PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorwärmung


toenzi
29.11.2002, 06:25
Hallo Gemeinde,

da mir eine Standheizung zu kostenspielig ist, habe ich mir gedacht:"es gibt doch für Fahrzeuge aus Schweden einen Heizstab anstelle des Ölmeßstabes".
Gibt es soetwas auch für den Golf 4 ? und wenn dann wo und wieviel kostet soetwas ?

Niemals Servo
29.11.2002, 07:08
Ob anstelle des Ölmessstabes bezweifle ich zwar, aber eletrische Motorvorwärmung gibt es von Waeco/Defa (http://www.waeco.de) . Preise sollten dort auch stehen.

toenzi
29.11.2002, 07:18
Gute Idee,
leider finde ich den Zusatzheizer nicht für den AJM Motor.
118,- € sind aber auch für den kleineren Geldbeutel.
Aber ich werde diesen Gedanken weiterzu verfolgen.

Danke

beetle24
29.11.2002, 07:22
Moin...
... ne Motorölvorwärmung - wie auch immer realisiert - ist ja wirklich kein Ersatz für eine Standheizung...
...
wenn Du z.B. Im Winter vorgwärmtes Kühlwasser haben möchtest, damit die Scheiben schnell frei werden, nützt Dir lauwarmes Motoröl nichts...
...
Auch der Innenraum wird weder von warmen Öl noch von warmen Kühl / Heiz-Wassr allein warm. Für letzters benötigt man daher eine Standlüftung - oder ein kompl Kompaktgerät, dass in den Kühlwasserkreislauf eingebunden und einen eigenen Lüfter hat..

Sehr schön gelöst ist das Zusatheizgerät beim Sharan..
..
aber das mit dem Stab kannst Du vergessen, wenn Du eine "Heizung" meinst...

Grus

AudiMax
29.11.2002, 10:43
Hallo VW-Fahrer!

Bei Euren Fahrzeugen wurde lange Zeit nur das Öl erwärmt. Aber auch VW hat mittlerweile auf Wasserkühlung umgestellt. ;)

Bei Wasserkühlung wird natürlich auch das Kühlwasser auf ca. 60°C erwärmt (auf wieviel Grad erwärmt die SH?). Den größten Nachteil dabei sehe ich in der Notwendigkeit einer Steckdose, dafür kann man das System auch in einer abgeschlossenen unbeheizten Garage benutzen.
Für Weicheier gibt es dann noch zusätzlich einen Heizlüfter für den Innenraum, wenn warmes Kühlwasser nicht ausreicht.

Bessere Infos gibt es übrigens auf
www.defa.no
und dann auf Language "deutsch" gehen. Die Liste der verfügbaren Fahrzeuge ist hier erheblich länger als auf waeco.de.

bexs
09.12.2002, 15:08
Hab mir das System von DEFA beim ATU bestellt.
Kostet 102,- € lass mir das dort auch Einbauen!
Kosten gesamt etwa 220,- € !
Immer noch günstiger als ne Standheizung (1600,-€)!
Das man immer ne Steckdose braucht nehm ich in Kauf!
Für den Motor (vorallem für den Turbo) ist das auf alle Fälle ne gute Investition die sich mit Sicherheit auf die Haltbarkeit auswirkt (grösster Motorverschleiss bei Kaltstart).
Wenn du Handwerklich geschickt bist kannst du das auch selbst einbauen. Bei www.Dieselschrauber.de ist ne Anleitung für einen 74Kw PD TDI, die Motoren dürften ja nicht so weit auseinander liegen.
(85Kw TDI PD Geiler Motor)

Rolf-FSI
09.12.2002, 17:22
Hallo

versprich Dir von der elektrischen Vorwärmung nicht allzuviel. Ist zwar besser als gar nichts.
Ich hatts füher mal in einem Golf Diesel, habs dann aber rausgeschmissen und eine Standheizung eingebaut. Seitdem gibts bei mir nur noch Standheizungen.

Das Teil ist lange bei mir rumgelegen habs dann weggeschmissen.

Gruß Rolf

bexs
10.12.2002, 16:12
Naja das ein Motorvorwärmer nicht das non plus ultra ist hab ich mir schon gedacht!
Ist mir aber zurzeit lieber als ne Standheizung denn ich will jetzt nicht soviel Geld investieren.
Aber beim nächsten Auto hol ich mir bestimmt ne Standheizung!

Tom
13.12.2002, 21:31
Hall zusammen,

habe in meinem 3er Vari eine Standheizung (war beim Kauf mit drinne :) ). Die läuft bis maximal eine halbe Stunde und erwärmt das Kühlwasser so weit wie es geht (hab schonmal 80°C gehabt). Gleichzeitig geht das Gebläse und bei minus 9°C (siehe vor 3 Tagen) dauert es dann ca. 20min bis alles frei ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass, ausser einer richtigen Standheizung, irgendetwas das gleiche bewirkt.

Wie kommt man auf den Preis von 1600Eur? Ich komme nur auf ca. 700Eur incl. Einbau?! (500Eur Standheizung + 200Eur Einbau).

Gruss
Tom.