PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nebelschlussleuchte, warum nicht 2-fach?


Elch
19.11.2002, 11:28
Hallo.

[list=1] will ich hier keinen neuen Umfrage-/Poll aufmachen á la "Findet ihr auch 2 NSL besser" oder so.
finde ich das herumfahren mit NSL auch nicht so sonderlich toll, daß mein Ego damit aufgewertet würde :D, wenn ich's täte, wenn's nicht nötig wäre (50m Sichtweite).
will ich hier keine Diskussion anfangen über die ganzen Schnarchnasen, die schon bei 3 Tropfen Regen die NSL anschmeißen BTW: Ist das eigentlich in Belgien anders geregelt? 90% der NSL-Mißbraucher haben hier ein belgisches Nummernschild
[/list=1]

Nein, ich will einfach nur wissen, warum in die Autos der von uns allen ach so geschätzten Marke nur linksseitig eine NSL verbaut wird. Wie sieht das bei Audi, Skoda oder Seat aus?

Ersparnisgrund oder näherer Sinn?

Hans
19.11.2002, 11:37
Wahrscheinlich wird nur eine NSL eingebaut wegen der Verwechslungsgefahr mit den Bremsleuchten.

Alois
19.11.2002, 11:40
Eine ist schon zuviel. Wenn man den Prozentsatz betrachtet, wo diese Leuchte einen Sicherheitsgewinn bringt und entgegensetzt wie oft das Mistding blendet muß ich mich klar gegen eine NSL entscheiden.
Wenn ich die normalen Rückleuchten im Nebel nicht mehr sehe, wie soll ich dann einen Radfahrer, Fußgänger etc. sehen?

Elch
19.11.2002, 11:42
...aber dann würde es nur Sinn machen, wenn man sich bei allen Herstellern auf dieses rückwärtige Beleuchtungsbild verlassen könnte (-> verbindl. Aufnahme in StVZO) aber die einen machen's, die anderen nicht.
Eine zweite Leuchte wäre dazu noch in gewisser Weise ein redundantes System: Fällt eine aus, hätte man noch die Zweite!

Hans
19.11.2002, 11:49
Wenn die Eine ausfällt ist es auch nicht schlimm.
Aber wahrscheinlich gibt es da noch keine Norm (EU?) wieviele NSL es sein dürfen.

st65
19.11.2002, 12:15
Warum soll es denn zwei sein ? Eine blendet doch schon mehr als genug, weil die meisten NSL bei Sichtweiten > 50 m eingeschaltet werden oder genauso gedankenlos innerhalb der Stadt eingeschaltet bleiben :mad:

Vielleicht lohnt es sich dann eher eine Sonnenbrille :cool: aufzusetzen, wenn man hinter einem Wagen mit ZWEI eingeschalteten NSL bei leichtem Nieselregen an der Ampel steht...

Wichtiger wäre eine Motorbremse bei 50 km/h bei eingeschalteter NSL !:D

TT-Fahrer
19.11.2002, 12:29
Bin dafür in jedes Auto einen Sensor einzubauen, der
prüft wie hoch die Sichtweite noch ist. Erst wenn der Sensor
meldet: Nebel und Sicht unter 50m, dann wird die NSL
freigeschaltet und der Motor ins Notlaufprogramm mit
Vmax 50 Km/h gesetzt!

Leider werde ich das in meinem Leben nicht mehr erleben,
daß das umgesetzt wird.

Stattdessen darf ich mich jetzt wieder mit solchen Blindgängern
rumärgern die nicht wissen wie man das Ding wieder ausschaltet.

Ich frage mich eigentlich, ob die nur blind sind, vergesslich, oder
das mit Absicht machen? In jedem Auto ist im Cockpit eine
Warnlampe, die anzeigt, Vorsicht NSL ist an. Muß da erst eine
Stimme kommen: Hey Blindgänger schalt die NSL ab, damit die
reagieren?

TT

Hans
19.11.2002, 12:32
Also mir stellt sich da eine Frage:

Wenn jeder sich über die Idioten (sorry für den Ausdruck) aufregt, die mit NSL bei Sonnenschein unterwegs sind - wer zum Teufel hat die Dinger dann eigentlich an? Finden manche den Schalter nicht und glauben die NSL wär aus?

Ansonsten lieber Blendung durch eine NSL als durch zwei.

