PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sparen beim nächsten Auto?


ulf
24.11.2002, 13:07
Hallo zusammen

Da uns der Staat in Zukunft immer kräftiger in die Tasche langen wird, würde mich interessieren, wo Ihr „notfalls“ bei Eurem nächsten Autokauf gegenüber dem aktuellen Wagen sparen würdet.

Die meisten unserer Autos sind wohl nicht die absolut billigste Variante, so dass es grundsätzliche Einsparmöglichkeiten in den Bereichen Motorisierung, Extraausstattung und Wagengröße geben dürfte.
Bisherige Inlands-Neuwagenkäfer könnten ohne solche Abstriche schon beim eigentlichen Kaufpreis sparen: Gebrauchtwagen bzw. Auslandskauf / Re-Import.

Mich würden mal Eure (theoretischen) dahingehenden Sparpläne interessieren.

Tomir32
24.11.2002, 13:27
Hallo,

also ich spare definitiv an einem anderen Platz!!! :D :D :D

Gruss,
Tomi

Martin R
24.11.2002, 13:36
Lieber fahre ich mein Auto etwas länger, bevor ich mir eins kaufe dass mir gar nicht gefällt.
Nur um zu sparen.

MK155
24.11.2002, 14:48
Auf das ein oder andere Extra könnte ich sicherlich gut verzichten.

- Funkfernbedienung
- Sitzheizung
- Scheinwerferreinigung
- evtl. sogar 4 Türen
- GRA
- ...

Auf keinen Fall würde ich bei der Motorisierung sparen.

Überhaupt bin ich ganz froh darüber, dass ich trotz des allgemeinen Gejammers momentan aus freien Stücken sparen kann, aber nicht muss .

Übrigens ... das Fahrwerk für den Golf ist schon geordert, obwohl ich's nicht bräuchte :p , dafür muss ich halt die 17-Zöller vom alten Golf weiter benutzen.

tehr
24.11.2002, 15:14
Lieber das jetzige AUto länger fahren als eine neue Konservendose ohne Extras oder mit 20 PS.

Man gönnt sich ja sonst nichts 8-)

BlackMagic
24.11.2002, 15:59
Ich finde, man sollte sich immer das Auto kaufen, das einem am besten gefällt und in dem man sich wohl fühlt.

Ich persönlich würde auf die Ausstattung, die mein Golf hat nicht verzichten wollen, wobei es nur ein "Special" ist. Auch bei der Motorisierung sollte man nicht sparen.

Ich denke, dass das wichtigste für mich die Sicherheit ist. Und da gehört es eben auch dazu, dass man bei einem Überholvorgang ohne Probleme vorbeikommt, ohne dass man in Gefahr ist oder eine Gefahr für andere besteht. So würde ich auch keinesfalls bei der Motorisierung sparen. Ich habe jedenfalls auch beim Autokauf darauf geachtet, gut motorisiert zu sein, aber auch nicht für die PS zu bezahlen, die ich nicht brauche.

Und außerdem werde ich in diesem Jahr hochgerechnet ca. 25.000km zurücklegen. Und da sitzt man schon einige Zeit im Auto. Da ist mir Komfort und Durchzugskraft schon wichtig.

Und da bin ich auch bereit, etwas für mein Auto zu bezahlen, wie dann irgendeine Gurke zu fahren, die mir überhaupt nicht gefällt, die beim Schieben schneller ist und wo ich noch die Fenster selber kurbeln muss :D zu kaufen.

Voljä
24.11.2002, 16:22
Hi Ulf!

Netter Thread, bin überrascht!

Also - ich würde hier sparen:

- el. Fensterheber
- Zentralverriegelung
- Klima (<--wozu?)
- Radio

:D :D :D :D ;)

Spaß beiseite. Klar kann man sich (meist) nie das Traumauto schlechthin kaufen, aber man sollte sich schon ein "schönes Gesamtpaket" gönnen. Wenn am Ende was fehlt, beißt man sich in den A****. Also entweder länger sparen, oder importieren..... ;) :p

hespertal
25.11.2002, 11:00
Ich würde mir dennoch das Auto kaufen, das mir zusammen mit den unvermeidlichen Extras den besten Gegenwert u. Fahrspaß bietet. Der Spareffekt für mich ergibt sich durch noch konsequenteres Verhandeln mit den Automobil Verkäufern. Da müssen die eben mehr Rabatt gewähren, was i.d.R. auch vor allem zum Quartalsende bei fehlenden Zulassungsziffern von Erfolg gekrönt ist.

