PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tagfahrlicht umrüsten


steppenwolf
06.12.2002, 14:23
hallo,

bitte wer von den spezialisten kann mir erklären oder beschreiben wie ich bei meinem audi A2 das tagfahrlicht aktivieren kann.

ich gehe einmal davon aus das dieses problemlos möglich sein sollte, da solche fahrzeuge ja auch nach schweden ausgeliefert werden,

mfg.

"echt super eh"

beetle24
06.12.2002, 21:36
Darf ich mal fragen , warum ???

Ich bekomme öfters Anfragen von Leuten, die US-VW's hier haben und das ausgebaut haben möchten. Die DRL sind nämlich nicht ohne, weil Du in der Dämmerung leicht vergisst, dass Fahrlicht einzuschalten.

Du benötigst ein DRL-Relais und ne Brücke. Im A2 kenne ich mich nicht aus... aber Deine Antwort würde mich interessieren...

Gruss

Rolf-FSI
08.12.2002, 14:30
Hallo

mich interessiert welche Lichter brennen beim Tagesfahrlicht? Brennen die Rücklichter mit oder nicht, brennt nur das Fernlicht abgedimmt? Das könnte ich mir beim Polo9N vorstellen.

Gruß Rolf

beetle24
08.12.2002, 16:31
Hallo am 2. Adventsnachmittag...

hier eine kleine Info zum Tagfahrlicht....

Zum Thema "Fahren mit Licht bei Tag" gibt es 2 unterschiedliche Betrachtungen. Zum einen die automatische Fahrlichteinschaltung bei best. Helligkeit / Witterung, wie sie beim brandneuen Audi A8 mit dem Fahrassistenten gewählt werden kann. D.ah. hier wird das normale , komplette Fahrlicht mit Rücklicht automatisch eingeschaltet

Dann gibt es das Tagesfahrlicht (bei VW = TFL) - aber sonst unter Daylight Running Lights (DRL) bekannt. Bei eingeschalteter Zundung und gelöster Handbremse werden automatisch zwei Tagfahrlampen eingeschaltet (ohne Rücklicht !!).

Während z.B. in USA und den nordiischen Ländern für die Funktion einfach das serienmässige Abblendlicht (ohne Rücklicht) eingeschaltet wird macht man sich in EU grosse Gedanken, spezielle stromsparende Zusatzleuchten (www.hella.de) zu installieren. Der Hintergrund gerade bei Xenonlicht: Durch die starke Bündelung moderer Lichtsystem tritt keine Blendung und wenig Streulicht ein - aber gerade das macht es als Tagesfahrlicht untauglich. Daher wäre ein ungerichtetes Licht geringer Leistung mit grosser Austrittsfläche und auf Fahrerhöhe *hochgestellt* optimal.

Nun zur Schaltung in den VW‘s für USA. Das DRL soll über ein Relais auf Pos#8 direkt hinter dem Lichtschalter eingesteckt sein. Das Teil heisst Relais #173 und ist auch über den Handbremsschalter verdrahtet. Erst wenn die HB gelöst wird, schaltet das Licht ein.

Während hier verstärkt Interesse besteht, DRLs zu installieren, ist es in den USA ein Kult, die DRLs *abzuklemmen* Das Motto heisst "Unplug your DRLS" und füllt dort massenweise Websites und Foren. Die Funktion "Euroswitch" ist sehr begehrt .

Ich finde das Fahren mit Licht am Tage gut - mache ich schon seit Jahren, da ich auch meist schwarze Autos fahre - aber ich möchte es selbst einschalten. Als grossen Nachteil von DLR finde ich, dass man in der Dämmerung das Umschalten auf das Fahrlicht verpasst - man fährt in die Dunkelheit hinein ohne Rücklicht !!!

Schöne Grüsse

Rolf-FSI
08.12.2002, 19:48
Hallo Manfred

danke für Deine ausführliche Beschreibung.
Ich selbst fahre auch schon lange Zeit am Tage mit eingeschaltetem Abblendlicht.
Mich hat vor allem intessiert welche Lichter bei VW brennen. Die Tagesfahrleuchten von Hella kenne ich vom sehen. Was mich da stört sind die 6 W Halogen-Lampen, die hatte ich in meinem BMW als Standlichtlampen drin, die waren immer nach kurzer Zeit durchgebrannt.
Hab jetzt "normale" 5 W Lampen drin und die halten. Außerdem sind die Hella-Leuchten vom Design her nicht so vorteilhaft, ein runder Scheinwerfer ist nachträglich weniger aufwendig einzubauen.