@TT-Fahrer: Hab Dein Posting zu spät gelesen. Ich glaub nicht, dass jedes Fahrzeug eine Warnlampe hat. Ein Hammer wär übrigens besser.

Alois
19.11.2002, 12:38
Doch die Warnlampe ist Vorschrift. Bei Audi/VW ist das ganze ja noch einigermaßen idiotensicher, d.h. wenn ich das Licht ausschalte, muß ich das nächste Mal die NSL auch definitiv wieder einschalten. Bei anderen Automarken ist das leider nicht immer der Fall, d.h. wenn der Schalter einmal gedrückt ist, leuchtet das blöde Ding auch wenn am nächsten Tag wieder das normale Fahrlicht eingeschaltet ist.

TT-Fahrer
19.11.2002, 12:49
Kann Alois nur zustimmen.Ich habe noch kein Auto
gesehen, daß diese Warnleuchte nicht hatte und ich habe
bereits viele Autos gefahren.
Wenn die Warnleuchte nicht Vorschrift wäre, würde das
nicht passen! Auf der einen Seite soll die NSL nur bei Sichtweiten
unter 50m eingeschaltet werden, gleichzeitig würde der
Gesetzgeber aber dem Missbrauch Tür und Tor öffnen wenn
die Warnlampe nicht Gesetz wäre.
Muß aber zugeben, daß ich den Gesetzestext dazu nicht kenne!

TT

st65
19.11.2002, 12:58
Geregelt ist das alles in der StVZO. In Pkt.5 ist auch die Kontrolleuchte vorgeschrieben.

B. Fahrzeuge

III. Bau- und Betriebsvorschriften

§53d Nebelschlußleuchten

(1) Die Nebelschlußleuchte ist eine Leuchte, die rotes Licht abstrahlt und das Fahrzeug bei dichtem Nebel von hinten besser erkennbar macht.

(2) Mehrspurige Kraftfahrzeuge, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt, und ihre Anhänger müssen hinten mit einer oder zwei, andere Kraftfahrzeuge und Anhänger dürfen hinten mit einer Nebelschlußleuchte ausgerüstet sein.

(3) Der niedrigste Punkt der leuchtenden Fläche darf nicht weniger als 250 mm under der höchste Punkt nicht mehr als 1000 mm über der Fahrbahn liegen. In allen Fällen muß der Abstand zwischen den leuchtenden Flächen der Nebelschlußleuchte und der Bremsleuchte mehr als 100 mm betragen. Ist nur eine Nebelschlußleuchte angebracht, so muß sie in der Mitte oder links davon angeordnet sein.

(4) Nebelschlußleuchten müssen so geschaltet sein, daß sie nur dann leuchten können, wenn die Scheinwerfer für Fernlicht, für Abblendlicht oder die Nebelscheinwerfer oder eine Kombination dieser Scheinwerfer eingeschaltet sind. Sind Nebelscheinwerfer vorhanden, so müssen die Nebelschlußleuchten unabhängig von diesen ausgeschaltet werden können. Sind die Nebelschlußleuchten eingeschaltet, darf die Betätigung des Schalters für Fernlicht oder Abblendlicht die Nebelschlußleuchten nicht ausschalten.

(5) Eingeschaltete Nebelschlußleuchten müssen dem Fahrzeugführer durch eine Kontrolleuchte für gelbes Licht, die in seinem Blickfeld gut sichtbar angeordnet sein muß, angezeigt werden.

(6) In einem Zug brauchen nur die Nebelschlußleuchten am letzten Anhänger zu leuchten. Die Abschaltung der Nebelschlußleuchten am Zugfahrzeug oder am ersten Anhänger ist aber nur dann zulässig, wenn die jeweilige Ab- bzw. Wiedereinschaltung selbsttätig duch Aufstecken bzw. Abziehen des Steckers für die Anhängerbeleuchtung erfolgt.

Hans
19.11.2002, 13:02
Da ist aber der Haken: Wenn die Warnleuchte z. B. im Kombiinstrument nicht zu übersehen wäre, würd sie ja jeder auch mal wieder ausmachen. Aber leider sind halt die meisten Warnlampen doch versteckt z. B. hinter dem Lenkradkranz (entgegen der gesetzlichen Vorschrift doch zu übersehen).

