PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es ist geschafft...(Dieselpreise)


BlackMagic
19.05.2004, 16:46
...gerade eben als ich an einer Shell-Tanke vorbeifuhr musste ich mit Erstaunen feststellen, dass Diesel nun bei 1,009€ pro Liter liegt. Kein schöner Anblick. :(

Hatte aber gestern total Glück: Habe mittags getankt für 0,949€, abends warends schon 0,989 und heute...

...allerdings bot eine Aral-Tankstelle 500m weiter Diesel für 0,979€ an. :cool:

No ja, ich hoffe, dass die Preise bald wieder wenigstens etwas zurückgehen. Habe noch etwa 750km Reichweite mit dem Tank (bin seit gestern erst ca. 120km gefahren) und da hoffe ich, dass ich beim nächsten Tanken wieder etwas Glück habe. Komme mir schon vor wie ein Börsenbroker, der immer den günstigsten Moment erwischen muss... :rolleyes:

joegolf
19.05.2004, 17:06
Am Dienstag hab ich in einem Zwischentief für 91,9Ct getankt, vorhin stand 99,9Ct auf der Tafel. Zum Glück reicht der Sprit für fast zwei Wochen...

Aber genau diese riesigen Preisunterschiede innerhalb eines Tages lassen die Ausreden:
- böse Ölbarone
- hoher Steueranteil
- ungünstiger Dollarkurs
ins Lächerliche verkommen.

Viele Leute nutzen die vier Tage für einen Kurztrip mit dem Auto und *schwupps* drehen die Mineralölkonzerne an der Preisschraube... :mad:

jch
19.05.2004, 17:38
Ja, etwas ähnliches habe ich heute auch leider festgestellt :(

Bin heute morgen an meiner Stammtanke vorbei gefahren, wollte eigentlich für 0,939 € noch mal voll machen. Heute mittag kostete Diesel dann schon 0,979. An der Shell 500 m weiter dann ein total seltsamer Anblick: Alle Preise beginnen mit einer 1!!! :mad: :confused: :eek: Diesel für 1,009 Euro :(

Marco A4
19.05.2004, 18:22
deswegen fahre ich jetzt langsamer und beschleunige auch langsamer ohne dabei allerdings ein Verkehrshindernis zu sein und halte mich dabei auch noch an die Geschwindigkeiten. Mal sehen was das bringt. Habe sonst immer einen Verbrauch von 5,5 l (A4 74 kw TDI). Allerdings habe ich damit erst angefangen, als der Tank schon halb leer war. Momentan bin ich 1.030 km gefahren und es wird ein Restreichweite von 310 km angezeigt und dabei bin ich diesmal mit Biodiesel unterwegs. Ich bin ja mal gespannt.

chr.weller
20.05.2004, 05:57
Viele Lachen über Biodiesel. Im Moment habe ich jedoch auch einmal wieder Biodiesel getankt. Für Gnadenlose 0,789 Euro der Liter......... :D

Str|chcode
20.05.2004, 08:13
Ist ja beim Super nicht anders. Ich fahre die ganze Woche an einer Esso vorbei, Dienstag mittag 1,13 Euro und gestern Abend dann freundliche 1,18 Euro. Ja da macht Autofahren echt Spass und ich finde das traurige ist, das man 1,13 Euro schon als billig empfindet. Die Ölmultis stopfen sich vor dem Reiseverkehr noch mal schön die Taschen voll oder wie ist der Sprung von 5 Cent pro Liter zuerklären? Was ich mich auch immer wieder Frage, damals in der DM Zeit gab es immer mal Sprünge von 2-4 Pfennig, an Sprünge von 10 Pfennig pro Liter kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Da stimmt doch was nicht :confused:

MouseWare
20.05.2004, 08:28
Lustig dabei ist, daß es gestern eigentlich kräftig fallende Ölpreise gab, in den USA sogar über 1 Dollar je Barrel...

Insgesamt wird der Rohölpreis-Anstieg das Benzin um 10-15 Cent verteuert haben, wenn er sich dann wieder erhlolt hat und auf dem alten Niveau angekommen ist, wird der Treibstoff trotzdem mit Sicherheit nicht wieder aufs alte Preisniveau zurückfallen...

Ganz übel ist es ja in manchen Regionen (z.B. hier bei mir), die von den "Durchschnittspreisen" weit entfernt sind. 3-4 Cent mehr als im Rest von Deutschland sind hier normal. Auch den im ADAC-Heft immer als teuerste Tankstadt ausgewiesenen Ort toppen wir locker :( Da muß man doch zum Tanktourist werden :D

Gruß
Markus

Marco A4
20.05.2004, 09:56
ich verstehe das auch nicht, da ist der Euro so stark gestiegen und an den Kunden wurde dies kein bißchen weitergegeben, statt dessen haben die letztes Jahr die fettesten Gewinne eingefahren. Bei Aral.de kann man denen die Meinung sagen, dass werde ich auch noch tun, aber die verweisen schon auf der Startseite, das der Staat das meiste Geld kriegt usw.. Die haben wohl langsam doch ein schlechtes Gewissen. Ich bin jedenfalls froh, das ich Biodiesel tanken kann. Aral bietet nicht mal welchen an, warum eigentlich nicht? Ich werde jetzt jedenfalls ersteinmal nicht mehr bei den Großen tanken.

