PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsbericht Eibach Pro-Kit / Pro-Damper


V5F
01.12.2002, 18:54
Moin Zusammen !

Letzte Woche habe ich bei meinem Golf, nach langer Überlegung ( kostet ja auch Geld ), die Eibach Pro-Damper einbauen lassen. Ich wollte euch die Gründe dafür und die Erfahrungen mit den neuen Dämpfern nicht vorenthalten.

Schauen wir noch mal zurück. Im Juni 2001 habe ich aus optischen Gründen die Eibach Pro-Kit Federn mit 30mm Tieferlegung montieren lassen. So ein Golf sieht mit 17-Zöllern auf dem Serienfahrwerk einfach zu hochbeinig aus. Meine Wahl fiel damals auf die Eibach Federn, weil die lt. Pressetext bei gutem Komfort optimal auf die Seriendämpfer abgestimmt sein sollten.

Nach dem Einbau der Federn waren die Erfahrungen auch zunächst mal positiv. Das sah prima aus, das Brems –und Beschleunigungsnicken war praktisch weg und der Komfort ging auch in Ordnung. Die dann doch auftretenden negativen Eigenschaften fallen einem dann erst so nach und nach auf.
Als da wären:
- Starkes stuckern der Vorderachse
Auf Querfugen, egal bei welchem Tempo, erzittert das ganze Auto bis in die Lenksäule.
- Schwammigkeit in Kurven
Trotz hartem Ansprechen der Federung, lag der Wagen in Kurven recht schwammig. Man hatte immer das Gefühl der wiegt sich so durch die Kurven und ist dabei ständig in Bewegung.
- Stempeln der Vorderräder beim harten Beschleunigen
Man macht’s ja nicht jeden Tag, aber manchmal kommt’s halt vor. Beim sehr harten Anfahren, also wenn die Räder kurz durchdrehen und die ASR aktiv wird, konnten die Räder den Bodenkontakt nicht mehr halten und fingen regelrecht an zu trampeln.
- Nachschwingung bei Bodenwellen
War besonders bei Autobahnfahrten ziemlich nervig. Genauso wie bei Kurvenfahrt, ist der Wagen dann ständig in Bewegung. Diese ständige Unruhe flösst einem vor allem in schnellen Autobahnkurven nicht gerade Vertrauen ein.

Könnte noch ein paar Sachen mehr aufzählen, aber für die fällt’s mir dann schwer die passenden Worte zu finden. Insgesamt ist das Fazit einfach. Kürzere Federn mit nicht darauf abgestimmten Dämpfern, das haut einfach nicht hin. Ich wollte es ja erstmal auch nicht wahrhaben und hab’ deswegen so lange mit dem Einbau der passenden Dämpfer gezögert.

Tja, seit Mitte letzter Woche sind nun die Eibach Pro-Damper drin, den Einbau hat wieder mein Freundlicher gemacht.
Hätte nicht gedacht, dass das so einen Unterschied ausmacht. Alle soeben beschriebenen Fehler sind Geschichte, der Schlitten liegt jetzt bis zur Höchstgeschwindigkeit völlig ruhig auf der Bahn.
Insgesamt ist die Abstimmung jetzt straff, aber immer noch sehr komfortabel. Ich möchte sogar behaupten die Federung spricht jetzt auf kleine Unebenheiten noch besser an.

Und die Moral von der Geschicht' ?

Wer nur Federn zur Tieferlegung einbaut, wird später mit doppelten Einbaukosten bis zum Komplettfahrwerk bestraft !

So, das wär’s. Hoffe Euch ist beim lesen nicht langweilig geworden.

Grüsse aus dem Norden

Frank

RickA1973
09.12.2002, 05:56
Berichte doch mal, wenn du mehr Kilometer gefahren bist!!! Am Anfang warste ja auch nur von den federn begeistert!!!

Überlege nämlich auch schon mir die Dämpfer zu gönnen!!!

Raoul
09.12.2002, 16:55
@Frank

Hallo!

Ich fahre zur Zeit auch die 30mm Eibach Federn und möchte in den nächsten 2-3 Monaten die Pro Damper nachrüsten.

Hat dein Wagen durch den Einbau der Dämpfer an Höhe gewonnen, oder ist die Fahrzeughöhe gleich geblieben?

Gruß

Raoul

V5F
09.12.2002, 17:11
@ RickA1973

Das lässt sich machen. Wollte zunächst den Unterschied beschreiben und natürlich ist erstmal alles viel besser.

Warten wir's mal ab, bis jetzt habe ich noch nix weiter negatives feststellen können :) .