TT-Fahrer
19.11.2002, 13:03
Hi st65,

super das Du den Gesetzestext parat hattest und so
ausführlich gepostet hast! :)

Also sind das dann wohl alles Blindgänger die die
NSL anlassen! Schade das man denen nicht mal ein paar
Tage zu Fuß und einen Besuch beim Augenarzt per
Gesetzt verordnen kann.

TT

Hans
19.11.2002, 13:04
Ich hab nichts gegen eingeschaltete NSL´s - nichts wirksames!!!

AudiMax
19.11.2002, 13:23
@st65

Welcher Stand sind deine Angaben?
Mir fallen mehrere Fahrzeuge ein, deren Kontrolllampe nicht im Blickfeld liegt, obwohl das sicherlich ein dehnbarer Begriff ist.
Mein A3, der MB W124 und die mittlere Transporterbaureihe T2 von MB haben nur im vom Lenkrad verdecketen Drehschalter eine Kontrollleuchte, bei MB auch nur ein orangener Punkt, den man nicht unbedingt mit den NSL assoziiert. Auch der Passat von 1988 hatte nur im Schalter eine Kontrollleuchte, der saß jedoch in der Mittelkonsole unterm Radio, wohl eher im Blickfeld des Beifahrers.


Zur Ausgangsfrage: Ist vermutlich der Sparsinn, so oft braucht man die Lampe nun wirklich nicht, in einigen Exportmärkten ist sie auch nicht zugelassen.
Zwei NSL hatte aber z.B. der Golf 3 Variant. Ich persönlich wäre eher dafür, als redunantes System pro Seite zwei normale Abblendlichtlampen einzubauen, damit bei Ausfall einer Birne nicht gleich die ganze Seite unbeleuchtet ist. Machmal macht VW das sogar, aber leider nicht konsequent. Und für eine Kontrollleuchte, die kaputte Glühbirnen anzeigt, reicht es bei VW leider nicht.

tehr
19.11.2002, 13:34
Es gibt ein Mittel gegen eingeschaltete Nebelschlussleuchten: Fernlicht ! Leider kann dieses Mittel nur auf wenig befahrenen Straßen angewendet werden um den Gegenverkehr nicht zu gefährden. Das gleiche Mittel wirkt übrigens auch gut gegen falsch eingeschaltete Nebelscheinwerfer.

Das automatische Abschalten der Nebelschlussleuchte war in meinem Golf II von 1987 auch noch nicht realisiert: Neben dem Radio war der Schalter, der auch die Kontrollleuchte beinhaltete.

Redundante Lampen für das Rücklicht wären sicherlich nicht schlecht und werden schon von vielen Herstellern angeboten. Welches VW-Modell hat diese schon ?

Hans
19.11.2002, 13:42
Original geschrieben von tehr


Das automatische Abschalten der Nebelschlussleuchte war in meinem Golf II von 1987 auch noch nicht realisiert: Neben dem Radio war der Schalter, der auch die Kontrollleuchte beinhaltete.



Die Kontrollleuchte war aber wenigstens nicht zu übersehen. Das mit dem Fernlicht find ich bedenklich - aber zum Frust ablassen unersetzlich.

tehr
19.11.2002, 15:10
Original geschrieben von Hans
Das mit dem Fernlicht find ich bedenklich - aber zum Frust ablassen unersetzlich.

Auge um Auge, Zahn um Zahn: Blendest Du mich, blende ich Dich.

Hans
19.11.2002, 15:16
Original geschrieben von tehr
Auge um Auge, Zahn um Zahn: Blendest Du mich, blende ich Dich.

Grundsätzlich ja verständlich, aber was machst Du auf der Autobahn. Mal kurz die Lichthupe kapiern die eh nicht. Wenn sie was kapieren würden, dann wär die NSL ja nicht an.

Anderer Lösungsvorschlag - Birnen ab Werk einbauen, die insgesamt nur 2 Stunden halten und nicht wechselbar sind. Dann würd es sich jeder überlegen, wann er das Ding benützt.

Speedy Gonzales
19.11.2002, 15:20
Hi !

Z.B. beim A-Vectra (und auch anderen Opels) gibt es keine seperate Warnlampe für die Nebelrückstrahler. Ist nur eine winzig kleine Kontrollfunzel im Schalter, der dann auch noch links unten plaziert ist und bei normaler Sitzposition vom Lenkrad verdeckt wird.


