PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sondermodell G4 ?


->paul<-
17.11.2002, 13:01
bisher hat VW immer ein hochwertiges Sondermodell eines auslaufenden Fahrzeuges gebracht.
Ob das beim G4 auch so sein wird?
Gruß Paul

FloriV6 TDI
17.11.2002, 13:59
hochwertiges Sondermodell?

siehe Golf R32 - der krönende Abschluss der Golf IV Ära.

->paul<-
17.11.2002, 17:46
siehe Golf R32 - der krönende Abschluss der Golf IV Ära. [/B][/QUOTE]

bin mir aber nicht so sicher, ob der R 32 für das "gemeine Volk" der krönende Abschluß ist !!

Gruß Paul

deBORA
17.11.2002, 18:01
In Deutschland sind das die Sondermodelle "Special" und "Champ".

Die Rabattschleuderei vergangener Modellwechsel wird VW nicht mitmachen. Vielmehr macht man günstige Finanzierungsangebote. VW will 2002 das zweitbeste Firmenergebnis seiner Geschichte einfahren. Das geht nicht mit Rabattschleuderei.

Ich denke, daß VW beim neuen Golf die Preise sehr moderat (vielleicht 2 % wegen der Inflation) anheben wird und es wieder bei den bisherigen Ausstattungslinien (Basis, Trendline, Comfortline und Highline) belassen wird. Den aktuellen Golf kauft doch niemand mehr in einer der früheren 4 Ausstattungslinien.

Beim Polo gibt es z.Zt. auch keine Sondermodelle, weil das Auto noch sehr neu ist. Konfiguriert doch mal einen Polo Highline mit 75 PS Benzinermotor und einen Golf Champ mit 75 PS. Mit gleichen Extras ist der Golf jetzt schon billiger als der Polo. Wieviel billiger soll denn der Golf da noch werden?

Allenfalls denke ich, daß VW ab August 2003 den Golf als Tageszulassung (en masse) anstatt als Neuwagen anbieten wird, so daß einge doch noch in Versuchung kommen, den bewährten Golf IV, dem an eventuellen "Kinderkrankheiten" leidenden Golf V, vorzuziehen.

VW macht mit dem Golf V keine Designrevolution, sondern nur eine Evolution. Wer den Golf IV jetzt noch kauft, macht sicherlich keinen Fehler. Und wie gesagt: Bis es vom Golf V wieder so ein Sondermodell wie den "Champ" geben wird, dauert es bestimmt noch 4 bis 5 Jahre.

Gruß

deBORA

BlackMagic
17.11.2002, 18:39
Glaube aber mich zu erinner, dass ich hier schon mal gelesen habe, dass im Frühjahr noch ein sportliches Sondermodell als Nachfolger des Sport Edition kommen soll. :confused: Ist doch auch gar nicht so abwegig, schließlich gibt es den SE ja schon einige Zeit. :confused:

Mike_Golf_IV
17.11.2002, 18:40
Champ und Special gibt es jetzt doch schon ewig. Und der Champ ist für manch eine Zielgruppe vielleicht ganz nett, ist aber doch nur ein Basis-Golf. Was ich erwarte ist eine Art Highline mit einer ganzen Reihe von Extras und mit einem Preisvorteil von vielleicht 1000-2000 EUR. Und ich kann mir auch vorstellen, das sowas kommt. War doch beim Cabrio jetzt auch so. Allerdings rechne ich nicht vor März/April damit.

deBORA
17.11.2002, 19:11
Original geschrieben von Mike_Golf_IV
Champ ......gibt es jetzt doch schon ewig.


Eine kleine Ewigkeit von bislang 6 Monaten.

Und ob Special oder Champ ist einerlei. Es sind immer ca. 750 bis 1.500 Euro Preisvorteil gewesen. Mehr Preisdrückerei würde dazu führen, daß VW den Golf mit Verlust verkaufen würde. So wie 1993. Und das macht VW nie wieder. Da hat VW bei jedem verkauften Golf 1.000 DM verloren. Jedes verkaufte Auto hat die Krise verschärft. Das macht VW 100 % sicher nicht nochmal.

Ob VW den Champ ersetzt oder durch ein zweites Sondermodell ergänzt wird trotzdem nicht dazu führen, daß VW etwas verschenkt oder mehr Rabatt als bei den bisherigen Sondermodellen geben wird.

Auch der Champ hat als neueres Sondermodell keinen höheren Preisvorteil als der Special. Da war der Special sogar günstiger als ein gleich ausgestattete Champ.

Und ein Sondermodell, das nur 6 Monate am Markt existiert, gab es bei VW auch noch nie.

Beim Golf Cabrio gab es übrigens nur zum Schluß das Sondermodell. Und zum "Schnäppchen" wurde das Auto dadurch auch nicht. Der Golf Champ ist im Vergleich zu einem gleich motorisierten und gleich ausgestatteten Polo aber jetzt schon ein Schnäppchen. Warum sollte VW den Golf billiger als einen Polo verkaufen? Wer würde dann noch einen Polo kaufen?

Gruß

deBORA

->paul<-
17.11.2002, 19:16
ich gebe Michael schon recht - eine hochwertigere Variante des
G 4 ist sicherlich schon in der Pipeline.

Was sagt Beetle 24 dazu - verfügt er nicht ü/ "Insiderwissen"??

Gruß Paul

beetle24
17.11.2002, 19:48
Ja schon.. aber der Kavallier schweigt :D..
... ihr versteht doch ;) ;) ;)

AudiMax
17.11.2002, 20:12
@deBora

Was macht VW denn gerade, wenn du es nicht Rabattschleuderei nennen willst? Als sofort lieferbare Autos hat kaum ein Händler was anderes als Special oder Champ da. Dabei ist vor allem beim Special der Preisvorteil zweifelhaft. Wenn der Kunde keinen Wert auf Alu-Felgen legt - was bei den vielen älteren Kunden sicherlich vorkommt - wäre ein Comfortline auch nicht teurer, da Trendline, Comfortline und Highline auch schon einen Preisvorteil gegenüber einem hochgerüsteten Basismodell hat. Und die Vorteilsangaben beziehen sich doch immer auf ein vergleichbar ausgestattetes Serien(basis)modell. Der Champ hat ja nichts sinnvolles als die Klima, ist aber wenigstens billiger als die Sonderausstattung Klimaanlage.
Viel eleganter ist doch da der Abschied des A3, mit Ausstattungspaketen, die sinnvoll zusammengefaßt sind und sich nicht von den Einzelordern unterscheidet, außer im Preis.

Paul meint doch kein Massenprodukt, das verschleudert wird, sondern denkt eher an einen Fire and Ice oder einen Ottmar Alt. Diese Modelle gab´s nur in kleiner Auflage, man bekam keine Prospekte oder Preislisten und der Preisvorteil war kaum auszumachen, weil die Autos relativ viel hatten, was man nicht gegen Aufpreis bekam.

deBORA
17.11.2002, 20:39
Original geschrieben von AudiMax
Wenn der Kunde keinen Wert auf Alu-Felgen legt - was bei den vielen älteren Kunden sicherlich vorkommt - wäre ein Comfortline auch nicht teurer, da Trendline, Comfortline und Highline auch schon einen Preisvorteil gegenüber einem hochgerüsteten Basismodell hat. Und die Vorteilsangaben beziehen sich doch immer auf ein vergleichbar ausgestattetes Serien(basis)modell

Genau!

Du hast es durchschaut. Egal, was VW sich ausdenkt, verschenken werden die nichts. Da hilft auch nicht das Sondermodell X, Y oder Z.

Wegen eines höheren Preisvorteils auf ein Sondermodell zu warten, ist ein Irrtum.

