenso irreführend, wie die Geschichte, dass der Zuheizer wegen EU4 eingebaut sei ;)

Einige der ThermoTop V konnten bislang das Problem haben, dass beim Starten totz der neuartigen Venturi-Einspritzdüse (deshalb "V") der Dieselkraftstoff im kalten Zuheizer unvollkommen verbrannt wurde und sich daher Dampf- und Qualmbildung am Abgasrohr der Heizung vorne recht gebildet hatte - und nach Diesel hats auch gerochen.
Die neuen Geräte haben dieses Problem durch ein anderes Timing nicht mehr.

Im Übrigen ist der Zuheizer - wie alle Aggreagte im Touran wachsfrei ;)

Hier ein Link zum Hersteller: http://www.webasto.de/press/de/press_product_3479.html

Schöne Grüsse ;)

touran-holgi
05.01.2004, 11:21
Kann man dann nicht den Zuheizer reklamieren, um einen neuen zu bekommen?

Beim ersten Start des Zuheizers roch es bei mir allerdings nicht nach Diesel, sondern nach Wachs, genau so wie bei neuen, innenbelüfteten Bremsscheiben... Daher dachte ich, dass sei zur Konservierung dran. Ist das nicht so?

Gruss,

Holgi

beetle24
05.01.2004, 12:00
@Holgi...
... im Rahmen der Gewährleistung wird Dir der Händler das Problem lösen (müssen) - bekanntgeworden ist das flashen des Steuergerätes der ThermoTop.

Das aktuellen Geräte sind bereits auf dem neuen Stand.

Beim "Geruch" müsste man differenzieren - kommt er direkt von innen durch die neue "Heizung", sollte dieses nach 1-2 mal nicht wieder vorkommen.
Die angesprochende Problematik ist wohl eine andere: Die Heizung kann beim Kaltstart aus dem Auspuff außen stark qualmen und "duften" - ist natürlich ungefährlich - nur können geringe Mengen durch die Frischluftansaugung im Innenraum zu Geruchsbelästigungen führen.

Schöne Grüsse ;)

touran-holgi
05.01.2004, 12:51
@beetle24:
Genau so wie Du es beschreibst, war es bei mir:

Bei den ersten 2-3 "Einsätzen" hat das Ding nach verbranntem Wachs gestunken (den Geruch kenne ich sehr gut, bedingt durch Experimente in meiner Kindheit :)) und auch mächtig gequalmt (beim ersten Motorstart hätte ich gedacht, der Motor brennt, aber durch das Forum war ich ja bereits gewarnt). Daher dachte ich, dass das irgendwelche Konseriverungsmittel waren.

Jetzt, wo es schon ein paarmal gelaufen ist, raucht es nur noch leicht und riecht wie ein alter "Schiffsdiesel".

Gruss,

Holgi

beetle24
05.01.2004, 14:51
Na dann ist ja der gröbste Ärger "verflogen" ;)

Der Motorraum wird nicht nachträglich mit Wachs oder ähnlichem behandelt (zumindest was die Autofabrik betrifft). Da die ThermoTop ja nur das Kühlmittel erwärmt und nicht die Heizluft, kann der Geruch wohl nur auf Umwegen in die Ansaugzone unterhalb der Fronscheibe gelangen.

Das Abgasrohr ( Auspuff) der ThermoTop mündet in Höhe des rechten Querlenkers (Radhaus) ins Freie.

Schöne Grüsse

touran-holgi
05.01.2004, 15:14
Original geschrieben von beetle24

Der Motorraum wird nicht nachträglich mit Wachs oder ähnlichem behandelt (zumindest was die Autofabrik betrifft).


Ich dachte ja auch, dass das Wachs o.ä. im oder am Zuheizer direkt aufgetragen wurde. Da hast Du mich evtl. falsch verstanden. Deshalb ja weiter oben auch das Beispiel mit den innenbelüfteten Scheibenbremsen (als Ersatzteil), als ich damals auf meinen Beetle neue bekam, haben die am Anfang genauso gestunken (bei mir gibt es nämlich keinen Flugrost an den Bremsen :))

Gruss,

Holgi

hope
06.01.2004, 17:15
Hallo!

