PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interessanter Text:


525tds
23.11.2004, 10:53
Fand ich neulich im Net:

"Hallo,

mir ist heute folgendes passiert. Ich kam in eine Tempo 30 Zone; auf der Gegenspur parkten auf ca. 40 Meter Länge PKWs. Die Straße war somit auf eine Spur begrenzt, nämlich auf die, auf der ich fuhr. Als ich ca. 2 Drittel der Strecke hinter mir hatte, meinte mir ein Kleintransporter entgegenkommen zu müssen. Dabei hätte der doch warten müssen, oder?? Der hatte doch auf seiner Seite das Hindernis!

Jedenfalls drängte der mich ca. 30 Meter zurück. Dabei betrug der Abstand zu meinem Auto teilweise keinen Meter mehr. Der hat mich quasi die Straße zurück geschoben. Ich mußte 2x bremsen, da ich schließlich nicht in dem von ihm vorgegebenen Tempo zurückfahren konnte. Dabei wäre der mir fast vorne reingefahren. Ich hatte echt voll die Panik.

Was sagt Ihr? Ist das schon Nötigung?

Durfte ich eigentlich zurückfahren?"

Da frage ich mich auch, wenn von den Beiden dümmer ist :D :D :D

Avus
23.11.2004, 15:37
Ich wäre erstmal stehengeblieben :mad: Sturheit bringt zwar auch nix, aber erstmal hätte ich den Typ auf die Sache hingewiesen.

gwg
23.11.2004, 15:40
Hallo,
der Kleintransporter währe bei mir zurückgefahren!!!
Notfalls mit Hilfe der Polizei (Nötigung-Handy).
MfG
Günther

jch
23.11.2004, 16:03
In einer solchen Situation hätte ich zunächst auch auf meinem Recht beharrt, im Zweifelsfall jedoch nachgegeben...bevor ich dann noch einen neuen Frontspoiler gebraucht hätte :rolleyes:
Schon ne bodenlose Frechheit, was sich der Transtporter-Fahrer da erlaubt hat.

Dirk
24.11.2004, 07:42
Moin,

Stehenbleiben und Aussitzen. Hab' ich auch schon mal gemacht :)

Gruss

Dirk

525tds
24.11.2004, 08:43
Da habt ihr recht. In so einer Situation kann kein Termin dringend genug sein, daß ich da nachgeben wurde.
Mir ist das einam passiert. Meine Reaktion darauf war, nach ner knappen Minunte habe ich den Mortor ausgemacht, das Fenster runtergemacht und gesagt: "Ich habe auch 5 Stunden Zeit. Und wenn Ihen was nicht passt, können Sie gerne versuchen mich zurückzuschieben, was Ihnen aber teuer zu stehen kommen wird."
Dann ist er murrend zurückgefahren. Was anderes wäre ihm garnicht möglichgewesen, ich hätte 100%ig nicht nachgegeben, auch wenn danach mein Auto Schrott gewesen wäre. Und das Gute war auch, daß ich vor dem Satz den tobenden Fahrer fotografiert habe, als er eindeutige Gesten von sich gegeben hatte. Zwar nur mit ner normalen Kamara, aber die Bilder kann man ja auch entwickeln lassen und zur Not wären das Bild halt bei der Polizei nachgereicht worden.

ZYLORIC
24.11.2004, 15:43
...
..., ich hätte 100%ig nicht nachgegeben ...
...
... den tobenden Fahrer fotografiert habe, ...
...


Auf Dich ist wirklich Verlass.... :rolleyes:

Eine ausgiebige Diskussion über "Nachgeben" und "Fotografieren" hatten wir ja hier schon mal.

Mein Statement zur geschilderten Situation:

Der Lastwagenfahrer hat meines Erachtens genötigt. Klare Sache.
Interessant wird es dann, wenn dem Laster ein ebensolcher Sturkopf gegenübersteht. Dann kann die Situation schnell eskalieren.