Original geschrieben von AudiMax
Paul meint doch kein Massenprodukt, das verschleudert wird, sondern denkt eher an einen Fire and Ice oder einen Ottmar Alt. Diese Modelle gab´s nur in kleiner Auflage, man bekam keine Prospekte oder Preislisten und der Preisvorteil war kaum auszumachen, weil die Autos relativ viel hatten, was man nicht gegen Aufpreis bekam.

Mit auf geringe Stückzahlen limitierten Sondermodellen kann VW sicherlich nicht den Autoabsatz des Golf IV bis zu seiner Ablösung durch den Golf V retten. Ob VW sich derzeit mit seinem Entwicklungspotential auf die Schaffung neuer limitierter Sondermodelle mit verschwindend geringer Marktbedeutung lähmt, wage ich zu bezweifeln. Das Entwicklungspotential wird derzeit m.E. viel eher für den Touran, den Golf V, den Hochdachgolf, den neuen Passat, das neue Golf Cabrio, den neuen Golf Kombi und den neuen Bora benötigt. Da haben die Innenraumdesigner, und diejenigen, die für den Aufbau der neuen Produktionsanlagen für den Touran und den Golf zuständig sind, genug zu tun, und im Probebetrieb auszuprobieren. Neue Stoffsitze mit neuem Design für den Golf u.a. wird VW sicherlich nicht in limitierter Stückzahl bestellen. Limitierte Stückzahlen machen die Herstellung nur noch teurer und schmälern den Gewinn.

Schließlich muß die neue Golfplattform PQ35 ja auch noch bei Seat und Skoda in zukünftigen Entwicklungen Verwendung finden. Das alles kostet Zeit. Zeit die VW bitter benötigt, weil der Golf V jetzt schon fast zu spät kommt.

Und wenn Paul mit "Sondermodellen zum Laufzeitende" sowas wie den Jubi Golf 25 Jahre meint, dann hätte er den vor einem Jahr schon mal bestellen können. Die letzten Jubi Golfs sind wie Sauerbier bei vielen Händlern angeboten worden. Wie Du schon sagst; der Preisvorteil eines solchen "Sondermodells" ist sehr zweifelhaft. Solche Sondermodelle dienen eher einer Imageverbesserung, als einer nennenswerten Ertragssteigerung.

Jede Änderung in der Serie ist sehr sehr sehr aufwändig! Und das Laufzeitende des Golf IV naht. Da lohnen sich solche Änderungen immer weniger. Das Modelljahr 2004 fängt in der 18 KW 2003 an.

Was ich mir von einem neuen Sondermodell nebem dem Champ und Special eventuell versprechen sollte, ist sehr zweifelhaft. Billiger wird der Golf jedenfalls nicht, egal wie sich das Sondermodell nennen mag.

Gruß

deBORA

AudiMax
17.11.2002, 21:04
Deshalb verstehe ich auch die Modellpolitik von VW nicht. Ein Sondermodell macht doch eigentlich keinen positiven Eindruck. Es macht das Modell ganz klar zu einem Massenprodukt (VW will doch Nobelmarke werden!?), zeigt, daß der Absatz nicht so gut läuft und hat in meinen Augen immer etwas vom Ramschtisch im Schlußverkauf. Dazu wird dann in WOB eine Designer-Truppe zusammengetrommelt, die neue Sitzbezüge entwirft, ´ne neue Farbe kreiert und sich weitere Accessoirs wie Heckleuchten etc. ausdenkt. Dann werden wieder neue Prospekte gedruckt, Werbung geschaltet, Verkäufer geschult (die dann oft doch noch was durcheinanderwerfen). Bei Audi schaut jemand in die Statistik, was gerne als Sonderausstattung geordert wurde, und dann wird noch mal durchkalkuliert, zu welchem Preis das angeboten werden kann. Der Aufwand bei Audi ist doch wesentlich geringer, das Ergebnis für den Kunden aber nicht minder schlechter. Und für den Golf gab es doch auch mal zeitlich befristet Extras im Paket mit Preisvorteil, die sich nicht von einzeln georderten Extras unterschieden.

deBORA
17.11.2002, 21:10
Original geschrieben von AudiMax
Und für den Golf gab es doch auch mal zeitlich befristet Extras im Paket mit Preisvorteil, die sich nicht von einzeln georderten Extras unterschieden.