Grüße
Boris

Hans
19.11.2002, 15:22
Original geschrieben von Speedy Gonzales
Hi !

Z.B. beim A-Vectra (und auch anderen Opels) gibt es keine seperate Warnlampe für die Nebelrückstrahler. Ist nur eine winzig kleine Kontrollfunzel im Schalter, der dann auch noch links unten plaziert ist und bei normaler Sitzposition vom Lenkrad verdeckt wird.


Grüße
Boris

Genau diese "Kontrolleinrichtungen" hab ich gemeint.

Danke Speedy Gonzales - Arriiiivvvaaaa

A6-Fahrer
19.11.2002, 15:24
Original geschrieben von tehr
Es gibt ein Mittel gegen eingeschaltete Nebelschlussleuchten: Fernlicht !
Davon solltest Du Abstand nehmen (auch wenn ich ja zugebe, daß ich das auch ab und zu so versuche :rolleyes: ). Einige kappieren nämlich einfach nicht, was Du versuchst ihnen klar zu machen und andere treten aus Empörung, daß Du sie auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machst voll in die Eisen.

Also nehm Dich in Acht, nicht daß Du auch noch einen Schaden davon trägst.

Gruß

PD-TDI
19.11.2002, 15:27
Hi,

man kann im Golf die zweite Nebellampe auch ganz einfach nachrüsten. Man kauft eine P21W Birne und schraubt sie in den Lampenträger ein. Dann muss man nur ein Kabel, welches man mit einem Pin rechts in den Lampenträger knipst, nach links unter der Verkleudung rüberziehen und an das Kabel für die NSL li. anklemmen.


Die Idioten, die immer mit der NSL rumfahren gehröen wirklich auf den Mond. Aber auch mit Fernlicht checken die es nicht. Andere wiederum fahren im dichten Nebel ganz ohne Licht rum und dazu noch ein weißes oder silbernes Auto. Das ist dann auch ganz toll - weil sie nur zu erahnen sind.

tortenheber
19.11.2002, 15:54
Vor einigen Jahren hab'ich mal einen Punto1 besessen,der hatte auch zwei NSL,ich war davon aber auch nicht soo begeistert,die Mistdinger gehören meiner Meinung nach verboten,ich wende auch die Fernlichtwaffe an,so lange bis der Idiot das schnallt;)
mit genügend Abstand,dass der nicht auf dumme gedanken kommt,mir tut nur der Gegenverkehr immer leid:confused: ,aber wie soll man sich sonst auch wehren?

Martin R
19.11.2002, 16:54
Original geschrieben von Hans
Aber wahrscheinlich gibt es da noch keine Norm (EU?) wieviele NSL es sein dürfen.

Gibt es schon.

Entweder eine (diese muss dann links sein)
oder zwei (eine rechts und eine links)

beetle24
19.11.2002, 21:20
Moin...

.. die Eingangsfrage war, ja nicht über Missbrauch zu diskutieren, sondern warum nicht "zwei" statt "einer" ;)

.. daher vielleicht ne Info vom "Autobauer" :D

1. Zwei sind teurer als eine - wenn nur eine vorgeschrieben ist.

2. In Rücklichtsystemen ist meist die linke Kammer mit der NSL besetzt - auf der anderen Seite symetrisch der RFS in weiss.

Das hat sich nunmal so eingebürgert - wollte man das ändern, müsste man für den RFS einen neuen Platz suchen - und das will niemand so gerne.

@PD-TDI
Achtung... was rot ist, ist nicht immer für NSL geeignet. NSL müssen eine ganz andere Optik haben als andere Funktionsleuchten. Bei Fahrzeugen mit einer Leerkammer in einer Rückleuchte ist das rote Abdeckglas nur optische Verpackung und für NSL keinesfalls geeignet, deshalb haben wir die Lampenträger in die Bildkammern nicht eingebaut.

nebelige Grüsse :)

PD-TDI
19.11.2002, 21:55
Hi,

funktionier aber bestens. Der Lampenträger war so vorbereitet, dass man die Birne nur reindrehen musste. Das KAbel und Pin war auch nur Formsache. Natrülich habe ich kontrolliert, ob irgenwas blendet - dem ist nicht so. Und es sieht auch einfach besser aus mit zwei NSL. Jeder größere Wagen hat sie. Ich benutzte sie auch nur, wenn wirklich Sichtweite unter 50m ist - sonst natürlich nicht. War übrigens auch ein TIP von dr GF!!! ANgeblich sind bei den Amis auch zwei NSL drin - dies weiß ich allerdings nicht 100%.