Auch wenn man im Recht ist, kann man mal nachgeben.

Und jetzt könnt Ihr mich wieder beschimpfen, dass ich meinen Schwanz einziehe und so'n Blödsinn.... :p

Golf93
24.11.2004, 15:57
Ich hätt' dem LKW-Fahrer was gehustet. Ich hätte für sowas auch lange Zeit. Und wenn es ne halbe Stunde gedauert hätte.

MfG

Dirk
24.11.2004, 16:01
Ich hätt' dem LKW-Fahrer was gehustet. Ich hätte für sowas auch lange Zeit. Und wenn es ne halbe Stunde gedauert hätte.

MfG


Korrekt.. Auto ausgemacht, Notebook rausgeholt und noch was gearbeitet :D ;) :p

Gruss

Dirk

Lester Burnham
24.11.2004, 18:56
Hauptsache man setzt sein Recht durch :mad: :mad:

In den letzten zwei Jahren ist mir gar nicht aufgefallen, dass hier so viele Sturköpfe schreiben. Ist es wirklich soooo schlimm mal nachzugeben?

Gruß

Lester (der meistens nur mitliest, sich diesen Kommentar aber nicht verkneifen konnte) :D :D :D

gwg
24.11.2004, 19:12
Hauptsache man setzt sein Recht durch :mad: :mad:

In den letzten zwei Jahren ist mir gar nicht aufgefallen, dass hier so viele Sturköpfe schreiben. Ist es wirklich soooo schlimm mal nachzugeben?

Gruß

Lester (der meistens nur mitliest, sich diesen Kommentar aber nicht verkneifen konnte) :D :D :D


Hallo,
ich ärgere mich so oft über "Sprinter und Co." auf der Autobahn, daß ich Deine Meinung keinesfalls teilen kann.
MfG
Günther

Lester Burnham
24.11.2004, 19:29
Hallo,
ich ärgere mich so oft über "Sprinter und Co." auf der Autobahn, daß ich Deine Meinung keinesfalls teilen kann.
MfG
Günther

Ich denke, dass das ganze doch Situationsabhängig zu werten ist. Wenn der Kleinlaster es wirklich hat darauf ankommen lassen (man hat gesehen, dass der Kleinlaster einen vorher schon gesehen hat und ist trotzdem auf die eigene Fahrspur gezogen), dann kann ich die Sturheit schon noch verstehen. Wenn der Kleinlaster das jedoch wegen der Straßenverhältnisse nicht konnte, dann kann ich doch auch mal nachgeben (schliesslich ist es für mich einfacher rückwärts zu fahren).

Die Entscheidung allerdings an "Sprinter und Co." festzumachen halte ich weiterhin für ziemlich stur.

Gruß Lester

gwg
24.11.2004, 19:38
Ich denke, dass das ganze doch Situationsabhängig zu werten ist. Wenn der Kleinlaster es wirklich hat darauf ankommen lassen (man hat gesehen, dass der Kleinlaster einen vorher schon gesehen hat und ist trotzdem auf die eigene Fahrspur gezogen), dann kann ich die Sturheit schon noch verstehen. Wenn der Kleinlaster das jedoch wegen der Straßenverhältnisse nicht konnte, dann kann ich doch auch mal nachgeben (schliesslich ist es für mich einfacher rückwärts zu fahren).

Die Entscheidung allerdings an "Sprinter und Co." festzumachen halte ich weiterhin für ziemlich stur.

Gruß Lester

Hallo,
der "Kleinlaster" hat auch einen "Rückwärtsgang"!!!!
MfG
Günther

Schattenparker
24.11.2004, 20:10
Hauptsache man setzt sein Recht durch :mad: :mad:

In den letzten zwei Jahren ist mir gar nicht aufgefallen, dass hier so viele Sturköpfe schreiben. Ist es wirklich soooo schlimm mal nachzugeben?