Also mein Zuheizer hat bei den ersten Einsätzen auch furchtbar gestunken, aber eher nach "Angebranntem"

Im Kurzstreckenverkehr stinkt er "nur" mehr wie ein ausgegangener Ölofen; vielleicht bringt eine neue SW eine längere Nachlaufzeit und damit Besserung.

Ein Schalter zum Abschalten bleibt hingegen wohl ein Traumwunsch...

herzlichst
hope

Turbofan
16.01.2004, 19:42
Also fasse ich zusammen:
alle Tourans TDI besitzen anstelle des elektrischen Zusatzheizers die Wasserzusatzheizung (Thermo Top V) serienmäßig. Und das hier beschriebene Geruchsproblem der Wasserzusatzheizung ist bereits durch eine neue Software gelöst.

Und für 965€ bekommt man also beim TDI das als Standheizung bezeichnete Extra, welches im Grund nur die folgenden Zusätze beinhaltet:
eine stärkere Lichtmaschine
eine größere Batterie
eine Funkfernbedienung und eine größere MFA.
Somit kann die Wasserzusatzheizung als wesentliche Zusatzfunktion den Innenraum bereits vor dem Motorstart beheizen (durch Zeitschaltuhr oder Fernbedienung aktieviert).

Wie sieht es aus, wenn man beim TDI die Standheizung nicht als Extra bestellt? OK, vor dem Motorstart passiert da gar nichts, aber wie schnell heizt sich der Innenraum auf? Erkennbar schneller als bei den älteren TDI mit elektrischem Zusatzheizer wie der Passat?

Und wie sieht es aus, wenn der Motor nicht läuft, aber die Zündung eingeschaltet ist (Bsp auf einem Rastplatz)? Heizt die serienmäßige Wasserzusatzheizung den Innenraum weiterhin auf? Oder ist die Wasserzusatzheizung in diesem Zustand komplett ausgeschaltet?

Und warum haben die Gölfe V TDI laut der Webasto-Seite keine Wasserzusatzheizung ab Werk?

ZYLORIC
16.01.2004, 21:45
Original geschrieben von Turbofan
OK, vor dem Motorstart passiert da gar nichts, aber wie schnell heizt sich der Innenraum auf? Erkennbar schneller als bei den älteren TDI mit elektrischem Zusatzheizer wie der Passat?

Ich kenne den Passat mit Zuheizer zwar nicht, aber kann Dir folgendes mitteilen:

Mein Touran TDI wird im Innenraum recht schnell warm. Deutlich schneller als mein Vorgänger (Bora TDI 85 KW ohne Zuheizer).
Und ich meine auch schneller als mein letzter Benziner (A4 1.8T).

Präzisere (aber geschätzte) Angaben:
so nach ca. 2 km kommt schon spürbar warme Luft aus den Düsen.

Ich hoffe, mit diesen Angaben kannst Du was anfangen.

Original geschrieben von Turbofan

Und wie sieht es aus, wenn der Motor nicht läuft, aber die Zündung eingeschaltet ist (Bsp auf einem Rastplatz)? Heizt die serienmäßige Wasserzusatzheizung den Innenraum weiterhin auf? Oder ist die Wasserzusatzheizung in diesem Zustand komplett ausgeschaltet?

Der Zuheizer läuft nach, falls die Motortemperatur einen gewissen Wert noch nicht überschritten hat (genau weiß ich das aber auch nicht). Aber ob deswegen aus den Lüftungsdüsen (bei eingeschalteter Zündung) weiterhin warme Luft kommt, habe ich noch nicht ausprobiert.

In Sachen Touran möchte ich Dir folgende Seiten empfehlen:

Touran-Forum (http://forum.langzeittest.de/index.php?f=224)

Touran-FAQ (http://www.langzeittest.de/vw-touran/faq/) erstellt von Touran-Holgi (http://www.dk-community.de/gute-fahrt/member.php?s=&action=getinfo&userid=1422)

hope
17.01.2004, 22:02
Original geschrieben von Turbofan



Wie sieht es aus, wenn man beim TDI die Standheizung nicht als Extra bestellt? OK, vor dem Motorstart passiert da gar nichts, aber wie schnell heizt sich der Innenraum auf? Erkennbar schneller als bei den älteren TDI mit elektrischem Zusatzheizer wie der Passat?



