PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Touran: Nachtäglicher Einbau einer AHK oder Innenträger für Fahrrad


hilli25552
28.05.2004, 11:50
a ) Lese und höre die dollsten Geschichten bzgl. nachträglichem Einbau einer AHK beim Touran ( Basismodell 1.9 TDI ohne Schnickschnacks). Hat jemand hier Erfahrung??
Ich möchte vermeiden, dass - wie oft beschrieben – das neue Auto innen halb auseinandergenommen werden muß, um die Elektrik vorne an den Can-Bus anzuschließen. Wie hoch ist das Risiko, dass die gesamte Elektronik nicht mehr sicher funktioniert, wenn man die Anschlüsse einfach an die beiden Rückleuchten-Kontakte anklemmt??
b ) Gibt es preiswerte Lösungen für Innenbefestigung von Fahrrädern??

Wer kann mir Tips geben!
Danke und frohe Pfingsten!!

benkivr6
28.05.2004, 12:24
a) also es ist überhaupt kein problem.
ich arbeite bei VW und wir rüsten jede menge ahks nach.
550,-€ starr und 750 € abnehmbar.inkl.alles.
verkabelt wird im heckbereich.funktioniert einwandfrei.
b)gibt es reichlich varianten.die teuerste sicherlich von votex
jnv862260/260a grundträger je nach ausstattung und zzgl. jnv862260d fahrradhalter.
schlägt mit jeweils ca.159€ zu buche. also bei einem fahrrad 159,- der grundträger und 159 ein halter.bei 2 rädern halt ein zweiter halter dazu für 159.
funktioniert absolut perfekt, hat auch den GF test ich glaube im april gewonnen.
die günstigste varianteklickst du hier (http://www.van-biker.de/) undefinedundefined

Truthahn 2.0TDI
12.08.2004, 20:11
:confused: Wie hast Du Dich jetzt entschieden? Ziert Deinen Touran eine AHK? Falls ja: wie war der Einbau und was hast Du dafür bezahlt? :confused:

SportEditionTDI
18.08.2004, 14:05
Hi,

es gibt eine super einfache und sehr günstige Lösung für den Innenraumtransport von Fahrrädern.

Also, ich transportiere meine, bzw. unsere, Fahrräder immer im Innenraum meines Golf IV Variants. Dazu habe ich mir eine Vorrichtung gebaut, in der man die Gabel der Fahrräder befestigen kann und die Räder somit sicher im Fahrgastraum stehen.

Am einfachsten funktioniert diese Lösung, wenn man Fahrräder mit Schnellspannvorrichtungen hat. Da ich nur Rennmaschinen transportiere ist dieses natürlich einfach.
Aber auch mit unseren Trekkingrädern funktioniert das problemlos (sogar mit Bremsscheiben).

Benötigt wird: - eine MDF Spanplatte (oder vergleichbares Material) der Stärke 15mm - 20 mm.
- Anzahl der Fahrräder die reinpassen: je Rad einen "Holzklotz", den man durchbohrt, damit dort die Gabel mit den Schnellspannern befestigen kann.
Die Klötze werden auf der Platte befestigt

Anschliessend die Spanplatte mit Teppich beziehen, damit die Angelegenheit rutschfest ist.
Die Räder werden zusätzlich mit sehr kostengünstigen Spanngurten an den Verzurrösen im Kofferraum befestigt, damit sie gesichert sind bei einer eventuellen Vollbremsung, oder was man nie möchte einem ....

Mir gefällt das sehr gut und habe nicht eingesehen mir einen Halter zu kaufen *g*.


PS: Und die Gefahr das man mal ein Rad vom Dach holt sinkt enorm :D

PPS: Die lösung funktioniert auch in einer G4 Limousine und sollte daher in einem Touran erst recht funktionieren.

Gruss