Walter4
25.11.2002, 11:33
Zunächst die Überraschung. Die Umfrage (wieso eigentlich "poll"?) oben weist aus, daß über die Hälfte der Antwortenden nicht am Auto sparen will. Die Händler wird's freuen! Ich befürchte nur, daß das Nicht-Sparen-Wollen bei einigen Autokäufern auf eine unintelligente Vorgehensweise schliessen läßt, die auch alle verlangten Preise und jeden Firlefanz ohne großes Murren akzeptiert -oder mit einem lächerlichen Rabatt!
Und zur Sache selbst: Am Motor nicht zu sparen, halte ich -in Grenzen- schon für vernünftig. Warum einer auf die KA verzichten will, ist eher unverständlich. Na ja, Funkfernbedienung, Regensensor, 5oo Watt Wumpa-Wumpa-Anlage, elektrische Spiegelverstellung, elektrische Fensterheber, Schwamm drüber.
Wie alles: Geschmacksache. Und die sind ja gottlob verschieden...
MfG Walter

Der Neue
25.11.2002, 13:50
Nun verzichten ist relativ.
Verzichten tu ich auf keines der Extras, die ich will. Dann gibt es da aber so Sachen wie Leder oder auch Regensensor, die ich 1. nicht brauche und 2. nicht will.
Auf meine jetzigen Extras wie Klimaautomatik oder GRA verzichte ich nicht. Dann kauf ich mir halt kein Eis im Sommer :-)
Da ich auch relativ viel fahre und somit natürlich auch viel Zeit im Auto verbringe ist das Weglassen für mich so, als wenn ich daheim keine Glühbirne kaufe, wenn ich ne neue Lampe brauch.
Das Auto ist die 2. größte Investition nach einer ETW oder einem Haus. Wenn ich also 20.000€ für ein neues Auto hab, warum dann nicht auch 22.000€ und dafür etwas was ich wirklich will und wo ich anschließend nicht mehr sagen muss: "Ach hätt ich bloß das... mitbestellt".

Gruß,

Michi

toenzi
26.11.2002, 11:26
Sparen:confused: ,

ich will nicht sparen, das tut meine Frau "Finanzminister"

Turbofan
26.11.2002, 17:39
Wieso sparen ??? Wer muß denn sparen ?
Man lebt nur einmal!!! Immer raus mit der Kohle....

Mal im ernst:
ich frage mich jedesmal, wie sich manche Leute so manchen Schlitten leisten können.
Beispiel:
Hier in Hamburg sehe ich nicht selten Mitbürger Anfang 20 in einem dicken BMW / Mercedes oder kleinen Porsche Boxter sitzen. Dabei frage ich mich verdienen die alle soviel oder leben die auf Pump? Ich will nicht behaupten, daß man als junger Mensch nicht gut verdienen kann. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß man mit Anfang 20 (zumindestens alle) dermaßen gut verdienen, daß sie sich gleich ein 50.000 Euro Fahrzeug leisten können. Und selbst wenn, man muß ja nicht gleich alles für Autos ausgeben. Sowas wie für eine Immobilie o.ä. zu sparen ist wohl heute nicht mehr IN. Hoch lebe die Konsumgesellschaft oder soll ich lieber Posergesellschaft sagen.........

Walter4
28.11.2002, 15:04
Wenn ich in Hamburg (selber da gewohnt) junge Kerle in dicken Autos sitzen sehe, werde ich immer einen bestimmten Verdacht nicht los...
MfG Walter

ulf
28.11.2002, 16:07
Original geschrieben von Walter4
Wenn ich in Hamburg (selber da gewohnt) junge Kerle in dicken Autos sitzen sehe, werde ich immer einen bestimmten Verdacht nicht los...
MfG Walter

Hi Walter

vielleicht kann es sich nur irgendwer in ihrer Sippe leisten, kein Auto zu haben und greift ihnen etwas unter die Arme.
Oder die Frau braucht kein eigenes Auto.

Was man da spart, kann sich unsereiner kaum vorstellen:p