PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto Privat verkaufen..


Shabooboo
28.09.2004, 20:34
Hi,

ich möchte ja mein Auto verkaufen, da ich mir nen Ver leasen möchte.

Was muss ich nun beim Privatverkauf beachten??

Wie sieht es mit Reparaturen aus?? Vor 3 Wochen wurde ja die Kupplung und der Anlasser und das Abgasrückventil getauscht. Muss ich sowas angeben?

Die optischen Mängel habe ich schon aufgeführt. Habe 2 Dellen in der Motorhaube (vielleicht von Kastanien oder so) und eine kleine Delle am Kofferraum, sieht man aber kaum. Ach ja, und eine Tür wurde mal neu lackiert, da die in der Werkstatt Mist gemacht haben. Das mit der Tür weiß die (evtl.) Käuferin aber schon, kann ich ja auch nicht so verschweigen.

Aber wie sieht das nun mit der Kupplung und den anderen Teilen aus?

Gruß Matze

Rolling Thunder
28.09.2004, 20:46
Eine neue Kupplung würde ich eher als Vorteil anpreisen.
Sonstige Reparaturen mußt Du aber nicht angeben. Anders sieht das bei evtl. Unfallschäden aus, da hierdurch verdeckte Mängel übrig geblieben sind.

Shabooboo
28.09.2004, 20:53
Eine neue Kupplung würde ich eher als Vorteil anpreisen.
Sonstige Reparaturen mußt Du aber nicht angeben. Anders sieht das bei evtl. Unfallschäden aus, da hierdurch verdeckte Mängel übrig geblieben sind.

Aber wenn ich jetzt sage, dass der eine neue Kupplung hat, dann denkt die bestimmt, dass ich da wie ein Blöder mit dem Auto gefahren bin. Das stimmt ja aber nicht.

Heute habe ich z.B. von einem Freund gehört, dass es wohl früher mal Probleme mit der Kupplung gab, aber das kann ich der Käuferin ja schlecht erzählen, da ich nicht weiß, ob sie mir glauben wird, obwohl es ja stimmt (also das ich ein vernünftiger Fahrer bin).

Gruß Matthias

Rolling Thunder
28.09.2004, 21:00
Was hat Dein Golf bisher gelaufen?
Hast Du schwere Anhänger gezogen? Damit hatte mein Golf Variant auch Probleme, da der 1. Gang schon recht lang war.

Shabooboo
28.09.2004, 21:16
Erstzulassung 11.05.01

Gekauft habe ich den Wagen als Gebrauchtwagen beim Händler mit ca. 13.500 km so Ende Juli 2002.
Jetzt habe ich ihn 2 Jahre und bin gerade bei knapp 56.000 km.

Anhänger habe ich vielleicht 4 mal im Jahr gezogen und wenn, dann Stand nur unser Rasenmäher drauf oder mal ein Wohnzimmerschrank. Also schwere Lasten habe ich nicht damit transportiert.

Ach ja, ich habe mir gerade mal einen Musterkaufvertrag bei Autoscout runtergeladen und ausgedruckt.

Noch was, der Wage muss jetzt demnächst (so ca. 2.000-3.000 km zur 60.000er) zur Inspektion. Jetzt will ich natürlich nicht so dermaßen mit dem Preis runtergehen, aber das kann ich ja dann klären, wenn es zum Verkauf kommen sollte.

Gruß Matze

christiank
28.09.2004, 21:21
Noch was, der Wage muss jetzt demnächst (so ca. 2.000-3.000 km zur 60.000er) zur Inspektion. Jetzt will ich natürlich nicht so dermaßen mit dem Preis runtergehen, aber das kann ich ja dann klären, wenn es zum Verkauf kommen sollte.

Gruß Matze

Oder die Inspektion noch vor dem Verkauf machen lassen.

Rolling Thunder
28.09.2004, 21:23
Tja, da fällt guter Rat schwer. Ich würde das ganze nur auf Anfrage bekannt geben.

Shabooboo
28.09.2004, 21:25
Tja, da fällt guter Rat schwer. Ich würde das ganze nur auf Anfrage bekannt geben.
Was bekannt geben? Das mit der Inspektion?

Das wird sie ja dann spätestens sehen, wenn sie den Schlüssel umdreht.

Gruß Matze

Shabooboo
28.09.2004, 21:26
Am Freitag kommt glaub ich unser Versicherungsvertreter, den werde ich mal Fragen.

Einen schönen Abend wünsche ich dann noch. Ich werde mich dann langsam mal fürs Bett fertig machen, muss morgen früh raus.

Gruß Matthias

Rolling Thunder
28.09.2004, 21:31
Was bekannt geben? Das mit der Inspektion?

Das wird sie ja dann spätestens sehen, wenn sie den Schlüssel umdreht.

Gruß Matze

Nein, das mit der Kupplung.

Shabooboo
28.09.2004, 21:38
Nein, das mit der Kupplung.
OK, ich werde unserern Versicherungsvertreter am Freitag auch nochmal fragen. Vielleicht kann der mir auch einen Musterkaufvertrag mitbringen.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass ich als Privatperson keine Gewährleisung biete.