Grüsse :cool:

Frank

V5F
09.12.2002, 17:21
@ Raoul

Ich hab's jetzt nicht nachgemessen, aber rein optisch hat sich bei mir die Fahrzeughöhe nicht verändert. Sieht absolut aus wie vorher.

Grüsse

Frank

Raoul
09.12.2002, 18:48
@Frank

Das ist schön zu hören! *g* Den von der Optik her, sieht mein Wagen mit 18" und 30mm Tieferlegung gut aus und so soll es bleiben. ;-)

Bin dann auf die Fahreigenschaften und den Restkomfort gespannt. Hört sich ja gut an was du am Schluß beschrieben hast.

Gruß

Raoul

stump
10.12.2002, 07:50
@Raoul

Hallo,

ich möchte meinen Wagen auch mit 18" Felgen und einer Tieferlegung zwischen 30-35mm versehen. Habe aber keine Ahnung ob die Tieferlegung von der Optik reicht.

Könntest du mal Bilder von deinem Wagen posten, damit ich erkennen kann wie das aussieht?

Vielen Dank

Stump

Raoul
10.12.2002, 09:10
@Stump

Hallo!

Kein Problem.

http://www.a3-freunde.de/pics/data/media/105/12.jpg

http://www.a3-freunde.de/pics/data/media/105/41.jpg

http://www.a3-freunde.de/pics/data/media/105/Bild4.jpg




Mittlerweile sind auch die unteren Teile des Front- und Heckstoßfängers in Wagenfarbe lackiert.

Gruß

Raoul

stump
10.12.2002, 09:19
@Raoul

Vielen Dank für die Bilder!!

Jetzt weiß ich das eine Tieferlegung von 30-35mm in Verbindung mit 18" Felgen eine gute Optik bietet. ;) :D

Stump

Hoirkman Szeszh
10.12.2002, 09:34
Warum sehen Autos nicht schon serienmäßig so aus wie Raouls?

Ich hasse diese extreme Hochbeinigkeit bei den VW-Serienwagen.
Mercedes z.B. zeigt, dass es auch anders geht. Da gibts Autos die sehen serienmäßig schon ziemlich geil tief aus. Und dabei sind die Fahrwerke keinesfalls hart.

RickA1973
14.01.2003, 13:35
Wie sieht dein Erfahrungsbericht denn nun nach 1,5 Monaten aus?

GolfTDI4motion
15.01.2003, 12:42
Hi,

alternativ zu Dämpfer könnte auch modifizierte, sprich härtere Stabis (auch von Eibach) helfen. Das Ganze nennt sich dann Anti Roll Kit und vermindert die beschriebenen Wankbewegungen der Karosserie in Kurven. Der Effekt ist in etwa derselbe wie mit härteren Dämpfern, nur daß man komfortmäßig keine so großen Einbußen hinnehmen muß.


Tschüss

V5F2
16.01.2003, 09:39
Moin Zusammen !

Erstmal Sorry, dass ich nicht gleich antworten konnte, aber aus irgendeinem Grund kann ich mit der Kannung V5F hier nichts mehr schreiben :confused: :( . Eine Mail an die Redaktion ist längst raus, bis jetzt aber ohne jegliche Reaktion :mad:.
Vorerst mache ich also mit der neuen Kennung V5F2 weiter. Sollte die alte Kennung irgendwann mal wieder funktionieren, nehm' ich die auch wieder.

Zurück zum Thema Fahrwerk.

Kann dem ersten Bericht wenig Neues hinzufügen. Bis jetzt haben sich keine negativen Eigenschaften eingestellt, hoffe mal das bleibt auch so. Hatte mittlerweile auch das Vergnügen mit hoher Zuladung zu fahren. Das hohe Gewicht macht sich halt beim Beschleunigen etwas bemerkbar, ansonsten sind Federung und Fahrverhalten gegenüber dem unbeladenen Zustand unverändert. Ist auf jeden Fall besser als vorher, wo sich das Ganze doch etwas schwammig anfühlte.

Ansonsten bin ich weiterhin absolut zufrieden mit dem Fahrwerk (mit dem Auto sowieso :D ). Bin noch gespannt wie sich das Ganze dann mit den 17-Zoll Sommerreifen macht. Anfang/Mitte März werd' ich's wissen und füge dann noch mal einen Bericht an.

Grüsse aus dem Norden

Frank = V5F = V5F2

arikus
16.01.2003, 13:20
Was hat der spaß eigentlich gekostet ???

Raoul
16.01.2003, 14:58
Original geschrieben von arikus
Was hat der spaß eigentlich gekostet ???

Hallo!

