PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quietschende hintere Bremse bei Golf IV


PD-TDI
19.11.2002, 21:59
Hi,

seit einiger Zeit höre ich beim Analten und zwar hautsächlich, wenn ich bergab anhalte, oder bergab ein Stück rückwärts rolle und dann bremse, ein Quietschen von den hinteren Bremse. Die Scheiben sind freigängig - beim Radwechsel konNte ich die hinteren Scheiben drehen. Ich habe auch schon öfters das Spielchen mit der Handbremse gemacht (also ein Stück mit gezogener vorwärts und rückwärts (dabei quietscht es auch leicht) gefahren, aber es hat sich nicht verbessert). Was kann das sein? Golf ist 1Jahre und 10Moante alt und hat 34tkm. Die hintern Bremsen sollten wohl nach dieser kurzen Zeit nicht hinüber sein. Als ich im Sept. bei der Inspektion war, sagte man mir, die Bremsbelege sein noch so gut wie neu.


@beetle24: Habe von diesem Problem schon öfters gehört - ist da bei VW irgendwas bekannt?

Jens
20.11.2002, 10:39
Quitschen sie während der Fahrt und wenn Du die Handbremse leicht anziehtst, ist das Quietschen weg?

Wenn ja, sitzen die hinteren Bremsbeläge in den Führungen fest, was hohen Verschleiß zur Folge hat.

Abhilfe: Ausbauen, sauber machen (entrosten!) und mit Kupferpaste wieder einsetzen.

Gruß
Jens

Hans
20.11.2002, 10:42
Die hintere Scheibenbremsen sind zumindest bei Audi Schrott!

Aber mit dem entrosten hat Jens recht - so gehts (zumindest für einige Zeit).

Voljä
20.11.2002, 15:49
Original geschrieben von Hans
Die hintere Scheibenbremsen sind zumindest bei Audi Schrott!

Aber mit dem entrosten hat Jens recht - so gehts (zumindest für einige Zeit).

Dann wären sie ja auch bei VW Schrott. :p Findest Du das nicht bissel pauschalisiert? :rolleyes:

PD-TDI
20.11.2002, 19:51
Original geschrieben von Jens
Quitschen sie während der Fahrt und wenn Du die Handbremse leicht anziehtst, ist das Quietschen weg?

Wenn ja, sitzen die hinteren Bremsbeläge in den Führungen fest, was hohen Verschleiß zur Folge hat.

Abhilfe: Ausbauen, sauber machen (entrosten!) und mit Kupferpaste wieder einsetzen.

Gruß
Jens

NEin während der FAhrt ist nichts zu hören. Lediglich ganz kurz bevor das Auto steht und auch immer nur wenn es bergab geht. Naja, solange alles fkt. ist es ja ok. Aber ich finde es schon ein bissel peinlich, wenn es beim Anhalten quietscht bei einem so neuen Auto. Aber wie ich sehe, muss man einen VW am betsen alle 6Moante wechseln, damit man mit ihm keinen Ärger hat.

Hans
21.11.2002, 07:29
Original geschrieben von Voljä
Dann wären sie ja auch bei VW Schrott. :p Findest Du das nicht bissel pauschalisiert? :rolleyes:
OK - ich hätte schreiben sollen: .... bei meinem Audi Schrott....
Wobei wenn ich mir hier die postings durchlese??? Quietschen beim Rückwärtsfahren, Salzwasserprobleme usw., dann hat VW/Audi das mit den Bremsen nicht wirklich im Griff.

MG1
21.11.2002, 08:16
Hallo,
auch bei meinem Golf IV "pfeifen" die hinteren Bremsen.
Gereinigt und mit Kupferpaste bearbeitet brachte nur kurz eine Verbesserung. Also fragte ich bei VW nach ( auch hier im alten Forum ) und bekam die Info, daß es ein sogenanntes Set gibt um dies zu beseitigen. Das Set besteht aus Tilgergewichten und wird an den hinteren Bremsen verbaut. Die Handbremse muß anschließend unbedingt nachgestellt werden um ein Blockieren zu vermeiden ( bei mir passiert - trotz VW-Werkstatt ). Das Set hat die Teilenummer 1JO 698 998 und kostet ca. 96,90 € + Mwst. (plus Einbau)
Die Geräusche waren aber nur für kurze Zeit nicht zu hören, in der Zwischenzeit ( ca. 6 Monate ) pfeifen sie wieder (!). Die Geräuschentwicklung der hinteren Bremsen ist auch so einr Golf -
Krankheit. Bei jedem Golf den ich bis jetzt besaß ( II + III + IV ), machten die hinteren Bremsen Geräusche.