Gruß

Lester (der meistens nur mitliest, sich diesen Kommentar aber nicht verkneifen konnte) :D :D :D

Bei einem LKW oder Omnibus bin setze ich mein Recht auch nicht durch. Bin bei LKWs auch schon zurück gefahren, wofür sich der Lenker dann auch mit einem freundlichen Wink bedankt hatte. Für so ein großes Gefährt ist es eben etwas aufwändiger, zurückzusetzen als für mich ;).

Aber wenn wie oben ein Sprinter auf mich "zurasen" würde oder ein PKW Lenker sich durchdrücken wollte würde ich vielleicht auch mal das Notebook rausholen :D . Hatte mich vor einigen Wochen über einen BMW Fahrer aufregen können. Hatte einige Autos an einem auf der Gegenfahrbahn parkenden Fahrzeug vorbeigelassen und wollte dann nach rund vier Autos vorbeifahren. Nur blöderweise kam aus der Gegenrichtung noch ein 3er Fahrer fortgeschrittenen Alters und musste sich noch unbedingt durchdrücken. Meine Lichthupe quittierte er mit ein paar blöden Gesten. Wäre ich nicht auf die Bremse gestiegen hätte es geknallt.

Andy

Lester Burnham
25.11.2004, 12:25
Hallo,
der "Kleinlaster" hat auch einen "Rückwärtsgang"!!!!
MfG
Günther
Also machst Du das ganze nicht situationsabhängig, sondern fahrzeugabhängig :confused:

Genau das meinte ich mit stur. :mad:

Gruß Lester

Lester Burnham
25.11.2004, 12:27
Aber wenn wie oben ein Sprinter auf mich "zurasen" würde oder ein PKW Lenker sich durchdrücken wollte würde ich vielleicht auch mal das Notebook rausholen :D ...

In diesen Fällen wäre ich vielleicht auch stur :) :) :)

Wobei aus dem ersten Thread nicht zu erkennen ist, oder der Kleinlaster wirklich auf denjenigen "zugerast" ist.

Gruß

Lester

gwg
25.11.2004, 12:45
Also machst Du das ganze nicht situationsabhängig, sondern fahrzeugabhängig :confused:

Genau das meinte ich mit stur. :mad:

Gruß Lester


Hallo,
ich mache das sicher nicht "fahrzeugabhängig", aber diese "Kleinlaster" fahren meist recht agressiv und glauben sie dürften alles!
Ansonsten, wenn man die Vorfahrt hat, dann sollte man sie sich nicht "wegnehmen" lassen :mad: :mad:
MfG
Günther :D

Lester Burnham
25.11.2004, 12:48
Hallo,
ich mache das sicher nicht "fahrzeugabhängig", aber diese "Kleinlaster" fahren meist recht agressiv und glauben sie dürften alles!
Ansonsten, wenn man die Vorfahrt hat, dann sollte man sie sich nicht "wegnehmen" lassen :mad: :mad:
MfG
Günther :D
Ich denke, diese Diskussion bringt nichts, da Du mein Entgegenkommen zu diesem Thema nicht bereit bist anzunehmen.

Gruß Lester

ZYLORIC
25.11.2004, 16:01
Ansonsten, wenn man die Vorfahrt hat, dann sollte man sie sich nicht "wegnehmen" lassen :mad: :mad:


Coole Einstellung. :rolleyes:
Allerdings völlig unbrauchbar im öffentlichen Straßenverkehr.
Erzähl das dann mal dem Richter.... ;)

GTI
25.11.2004, 23:12
Ansonsten, wenn man die Vorfahrt hat, dann sollte man sie sich nicht "wegnehmen" lassen :mad: :mad:
MfG
Günther :D

Hallo,

wenn ich das schon des öfteren getan hätte, dann wäre das Auto Schrott gewesen und ich wäre warscheinlich nicht mehr am Leben.
Bei einer Rechtsvorfahrt kann man sich fast nie auf sein Recht verlassen. :(

