PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftdruck


Mike_Golf_IV
06.12.2002, 10:00
Ist es richtig, das die 195/65 R15 und die 205/55 R16 auf dem Golf mit dem gleihcen Druck gefahren werden? Im Handbuch steht, man solle im Tankdeckel nachgucken, aber ich frage mich, ob nicht immer der gleiche Aufkelber hingepappt wird.

PD-TDI
06.12.2002, 15:57
Steht bei mir so auch so drin - ist aber meiner Meinung nach Schwachsinn. Bei den 195ern steht 1,9bar rundum drin - ich ahbe 2,2bar mit WR drauf.

Im Sommer 205er habe ich 2,3 und hinten 2,5bar drauf (ist meine private Entscheidung und , wie ich finde passt sie fahrtechnisch gut)

ede
06.12.2002, 19:37
Hallo Michael,

bei den 195er WR fahre ich rundum 2,2bar und bei den 205er Sommerreifen rundum 2,5bar, was mir von meinem Händler empfohlen wurde.

Gruß
ede

Elch
07.12.2002, 12:01
Hallo Michael,

das hat mich auch interessiert. Habe die gleichen Felgen wie Du, nur auf 'nem Variant. Den Auf-Klee-Bär im Tankdeckel kannst Du AFAIK vergessen; es sei denn, Du hast "höchste Komfortansprüche" - oder die "Prinzessin auf der Erbse" fährt des öfteren bei Dir mit :D

Hier der Link zum Thread in diesem Forum (http://www.dk-foren.de/gute-fahrt/showthread.php?threadid=454)

HTH

ede
07.12.2002, 16:15
uups, Sommerreifen mit 2,6bar.

Gruß
ede

Mike_Golf_IV
12.12.2002, 19:30
Zum Thema Luftdruck hatte ich jetzt ein aufschlußreiches Gespräch mit einem Mitarbeiter von Goodyear. Der sagte mir, das der notwendige Luftdruck abhängig ist vom Sturz, Achslasten, Höchstgeschwindigkeit und Tragfähigkeit des Reifens. Die Dimension des Reifens spielt keine Rolle. Damit ist auch klar, warum VW für 195'er und 205'er Reifen den gleichen Luftdruck angibt: Beide Reifengrößen haben die gleiche Tragfähigkeit.

Und für die abweichenden Empfehlungen der Reifenhersteller und der Fahrzeughersteller hat er auch eine plausible Erklärung: Der Reifenhersteller kann nur eine theoretische Berechnung aufgrund der Achslasten, etc. vornehmen. Der Fahrzeughersteller hingegen kann den Luftdruck auf das Fahrwerk und Fahrverhalten abstimmen.

Für mich lautet daher das Fazit: Ich fahre den im Tankdeckel angegebenen unteren Luftdruck mit 0,2-0,3 bar mehr.

Hans
13.12.2002, 08:46
Wie wärs denn mit folgender Lösung:

Zunächst einmal würd ich den Luftdruck fahren, der im Tankdeckel angegeben ist. Und dann ausprobieren, wie Du mit einem (etwas) höherem Druck zurecht kommst.

Auf alle Fälle macht man mit dem empfohlenen Wert von VW nichts verkehrt.

Ich persönlich fahr im Sommer ca. 0,1 mehr Druck (205/60 R 15) auf Audi B4) und im Winter mit 195/65 R 15 etwa 0,3 mehr.