PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Rekord: Bremsweg Golf R32


Tomir32
18.11.2002, 10:01
Hallo,

die Bremsen des Golf R32 sind die i-Tüpfelchen aufs heiße Eisen! Neulich wurde der Golf R32 (Kabel 1) mit einem Fabelwert von 34,0 m zum Stillstand gebracht! Sind nur glatte 7,0 m weniger, im Gegensatz zum Ford Focus RS.
Das ist der beste Wert, der jemals von einem Serienfahrzeug gemessen wurde!!! ;)

Gruss,
Tomi

Rolling Thunder
18.11.2002, 10:06
Meine Forderung: diese Bremse für alle Golf! (dann hat sich das Thema schmale Serienbereifung auch gegessen *g*)

Nein, ohne zu spaßen.

Es wird soviel Geld für Sicherheitsausstattung in ein Fahrzeug gesteckt, aber die wichtigsten Punkte (die Bremsanlage) werden mit Billiglösungen (z.B. 14" Bremsanlage bei den kleinen Golfmodellen) versaut.

Also: 15" Bremsen für alle Modelle bis 115PS (16" gegen Aufpreis), bis 170PS eine 16"-Anlage und ab da die Anlage aus dem R32.

Tomir32
18.11.2002, 10:09
Hi,

also da muss ich dir recht geben, daß man an den Bremsen nicht sparen sollte. Die Bremsverzögerung entscheidet manchmal sogar über Leben oder Tod, ganz im Gegensatz zur Motorleistung.

Gruss,
Tomi

golf4
18.11.2002, 10:16
da können die R32 Fahrer js schon mal die Ersatzteile für bestimmt auftretende Heckschäden mitbestellen !

wave
18.11.2002, 10:38
Wichtiger als ein Rekord-Bremssystem ist es genügend Abstand zu halten und aufmerksam und vorausschauend zu fahren.
Der Spielraum, den ein Rekord-Bremssystem bietet, würde doch wieder ausgenutz und die Auffahrunfälle der Nachfolgenden würden weiter steigen.
Das soll aber nicht bedeuten, dass ich nicht auch für gute Bremsen bin, es ist aber nicht jedermanns Sache mit breiten Walzen herumzufahren, die den Fahrkomfort reduzieren und den Verbrauch steigern.
MfG wave

Tomir32
18.11.2002, 10:46
Was heißt hier breite Walzen? 225er sind doch keine Walzen, jeder stärkermotorisierte Wagen hat diese Dimensionen schon von Werk auf.
Das heiß dann, daß man eine gut zupackende Bremsanlage nicht benötigt, da die anderen Automobile nicht eine ganz so wirkungsvolle Verzögerung aufweisen können!!! :confused:

:rolleyes:

wave
18.11.2002, 10:52
Hallo Tomi, willst Du den 75 PS Golffahrern ersthaft die 225 Reifen verpassen? Die Reifenhersteller würden sich freuen.
MfG wave

Rolling Thunder
18.11.2002, 11:15
Nein. Für einen 75PS Golf (Typ Wanderdüne) reichen sicher 195er Reifen und 15" Räder aus. Aber VW verbaut hier ja immer noch die 14"-Anlage und bis vor kurzem auch noch die lebensgefährlichen 175/80-14-Räder.

Rolling Thunder
18.11.2002, 11:16
Original geschrieben von Tomir32
Was heißt hier breite Walzen? 225er sind doch keine Walzen, jeder stärkermotorisierte Wagen hat diese Dimensionen schon von Werk auf.
Das heiß dann, daß man eine gut zupackende Bremsanlage nicht benötigt, da die anderen Automobile nicht eine ganz so wirkungsvolle Verzögerung aufweisen können!!! :confused:

:rolleyes:


Große Räder haben nicht unbedigt auch breite Reifen. Als Standard würde sicher auch ein 205/??-17 reichen...

golf4
18.11.2002, 12:39
wie heisst es , die Fahrweise den Umständen anpassen.
Ich hatte mal einen Leihwagen Golf IV Billigmodell mit 175er Reifen, da geht es halt nicht so schnell in die Kurven, und es wird mehr Abstand zum Vordermann gehalten, bei der Probefahrt mit dem R32 ging es dementsprechen anders zur Sache.

sax
18.11.2002, 12:50
welche bremsanlage hat denn nen golf 2.0 115ps???? mj 2003

Rolling Thunder
18.11.2002, 12:53
Original geschrieben von sax
welche bremsanlage hat denn nen golf 2.0 115ps???? mj 2003

15" standard (wie auch die TDI und der 1,8T)

16" ab V5

PD-TDI
18.11.2002, 13:17
Finde ich auch, man sollte Aufpreismäßig größere Bremsen ordern können. Da kann jeder selber Entscheiden, ob ihm Serie reicht oder was für seine Sicherheit tun will.

Voljä
18.11.2002, 16:05
Original geschrieben von Rolling Thunder
15" standard (wie auch die TDI und der 1,8T)

16" ab V5

Der TDI hat aber keine 280 mm Scheiben vorne, sondern 288 mm. ;)

Nicolaus
18.11.2002, 18:10
Da kann man geteilter Meinung sein...wenn man richtig in die Eisen muss und der Bremsassistent greift, dann schaffen es auch meine kleinen TDI Bremsen von Tempo 200 bis Tempo 100 das ABS permanent in Aktion zu halten...und das es nicht nur über die größe geht, sieht man an F1-Bremsen...die müssen in 13-Zöller reinpassen...ich denke die richtige Lösung wären bessere Bremssättel und breitere Scheiben, die gelocht sind (für mehr Kühlung)...das ganze passt locker in 15-Zoll-Felgen rein...