A6-Fahrer
19.11.2002, 22:44
Original geschrieben von beetle24
1. Zwei sind teurer als eine - wenn nur eine vorgeschrieben ist.

2. In Rücklichtsystemen ist meist die linke Kammer mit der NSL besetzt - auf der anderen Seite symetrisch der RFS in weiss.

Das hat sich nunmal so eingebürgert - wollte man das ändern, müsste man für den RFS einen neuen Platz suchen - und das will niemand so gerne.
Zu
1. klar, damit wird das Auto dann max. 5€ teuerer, also ca. 0,1 Promille
2. najaaaaaaa also schau Dir mal die Audis an z.B. A6 da ist die NSL doch wo ganz anders, und für eine zweite ist ja schon das Abdeckglas drin.

Gruß

tehr
20.11.2002, 08:48
Original geschrieben von A6-Fahrer
Davon solltest Du Abstand nehmen (auch wenn ich ja zugebe, daß ich das auch ab und zu so versuche :rolleyes: ). Einige kappieren nämlich einfach nicht, was Du versuchst ihnen klar zu machen und andere treten aus Empörung, daß Du sie auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machst voll in die Eisen.


Den Fall hatte ich auch schon, dann kann man wenigstens noch einigermaßen sicher überholen. Ich bin dann auch mit Nebelschlussleuchte vor dem Penner hergefahren, der dann auch Fernlicht anmachte. Nachdem ich die Nebelschlussleuchte wieder ausgeschaltet habe, hat er wohl kapiert was mein Fernlicht sollte und hat seins auch wieder ausgeschaltet.

Elch
20.11.2002, 10:09
Original geschrieben von beetle24
die Eingangsfrage war, ja nicht über Missbrauch zu diskutieren, sondern warum nicht "zwei" statt "einer"
Yep, stimmt genau! Trotzdem regen wir uns alle wohl ganz zu recht auf über die Schnarchnasen!

Habe einige ganz nette, brauchbare Erklärungen zum Ursprungsthema hier gelesen! Ein echtes Wunder im regelungsfreudigen Deutschland, hier keine genauen und einheitlichen Vorschriften zu erlassen! Da der Mensch zu Symmetrie neigt, wäre ich für 2 NSL. Zudem käme der Sicherheitsaspekt des redundanten Systems und die Möglichkeit, die Kontur des Fahrzeugs auch in dicker Suppe ausmachen zu können. Nur es sollte einheitlich geregelt sein! BTW: Die Anmerkung, vier Rücklichtglühlampen, 2 rechts, 2 links, zu verbauen, halte ich für absolut berechtigt. Letzlich aber spielen Designelemente sicher nur eine untergeorndnete Rolle, bei den paarmal, die man die NSL berechtigt benutzen kann. Obwohl mir gerade einfällt, daß das vielleicht ein Gegenargument ist: Schon immer gab's welche, die alles das, was sie besonders schön finden, auch einschalten (vgl. NSW) - und wie war das beim Golf II? Da haben doch auch verdammt viele ihre NSL mit dem Bremslicht gekoppelt?!?

Einige Gedanken zur Randdiskussion aber auch von mir:
Meiner Meinung nach - und entgegen manchen Postings hier - ist die NSL extrem wichtig! Zugegeben, es passiert wirklich sehr selten, aber bei Nebelsuppe von 20-30m Sicht bin ich heilfroh, wenn der Vordermann eine (zwei ;)) hat und man nicht so allein mit 30 km/h durch die Suppe tastet. (War da nicht ein Nebelkanal im Konzernforum der Autostadt?)
Die Ideen zur Zwangseinbremsung bei eingeschalteter NSL oder mindestens eine auffälige, z.B. im Tacho-Rundinstrument platzierte Kontrolleuchte (vielleicht mit Akustiksignal bei Überschreiten von 50km/h gekoppelt) halte ich für überdenkenswert! Wobei die Zwangsbremsung m.E. auch Sicherheitsrisiken (Hemmung aktiver Sicherheit durch Möglichkeit zum Beschleunigen) bergen könnte und ich die deutliche Signalisierung bevorzugen würde!