Das hat VW jetzt beim Passat mit dem "Family-Paket" gemacht.

Das ist wirklich ein richtiger Preisvorteil, weil darin auch nur die Extras drin sind, die man sich auch in der Ausstattungliste einzeln, aber viel teurer, zusammensuchen könnte.

Billige Ausstattungspakete in verbilligten Sondermodellen gab es aber noch nie.

Da fällt mir ein, daß es vom Golf IV vor einiger Zeit ja auch mal so ein limitiertes "Internetmodell" gab. Das war wohl der größte Flop unter den teuren "Sondermodellen".



Gruß

debORA

beetle24
17.11.2002, 21:22
Hallo Zusammen.....

eine kleine Ergänzung zu den geäußerten Gedanken von Euch..

Original geschrieben von deBORA
.....
Ob VW sich derzeit mit seinem Entwicklungspotential auf die Schaffung neuer limitierter Sondermodelle mit verschwindend geringer Marktbedeutung lähmt, wage ich zu bezweifeln. Das Entwicklungspotential wird derzeit m.E. viel eher für den Touran, den Golf V, den Hochdachgolf, den neuen Passat, das neue Golf Cabrio, den neuen Golf Kombi und den neuen Bora benötigt.....

erschreckend für mich, dass die Vorstellung bestehen könnte, dass VW-Entwicklungspotenzial würde mit irgendwelchen Sondermodellen befasst oder gar an dieser Aufgabe ersticken können ;)

1. Eines vorweg...
... keine Angst, wer den Entwicklungs- , Konstruktions und Planungsvorlauf im Automobilbau kennt, weiss, dass Touran, und Golf5 fertig und für die "Macher" kaum noch ein Thema mehr sind - Passat und weitere liegen auf der Zielgeraden....

2. Sondermodelle mit dem wirklichen "Sondermerkmal" ;) - also farbige Lederapplikation, spezielles Interieur, farbige Leuchten usw rechnen sich nur, wenn auch sie - totz des Mehrwertes - nicht unnötig teuer werden.... und auf dem Markt ein Chance haben.

Deshalb befassen sich Marketingstrategen zunächst damit, aus möglichst vielen Serienteilen des "Warenkorbes" einen besonders preiswerten aber marktgerechten Wagen zusammenzusstellen. Erst bei höherem Anspruch - wie beim Jubi-Golf - werden mit den Lieferanten besondere Varianten abgestimmt- etwas, was die Ressourcen der Entwicklung natürlich in keiner Weise tangiert....
...
... nebenbei
.. wer die Modellpolitik bei der Wachablösung von Audi seit Jahrzehnten verfolgen konnte...es gab kein spezielles Sondermodell... eher eine dezente Wachablösung .....

Schöne Grüsse

jupp
18.11.2002, 09:14
morgens,

sondermodell golf4 hin oder her, was mich etwas verwundert, ist das es für den bestseller aus wob kein facelift gab ! seit 1997 auf dem markt und immer noch den gleichen 'anzug' an...
jedes sondermodell wurde doch nur auf der basis der 'alten' grundmodelle (meist trendline) aufgebaut. was ich damit ausdrücken möchte: es wurden nur teile leicht geändert oder nachträglich drangeklebt z.b. bei 'se' oder 'gti 25 jahre' die aluleisten im innerraum oder die anbauten am r32. ich finde den modellzwang von vw einfach nur bescheiden, warum müssen die einzelnen 'optionen' immer mit einem bestimmten modell (z.b. highline, gti,...) in verbindung stehen ? warum gibt es nicht EIN grundmodell golf4 mit EINER grundausstattung ?! der mythos GTI als ein grundmodell der palette ist sowieso seit dem 4er gestorben ! wenn ich dann anstatt 15" lieber 17" räder oder lieber ein dreispeichenlenkrad als vierspeichenlenkrad oder den analog tachometer in alu oder die sitze x mit dem stoffmuster y hätte und und und einfach wählen. warum mußte ich FRÜHER den golf colour concept nehmen, wenn ich lederausstattung wollte ? warum war das jubiläumsmodell gti nur mit dieser bescheidenen ausstattung zu haben ? warum hat der 'se' nur so 'schwache' motoren oder soll das bolß ein gti für den kleinen geldbeutel darstellen ? die jetzigen sondermodelle würden für mich nie in frage kommen, weil sie etwas bescheidenes etwas weniger bescheiden machen ! was ist schon ein preisvorteil von 1000 - 2000 euro pro kfz gegenüber dem vergleichbaren serienmodell ? das kommt mir vor wie im supermarkt, wo der liter milch heute 69 cent und morgen zum sonderangebot zu 59 cent angeboten wird - wer kauft schon täglich ein neues auto ? mein vw - händler hat sich vor kurzem mit mir in verbindung gesetzt und mir angeboten meinen jetzigen zurück zu kaufen und ich sollte dann wiederrum einen neuen alten g4 zu ganz besonderen konditionen kaufen...

gruß jupp.

Rolling Thunder
18.11.2002, 09:29
Original geschrieben von BlackMagic
Glaube aber mich zu erinner, dass ich hier schon mal gelesen habe, dass im Frühjahr noch ein sportliches Sondermodell als Nachfolger des Sport Edition kommen soll. :confused: Ist doch auch gar nicht so abwegig, schließlich gibt es den SE ja schon einige Zeit. :confused:

Das wäre wünschenswert, da der Sport Edition alles andere als sportlich ist. Also bitte ein neues Sportmodell mit:

- ordentlicher Motorpalette (130-204PS)
- richtigem Sportfahrwerk mit sichtbarer (!) Tieferlegung
- größerer Bremsanlage (z.B. aus dem V5)
- Recarositzen
- evtl. erweiterer Bordcomputer (mit Öltemperatur, Reichweite...)
- Breitreifen mit breiten Felgen (also z.B. 225/45-17 auf 8x17") Die bisher verbauten Santa Monicas sind von der Felge her so breit wie meine Winterreifen (uns sehen von hinten auch so aus.)

Naja. Mein Wunsch, der aber sicher nicht in Erfüllung gehen wird (da ja selbst der R32 keine 8" breite Felge haben darf).

tehr
18.11.2002, 09:45
Mein Sondermodell Generation verfügt zumindest über einige kleine Details, die anders nicht zu haben sind:

- Sitzbezüge in blau/grau mit Schriftzug Generation
- blaue Alu-Dekoreinlagen
- Schaltknüppel, Handbremsgriff und Lenkrad in Leder mit blauer Naht
- graue Velourfußmatten mit blauer Einfassung
- Türeinstiegsleisten mit Schriftzug "Golf" (muss man nicht haben)
- Sonderfarbe technoblau-metallic (meiner ist jazzblue, sieht besser aus)

In der Summe bin ich mit dieser Sonderausstattung sehr zufrieden, da sie sich sehr stimmig und dezent von den anderen Modellen abhebt.