Wenn Du keine Standheizung bestellst, bekommst Du trotzdem eine! (nur eingeschränkt und nicht aktiviert zum Heizen im Stand)

Aber es wird nicht lange dauern (ich hoffe es :) ) und ein findiger Bastler wird eine Zeitschaltuhr nachrüsten.

Was die Heizleistung anlangt, bin ich sehr zufrieden, besser als alle bisherigen Lösungen!

herzlichst
hope

FamilieNobis
05.02.2005, 19:38
Hallo Ihr Touraner mit Dieselmotor!

Also wir haben uns den Touran 2,0 TDI als Familienkutsche mit Kindern gekauft und waren bis zum Eintreffen der kalten Jahreszeit sehr zufrieden.
Doch seit die Temperaturen um oder unter 0 Grad liegen ist das vorbei.
Bei VW hat man uns erklärt der ekelhafte Qualm und Dieselgestank länge an der Zusatzheizung zum Erwärmen des Dieselmotors und der Auslaß dieser Zusatzheizung länge im rechten Kotflügel. Wenn man nicht sofort losfahren würde, würden die Abgase der Zusatzheizung über die Lüftung in den Innenraum eingezogen. Dies wäre bei VW ein bekanntes Problem. Daher hat man uns den Auslaß nach hinten verlegt und jetzt sollte alles behoben sein. DEM IST ABER NICHT SO!!!
Wir haben 2 kleine Kinder und finden den Gestank als eine Zumutung.
Wenn ich Eure Mails richtig verstanden habe, liegt es da wohl auch noch an der Software???
Unser Touran ist von Sept.04. Natürlich habe ich als Frau von Technik keine Ahnung wie kann ich da weiterverfahren??
So kann ich jedenfalls nicht mit dem Wagen "leben".

Könnt Ihr uns da Tips geben??

Gruß
Gabi Nobis

offners
05.02.2005, 19:52
Hallo, schau doch mal bei http://www.langzeittest.de/vw-touran/faq/ rein. dort wirsz du unter Zuheizer ( Punkt 5.8.5. )dann fündig ,was bei welchen Bj. noch zu ändern ist .


Sigi
Touran 2,0 TDI ABT 170 PS / 380 Nm :D

FamilieNobis
05.02.2005, 20:28
Hallo Sigi,

nach der Tabelle hätte unserer Touran nicht mal mehr die Verlängerung des Abgasrohres nötig.
Aber er hat sie bekommen und stinkt immer noch zum Himmel.

Gabi

peter2a
06.02.2005, 13:37
Hallo Gabi

Bei der Diesel-Zusatzheizung handelt es sich um einen Oelbrenner wie er im Prinzip bei jeder Haus-Oelheizung verbaut ist. Wenn dieser arbeitet, riecht man das IMMER in den Abgasen.

Du hast also zwei Möglichkeiten:

Entweder hast Du schnell warm in Deinem Touran, aber Du musst den Geruch akzeptieren.

ODER

Du akzeptierst, da ein moderner Dieselmotor einen solch guten Wirkungsgrad hat, dass er im Winter sehr wenig "Abwärme" produziert. Dann drückst Du die Taste ECO (Economisch, sparsam = Ein) und Du bleibst von jeglichen Zusatzheizergerüchen verschont. Der Zuheizer bleibt AUS. ABER Du musst die Wollsocken, die Wollmütze und den Wintermantel im Auto anbehalten.

Dies sind halt nun physikalische Gegebenheiten beim (sparsamen) Dieselmotor. Die wahl hast Du :D

Gruss: Peter (aus der Schweiz)
----------------------------------------------------------------
Touran 2.0 TDI High MJ2005, silber, mit Climatronic, Anhängevorrichtung, Xenon, Standheizung, Popo-Heizung, el. Klapp-Zu-Spiegel, usw.

FamilieNobis
14.02.2005, 15:37
Hallo Peter,

ist ja alles schön und gut, aber wenn man mir das vielleicht vorher gesagt hätte: Im Winter stinkt Ihr Diesel im Innenraum durch die Zusatzheizung!!, dann hätten wir uns wohl für einen Benziner statt dessen entschieden....

Werde das mit der Taste eco aber mal ausprobieren.

