PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RDS-TMC (Traffic Message Channel)


Elch
16.11.2002, 15:37
Hallo!
Hat jemand eine Erklärung dafür, daß es (mit Ausnahme des Blaupunkt Viking[?]) kein einfaches Autoradio (nicht Navi!) mit RDS-TMC-Funktionalität gibt?

Meines Erachtens wäre das praktisch und sinnvoll: Viele Leute fahren (wie ich) meist stets gleiche, längere Wege. Da käme doch ein Radio, daß stets aktuelle, immer abrufbare und auf die tatsächlich zu befahrende Strecke zugeschnittene Verkehrsmeldungen bieten könnte, gerade recht!
TIM (Traffic Information Memory) wie z.B. beim VW-Delta ist sicher nicht schlecht, doch die gespeicherte Meldung, die ich dort höre, ist schlechtestensfalls die von vor einer 1/2 Stunde. Dazu werde ich gezwungen, mich (in der Rush-Hour minutenlang!) über die Staus in Hintertupfingen ;) informieren zu müssen, wo doch die zwei Autobahnen, die ich zwischen Anschlussstelle X und Y benutzen will, völlig frei sind.
Bei einem TMC-Radio könnte ich ein vordefiniertes Routenprofil im Radio einstellen und würde nur noch das hören, was mich wirklich betrifft. Zudem wären die Meldungen viel aktueller, weil die Nachrichten (schon jetzt bereits bei NDR, WDR, BR...) permanent im Hintergrund des Radioprogramms vorliegen...

Gibt es keinen Markt für solche Geräte ohne Navi-Brimborium oder wird er einfach nur von der Industrie verkannt ??? :confused:

Natürlich verkenne ich nicht, daß Navi's ihren Sinn haben - aber viele von uns fahren doch meist nur über bekannte Strecken, dessen Stau-Alternativen sie ebenfalls "wie aus der Westentasche" kennen und brauchen keine Zielführung!

beetle24
16.11.2002, 19:40
Elch..
..ich verstehe das Problem noch nicht ganz - durch die Verkehrsfunkinfo - die ja immer standby ist - habe ich doch einen einigermassen genauen Überblick über die Verkehrslage der hinreichend lokal genung ist.... wenn man nicht gerade den DLF anschaltet.
...
Das gibts doch schon - meine ich - und es kann nicht schaden, wenn ich eine VK-Meldung höre von einer Situation, die 150Km weiter weg passiert... vielleicht will ich ja gerade dorthin... ;)
...
Die von Dir gewünschte Funktion erfordert einen zweiten Tuner, und eine Eingabemöglichkeit der Selektion... Wie willst Du denn einem normalem Radio beibringen,nur ausgefilterte Strecken abzuhören. Die Bedienelemente und Menueführung würden letztlich auf ein Navi hinauslaufen...
..
.. ich denke, für eine solche Zwischenlösung gibt es wenig Interesse zumal der TMC-Servie unbefriedigend ist und nicht richtungssensitiv. Ich fahren auf Dienstreisen ausschliesslich mit VW-TMC-Navi und bis auf eine Situation bei Dresden bin ich noch nie durch eine optische Staustrecke gewarnt worden ( und die war in der Gegenrichtung)- durch VK-Funk aber oft... die Erklärung, es muss jemand die VK-Nachrichten abhören, bewerten und manuell in den Staucomputer eingeben... und wenn er dann noch die falsche Richtung erwischt, werde ich zur Umleitung animiert, obgleich der Stau auf der Gegenfahrbahn ist.

Vielleicht habe ich nur Pech gehabt.....

Schöne Grüsse

Elch
17.11.2002, 18:26
Hallo Manfred!

