PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zu Standheizung (bes. im Touran)?


Turbofan
30.06.2004, 21:11
Nach dem Durchlesen des Themas "Fragen zum Touran (http://www.dk-forenserver.de/gute-fahrt/showthread.php?t=9121)" gingen mir folgende Fragen durch den Kopf (Anmerkung: ich hatte noch nie eine Standheizung!):

- Ist der Innenraum dann richtig angenehm warm, oder nur leicht erwärmt? Und wie lange muss in der Regel vorgeheizt werden?
- Beim Touran gibt es ja die Sofortheiztaste. Wieviel schneller wird der Innenraum wärmer während der Fahrt durch Sofortheizen bei kaltem Motor gegenüber ohne zusätzliches Heizen? Ist ein Unterschied wahrnehmbar? Oder dient die Taste dafür, wenn man länger mit dem Auto steht und der Innenraum soll bei ausgeschaltetem Motor warm gehalten werden ? Wie lange könnte man theoretisch im STand so heizen, 1, 3, 5 oder mehr Stunden?
- Eigentlich könnte man durch das Bestellen einer Standheizung auf die Sitzheizung verzichten? Oder?

gwg
30.06.2004, 21:30
Wie lange könnte man theoretisch im STand so heizen, 1, 3, 5 oder mehr Stunden?
- Eigentlich könnte man durch das Bestellen einer Standheizung auf die Sitzheizung verzichten? Oder?


Hallo,
Du kannst heizen bis der Akku leer ist.
Die Sitzheizung ist immer rech gut, denn den Innenraum richtig warm zu machen schafft auch ne Standheizung nicht.
MfG
Günther

A6-Fahrer
30.06.2004, 22:08
Die Sitzheizung ist immer rech gut, denn den Innenraum richtig warm zu machen schafft auch ne Standheizung nicht.
Wie bitte?! :confused: :eek: Also selbst bei -15°C hat unser A6 nach 40min seine 22°.
Normalerweise reicht eine Heizzeit von 20-30min, wenn's ganz kalt ist (<-10°C) sind auch 40min angebracht. Die max. Heizzeiten der SH sind je nach Modell zwischen 30 und 60 min. Danach kann man zwar wieder einschalten, aber das geht natürlich ganz schön auf die Batterie. Im A6 gibt's eine Warnschaltung, so daß ein Motorstart jedenfalls noch möglich ist. Wie's beim Touran ist weiß ich nicht.
Bei Ledersitzen ist eine Sitzheizung zusätzlich durchaus angebracht. Denn bei gemäßigten Temperaturen 10-15°C macht man die SH nicht unbendingt an, die Sitze sind dann aber schon noch kühl.

wacken
30.06.2004, 22:16
Bei mir wirds auch richtig warm im Innenraum,da qualmen dir aber die Ohren. :D

P H
30.06.2004, 23:44
Bei mir wirds auch richtig warm im Innenraum,da qualmen dir aber die Ohren. :DEine etwaige Antwort von gwg hierauf könnte etwa lauten:


Hallo,
mir reicht es bereits, wenn der Biodiesel qualmt!!
MfG
Günther


:D :p ;) ;) ;)

gwg
10.07.2004, 22:19
Eine etwaige Antwort von gwg hierauf könnte etwa lauten:


Hallo,
mir reicht es bereits, wenn der Biodiesel qualmt!!
MfG
Günther


:D :p ;) ;) ;)


Hallo,
könnte gut sein; der Verursacher ist aber VW!!!
MfG
Günther

Wieseldiesel
15.07.2004, 15:20
Wie bitte?! :confused: :eek: Also selbst bei -15°C hat unser A6 nach 40min seine 22°.
Normalerweise reicht eine Heizzeit von 20-30min, wenn's ganz kalt ist (<-10°C) sind auch 40min angebracht. Die max. Heizzeiten der SH sind je nach Modell zwischen 30 und 60 min. Danach kann man zwar wieder einschalten, aber das geht natürlich ganz schön auf die Batterie. Im A6 gibt's eine Warnschaltung, so daß ein Motorstart jedenfalls noch möglich ist. Wie's beim Touran ist weiß ich nicht.
Bei Ledersitzen ist eine Sitzheizung zusätzlich durchaus angebracht. Denn bei gemäßigten Temperaturen 10-15°C macht man die SH nicht unbendingt an, die Sitze sind dann aber schon noch kühl.