So, das wars erstmal für heute.

Schönen Abend noch

Wieseldiesel
29.09.2004, 10:29
Hi,
Was muss ich nun beim Privatverkauf beachten??

Wie sieht es mit Reparaturen aus?? Vor 3 Wochen wurde ja die Kupplung und der Anlasser und das Abgasrückventil getauscht. Muss ich sowas angeben?
Aber wie sieht das nun mit der Kupplung und den anderen Teilen aus?
Gruß Matze

Hallo Matze,
ich würde dem Käufer reinen Wein einschenken und ihm das so darlegen, wie Du es hier geschildert hast. ;) Gib ihm noch die Quittungen mit, dann wird auch er zufrieden sein!
Hast Du zufällig ein Tankbuch geführt? Solltest Du so etwas haben, könntest Du ganz leicht nachweisen, dass Du nicht geheizt bist wie ein Depp, wenn er Deinen Durchschnittsverbrauch sieht :rolleyes: Wäre nur so eine Idee.

Den Punkt mit der Inspektion finde ich persönlich schon "gravierender", da der Käufer vom Wagen auf Folgekosten regelrecht hingewiesen wird :eek:
Da würde ich dem Käufer in etwa, evt. hälftig der Inspektionskosten, entgegen kommen oder diese vorher beim "Freien" (A.T.U. o. ä.) mit Eintrag in Serviceheft, durchführen lassen. :cool:

ANSONSTEN:
Bestehe IMMER auf Bargeld! Wenn es zu viel ist, dann besser bei einer Bank treffen und es unmittelbar auf's Konto einzahlen ;)

Das Auto NIIIIIIIIIIIIIIIE mit den amtl. Kennzeichen abgeben :eek: Diese Leute kenne ich zur genüge und die rennen heute noch ihrer "Ummeldung" / Steuer und weiteren laufenden Kosten hinterher.

Ein schriftlicher Vertrag ist immer das Beste, das hast Du ja auch vor!
Halte darin die Personalien des Käufers laut PERSONALAUSWEIS mit NR. fest!

Gebe ihm dafür beim KM-Stand die TATSÄCHLICHE LAUFLEISTUNG an, dann ist auch er auf der sicheren Seite.

Sofern Du im ADAC bist, kannst Du auch für etwa 100 Euro ein Gutachten für Deinen Wagen erstellen lassen. Ist auch nicht unwesentlich für einen Käufer!

Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein :rolleyes:

Viel Glück beim Verkauf!

Gruß
Frank :)

Rolling Thunder
29.09.2004, 10:42
Ich habe bisher alle Fahrzeuge mit meinen Kennzeichen abgegeben. Wenn Du Deiner Versicherung der der Kfz-Zulassungsstelle sofort Deinen Verkauf mitteilst, können Dir die nichts mehr...

Wieseldiesel
29.09.2004, 11:36
Ich habe bisher alle Fahrzeuge mit meinen Kennzeichen abgegeben. Wenn Du Deiner Versicherung der der Kfz-Zulassungsstelle sofort Deinen Verkauf mitteilst, können Dir die nichts mehr...

Hallo,
Du sprichst aber vermutlich von einer anderen Klientel ;)
Auf dem unteren Segment des Gebrauchtwagenmarktes sieht die Sache anders aus.
Wenn ich da manchmal höre, wie Autos ohne Kaufvertrag, ohne Personalienüberprüfung, dafür mit Kennzeichen veräußert werden :eek:

Zugegeben, der überwiegende Teil der Verkäufer hat eben das Glück an einen vertrauenswürdigen und zuverlässigen Käufer zu geraten, der den Wagen auch unverzüglich ummeldet, aber muss man sein Glück unnötig herausfordern?
Man schaut den Leuten immer nur vor die Stirn! :cool:

Meine persönliche Meinung, ich würde es nicht machen und habe es auch noch nie gemacht. Einmal habe ich einem Käufer den Wagen in die Einfahrt gefahren und die Kennzeichen wieder mitgenommen ;) Beide Seiten waren zufrieden!

Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden :rolleyes:

Gruß
Frank :)

Shabooboo
29.09.2004, 13:02
Also die das Auto kaufen möchte ist super nett am Telefon. Sie ist gerade mal knappe 2 Jahre älter als ich (also 21, ich werde im November 20). Sie hat selbst auch gesagt, dass man heutzutage misstrauisch sein muss, sehe ich auch ein wenn man die ganzen Reportagen im TV sieht. Aber mir kann sie vertrauen.
Zufällig kennt sie sogar Verwandtschaft von mir, kann sich dort also erkundigen.

Ich würde das Auto sowieso nur mit Vertrag verkaufen, ich kann ja keine Garantie geben und ich weiß auch nicht, was so alles drinstehen muss, wenn ich selbst einen aufsetzen würde (einiges wüsste ich schon, aber halt die Einzelheiten nicht).

Gruß Matze

Rolling Thunder
29.09.2004, 13:23
Unter Autobild.de kannst Du Dir auch einen Musterkaufvertrag runterladen. Der deckt eigentlich schon alles notwendige ab.