Martin R
20.11.2002, 10:14
Am besten sollte die NSL so geschalten sein, dass sie nach jeden Zündung bzw. Licht ausschalten wieder neu aktiviert werden muss.

Gibts ja schon bei einigen.

beetle24
20.11.2002, 15:37
Original geschrieben von A6-Fahrer
Zu
1. klar, damit wird das Auto dann max. 5€ teuerer, also ca. 0,1 Promille
Gruß

Ja, das ist schon richtig...
.. aber ..
man rechnet in Bruchteilen von Cents. Bei tausenden von Bauteilen je Auto kann man nicht ohne Zwang Teile bei gleicher Funktion teuerer machen, die vom Kunden nicht honoriert werden. Ob das nun ein Kabel ist, was man unnötigerweise 2 cm länger macht oder eine Fläche im Blech mit Decklack versieht, die man von außen nicht sieht...

Wenn der Wettbewerb plötzlich mit einer neuen Ausstattung serienmässig kommt - danke Ford ;) - hat man bei VW immer reagieren müssen und z.B. Gürtelreifen, Kopfstützen, Heizbare Heckscheibe, Servolenkung, Klima, Automaticgurte serienmässig angeboten.
Aber wenn niemand eine 2.NSL fordert und auch nicht honoriert, wird man nichts unternehmen, denn....

..wenn im Konzern generell eines 2.NSL kommen würde, die nicht notwendig ist, würde das Produkt um ca. 10 Euro teuer werden - incl. der Materialkosten für Leitungsstrang, Glas, Lampenträger, Montage, Logistik, Lagerhaltung..... usw.

Bei knapp 5 Mio Autos im Konzern macht das bis zu 50 Mio Euro im Jahr :D


Immerhin ;)

Schöne Grüsse

AudiMax
20.11.2002, 16:16
Nichts für ungut beetle24, aber daß VW jedesmal so nachrechnet, glaube ich nicht. Warum haben denn z.B. Golf und Passat keinen Timer für die Heckscheibenheizung (die Ford seit über 10 Jahren hat), aber der T4 bekommt ihn, auch wenn bei einer Pritsche mit Plane oder einem Kasten mit Trennwand hinterm Fahrer der Sinn einer Heckscheibenheizung ohnehin schon fraglich ist? Da hat dann offensichtlich keiner nachgerechnet?
Außerdem würde mich mal interessieren, wie VW zu den schon erwähnten redunanten Rückleuchten steht. Bei einigen Modellen macht man das ja, der Passat hat sogar 4 pro Seite, der Sharan seit dem Facelift nur noch eine (oder fiel das unter: Ford - die spar´n was!) und ob man sich bei VW noch Hoffnung auf eine Kontrollleuchte für defekte Glühbirnen machen kann. Ich habe neulich gesehen, daß zumindest der Passat für jeden anderen Scheiß eine Kontrolllampe hat: Bremse treten bei Automatik-Wagen, GRA usw. Nur für die Lampen und für den Reifendruck gab´s keine.
Daß Kleinvieh auch Mist macht, ist klar. Aber VW beansprucht doch für sich, sichere Autos zu bauen. Dazu gehört für mich eben auch eine gute Beleuchtung. Nur mit ABS und ESP Werbung zu machen und den Rest ignorieren halte ich auch nicht für sinnvoll. Ich finde es auch nicht richtig, daß nur die sehr teuren Ausstattungspakete mit NSW geliefert werden. Das gilt ja auch für die "Billigversionen" von Phaeton und Touareg.

Elch
20.11.2002, 17:32
...aber ob's sinnvoll ist, bleibt dahingestellt. Sicher ist VW an Gewinnmaximierung interessiert und da zählt jeder Euro für jeden verlegten Kabelmeter! Die Aktionäre freuen sich über dieses Handeln auch zu recht! Soweit teile ich die Ansicht von beetle24.
Dennoch könnte der Käufer die 10€ für die zweite NSL (um beim Beispiel zu bleiben) wohl locker verschmerzen, denn VW würde diesen Preis wohl auf alle Käufer umlegen. Gut 10€ hier und dort läppern sich auch zusammen, das ändert aber nichts daran, daß man gewisse Features einfach vermisst. Und hier unterstütze ich AudiMax: Her mit der Kontrolleuchte für defekte Glühlampen, 10-Minuten-Timer für die Heckscheibenheizung, abschaltbares Beifahrer-Airbagsystem (Kindersitz)... Ein Anfang mit den letzten beiden Punkten ist beim Polo ja bereits gemacht!

