PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Öffnet Eure Portokassen!


pehero
29.11.2002, 08:29
Für den kleinen Hunger zwischendurch:
"
Big-Bentley: Volkswagen für Könige

http://www.auto.t-online.de/AU/DE/de/contentrepositories/DE_de_News_carReportRepositoryXML/images/Bild1/Bentley_Cont_4tuerer_120.1038492472482.2.jpg

Anfang 2005 feiert der Nachfolger des Bentley Arnage Premiere. Nach dem gekrönte Häupter jahrzehntelang dazu verdammt waren, Rolls-Royce zu fahren, gibt es dann eine zweite britische Alternative.

Einen ersten Vorgeschmack auf die kommenden Edelgefährte der englischen VW-Tochter zeigt das 2+2-sitzige Coupé Continental GT, das erstmals auf dem Pariser Autosalon gezeigt wurde. Das Coupé ist jedoch nur der Anfang einer Bentley-Modellpalette. Weil man es regierenden Häuptern schließlich nicht zumuten kann, bei Staatsbesuchen gebückt aus dem Fond zu krabbeln, bringt Bentley Anfang 2005 als Nachfolger des Arnage eine repräsentative Limousine. Der große Viertürer basiert auf der Plattform einer VW Phaeton-Langversion (15 Zentimeter mehr Radstand). Der große Erbe zeichnet sich durch geschwungene Karosserielinien, einen klassischen Bentley-"Maschendraht“-Kühlergrill und vier Rundscheinwerfer aus, die gediegene englische Lebensart demonstrieren - nicht so verschämt zurückhaltend wie ein Maybach und weniger klotzig als der kommende Rolls-Royce. Ein Auto für Gentleman-Driver eben. Die technischen Daten der Limousine werden sich an denen des Coupés orientieren.

Das Coupé zeigt, was die Limousine leisten wird

Endgültige Daten für den eleganten rund 4,90 Meter langen Grand Tourismo werden zwar erst im nächsten Jahr bekannt gegeben. Aber soviel ist bereits bekannt: Der betuchte Kunde - die Preise für den Continental GT werden zwischen 150.000 und 175.000 Euro liegen - darf sich, wenn im Herbst 2003 die Produktion anläuft, schon mal auf den Sechsliter-W12-Motor freuen, den der Bentley vom VW Phaeton bekommt. Von zwei Turbos beflügelt, wird das Triebwerk im Bentley jedoch rund 550 PS leisten. Damit beschleunigt das knapp 2,2 Tonnen schwere Gefährt in weniger als fünf Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h. Die Kraft des Motors gelangt via Sechsgang-Automatik und Allradantrieb an die üppigen 19-Zoll-Reifen. Die fülligere Limousine wird das zwar nicht ganz mit kommen. Der Viertürer wird aber unter sechs Sekunden auf 100 sein und sich beim Spitzentempo mit "nur" 280 km/h begnügen müssen.

Elegantes Ambiente garantiert

Im Innenraum beider Bentley herrscht noble englische Club-Atmosphäre mit Wurzelholz und feinstem Connolly-Leder. Klassische Rundinstrumente (Tacho bis 340) prägen das Armaturenbrett, ein Schlüssel links vom Lenkrad (wie Porsche) und der Starterknopf auf der Mittelkonsole erinnern an glorreiche Rennsiege bei den 24 Stunden von LeMans.

Und für den fürstlichen Sommerurlaub an der französischen Riviera gibt’s Ende 2005 als Nachfolger des Azure noch ein viersitziges Bentley-Cabriolet mit klassischem Stoffverdeck - selbstverständlich elektrisch.
"

( www.auto.t-online.de )

Walter4
29.11.2002, 15:13
Ok, wer's braucht. Aber wer braucht sowas?
MfG Walter :confused:

deBORA
29.11.2002, 15:18
Original geschrieben von Walter4
Ok, wer's braucht. Aber wer braucht sowas?
MfG Walter :confused:

Das genau ist der Grund, warum wir in einer Wirtschaftskriese stecken. Diejenigen, die sich so ein Auto leisten könnten sagen halt, daß sie so ein Auto nicht brauchen und fahren lieber Golf oder Audi A3.