Tomir32
18.11.2002, 18:34
In der Formel 1 werden auch Carbonbremsen benutzt, die halten nicht Mal einen Bruchteil von denen der Serienfahrzeuge! Jetzt vergleichen wir auch schon mit der Formel 1!!! :eek:

Erich A4
19.11.2002, 10:28
Zw. Formel 1 und Straßenverkehr ist aber wohl ein großer Unterschied!!!!! Zb. haben gelochte Scheiben den Nachtteil das sie sich mit der Zeit zusetzten und dann ist der Vorteil (Temperatur) wieder futsch!

go4variant
19.11.2002, 14:50
@ Voljä:
Der TDI hat aber keine 280 mm Scheiben vorne, sondern 288 mm.

Hi,

das stimmt nicht ganz. ich fahre einen 90Ps-TDI von 11/00, und der hat 280mm-Bremmsscheiben. Das weiss ich daher, weil ich mir vor kurzem 16-Zoll Alufelgen zugelegt habe, die für 280mm-Bremmsscheiben aber nicht für die 288er zugelassen waren.

Gruss,
Martin

PD-TDI
19.11.2002, 15:09
288mm haben der 1,8T (150PS); 150TDI, V5alt und der 130TDI (glaube ich zumindest);

Die anderen TDI und der 2.0l haben 280mm.

Rolling Thunder
19.11.2002, 15:23
Stimmt. Mein 130er TDI hat die 1ZE-Bremse mit 288/25mm

Paßt grad so in die 15"-Aluräder rein.

Kann deswegen aber nicht verstehen, warum es da bei 16"-ALus Probleme geben soll...

Voljä
19.11.2002, 16:57
Original geschrieben von go4variant
@ Voljä:
Der TDI hat aber keine 280 mm Scheiben vorne, sondern 288 mm.

Hi,

das stimmt nicht ganz. ich fahre einen 90Ps-TDI von 11/00, und der hat 280mm-Bremmsscheiben. Das weiss ich daher, weil ich mir vor kurzem 16-Zoll Alufelgen zugelegt habe, die für 280mm-Bremmsscheiben aber nicht für die 288er zugelassen waren.

Gruss,
Martin

Ich sprach ja auch vom TDI und nicht vom TDI! :o

Nicolaus
19.11.2002, 18:08
Original geschrieben von Tomir32
In der Formel 1 werden auch Carbonbremsen benutzt, die halten nicht Mal einen Bruchteil von denen der Serienfahrzeuge! Jetzt vergleichen wir auch schon mit der Formel 1!!! :eek:

Das mag wohl sein...aber lt. Aussage einiger Teamchefs würde ein Umstieg auf Stahlbremsen kaum einen Verlust an Bremskraft bringen...der Hauprvorteil der Karbonbremsen ist halt der Gewichtsvorteil...mit anderen Sätteln könnte man mit Stahlscheiben fast die selben Resuultate erzielen...

Auf ein Straßenauto übertragen heisst das...nicht die größe der Scheibe allein macht es...auch der Bremssattel ist wichtig...

PD-TDI
19.11.2002, 19:18
Original geschrieben von Nicolaus
Auf ein Straßenauto übertragen heisst das...nicht die größe der Scheibe allein macht es...auch der Bremssattel ist wichtig...

Damit gebe ich dir völlig Recht. Es gibt verscheidene Bremssättel. Die e39 Baureihe von BMW (5er) hat auch bis einschließlich 525i eine 15" Bremsanlage, so dass im Winter gerade noch 225/60 15 drauf geht. Di Scheibe vorn hat glaube ich 288 oder 296mm und hinten auch 280mm. Allerdings sind die Bremssättel etwas anders aufgebaut, wodurch eine etwas bessere Verzögerung gegeben sein könnte. Ein 5er Touring hat locker 1700kg und di stehen laut dieversen Tests auch nach ca. 38m (sollte aber eigentlich schon Standard sein). Die VWs (die mit 15" Anlage) kommen meist auf 40-41m, obwohl die Fahrzeuge schon etwas leichter sind.

Nicolaus
19.11.2002, 19:53
Ich habe das bescheidene Gefühl, dass die Reifen und das Fahrwerk viel mehr ausmachen, als die meisten denken...die Bremse in meinem TDI ist super, das habe ich selbst schon gemerkt, als ich auf der Autobahn von Tempo 200 (mit Bremsassistent) auf unter 100 km/h runterbremsen muste....die Bremse hat gut zugepackt...das ABS hat geregelt ohne Ende und die schwarzen Striche, die ich damals gezogen habe, sieht man heute 4 Monate später immer noch auf der Autobahn...

Bein o.g. Beispiel des R32 machen sicher die 18-Zöller und die Reifen eine ganze Menge aus...

Rolling Thunder
20.11.2002, 07:57
Entweder taugen meine Bremsen nix oder meine Breitreifen (18") haben zuviel Grip, aber ich bekomme das ABS bei einer Vollbremsung aus 200km/h nicht in den Regelbereich

Nicolaus
20.11.2002, 15:00
Original geschrieben von Rolling Thunder
Entweder taugen meine Bremsen nix oder meine Breitreifen (18") haben zuviel Grip, aber ich bekomme das ABS bei einer Vollbremsung aus 200km/h nicht in den Regelbereich

Bei mir hat der Bremsassistent genügend Druck dafür aufgebaut...wies ohne ausgegengen wäre, weiss ich nicht...wahrscheinlich wäre ich in den LKW eingeschlagen....

Rolling Thunder
20.11.2002, 16:50
Den BAS hat meiner auch drin und die Verzögerung war auch nicht schlecht, aber in den Regelbereich kam ich trotzdem nicht.