...dann will ich mal zum Verständnis des Problems beitragen ;) :
durch die Verkehrsfunkinfo - die ja immer standby ist - habe ich doch einen einigermassen genauen Überblick über die Verkehrslage der hinreichend lokal genung ist...
"Hinreichend lokal genug" :confused: :confused: :confused: Na ja! Wenn ich von Köln nach Düsseldorf will und nur die A3 nutze, ziehe ich mir gezwungener Maßen auf WDR 2 zur Rush-Hour minutenlang Meldungen 'rein, was z.B. zwischen Dortmund und Bochum, zwischen Unna und Hagen etc. los ist. Da komme ich nicht mal in die Nähe - selbst nicht bei einer Alternativroute, die ich im Stau-Fall wählen müßte... Zudem wird der Verkehr auf unseren Straßen immer mehr: Schon jetzt liefern mir Sender im normalen VF nur die Staus ab 2, 3 oder 5 Kilometer Länge - je nachdem, wieviel gerade los ist. TMC liefert dann noch immer alles: Erträglich zusammengekürzt, bezogen auf meine Strecke!
Das gibts doch schon - meine ich - und es kann nicht schaden, wenn ich eine VK-Meldung höre von einer Situation, die 150Km weiter weg passiert... vielleicht will ich ja gerade dorthin...
Eben deshalb gibst Du ja im Vorfeld die gewünschte Autobahn / Region an - da wirst Du informiert, was passiert und was speziell Dich angeht - auch über das, was in 150km auch immer kommen mag!
Die von Dir gewünschte Funktion erfordert einen zweiten Tuner
Nein! Das funzt im Hintergrund: Du hörst ein VF-Radioprogramm (oder Cassette/CD) in dessen "Hintergrund" unhörbar und permanent stets die aktuellen Infos digital übertragen werden. Das Radio selbst setzt sie dann in Text oder sogar in Sprache um. Ein zweiter Tuner wäre nur dann erforderlich, wenn Du TMC-Funktionalität wünschst, die Dir Dein Lieblingsradiosender nicht bietet, z.B. Stadt-Radio hören und TMC vom NDR empfangen. Übrigens und nebenbei: Ein Vorteil im Ausland, da dortige TMC-Infos in meiner Heimatsprache an meinem Empfänger erscheinen!
Eingabemöglichkeit der Selektion... Wie willst Du denn einem normalem Radio beibringen, nur ausgefilterte Strecken abzuhören. Die Bedienelemente und Menueführung würden letztlich auf ein Navi hinauslaufen...
So schwierig ist das nicht! Was mit einem kleinen, externen Taschenradio GNS-Tricsy (http://www.tricsy.com) zu machen ist (was ich zu Test- und Studienzwecken (Betrieberstudie Sendeanstalt) genutzt habe, was aber als Extern-Gerät unpraktisch erscheint ) werden doch Blaupunkt und Konsorten noch besser hinkriegen - haben sie ja schon- siehe Wiking! Und Menüführung / Bedienelemente? Was ist mehr nötig als schon vorhandene Wippen und eine erweiterte Software mit der sich dann ein wenig mehr als DSP, Fader etc. steuern ließe?
...TMC-Service unbefriedigend ist und nicht richtungssensitiv...
Stimmt nicht, jedenfalls in meiner Region! Das System ist richtungssensitiv und - im Bereich des WDR - vollständig ausgebaut! Wahrscheinlich ist's bei Dir einfach irgendwie dumm gelaufen!
...die Erklärung, es muss jemand die VK-Nachrichten abhören, bewerten und manuell in den Staucomputer eingeben...
Nee, auch nicht. Ist eher umgekehrt! Meldewege sind elektronisch, die Schnittstelle Mensch-Maschine liegt ganz zu Beginn (Eingabe Staumelder, Polizei, ADAC...), dann ist die Gesamtmeldung falsch und jedes System (VF, Videotext, TMC) ist betroffen oder der VF-Verleser verliest sich beim verlesen :D

In einem aber hast Du recht - und das wird's sein: TMC bildet sich wohl wirklich als "Zwischenlösung" heraus: Warum soll jemand teueres Geld für eine Nischenlösung ausgeben, wenn er das volle Programm - also das Navi - haben kann? Letzteres wird durch die Stückzahlen immer günstiger - und wenn dort TMC als dynamische Zielführung integriert ist, ist doch alles klar!
In meine Ausgangsfrage schlich sich nur mein Bedauern, daß es Leute geben mag, die dieses Paket nicht brauchen, die wie ich jeden Tag die gleiche Strecke fahren. Und denen würde die abgespeckte Version eines "TMC ohne Navi" 'was bringen - wenn damit Geld zu sparen wäre!

Weitergehende Infos in Englisch:
http://europa.eu.int/comm/transport/themes/network/english/its/html/rds_tmc.html

Für weitere Diskussionen offen...

Schönen Abend!