PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : warum vmax bei 6-gang schaltung höher als bei 6-gang automatik?!


ZeroCool
23.01.2004, 11:02
was mich schon immer mal interessieren würde:

warum gibt es eigentlich unterschiede bei der vmax zwischen schaltgetriebe und automatik?!

ich mein jetzt nicht 5-stufen automatik gegen 6 gang schaltung, das ist klar, ich mein im speziellen die 6-gang handschaltung gegen die 6-gang automatik im neuen Golf V 110 kW FSI

vmax 202 km/h gegen 206 km/h

vielleicht kann mich da mal jemand aufklären

vielen dank ;)

Ludger Rosen
23.01.2004, 11:37
Eine durchaus berechtigte Frage,


aber selbst bei identischer Gesamtübersetzung

ist halt ein AUTOMATIG-GETRIEBE dazwischen, das auch bei Wandlerüberbrückung uU mehr Reibungsverluste mit sich bringt.

Von daher kommen einfach "5" PS "weniger" am Rad an...

Wie siehts denn mit dem DSG aus?

Das sollte doch kaum andere Werte geben....

Bernd K.
23.01.2004, 13:09
Wie siehts denn mit dem DSG aus?

Das sollte doch kaum andere Werte geben.... [/B]

Laut VW gibt es keine Unterschiede in der Endgeschwindigkeit beim DSG. Das ist sehr erstaunlich, da das DSG mit einer Ölpumpe den Öldruck für die Doppelkupplung antreiben muss.

Was mich allerdings auch nicht davon abhalten würde, wieder ein DSG zu kaufen. Das Ding ist im R32 einfach der Hammer.

Gruß

ZeroCool
23.01.2004, 13:55
Original geschrieben von Ludger Rosen
Eine durchaus berechtigte Frage,


aber selbst bei identischer Gesamtübersetzung

ist halt ein AUTOMATIG-GETRIEBE dazwischen, das auch bei Wandlerüberbrückung uU mehr Reibungsverluste mit sich bringt.

Von daher kommen einfach "5" PS "weniger" am Rad an...

Wie siehts denn mit dem DSG aus?

Das sollte doch kaum andere Werte geben....

ja eigentlich sind diese vmax werte von nem 6-gang-DSG-Automatik Getriebe (doppelte Bedeutung ich weiß ;) ) oder ist das 6-gang-automatik getriebe welches auf der vw-seite beim 110 kW FSI angegeben wird einmal mit DSG und einmal ohne zu bestellen?!

deshalb wundert es mich ja auch, die 4 km/h differenz... :confused:

ZeroCool
23.01.2004, 13:57
Original geschrieben von Bernd K.
Laut VW gibt es keine Unterschiede in der Endgeschwindigkeit beim DSG. Das ist sehr erstaunlich, da das DSG mit einer Ölpumpe den Öldruck für die Doppelkupplung antreiben muss.

Was mich allerdings auch nicht davon abhalten würde, wieder ein DSG zu kaufen. Das Ding ist im R32 einfach der Hammer.

Gruß

You are R32-Driver?!?!?

GREAT!!! :p

beschreib mal, is sicher ein wahnsinnsgefühl mit so nem kleinen Kampf-Golf unterwegs zu sein :D

Jede Ampel ist meine :D :D :D

Bernd K.
23.01.2004, 14:49
beschreib mal, is sicher ein wahnsinnsgefühl mit so nem kleinen Kampf-Golf unterwegs zu sein :D

Jede Ampel ist meine :D :D :D

Ne ganz bestimmt nicht so. Hätte ich vielleicht gemacht als ich noch 20 war (jedoch hatte ich damals nicht das Geld dazu :( ).
Es ist jedoch erstaunlich, wieviele Leute meinen, das man genau so fahren würde (man kann deren Front nicht mehr im Spiegel erkennen).
Das DSG im R ist im D-Modus extrem drehzahlschonend ausgelegt (50km/h im 6.Gang). Im S-Modus ist genau das andere Extrem angesagt (Drehzahl nicht unter 3500 U/min). Und in der Stadt im M-Modus zu fahren halte ich i.d.R. für Sinnlos.
Auf freier Strecke (Autobahn/Landstrasse) macht´s dann natürlich schon Spaß.

Gruß

Ludger Rosen
23.01.2004, 15:21
Der 110kW FSI hat kein DSG.

So einfach ist das:D

Der hat das neue 6.Gang AG mit TT und so wirds im Beetle mit 2 Liter 115 PS und in Touran und Golf V auch mit dem 1.6er FSi Motoren verbaut.