Also Walter: Tu mal was für unsere Wirtschaft!;)

Gruß

deBORA

Tomir32
29.11.2002, 16:00
@deBora

Ist doch Quatsch. Diejenigen die das Geld haben, fahren bestimmt nicht mit einem Golf oder Audi A3 durch die Gegend! :p

deBORA
29.11.2002, 16:09
Wissen wir, wie es in Walters Geldbörse aussieht?

Außerdem: Geiz ist geil

http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=3911

Gruß

deBORA

(gescheit, gescheiter.........gescheitert)

Tomir32
29.11.2002, 16:14
Natürlich wissen wir nicht wie es beim Walter aussieht, aber Golf? Ich weiß nicht!!! :D :D :D

Tomir32
29.11.2002, 16:15
Es ist bald wieder Weihnachten und da wird es langsam Zeit, sich über die Geschenke für unsere Lieben Gedanken zu machen, zum Beispiel für unseren Bundeskanzler Gerhard Schröder. Was mag der sich besonders wünschen ?

*überleg*
...klar...
...er will unser letztes Hemd *grins*
und das schicken wir ihm jetzt alle !!!

Gerhard Schröder
Bundeskanzleramt
Willy-Brand-Straße 1
10557 Berlin

Macht alle mit !!!
Jeder wird doch ein altes Hemd haben, welches er nicht mehr braucht... Portokosten : bis 500 g 1,53 EUR, bis 1000 g 2,25 EUR - das sollte uns der Spaß doch wert sein !!!

...dazu vielleicht ein kurzes Begleitschreiben, z. B.

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, lieber Gerhard,

ich wünsche Dir ein frohes Fest und übersende Dir, zur Erfüllung Deines größten Weihnachtswunsches - mein letztes Hemd - das macht jetzt alle weiteren Steuererhöhungen überflüssig, da ich eh nix mehr habe.

Gesegnete Weihnachtsgrüße

Dein Untertan

Leitet die Mail bitte an möglichst viele Leute weiter, damit Gerhard auch ordentlich was zu Weihnachten geschenkt bekommt.

TTom
02.12.2002, 14:16
Original geschrieben von Tomir32
@deBora

Ist doch Quatsch. Diejenigen die das Geld haben, fahren bestimmt nicht mit einem Golf oder Audi A3 durch die Gegend! :p

Hallo Tomir32,

wenn Du Dich da mal nicht irrst!!! Ich kenne Einige und halte selbst diese Lebensweise auch für nachahmenswert. Nicht jederm muß man ansehen was er hat. Ich denke DeBora denkt da genausso. Als Geiz sehe ich es auch nicht, jedenfalls nicht wenn man VW oder Audi fährt. Wer vermögend ist, ein dt. Modell fahren möchte und geizig ist der fährt eher Opel. Eine Stufe weiter liegen halt VW und AUDI, und BMW und Benz sind schon zu snobistisch.

Gruß Tom

MouseWare
02.12.2002, 20:05
Und genau das ist dann die Argumentation für einen Phaeton...

Die Kohle ist reichlich vorhanden, aber mit den "Protz-Autos" 7er und S-Klasse will man nicht daherkommen. Also: ein VW. Das klingt immer bescheiden, kann aber trotzdem nobel sein (siehe auch Touareg) :)

Ich hatte ja auch überlegt ob nicht statt des Passats ein BMW in Frage käme, aber genau wegen des schon vom BMW-Verkäufer extra hervorgehobenem Image habe ich dann doch zum VW gegriffen...und es bisher nicht bereut :cool:

Gruß
Markus

Walter4
03.12.2002, 09:44
Hallo deBora, hallo Tomir,
ich kann Euch beruhigen: Es liegt nicht am Mangel an Geld, wenn ich einen Protzwagen (Verzeihung!) für überflüssig halte, oder meinen alten zuverlässigen A3 weiterfahre. Nee, wirklich. Mir ist die Betonung der eigenen Wichtigkeit mittels eines teuren Autos einfach widerlich, lächerlich und snobhaft (Snob= sine nobilitate). Ich bin auch kein Dagobert. Aber bevor ich zig tausend € für ein zu großes (teures) Auto verpulvere, fallen mir so viele Dinge ein, die auch viel Geld kosten, mir aber mehr Lebensfreude bescheren: Z.B. Reisen, sich die Welt ansehen. Kommt ja auch der Wirtschaft zugute... :p Aber jeder wie er will!
MfG Walter