In meinem Wagen wird es auch schön wohlig warm. Kann also über mangelnde Hitze nicht klagen. Selbst im Winterurlaub wo der Wagen dick zugeschneit war, wurde es schnukkelig warm. :)
Logisch, dass die Hz dann etwas länger arbeiten muss. Nur zu lange darf man ohne längere Zwischendurchfahrt nicht heizen, da dann der Stromspender wirklich den Geist aufgibt. :(
Auf eine Sitzheizung würde ich (für die Übergangszeit) dennoch nicht verzichten wollen :D (Warmduscher und Schattenparker)

Kann natürlich sein, dass die für den Touran vorgesehen Heizung zu klein dimensioniert wurde. Dann wird es natürlich auch nicht adäquat warm :cool:

Gruß
Frank :)

VW-Malocher
14.12.2004, 08:49
Ich kann mich über die Innenraumaufheizung bei meinem Wagen auch nicht beklagen
(wird in Verbindung mit der Climatronic übrigens geregelt).
Man kann quasi festlegen, ob "nur" die Scheiben abgetaut werden sollen, oder tropische
Verhältnisse im Fahrzeug herrschen sollen.

Apropos tropisch.
Für den Sommer kann man die Anlage auf "Lüften" umstellen um die Stauhitze aus dem
Wagen zu bekommen! Genauso bequem wie das Heizen im Winter. Also über Fernbedienung oder Zeitschaltuhr.

Aber nun zu meinem Problem:

Das liegt nämlich bei der Motorvorwärmung!
Wenn ich den Wagen nur vor Fahrtantritt vorheize (also bei stehendem Motor), kann ich nach
Fahrtbeginn keine merkliche Erwärmung des Motors festellen.
Ganz anders, wenn ich bei Fahrtantritt die Standheizung mitlaufen lasse.
Dann wird der Motor deutlich schneller warm!
Aber dafür bräuchte ich im Prinzip keine Standheizung, denn den Wasserzuheizer haben,
glaube ich, alle neueren TDI. Oder nicht?
An anderer Stelle hier im Forum, hat jemand gemutmaßt, dass es sich dabei um einen
Softwarefehler handeln könnte, wobei ein Ventil nicht richtig öffnet.


Problem Numero Zwo:

Die Zeitschaltuhr!
Man kann dort ja drei unterschiedliche Startzeiten festlegen.
Für bestimmte einzelne Wochentage oder diese täglich nutzen.
Da ich immer zur gleichen Zeit meinen Arbeitsplatz verlasse,
bietet sich naturgemäß die Variante "täglich" an.
Wenn ich diese aktiviere, springt die Heizung auch zur
programmierten Zeit ordnungsgemäß an, verliert dann allerdings den Startbefehl für die Folgetage!
Im Klartext: Ich darf mich jeden Tag aufs Neue durch das MFA-Menü wühlen und muss die Zeit wieder aktivieren.
Einmal vergessen, stand ich am Feierabend vor der zugefrorenen Karre und musste kratzen.

Sehr peinlich, kann ich euch sagen! :cool:
Besonders wenn Kollegen, wohlwissend, dass man eine
Standheizung hat, feixend vorbeigehen.

Falls es sich bei der Deaktivierung nach dem erstem Start um eine gewollte Sicherheitsmaßnahme
handelt um beispielsweise zu verhindern, dass man seine Garage in eine Gaskammer verwandelt, verstehe ich das
Vorhandensein der Einstelloption "täglich" nicht.
In der Betriebsanleitung steht jedenfalls nichts dazu!

Ich hatte vor ein paar Tagen einen Vorabcheck in der Werkstatt.
Der fiel allerdings nicht sehr vertrauenerweckend aus.
Denn der Werkstattmeister wußte zunächst nicht einmal, wo er die Uhr findet
und verlangte nach der Betriebsanleitung!:(
Diagnosetermin ist Morgen.



So, ich hoffe unter euch befinden sich ein paar richtige Cracks und Profis, die mir weiterhelfen können! :confused: