PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückgabe Leasingfahrzeug bei SIXT


megahorst
30.08.2004, 08:47
Hallo,
diesen Monat muss ich nach 3 Jahren und knapp 60.000 km meinen Passat Variant bei SIXT zurückgeben.
Meine Fragen hierzu:

Hat soetwas hier im Forum schonmal jemand gemacht ?
Welche Maßstäbe werden an den Zustand des Wagens gestellt ?

An der Fahrertür hat meiner einen kleinen Kratzer, der sich vermutlich nicht einfach wegpolieren läßt.
Auch auf dem Dach gibt es Kratzer, die aber nicht so tief sind.
Außerdem an einer Tür eine winzige Beule, die vermutlich durch die Tür eines anderen Autos auf einem Parkplatz entstanden ist.

Habe ich bei der Fahrzeugrückgabe Probleme zu erwarten ?

Ach ja, die Reifen sind ziemlich runter, ist das ein Problem ?

Danke und Gruß
Markus

Martin
30.08.2004, 09:13
Kennen mich mit Sixt-Leasing nicht so aus, aber

1.) Wo wird das Fahrzeug abgegeben (Händler)?
2.) Möchtest du ein neues Fahrzeug leasen?

Wenn 2.) mit "ja" zu beantworten ist, gibt es meist wenig Probleme. Es sei denn, es sind wirklich kravierenden Mängel. Wenn nicht, mußt du dich bei den von dir beschriebenen Kratzer und Beulen schon aus heiße Diskussionen vorbereiten.

Gruß,
Martin

Lester Burnham
30.08.2004, 09:16
Hallo megahorst,

als ich vor ca. 2 1/2 Jahren mein SIXT-Leasingfahrzeug zurückgegeben habe, hat SIXT keine großen Schwierigkeiten gemacht, obwohl auch ich eine kleine Beule in der Fahrertür hatte.

Das sehr unbefriedigende an SIXT ist jedoch, dass unsere Firma noch NIE eine vernünftige Endabrechnung bekommen hat. Sixt stellt Beträge in Rechnung (oder erstattet Beträge), die sich nicht nachvollziehen lassen. Auch nach mehrmaligem Nachfragen ist Sixt nicht in der Lage, den Rechnungsbetrag aufzuschlüsseln.

Gruß

Lester

megahorst
30.08.2004, 09:22
Hallo,
das Fahrzeug wird direkt bei einer SIXT-Station zurückgegeben (glaube ich)
Einen neuen habe ich auch bei SIXT geordert

MouseWare
30.08.2004, 10:31
Das Fahrzeug darf die üblichen Gebrauchsspuren aufweisen, eine kleine Beule in der Tür von einer dieser typischen Parkplatzbegegnungen sollte da inbegriffen sein. Im Zweifelsfall gibt es dazu auch die passenden Urteile.

Meinen gewandelten Passat habe ich auch mit einem tiefen Kratzer am Heck (vom Autohaus voher schon mit Lackstift behandelt aber dennoch gut sichtbar), zwei, drei kleinen Beulen in den Türen und den typischen (normalen) Steinschlägen an der Front abgegeben. Allerdings war das ein Leasing über VW...

Wichtig: Laß Dir bei der Übergabe des Fahrzeugs unbedingt auch ein Übergabeprotokoll geben, auf dem die Schäden vermerkt (oder wenn der Mitarbeiter zu faul ist auch nicht vermerkt sind). Damit mußt Du dann für später auftauchende Fehler nicht mehr haften und kannst Dich auf das Protokoll berufen. Das schützt vor unliebsamen Überraschungen, wie man das bei Mietwagen leider häufiger erleben darf...

wendy
08.09.2004, 10:11
Hallo,

warst Du schon bei SIXT!

Ich muß morgen zu einer DEKRA Station, dort wird das Auto gecheckt und danach zu Sixt!

Bin mal gespannt! :confused: :eek: :confused:

Hab schon ein neues Angebot für ein weiteres Fahrzeug vorliegen, mal guggen, ob ichs annehme!!!!! :D

Grüsse

Wendy

megahorst
08.09.2004, 10:27
Ich war noch nicht bei der Rückgabe, kannst ja berichten, wie es gelaufen ist.

Gruß

megahorst
30.09.2004, 12:02
Das Auto ist weg.

Die Fahrzeugbewertung bei der DEKRA war ziemlich pingelig.
Für die Kratzer an der Tür und die kleine Beule an der Beifahrertür musste ich zwei Vollkasko-Schadensmeldungen ausfüllen = 2* Selbstbeteiligung = ca 640 € so ein sch.... .
Abgefahrene Reifen waren kein Problem.

jetzt kann der Tag eigentlich nur noch besser werden .....

Shabooboo
30.09.2004, 12:22
Du hättest die Beulen und Kratzer bei einem "Beulen-Doktor" beheben lassen sollen. Das wäre um einiges billiger gewesen.

Ich war letztens mal nachfragen, was es kosten würde 2 Dellen in der Motorhaube und ein winziges Brandloch zu entfernen. Insgesamt wären das so 100 € gewesen. Finde ich nicht zu teuer, da neulackieren oder spachteln um einiges teurer gewesen wäre.

http://car-top.de

Gruß Matze

megahorst
30.09.2004, 13:59
Da war ich natürlich ;)

Der meinte, dass Nachbessern an den Türen in meinem Fall nichts bringt, da das bei der DEKRA so nicht durchginge.
Kosten Lackierung der Türen wegen der Kratzer: ca. 600 € die Selbstbeteiligung für diesen Schaden betr. ca 330 € (650 DM).

Die kleine Beule an der Tür hätte 125 € gekostst. Klingt erstmal billiger als die Selbstbeteiligung von 330 €. Aber dann hätte ich nochmal zur DEKRA gemusst was mich 100 € gekostst hätte. Dann hätte das auch noch bis Dienstag gedauert was mich nochmal 90 € an SIXT für die Nutzungsentschädigung gekostst hätte.
Macht zusammen 315 €.
Und für die 15 € wollte ich mir den Stress nicht antun.

Shabooboo
30.09.2004, 14:36
Da war ich natürlich ;)

Der meinte, dass Nachbessern an den Türen in meinem Fall nichts bringt, da das bei der DEKRA so nicht durchginge.
Kosten Lackierung der Türen wegen der Kratzer: ca. 600 € die Selbstbeteiligung für diesen Schaden betr. ca 330 € (650 DM).

Die kleine Beule an der Tür hätte 125 € gekostst. Klingt erstmal billiger als die Selbstbeteiligung von 330 €. Aber dann hätte ich nochmal zur DEKRA gemusst was mich 100 € gekostst hätte. Dann hätte das auch noch bis Dienstag gedauert was mich nochmal 90 € an SIXT für die Nutzungsentschädigung gekostst hätte.
Macht zusammen 315 €.
Und für die 15 € wollte ich mir den Stress nicht antun.
Na gut, dann kann ich es verstehen. Kommt ja auch immer auf die Schäden drauf an. Meine Dellen sind so winzig und an die Motorhaube kommen die auch besser dran.

Martin
30.09.2004, 15:16
Das Auto ist weg.

Die Fahrzeugbewertung bei der DEKRA war ziemlich pingelig.
Für die Kratzer an der Tür und die kleine Beule an der Beifahrertür musste ich zwei Vollkasko-Schadensmeldungen ausfüllen = 2* Selbstbeteiligung = ca 640 € so ein sch.... .
Abgefahrene Reifen waren kein Problem.

jetzt kann der Tag eigentlich nur noch besser werden .....

Ähm, Firmenfahrzeug und damit Firmenvollkasko nehme ich an. Ansonsten wäre das ja Wahnsinn, was du da gemacht hast.

Gruß,
Martin

Tob
30.09.2004, 16:16
Für die Kratzer an der Tür und die kleine Beule an der Beifahrertür musste ich zwei Vollkasko-Schadensmeldungen ausfüllen = 2* Selbstbeteiligung = ca 640 €

Und er Wagen kommt jetzt höchstens zum Dellendoktor!? Kann mir nicht vorstellen, dass die Türen lackiert werden... Oder doch?

Gruß

Tobias

1K2004
30.09.2004, 20:29
Nabend zusammen!

Das scheinen die üblichen Methoden bei Restwertverträgen zu sein. Wer sich auskennt schliesst solche Verträge nicht ab. Das gesamte Risiko der Rücknahmeabwicklung ist auf Seiten des Leasingnehmers. Ich lease nach km-Verträgen, bei 5 Abwicklungen null Probleme.