Ich habe für meinen A3 die Eibach Dämpfer bestellt. Kostenpunkt 390€. UVP kosten Sie 429€.

Die 30mm Federn kosten UVP 189€. Für die Federn hatte ich damals 150€ gezahlt.

Das Eibach Pro System (Federn + Dämpfer) kostet UVP 585€.

Gruß

Raoul

V5F2
16.01.2003, 18:04
Moin !

Stimmt, habe in etwa die gleichen Preise gelöhnt. Für den Einbau beim Freundlichen sind noch so rund 300,-€ zu veranschlagen, TÜV-Abnahme und Achsvermessung inklusive.
Beim alleinigen Einbau der Dämpfer entfällt die Abnahme.

Grüsse

Frank

arikus
17.01.2003, 07:52
Uizuiui, also fast 1000€ für das Kit !

Lohnt sich das wirklich ?

Ich meine jetzt nicht wegen der Optik (is mir egal), sondern wg. der Fahreigenschaften.
Ich finde mein G4 legt sich in zügig gefahrenen Kurven einfach viel zu weit zu Seite und ab 160 auf der Autobahn sind Spurwechsel keine wahre Freude mehr.

Ändert sich das mit Federn und Dämpfern tatsächlich sooo positiv ???

RickA1973
17.01.2003, 08:59
300 € für den Einbau beim freundlichen kannste dir ja sparen , wenn du es bei einem anderen oder selbst einbaust!

Beim VW-Händler würde ich es nicht einbauen lassen, die machen es genau wie jeder andere haben nur einen höheren Stundenlohn und das Spureinstellen kostet da schon von vornherein 75€! Für 75€ kannst du bei einem reifenhändler einen 4motion vermessen lassen!

Raoul
17.01.2003, 09:34
Hallo!

Bei Audi/VW ist es nicht gereade günstig. Ich zahle für den Einbau 100-125€. Die Achsvermessung schlägt mit 30-40€ zu Buche.

Das Fahrverhalten wird sie mit einem Komplettfahrwerk auf jeden Fall ändern. Die Wankbewegungen werden minimiert. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten ist das Fahrwerk dann nicht mehr so "weich".

Gruß

Raoul

V5F
17.01.2003, 19:33
Tach Zusammen !

@arikus
Ja, das hat schon seinen Preis, Komplettfahrwerk halt. Das Fahrverhalten verändert sich auf jeden Fall in Deinem Sinne. Das Auto lenkt um einiges zackiger ein, die Seitenneigung wird durch den etwas tieferen Schwerpunkt und die kürzeren Federwege vermindert, durch die straffere Dämpfung gibt's auch kein Geschaukel mehr beim Spurwechsel. Wenn Du das noch weiter vermindern willst, müssten auch noch dickere Stabis rein (z.B. Eibach Anti-Roll-Kit). Muss aber meiner Meinung nach echt nicht sein.

@Rick & Raoul
Na klar geht das auch billiger, aber leider hab' ich hier keinen Schrauber, dem ich sowas anvertrauen möchte. Den Einbau hätte z.B. ein Reifenhändler mit Werkstatt für 200,-€ inkl. TÜV gemacht. Hatte allerdings mal das Vergnügen dessen Schrauberlinge bei der Arbeit zu sehen....... Nee Danke, die drehen selbstsichernde Schrauben am Fahrwerk glatt wieder rein und irgendwann überholt einen dann die eigene Hinterachse :rolleyes:.
Bei meinem Freundlichen mach' ich 'nen Termin, werde zu Arbeit gefahren und wieder abgeholt und gut is' :cool: . Kostet dann halt mehr, ist aber alles ordentlich.

So denn + Grüsse

Frank

V5F
28.03.2003, 18:27
Moin Allerseits !

Hier nun noch der angekündigte Nachtrag in Sachen Fahrwerk.
Seit dem letzten Wochenende sind nun auch die Sommerreifen drauf ( OZ Saturn Plus / 8x17 mit 225/45 SP9090 ) und jetzt passt das Fahrwerk erst so richtig .....:)
Festzustellen sind halt die üblichen Nachteile der breiteren Reifen z.B. etwas schwergängigere Lenkung und ein wenig Komfortverlust. Auf der Habenseite ist die Lenkung halt direkter und die Reaktion auf Lenkbefehle erfolgt sehr spontan. Nicht zu vergessen natürlich die bessere Optik..........:D

Fazit: Ich kann das Eibach Pro Sportfahrwerk auf jeden Fall empfehlen und bin jetzt rundum zufrieden. Nie wieder nur Federn !!

Grüsse

Frank