PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erlischt Gewährleistung bei Privatverkauf ?


golf4
11.11.2004, 10:21
Ich habe vor 2 Monaten ein gebrauchtes KFZ von einem Selbständigen gekauft, und die Gewährleistung für verdeckte Mängel oder wie auch immer erhalten für 1 Jahr.

Wenn ich das KFZ jetzt als Privatmann verkaufe, ist dann die Gewährleistung vom Vorgänger , die ja noch 10 Monate gelten soll, erloschen ?.

Kennt sich da einer aus.

SportEditionTDI
11.11.2004, 12:03
wieso verkauft man ein Auto denn schon wieder nach 2 Monaten?

Ich wäre da eh skeptisch, egal ob mit oder ohne Gewährleistung :rolleyes:

golf4
11.11.2004, 13:09
Wir könnten einen günstigen A4 Avant bekommen .
Hat einen Hagelschaden , würde "nur" den Händler EK-Preis kosten. Da überlegen wir uns eben ein KFZ-Wechsel.

Golf93
11.11.2004, 17:52
Mal zurück zum Thema: Also m.W. nach erlischt die Gewährleistung nicht. Ist ja genauso, als wenn du einen z.B. 6 Monate alten Wagen von privat kaufst. Da ist ja meinetwegen mal eine Garantie von 2 Jahren. Also übernimmst du denn mit 1,5 Jahren Garantie. Wenn du ihn nach einem Jahr wieder vertickst, sind immernoch 6 Monate Werksgarantie dabei. Und so müsste es doch auch mit der Gewährleistung sein.

MfG

MouseWare
11.11.2004, 18:16
Mal zurück zum Thema: Also m.W. nach erlischt die Gewährleistung nicht. Ist ja genauso, als wenn du einen z.B. 6 Monate alten Wagen von privat kaufst. Da ist ja meinetwegen mal eine Garantie von 2 Jahren. Also übernimmst du denn mit 1,5 Jahren Garantie. Wenn du ihn nach einem Jahr wieder vertickst, sind immernoch 6 Monate Werksgarantie dabei. Und so müsste es doch auch mit der Gewährleistung sein.

MfG

Das ist aber nicht vergleichbar, denn die Werksgarantie ist ja eine Herstellergarantie, die auch nicht zwingend mit der Gewährleistung des "Erst"-Händlers übereinstimmen muß. Daher ist diese auch nach einem Verkauf immer noch gültig.

Daß sich eine Gewähleistung eines Gebrauchtwagenhändlers privat weiterverkaufen läßt glaube ich nicht. Es wäre mit Sicherheit schwer, dann den Nachweis zu erbringen, daß nicht der "Zwischenbesitzer" möglicherweise auftretende Mängel verursacht hat.

Ein Urteil dazu habe ich jetzt auf die Schnelle aber nicht gefunden...

Golf93
11.11.2004, 18:23
Das ist aber nicht vergleichbar, denn die Werksgarantie ist ja eine Herstellergarantie, die auch nicht zwingend mit der Gewährleistung des "Erst"-Händlers übereinstimmen muß. Daher ist diese auch nach einem Verkauf immer noch gültig.

Daß sich eine Gewähleistung eines Gebrauchtwagenhändlers privat weiterverkaufen läßt glaube ich nicht. Es wäre mit Sicherheit schwer, dann den Nachweis zu erbringen, daß nicht der "Zwischenbesitzer" möglicherweise auftretende Mängel verursacht hat.

Ein Urteil dazu habe ich jetzt auf die Schnelle aber nicht gefunden...

Also ich weiß es so, dass alles was vom Hersteller direkt kommt (Werksgarantie und so) mitgenommern wird.
Alles was vom Händler kommt kann normalerweise nicht mitgenommen werden.

MfG

golf4
11.11.2004, 19:43
@golf93 @MouseWare

da ich ja dem Vorbesitzer zugesagt habe, dass ich (wg. günstigen Verkaufs-Preis) eine etwaige Gewährleistung nicht in Anspruch nehme, gebe ich das auch nicht weiter im Falle eines Verkaufs.

Und im Brief ist ja auch keine Firma oder sonstiges vom Vorbesitzer vermerkt, das auf ein Gewerbe schliessen lassen könnte.

Speedy Gonzales
11.11.2004, 19:51
Mal zurück zum Thema: Also m.W. nach erlischt die Gewährleistung nicht. Ist ja genauso, als wenn du einen z.B. 6 Monate alten Wagen von privat kaufst. Da ist ja meinetwegen mal eine Garantie von 2 Jahren. Also übernimmst du denn mit 1,5 Jahren Garantie. Wenn du ihn nach einem Jahr wieder vertickst, sind immernoch 6 Monate Werksgarantie dabei. Und so müsste es doch auch mit der Gewährleistung sein.

MfG

..............dann ist's aber kein VW oder Audi :D ;) :D ;) :D ;)

Golf93
12.11.2004, 17:08
..............dann ist's aber kein VW oder Audi :D ;) :D ;) :D ;)

Hmm, naaaaja, das ist ja auch ein anderes Thema :D .

nightdancer
12.11.2004, 18:35
Ich habe vor 2 Monaten ein gebrauchtes KFZ von einem Selbständigen gekauft, und die Gewährleistung für verdeckte Mängel oder wie auch immer erhalten für 1 Jahr.

Wenn ich das KFZ jetzt als Privatmann verkaufe, ist dann die Gewährleistung vom Vorgänger , die ja noch 10 Monate gelten soll, erloschen ?.

Kennt sich da einer aus.


Du kannst die Gewährleistungsansprüche bzw. die etwaigen resultiernden Forderungen selbstverständlich abtreten, es sei denn im Vertrag bzw. im Kleingedruckten wurde ein Abtretungsverbot vereinbart.....

Speedy Gonzales
12.11.2004, 21:08
..............dann ist's aber kein VW oder Audi :D ;) :D ;) :D ;)

Stimmt !
War für mich bei der Neuanschaffung aber auch ein Entscheidungskriterium.
Bei meinem aktuellen Fahrzeug habe ich (obwohl nicht ganz neu) noch rund 17 Monate Werksgarantie und zusätzlich ein Jahr Anschlussgarantie. Dazu kam dann noch, daß ich jetzt einen Motor mit Steuerkette statt Zahnriemen habe.

Speedy Gonzales
12.11.2004, 21:11
Hmm, naaaaja, das ist ja auch ein anderes Thema :D .


Stimmt !

Aber mein aktueller Wagen hat (nicht ganz neu gekauft) noch rund 17 Monate Werksgarantie, ein Jahr Anschlussgarantie und Steuerkette statt Zahnriemen.
Dies alles waren entscheidende Kriterien beim Kauf.

Golf93
13.11.2004, 12:24
Stimmt !

Aber mein aktueller Wagen hat (nicht ganz neu gekauft) noch rund 17 Monate Werksgarantie, ein Jahr Anschlussgarantie und Steuerkette statt Zahnriemen.
Dies alles waren entscheidende Kriterien beim Kauf.

Gut, da kann VW nicht mithalten. Aber son schöner Golf4 V5 hat auch Steuerkette. Und der steht auf meiner Wunschliste ganz oben :D .

MfG