Gute Fahrt

GTI

Golf93
26.11.2004, 13:10
Hallo,
ich mache das sicher nicht "fahrzeugabhängig", aber diese "Kleinlaster" fahren meist recht agressiv und glauben sie dürften alles!
Ansonsten, wenn man die Vorfahrt hat, dann sollte man sie sich nicht "wegnehmen" lassen :mad: :mad:
MfG
Günther :D

Stimmt, die Kleinlaster machen ALLES :mad: .
Wenn es denn aber tatsächlich eine schlecht einzusehende Fahrbahn ist wäre ich wohl auch bereit mein Notebook (was ich nicht habe :D ) mal beiseite zu legen und auf meine Vorfahrt zu verzichten.
Achso Vorfahrt, gutes Stichwort: Hätte ich auf meine Vorfahrt am Freitag vor rund 3 Wochen immer bestanden wäre ich wohl satte 4 mal gestorben (das mit dem 4 mal nicht wörtlich nehmen :D ). Traurig aber wahr wie manche in den merkwürdigsten Situationen meinen immer Vorfahrt zu haben, vor allem viele Brummifahrer, aber da gibt es ja zum Glück auch wieder Ausnahmen, was mich doch ein wenig hoffen lässt.
Alles wird Becher :) .

MfG

gwg
26.11.2004, 14:13
Hallo,
es ist schade, daß hier anscheinend fast "keiner" Spaß versteht.
Ich wollte eigentlich ausdrücken, daß man seine Vorfahrt schon wahrnemen sollte, aber immer noch im letzten Moment als "Klügerer" nachgeben kann.
Nur herrscht anscheinend auf unseren Straßen "Frechheit siegt" und das mag ich nicht!!!
MfG
Günther :mad:

Lester Burnham
26.11.2004, 15:27
Hallo,
es ist schade, daß hier anscheinend fast "keiner" Spaß versteht.
Ich wollte eigentlich ausdrücken, daß man seine Vorfahrt schon wahrnemen sollte, aber immer noch im letzten Moment als "Klügerer" nachgeben kann. ...


Hättest Du :D :D :D hinter Deine Aussagen gesetzt, dann hätte man sich vielleicht denken können, dass Du das ganze doch nicht so verbissen siehst.

Gruß Lester

Golf93
26.11.2004, 18:02
Hättest Du :D :D :D hinter Deine Aussagen gesetzt, dann hätte man sich vielleicht denken können, dass Du das ganze doch nicht so verbissen siehst.

Gruß Lester

Nicht unbedingt. Wir wissen doch alle, dass Günther einer der lustigen Sorte ist oder? :D :) ;) :rolleyes: :cool: :D :p

Aber mal zurück zum Thema, natürlich würde auch ich nachgeben, wenn es gar nicht anders geht.

525tds
26.11.2004, 21:06
Ich sage mal, bevor ich ernsthafte Verletzungen davontrage, gebe ich auch nach.
Wenn jemand nen UNABSICHTLICHEN Fehler, sprich er übersieht mich z.B., gebe ich auch nach.
Aber wenn er sich durch "Frechheit siegt" mir die Vorfahrt nehmen will, halte ich drauf. Bis jetzt immer mit Erfolg. Und wenn er dann noch meint er müsste schimpfen, oder mir irgendwelche Zeichen gibt, dann höhrt er meine SACHLICHE Meinung dazu.

gwg
26.11.2004, 23:24
Ich sage mal, bevor ich ernsthafte Verletzungen davontrage, gebe ich auch nach.
Wenn jemand nen UNABSICHTLICHEN Fehler, sprich er übersieht mich z.B., gebe ich auch nach.
Aber wenn er sich durch "Frechheit siegt" mir die Vorfahrt nehmen will, halte ich drauf. Bis jetzt immer mit Erfolg. Und wenn er dann noch meint er müsste schimpfen, oder mir irgendwelche Zeichen gibt, dann höhrt er meine SACHLICHE Meinung dazu.


Hallo,
so ist es!!!
MfG
Günther