Rolling Thunder
18.11.2002, 09:53
Original geschrieben von tehr
Mein Sondermodell Generation verfügt zumindest über einige kleine Details, die anders nicht zu haben sind:

- Sitzbezüge in blau/grau mit Schriftzug Generation
- blaue Alu-Dekoreinlagen
- Schaltknüppel, Handbremsgriff und Lenkrad in Leder mit blauer Naht
- graue Velourfußmatten mit blauer Einfassung
- Türeinstiegsleisten mit Schriftzug "Golf" (muss man nicht haben)
- Sonderfarbe technoblau-metallic (meiner ist jazzblue, sieht besser aus)

In der Summe bin ich mit dieser Sonderausstattung sehr zufrieden, da sie sich sehr stimmig und dezent von den anderen Modellen abhebt.

Soweit schon richtig. Sorry, aber objektiv betrachtet halt immer noch äußerlich ein ganz normaler Golf mit Rädern die es auch für alle anderen Modelle gab und einer Farbe, die man ebenfalls (wenn auch als Sonderlackierung) für ein Basismodell bestellen konnte.

Ludger Rosen
18.11.2002, 10:47
nach dem ganzen hin und her noch ein kleiner GAG:


Wer noch einen Augenblick;) warten mag, kann sich im Oktober ('03) einen GOLF IV mit der Sonderausstattung "Fern-OST" bestellen.
Motorisierung 1.6 Liter, 100PS.

Auf den Original Produktionsanlagen gebaut :confused:
Und die Ausstattung dürfte wirklich "BASIS" sein
:)

tehr
18.11.2002, 11:36
Original geschrieben von Ludger Rosen
nach dem ganzen hin und her noch ein kleiner GAG:


Wer noch einen Augenblick;) warten mag, kann sich im Oktober ('03) einen GOLF IV mit der Sonderausstattung "Fern-OST" bestellen.
Motorisierung 1.6 Liter, 100PS.

Auf den Original Produktionsanlagen gebaut :confused:
Und die Ausstattung dürfte wirklich "BASIS" sein
:)

Wo ist der Gag ?

Als der Golf III eigeführt wurde, gabe es von Volkswagen das Sondermodell Golf II "Function". Endlich mal eine Sondermodellbezeichnung, die der Ausstattung gerecht wurde.

AudiMax
18.11.2002, 13:34
erschreckend für mich, dass die Vorstellung bestehen könnte, dass VW-Entwicklungspotenzial würde mit irgendwelchen Sondermodellen befasst oder gar an dieser Aufgabe ersticken können


Wenn ich mir z.B. den Lupo College/Cambridge/Oxford anschaue, könnte man aber fast meinen ja! Was ist denn zwischen denen der Unterschied? Farbe, Sitzbezüge - ach ja, der eine hat ´ne Tasche, der andere einen Regenschirm, vielleicht noch ein Englisch-Wörterbuch und ein Studententicket für den Bus? Es wird sicherlich auch ein Problem, einen Verkäufer zu finden, der die Unterschiede genau kennt. Bei den ganzen Beetle-Sondermodellen ist es auch ganz ähnlich. Leider.

@DeBora
Beim Passat geht VW in die richtige Richtung, auch die Motor-/Ausstattungkombinationen sind im Vergleich zum Golf relativ frei.
Mit den Ausstattungspaketen meine ich diese Aktionspakete (ich glaube so nannte VW sie auch) für Basis, Trendline und Comfortline, die es 99 mal gab. Klima, Radio und Kleinigkeiten für rund 900,- DM. Im Prinzip so, wie die aktuellen Pakete für den A3.

Daß es kein Facelift gab, ist doch in Ordnung. Audi, BMW, Mercedes, die halten sich damit auch sehr zurück, und die VW-Verkäufer versuchen doch schon die in jedem Modellzyklus von Polo und Passat durchgeführten Facelifts die Autos als komplette Neukonstruktionen zu verkaufen. Sollen die das auch noch beim Golf versuchen? Wenigsten da ist man dann ehrlich.