A4 Avant V6 TDI
20.05.2004, 11:49
Also ich staunte am Dienstag Abend auch nicht schlecht. Als ich zur Hinfahrt zum Einkaufen an 2 Tankstellen vorbeigekommen bin, kostete es wie folgt:

ESSO
Diesel 0,899€, Super 1,139€

ARAL
Diesel 0,869€, Super 1,089€

Und als ich zurück gefahren bin:

ESSO
Diesel 0,969€, Super 1,189€

Aral
Diesel 0,969€, Super 1,189€

Also das sind ja 7 bzw. 10 Cent pro Liter (14-20 Pf) und somit wohl wieder ein hoher Pfingstaufschlag. Denn 10 Cent können nicht durch eine geringfügige Verteuerung des Öls kommen, da auch der Euro gegenüber dem Dollar am Dienstag etwas zulegte.

Gruß
A4 Avant V6 TDI

BlackMagic
20.05.2004, 12:45
Bei uns ist heute der Diesel wieder etwas zurückgegangen auf 0,989€, auch wenn das nicht wirklich billig ist. :rolleyes:
Aber was hilfts, da müssen wir halt durch, tun werden wir dagegen nichts können.
Ich selbst passe auch etwas meinen Fahrstil an. Heute konnte man in der recht autoleeren Stadt gut mit ca. 55-60 km/h im 5.Gang fahren. Dreht er halt nur 1200 U/min.

Allerdings, da ja angeblich das Meiste des Sprits die Steuern ausmachen und die Ölmultis auch noch was verdienen möchten, staunte ich vor einem Jahr nicht schlecht, als sich die Pächterin einer örtlichen Tankstelle ein Audi A4 Cabrio 3.0 multitronic mit Vollausstattung zulegte und nun seit einigen Wochen ein nagelneues Audi S4 Cabrio fährt, natürlich auch Vollausstattung. Tja, und die Kiste wird immer schön provozierend vor der Tanke mit offenem Verdeck geparkt. :rolleyes:

joegolf
20.05.2004, 14:39
Der Preisanstieg dürfte auch darauf zurückzuführen sein, dass die Presse nicht darauf geachtet hat. Erinnert ihr euch an Ostern? Normalerweise werden vor den Osterferien auch die Preise erhöht. Allerdings gab es dieses Jahr "präventiv" etliche Pressemeldungen, die die Verbraucher darauf sensibilisiert haben. Und prompt wurden die Preise nicht erhöht. Jetzt vor dem Vatertag und den Pfingstferien hat keiner darauf geachtet und schon steigen die Preise unverschämt.

joerg_se
20.05.2004, 20:30
... die Ein-Euro-Pro-Liter-Schwelle überschritten wurde:
- tanke ich wenn's geht wieder im Ausland (das letzte mal war vor vieeelen Jahren)
- fahre ich auf der BAB gemütliche 130..140 statt 160 km/h
- habe ich einen weiteren Pluspunkt für den 8P 1,9 TDI nur 4,9 l Verbrauch (in 'nem 1370 kg schweren Auto) falls ich mich endlich mal zu 'nem neuen Wagen durchringe. Oder vielleicht mal 'ne Nummer kleiner oder so, Polo...

Hammer ist ja die Meldung mit der zusätzlichen Autobahn-Maut von unserem Herrn Verkehrsminister...

Hat wer noch weitere Tipps?

Gruß

Florian_MA
21.05.2004, 14:19
Ich kann dieses Gejammere über die Benzinpreise bald nicht mehr hören. Da werden die tollsten Autos gekuft, fette Reifen und schicke Felgen sind Pflicht, und dann jammern die Leute wegen ein paar Cent.

Wer im jahr 15.000 km fährt und einen TDI mit angenommenem Verbrauch von 6 l/100km fährt, der zahlt bei einer Preissteigerung von 10 Cent vergleichsweise lächerliche 90 Euro mehr, wohlgemerkt übers ganze Jahr verteilt. Im Monat wären das dann Mehrkosten von 7,50 Euro, am Tag 25 Cent, als ob das so katastrophal wäre.

Florian_MA

A4 Avant V6 TDI
21.05.2004, 15:45
@Florian_MA

Wer fährt schon mit einem TDI 15.000 km im Jahr. Viel werden das wohl nicht sein. Ich selbst fahre etwa 50.000 km bei rund 7 Litern Verbrauch. Da macht das nicht nur 90 € im Jahr aus, bei einer Erhöhung von 10 Cent sind das 350 €.


@all
So ich habe gestern Abend, nach dem Besuch eines Bekannten im Allgäu, mal einen Abstecher nach Österreich gemacht und für 0,874€/Liter Diesel getankt. Bei über 50 Litern eine Ersparnis von rund 5,00 €. Bei einem Umweg von rund 40-50 km (ca. 3 € Kosten).

Gruß
A4 Avant V6 TDI

Golfyarmani
21.05.2004, 21:49
Ich habe meinen Fahrstil auch den Dieselpreisen angepasst.
Vorher immer schön locker Gas gegeben, auf der Bahn 160 usw.Spritverbrauch bei ca.6-7L Diesel.
Heute fahre ich mit 4,9-5,3L Diesel.
Max 130 auf der Bahn, in der Stadt im 4. Gang und bei 200U/min in den nächsten Gang schalten.
Der Tempomat ist jetzt fast nur noch an.