PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterachskonstruktionen beim neuen A6?


Martyn
23.02.2004, 17:26
Hat von euch schon jemand Details zu den Hinterachskonstruktionen beim neuen A6 bzw. als quattro.

Der jetzige A6 hatte imho als Fronttriebler eine etwas bessere Verbundundlenkerachse, und als quattro eine Zweilenkerhinterachse. Aber da jetzt der GolfV schon eine modernere Konstruktion hat, dürfte der neue A6 doch sicher auch schon sowas modernes haben.

Niemals Servo
23.02.2004, 19:40
Der A6 hat die gleiche Hinterachskonstruktion wie der A8. Spurgesteuerte Trapezlenkerachse oder so ähnlich genannt.
Für beide Antriebsarten würde ich sagen.

teilestefan
23.02.2004, 22:42
Der A6 besitzt eine weiter entwickelte Konstruktion des Audi A4.

Zumal jetzt Radnarbe und Radlager eine Einheit sind, und einfach komplett rausschraubbar sind, und nicht mehr gepresst werden müssen.

Niemals Servo
24.02.2004, 07:47
Original geschrieben von teilestefan
Der A6 besitzt eine weiter entwickelte Konstruktion des Audi A4.


A4/a6/A8 haben jetzt alle ne TrapazlenkerHA. Ist eigentlich auch eine Luftfederung für den A6 (oder A4 :) ) in Planung?


Original geschrieben von teilestefan

Zumal jetzt Radnarbe

Erwischt! Und das bei dem Nick. :cool:

beetle24
24.02.2004, 11:38
Original geschrieben von teilestefan
Der A6 besitzt eine weiter entwickelte Konstruktion des Audi A4.

Zumal jetzt Radnarbe und Radlager eine Einheit sind, und einfach komplett rausschraubbar sind, und nicht mehr gepresst werden müssen.

Na ja.....

... ich warte erst mal ab, was die Infos von Audi ergeben werden. So kosequent ist man nämlich nicht. Während im neuen A3 die neue Radlagereinheit der 3.Generation verbaut ist, kommen im A4/2001 zwei verschiedene Hinterachslager zum Einsatz: Der Fronttriebler verfügt über eine Radlagereinheit mit integrierter Radnabe - beim Quattro ist es noch konventionell mit einem eingepresstem zweireihigem Schrägkugellager.

Auch der neue A8 hat ne extra Wurscht. An seiner Hinterachse sind (nur) Lager der 2.Generation (Flanschlager) verbaut .

Es könnte durchaus sein, dass der neue A6 von der bestehenden Gleichteilstrategie A8 <=> Phaeton profitiert (z.b. Trapezlenker, Querlenker usw).

Ich bin gespannt auf die technischen Details ;)

Schöne Grüsse

P H
24.02.2004, 12:00
Wie heißt es in der Audi-Pressemitteilung:

Das Audi Dynamikfahrwerk des neuen A6 setzt auf sportlich bewährte Technologie: auf die weiter entwickelte, Audi-typische Vierlenker Vorderachse und die aus dem Audi A8 bekannte spurgesteuerte Trapezlenker-Hinterachse – eine Kombination, die sowohl bei Frontantriebs- als auch bei quattro-Varianten zum Einsatz kommt.

[...]

Alternativ zur konventionellen Stahlfederung wird ab Anfang 2005 auch die adaptive air suspension mit Luftfeder-Elementen und adaptiver Dämpfung an Vorder- und Hinterachse erhältlich sein. Unterschiedliche Abstimmungs-Modi - wählbar über das MMI - ermöglichen bei der Entscheidung für die adaptive air suspension stets die Wahl der optimalen Fahrwerksauslegung für alle Straßenbedingungen und alle unterschiedlichen Ansprüche des Fahrers.