Gruß Rolf

AudiMax
09.12.2002, 10:24
@Beetle24:
Bist du dir sicher, daß in den USA und Skandinavien dieselben Systeme verbaut werden? Ich bin mal einen US-Beetle gefahren, der hatte DRL. Bei dem Wagen ging mit der Zündung das gedimmte Abblendlicht an und auch die Rückleuchten (bin mir ziemlich sicher, der Wagen war noch vor der Deutschlandpremiere importiert, noch ohne ABS), beim Einschalten des Lichts gingen dann die Seitenbegrenzungsleuchten an, der Dimmer ging raus und die Cockpitbeleuchtung wurde eingeschaltet. Der Lichtschalter hatte auch nur die Positionen "0" und "ON". Für Nordeuropa werden doch dieselben Lichtschalter benutzt wie in D, nur sie werden überbrückt.
Und gedimmtes Abblendlicht ist in D (und wohl auch EU-weit?) nicht zulässig, nur mit Ausnahmegenehmigung (der US-Beetle hatte auch nicht die vorgeschriebene NSL).

P.S. Die Probleme mit dem Vergessen, das Licht einzuschalten, kann ich nicht nachvollziehen, da die Cockpitbeleuchtung doch ausbleibt. Bei Audi geht die Cockpitbeleuchtung schon mit der Zündung an, da sieht es schon anders aus.

beetle24
10.12.2002, 06:43
@Audimax..

... upps, ich dachte, meine Antwort wäre angekommen - hab wahrscheinlich nur die Vorschau angeklickt..

nein, sicher bin ich mir nicht... nur die hier in WOB produziert Export-Wagen verhalten sich alle gleich.... vielleicht war es eine nachgerüstete DRL - un US ist alles möglich. Gedimmte Lamps kenne ich nur von den Jeeps und Trucks.

Was solls - wenn die EU-Empfehlung Schule macht, werden wir wohl über kurz oder lang hier auch das DRL bekommen.

Zum "Vergessen" meine ich natürlich nicht die Fahrt in der rabenschwarzen Nacht sondern eher das hineingleiten in die Grauzone der Dämmerung...

..
Ich kenne übrigens ein Fall, wo jemand die NSW als DRL geschaltet hat - das gab Ärger.


@steppenwolf
im Forum gabs ne Antwort auf die Frage nach Schaltplänen im Golf4. Dort ist auch einer dabei, der die Schaltung von DRL zeigt :)


Allen einen schönen Tag
und Gruss

Ludger Rosen
10.12.2002, 08:30
So schlimm wird vielleicht gar nicht,

wenn die nächste Generation mit automatischer LiCHTEINSCHALT KONTROLLE (siehe diverse franz. Neukonstruktionen) kommt.

Dann ist die Gefahr gebannt ;)

AudiMax
10.12.2002, 13:28
@beetle24

Ich habe das Internet noch mal bemüht, bin aber zu keinem eindeutigem Ergebnis gekommen. In Skandinavien ist gedimmtes Licht wohl doch erlaubt, aber auch da gibt es Unterschiede. In Norwegen z.B. muß nur vorne Licht an sein, das irgendwie heller als Standlicht sein muß, offenbar sind auch NSW i.O. In DK dürfen keine NSW als DRL gefahren werden, die Rückleuchten müssen an sein.
Auf den VW-Seiten von N und DK war leider kein genauer Hinweis zu finden, wie das Licht genau funktioniert, auf der US-Seite steht, daß das Licht gedimmt ist. Für Ö gibt es Tagesfahrlicht als Sonderausstattung, dort steht aber nur, daß die Parklichtschaltung entfällt, aber nichts von einem Dimmer.
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, daß VW die Autos für jeden kleinen Exportmarkt anders verkabelt. Früher gab es doch immer nur eine Schaltplan für nordische Länder, und einen für Rest-Europa. Außerdem dachte ich immer, die US-Beetle, Golf und Bora (Jetta) kommen ausschließlich aus Puebla.

Wie dem auch sei, wir entfernen uns immer weiter vom Ausgangsthema.

MfG