Martin R
20.11.2002, 17:40
Auf alle Fälle sollte es alle diese Funktionen als Extra geben.

Dann kann jeder für sich selbst entscheiden ob er dafür Geld ausgeben will oder nicht.

tehr
20.11.2002, 17:46
Original geschrieben von AudiMax
[B]Außerdem würde mich mal interessieren, wie VW zu den schon erwähnten redunanten Rückleuchten steht. Bei einigen Modellen macht man das ja, der Passat hat sogar 4 pro Seite,

Der Passat hat vier Rückleuchten pro Seite ? Ich kann meistens nur zwei Leuchtflächen pro Seite erkennen. Bei dem Passat, den ich neulich vor mir hatte war die rechte Seite sogar komplett dunkel, deshalb dachte ich, dass die beiden Luechtflächen über eine Lampe beleuchtet werden, so wie beim Golf-IV-Xenon-Blinker.

Elch
20.11.2002, 18:11
AFAIK (da Golf IV-Fahrer) für eine Seite gesehen: Zwei übereinander angeordnete, runde, rote Felder, je hälftig unterteilt => 4 Glühlampen. Davon die oberste (die obersten beiden ?) mit doppeltem Glühfaden (Bremslicht/Rücklicht-Kombination).
Mein Golf IV-Variant hat auf jeder Seite auch doppelte Rücklichter, das obere davon als Rücklicht-Bremslicht-Doppelwendel-Glühlampe (was ein Wort:p)...

chevie
27.11.2002, 14:06
@Beetle24

Ich muss dir in einem Punkt leider widersprechen. Du schreibst das VW die nicht genutzte Seite auch nicht mit mit den Lampenfassungen ausrüstet. Mein Passat (BJ2000) hat sowohl links als auch rechts eine voll verkabelte Fassung für die NSL. Durch Nachrüsten der Birne habe ich nun 2 NSL an meinem Wagen (die ich nur bei Sichtweiten unter 50 Meter benutze). Die zweite NSL habe ich deswegen "aktiviert" weil ich lieber mit 2 NSL herumfahre als bei Nebel KEINE mehr zu haben. Da es VW immer noch nicht geschafft hat Kontrolllampen für defekte Glühbirnen zu installieren (mein Lancia Dedra BJ93 hatte das schon) muß man entweder dauernd die Lampen prüfen oder mit Gottvertrauen darauf hoffen das sie nie kaputt gehen wenn man sie braucht.

Maximus
27.11.2002, 15:05
Original geschrieben von beetle24
2. In Rücklichtsystemen ist meist die linke Kammer mit der NSL besetzt - auf der anderen Seite symetrisch der RFS in weiss.

Das hat sich nunmal so eingebürgert - wollte man das ändern, müsste man für den RFS einen neuen Platz suchen - und das will niemand so gerne.


Bei meinem Passat variant, BJ10/98 ist auf der rechten Seite die Fassung und Kabel für die NSL vorhanden. Ich müsste also nur die Lampe reindrehen.

Der VW-Händler hat mir aber davon abgeraten, wegen Verwechslung mit Bremslicht. Hab es dann auch sein lassen.

Der Passat hat übrigens wie die meisten anderen VW auch zwei RFS in weiß, nicht einen. Das gibt es nur bei den Kleinwagen.

Im Übrigen habe ich bisher erst ein Mal die NSL benutzt, bei Tempo 50 versteht sich:-).

Maximus

chevie
28.11.2002, 11:43
@maximus

Sorry, aber wie doof ist dein VW Händler wenn er dir "wegen Verwechslungsgefahr mit dem Bremslicht" von der Verwendung der 2. NSL abrät? Es gibt einige Autos die HABEN 2 NSLs und bisher habe ich im Nebel noch nie geglaubt das der vor mir dauernd auf der Bremse steht. Und vorallem, wie sieht es den links mit der Verwechslungsgefahr mit dem Bremslicht aus (wenn z.Bsp. auf der rechten Seite das Bremslicht defekt ist)? :D