Gruß
MG1:(

TDI-Manfred
21.11.2002, 11:37
Ich habe die letzte paar Wochen dass bei meinem Fahrzeug auch festgestellt. wenn ich Rückwärtsfahren z.B. aus einer Parklücke oder der Garage quietscht es auch von der HA aus ohne daß ich auf die Bremse trete muss aber zwecks ein paar Garantieleistungen eh am Donnerstag in die Werkstatt und werde dies mal beanstanden.

Meine verriegelung der Motorhaube ist auch schon defekt (9 Mo alter GolfIV)?!Da ist die Feder abgebrochen und nun kann ich nach dem entriegeln aus dem Innenraum die Haube öffnen OHNE jedoch zuvor noch die Verriegelung von aussen zu betättigen da die nicht mehr einschnappt!!!

Außerdem klemmt die Entriegelung der Rücksitzbank rechts dermassen dass man fast 2 Hände zur betättigung benötigt.:mad: :mad: :mad:

Ach so an der C-Säule rechts knarrzt es wie bei einem alten Dampfschiff (reibt scheinbar irgeneine Plastikverkleidung an der Karosserie lt. Aussage des Meisters..) da bin ich mal gespannt was behoben werden kann ....nach dem ersten Besuch der Werkstatt

manne

Hans
19.12.2002, 15:36
Golf 4, TDI 74 kw, Variant,MJ 2003, hintere Bremsen komplett erneuert bei km-Stand 6500 km auf Garantie wegen dem Quietschen beim Rückwärtsfahren.

BlackMagic
19.12.2002, 16:52
Was war denn dir Ursache? War es unbedingt notwendig die Scheiben zu tauschen? :confused:

Hans
19.12.2002, 16:57
Muss dazu sagen, dass es der Firmenwagen meines Bruders ist:

Ursache unbekannt. Das Auto hat er hingebracht wegen dem Quietschen, und die Werkstatt hat gleich einen Radikalschlag durchgeführt. Auf alle Fälle sind Scheiben und Klötze neu.:confused: :confused:

BlackMagic
19.12.2002, 16:58
Ok, danke, macht meiner quietscht nämlich auch manchmal beim Rückwärtsfahren.:(

Hans
20.12.2002, 08:03
@BlackMagic

Guten Morgen erst mal.

Also gestern hatte ich ein Zeitproblem, deshalb heute nochmal ausführlicher. Wie gesagt, die Ursache wurde uns nicht mitgeteilt, aber momentan ist das Quietschen auf alle Fälle weg. So wie die Werkstatt reagiert hat, würd ich mal schätzen, dass das Problem dort bekannt ist.

TDI-Manfred
20.12.2002, 08:47
Hallo,

hast Du eine Ahnung ob es da ein offizielles Schreiben der Werkstätten seitens VW vorliegt wo auf dieses Quietschen hingewiesen wird und abhilfe zu schaffen ist?

Oder geht da wieder irgendwas intern (also inoffiziell) bei den Werstätten um???

Ich war mit meinem Fahrzeug (Golf IV TDI Feb´2002) auch in der werkstatt zwecks diversen Mängel sowie dhier beschriebenen Quietschen...

Von der Hinterbremse her wenn Ich langsam z.B. aus der garage oder einer Parklücke herausfuhr kam diese Quietschen immmer wieder ohne ersichtlcihen Grund...


Nun ist es seither ich in der Werkstatt war nicht mehr aufgetreten, obwohl die Pappnasen in der Werkstatt gesagt hatten Sie können nichts finden und haben alles an der Hinterachse und Bremsanlage überprüft und keinen Fehler gefunden?


Also getauscht wurde bei mir nichts aber trotzdem ist nun das Quietschen nicht mehr vorgekommen.?!

Manne

Hans
20.12.2002, 09:20
@TDI-Manfred

Sorry, leider nichts bekannt, ob es offiziell oder inoffiziell ist.

Versuch mich aber nochmal schlau zu machen.

BlackMagic
20.12.2002, 17:16
Original geschrieben von Hans
@TDI-Manfred

Sorry, leider nichts bekannt, ob es offiziell oder inoffiziell ist.

Versuch mich aber nochmal schlau zu machen.

Das wäre super! ;)

Hans
23.12.2002, 09:17
Leider kann ich nicht mehr feststellen, weshalb der Tausch der kompletten hinteren Bremse notwendig war. Fakt ist, dass auf die Aussage meines Bruders, "die hinteren Bremsen quietschen beim Rückwärtsfahren", ohne großen Kommentar diese Arbeiten durchgeführt wurden.