Mike_Golf_IV
18.11.2002, 17:16
Original geschrieben von deBORA
Und ob Special oder Champ ist einerlei. Es sind immer ca. 750 bis 1.500 Euro Preisvorteil gewesen. Mehr Preisdrückerei würde dazu führen, daß VW den Golf mit Verlust verkaufen würde. So wie 1993. Und das macht VW nie wieder. Da hat VW bei jedem verkauften Golf 1.000 DM verloren. Jedes verkaufte Auto hat die Krise verschärft. Das macht VW 100 % sicher nicht nochmal.


Da haben wir uns mißverstanden. Der Champ ist ein absolutes Einstiegsmodell (was mich besonders ärgerte war die Werbung: ganz groß die Kopfairbags herausgestellt und 1 Monat später waren diese bei allen Golfs Serie...)

Aber was ich meinte, war kein Super-Sonder-Angebot, sondern ein Sondermodell. Eine Farbe, die es bisher nicht gab, vielleicht auch andere Polsterstoffe und das eine oder andere Gimmick und eine fast Vollausstattung. Wenn VW einen solchen Golf in 10.000'er Auflage am Stück produziert, dann ist das eher günstiger als die übliche Serienproduktion und durch die hohe Ausstattung ist auch die Marge so hoch, das man den Wagen mit einem kleinen Preisvorteil für den Kunden verkaufen kann.

Denn wir wissen doch alle: Richtig Geld wird mit den Extras verdient. Eine Climatronic kostet doch keine 1465 EUR im Einkauf. Selbst wenn man die Entwicklungskosten berücksichtigt (die ja sowieso meistens auf den Einzelteilepreis aufgeschlagen werden). Oder elektrische Sitze - auch die kosten keine 1220 EUR. Wenn es hoch kommt, kosten die im Einkauf 200 EUR mehr als manuelle Sitze. Der Rest ist praktisch Reingewinn. Steckdose im Kofferraum: 25 EUR für ein 1,50 EUR Bauteil....

deBORA
18.11.2002, 17:39
Original geschrieben von Mike_Golf_IV
Da haben wir uns mißverstanden.

Ach sooooo.

Aber sowas gibt es doch schon mit dem R32?

Die Amis sind auf www.vwvortex.com (siehe Forum) extrem heiß auf das Teil und in der Schweiz geht der wegen des Allradantriebs auch weg wie warme Semmeln.

Der Verkaufsanteil dieses "Nieschenmodells" beträgt bei VW z.Zt. schon fast 3 % der gesamten Golfproduktion.

Nur wir in Deutschland werden mit Steuern und Sozialabgaben dermaßen abgeledert, daß wir uns nicht mal so einen Golf leisten können. Macht nichts, bauen wir eben die schönen Autos für andere und fahren mit 75 PS über die Schlaglöcher deutscher Straßen.

Gruß

deBORA

Mike_Golf_IV
18.11.2002, 18:34
Original geschrieben von deBORA
Aber sowas gibt es doch schon mit dem R32?


Ich wußte, das diese Antwort kommt ;)

Ne, der R32 ist für mich eine Enttäuschung. Da sieht man den Sparwillen (oder -zwang) von VW nur zu deutlich. Da wurden ein paar Tuner angerufen und gebeten Preise für 1.000'er Stückzahlen abzugeben und dann hat man das günstigste zusammengeschraubt. Warum wurden keine Recaros verbaut? Die aus dem (alten) GTI waren zu normal? Recaro wäre mit einer eigenen Entwicklung zu teuer gewesen? Oder zu langsam? Wie dem auch sei, die dort verbauten Sportsitze sind leider kein Aushängeschild für VW. Alles in allem finde ich, das hier irgendwas zusammengeschustert wurde, was nicht wirklich 100% paßt. Vergleich das mal mit einem S3, AMG oder M3. Da erkennt man ein stimmiges Konzept. Dafür das der R32 der erste einer Reihe von R-Modellen sein soll, wirkt er auf mich doch etwas unprofessionell.