Schönen Abend

megahorst
01.10.2004, 13:52
Es hat sich um einen Vertrag über 36 Mon. mit 20tkm p. a. gehandelt.
Das Restwertrisiko liegt komplett bei Sixt. Ein Firmenleasing mit Brutto Gehaltsumwandlung und Versteuerung als Dienstwagen.

Das Problem ist, dass die Macken vom Sachverständigen nicht als "normale Abnutzung" angesehen werden, sondern als Schäden

wendy
12.10.2004, 08:33
... für einen Steinschlag auf der Motorhaube und zwei kleine Dellen von fremden Türen wollte Sixt von mir 373,00 EUR! Habe das Auto zuvor noch pollieren lassen und innen gut gereinigt! Dekra schrieb Auto in einem sehr guten Zustand und listetete diese Mängel auf!

Habe den gleichen Vertrag 15000 km p. a. 3 Jahre! Das Restwertrisiko liegt komplett bei Sixt. Ein Firmenleasing mit Brutto Gehaltsumwandlung und Versteuerung als Dienstwagen wie bei megahorst!

Habe mich dann schlau gemacht und es gibt mehrere Urteile bei dieser Leasingsart:

Hier mal ein Ausschnitt:

Beispiele aus der Rechtsprechung zur Abgrenzung zwischen normaler und übermäßiger AbnutzungDer Leasinggeber kann nicht die Rückgabe eines neuwertigen Fahrzeuges verlangen. Das Landgericht München (DAR 98, 19) hat z. B. Kratzer am Dach, an der Motor- und Kofferraumhaube nicht beanstandet, da sie durch die Benutzung von Waschanlagen entstehen können. Leichte Einbeulungen an drei Türen und am Seitenteil hinten rechts hat es als typische Gebrauchsspuren bei Benutzung von Fahrzeugen im dichten Verkehr und knappen Parkmöglichkeiten eingestuft und als nicht ersatzpflichtig angesehen.Auch das Landgericht Gießen (NJW RR 95, 687) hat einen verbogenen Stoßfänger vorne, einen im Innenraum verkratzten Kofferraum, Türen links und rechts leicht eingebeult noch durchgehen lassen und hat gesagt, dass gewisse Lackschäden mit der Benutzung eines Pkw immer verbunden sind, weshalb leichte Schrammen, Kratzer und Beulen im Rahmen eines Leasingvertrages zur vertragsgemäßen Abnutzung gehören und keinen Schaden darstellen. Nach dem Urteil des Landgerichts Frankfurt a. M. (DAR 98, 278) kann der Leasinggeber bei Überbeanspruchung des Leasingfahrzeuges vom Leasingnehmer lediglich den Minderwert und nicht die Zahlung der zur Behebung der Mängel erforderlichen Reparaturkosten verlangen. Der Leasinggeber trägt für die übermäßige Abnutzung die Beweislast. Dabei hat er detailliert darzulegen und nachzuweisen, welche Mängel auf normalen Verschleiß und welche auf übermäßige Abnutzung zurückzuführen sind. Nach AG Osnabrück (DAR 99, 556) liegt bei typischen Gebrauchsspuren, wie oberflächlichen Lack- und Blechschäden, die bereits auf Grund geringer Berührung eintreten können, keine übervertragliche Abnutzung vor.

Was mich am meißten geärgert hat ist, dass die Abbuchung von meinem Konto bereits am Tag der Rechnungstellung war :mad: ! Habe nun den Betrag zurück geholt und der Abrechnung widersprochen, es ist ja keine Frage wegen den "Mängel" sondern, was ist im Leasingspreis enthalten! Diese Urteile sprechen eigentlich für den Leasingsnehmer! Bin mal gespannt wie SIXT nun auf mein Schreiben reagiert, ich denke die probieren halt was geht! Wenn es sein muß nehme ich ein Rechtsanwalt, für was hat man Rechtschutz! Die können mit einem doch nicht alles machen, da geht es mir hauptsächlich ums Prinzip!

Habe die Rechnung auch erst 4 Wochen nach Rückgabe bekommen!

Melde mich wieder, wenn ich etwas von SIXT höre!

Grüsse

darkdoom
03.06.2005, 08:44
leasingrückgabe ganz einfach:
lasst einfach das auto wieder schick machen hier eine firma bei der ich super erfahrungen gemacht habe :

http://www.exit-car.de

das ist nach meiner meinung die topadresse für fahrzeugaufwertung in schleswig-holstein


gruß aus flensburg