Gruß Gabi

Famkutsche
31.12.2005, 17:20
Wie erkennt man ob Zusatzheizer einschaltet?

Hallo liebe Leute mit einem 1,9 l TDI/77kw mit Zusatzheizer (bei uns Touran Bj 06/September 2005).

Folgende Frage:
Waren jetzt zum erstenmal auf längerer Fahrt in die Alpen und hatten zum erstenmal niedrige Temperarturen (- 15° C).

Wie erkennt man ob Zusatzheizer einschaltet?

Die im Forum gennanten Beigleiterscheinungen "riecht nach Diesel/Wachs" hatten wir nicht.

Wer hat auch einen 77kw TDI Motor und jetzt zum erstenmal Frost- Temeraturen?

Und dabei das einschalten des Zuheizer erkannt? Wie hat es sich geäussert?

Gruss
Famkutsche

touran-holgi
31.12.2005, 18:04
In Höhe der B-Säule unters Auto schauen, da endet parallel zum Auspuff ein kleines Rohr. Wenn es da raus raucht, geht der Zuheizer.

Außerdem summt er fröhlich vor sich hin, solange er läuft. Eine Kontroll-Leuchte o.ä. gibt es nicht, aber denke daran, daß der Zuheizer nicht läuft, wenn ECON aktiviert ist...

Gruss,

Holgi

P.S.: Siehe auch das Kapitel im FAQ (Signatur)...

andreas35
03.02.2006, 19:14
hallo
sag mal in welche werkstatt fährt ihr alle
es gibt geänerte abgasrohre für diese fahrzeuge damit es unter dem fahrzeug qualmt das zu ersten desweitern gibt es eine aktion dazu wo unter andrem die ansaugleitung gekürzt wird. des weitern ist eine probefahrt zu machen mit der werkstatt und die messwerte block 2 ist zu beobachten ob eventuel die heizung verriegelt ist oder sie auf störung steht.eventuel ist die glühkerze defekt und muss durch eine keramik kerze ersetzt werden.
lesen eure werkstatten keine aktionen
gibt mir mal rückinfo danke
mfg andreas35

andreas35
03.02.2006, 19:17
hallo noch mal ein tipp man kann die zusatzheizung umrüsten lassen auf eine standheizung(ohne zu- oder umbau)
aber ich will ja eure werkstatten nicht überbeanspruchen.
könnt euch ja melden wenn ihr wissen wollt wie
andreas35

Der Braune
04.02.2006, 01:01
hallo
sag mal in welche werkstatt fährt ihr alle
es gibt geänerte abgasrohre für diese fahrzeuge damit es unter dem fahrzeug qualmt das zu ersten desweitern gibt es eine aktion dazu wo unter andrem die ansaugleitung gekürzt wird. des weitern ist eine probefahrt zu machen mit der werkstatt und die messwerte block 2 ist zu beobachten ob eventuel die heizung verriegelt ist oder sie auf störung steht.eventuel ist die glühkerze defekt und muss durch eine keramik kerze ersetzt werden.
lesen eure werkstatten keine aktionen
gibt mir mal rückinfo danke
mfg andreas35
Sag mal, wat hat der Zuheizer mit der Fahrt zu tun???
Und was für eine Änderung in der Ansaugleitung meinst du? Die Kraftstoffzufuhr wird gedrosselt durch eine geänderte Leitung, anderer Abgastrakt weiter nach hinten ist klar, genauso wie Software update. zusätzlich gibt es die Möglichkeit am tank die Kraftstoffansaugung zu ändern, was in Serie erst recht spät geändert wurde.
Ob der Zuheizer heizt oder verriegelt ist, dafür muß man nu wirklich nicht fahren... :confused:

MfG Der Braune

Der Braune
04.02.2006, 01:03
hallo noch mal ein tipp man kann die zusatzheizung umrüsten lassen auf eine standheizung(ohne zu- oder umbau)
aber ich will ja eure werkstatten nicht überbeanspruchen.
könnt euch ja melden wenn ihr wissen wollt wie
andreas35
Dat würd mich jetzt allerdings auch mal interessieren, wie man da ohne zu oder umbauten eine vollwertige SH draus machen kann in Heimarbeit. :)

MfG Der Braune