PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ist AutoCredit wirklich eine Alternative zum ClassicCredit?


Optimistchen
26.11.2004, 22:18
Hallo zusammen,

in der Beschreibung zum AutoCredit bei Volkswagen steht, dass man beispielsweise das Fahrzeug nach drei Jahren problemlos zurückgeben und ein neues finanzieren kann.

Ähm, mal ne dumme Frage: Heißt das, ich bezahle während der drei Jahre nur die Raten von z.B. 200 EUR monatlich, geb das Auto zurück und bezahl beim neuen Kfz ebenfalls nur 200 EUR monatlich? Irgendwo muss doch da ein Haken im Vergleich zur herkömmlichen (klassischen) Finanzierung sein, oder? Wenn nein, was ist dann der Unterschied zwischen Leasing und dem AutoCredit?

Schöne Grüße
Optimistchen

ffuchser2
27.11.2004, 12:48
Die Anzahlung ist auch weg, genau wie bei Classic, nur dort gehört Dir dann das Auto (aber sicher nicht bei 200€ Monatlich. Die Finanzierung ist augenwischerei. Du zahlst alle 3 Jahre ca 5000€ anzahlung und 250€ Rate und nach drei Jahren hast Du dann nichts. Diese Sache ist eigentlich nur was für Geschäftswagen. Oder Du willst immer neue Autos fahren und hast nicht genug Geld dafür!

GolfTDIGTI
27.11.2004, 14:46
Der "Vorteil" beim Auto Credit sind die niedrigen Monatsraten. Ich denke der Sinn liegt darin, sich nicht für hohe monatliche Belastungen zu verpflichten, sondern lieber nebenbei für die Schlußrate zu sparen. Alternativ kann die relativ hohe Schlußrate auch weiterfinanziert werden.

Gruß! Matthias

Speedy Gonzales
27.11.2004, 14:53
Hallo zusammen,

in der Beschreibung zum AutoCredit bei Volkswagen steht, dass man beispielsweise das Fahrzeug nach drei Jahren problemlos zurückgeben und ein neues finanzieren kann.

Ähm, mal ne dumme Frage: Heißt das, ich bezahle während der drei Jahre nur die Raten von z.B. 200 EUR monatlich, geb das Auto zurück und bezahl beim neuen Kfz ebenfalls nur 200 EUR monatlich? Irgendwo muss doch da ein Haken im Vergleich zur herkömmlichen (klassischen) Finanzierung sein, oder? Wenn nein, was ist dann der Unterschied zwischen Leasing und dem AutoCredit?

Schöne Grüße
Optimistchen

Schön wär's .........
Die Raten sind doch zusätzlich zur geleisteten Anzahlung.
Gibst Du den Wagen nach 3 Jahren zurück, mußt Du für einen neuen Wagen ebenfalls wieder eine Anzahlung zusätzlich zu den Monatsraten leisten.
Je nach dem wie hoch der eff. Zins ist, kann diese Art der Autoanschaffung ganz schön teuer sein :-)

Ich fahre lieber Autos, die auch bezahlt sind. Lieber verzichte ich auf diverse Ausstattungsmerkmale, bzw. lege mir nicht alle 3 Jahre einen neuen Wagen zu.
Ich kann z.B. auch sehr gut ohne (s..teure) Xenonlampen oder Navi leben.

Optimistchen
27.11.2004, 17:16
Hallo ihr Lieben,

danke für die Aufklärung. Ich geb zu, hatte schon einen derartigen Haken vermutet. Was mich ein wenig ärgert, ist die Tatsache, dass in der Werbung, also bei Volkswagen diese Nachteile nicht so richtig deutlich werden...

Ich glaub, ich bleib also auch weiterhin beim Classic-Credit :)

Schöne Grüße
Optimistchen

Thomas TDI
27.11.2004, 20:35
Was denn für Nachteile? Dass dir das Auto nach 3 Jahren nicht gehört - wo soll denn da der Nachteil sein? Ein echter Vorteil ist, dass du dich bei dem derzeit besch... Gebrauchtwagenmarkt nicht um die Vermarktung des "alten" zu kümmern brauchst und dass du 3 Jahre lang dein Kapital nicht binden brauchst. Letztendlich zahlst du mit der Rate (egal ob beim Leasing oder beim Autocredit) den Wertverlust und einen geringen Zinsaufschlag (der bei der derzeitigen Konjunktur verdammt günstig ist).

Gruß
Thomas

Speedy Gonzales
27.11.2004, 21:19
Was denn für Nachteile? Dass dir das Auto nach 3 Jahren nicht gehört - wo soll denn da der Nachteil sein? Ein echter Vorteil ist, dass du dich bei dem derzeit besch... Gebrauchtwagenmarkt nicht um die Vermarktung des "alten" zu kümmern brauchst und dass du 3 Jahre lang dein Kapital nicht binden brauchst. Letztendlich zahlst du mit der Rate (egal ob beim Leasing oder beim Autocredit) den Wertverlust und einen geringen Zinsaufschlag (der bei der derzeitigen Konjunktur verdammt günstig ist).

Gruß
Thomas

...der Zinsaufschlag beträgt aber immerhin 5,9 oder 6,9%, wenn ich's jetzt richtig in Erinnerung habe.
Weiterhin wird der Restwert im Allgemeinen schon so angesetzt, das es für den zurücknehmenden Händler noch lohnenswert ist.
Oft ist es besser, den Wagen zum Restwert zu übernehmen und dann privat zu verkaufen, bzw. in Zahlung zu geben.

Thomas TDI
28.11.2004, 17:03
Ok, übernehmen und versuchen selbst zu verkaufen, ist manchmal wirklich sinnvoll. Wo du allerdings die Zinssätze her hast, würde mich mal interessieren. Wahrscheinlich aus einem Prospekt von Anfang der 90er ;) In den letzten Monaten ging's (je nach Modell) bei 0,9 % los!

Gruß
Thomas

Speedy Gonzales
28.11.2004, 19:25
Ok, übernehmen und versuchen selbst zu verkaufen, ist manchmal wirklich sinnvoll. Wo du allerdings die Zinssätze her hast, würde mich mal interessieren. Wahrscheinlich aus einem Prospekt von Anfang der 90er ;) In den letzten Monaten ging's (je nach Modell) bei 0,9 % los!

Gruß
Thomas

......habe eben mal im Web nachgeschaut.
Bei 3-jähriger Finanzierung (AutoCredit) sind's immerhin 3,9% beim Golf.
Das mit den 0,9% waren/sind doch nur Sonderangebote bei den Modellen, die sich gerade nicht so toll verkaufen, bzw. kurz vorm Modellwechsel stehen.

Bei einer Finanzierung zu 0,9% würde ich evtl. auch nicht bar zahlen. Da kann das angelegte Geld unter Umständen mehr bringen, als man an Zinsen zahlen muss.

Thomas TDI
28.11.2004, 19:46
Naja, bei 3,9 % kann man ja durchaus auch einen Gedanken verschwenden. Konservativ angelegt gibt's ca. 3 %. Bleiben 0,9 % und eine Menge Eigenkapial, dass man für andere schöne Dinge verwenden kann. :D

Gruß
Thomas

Speedy Gonzales
28.11.2004, 22:58
Naja, bei 3,9 % kann man ja durchaus auch einen Gedanken verschwenden. Konservativ angelegt gibt's ca. 3 %. Bleiben 0,9 % und eine Menge Eigenkapial, dass man für andere schöne Dinge verwenden kann. :D

Gruß
Thomas


.....aber um bei 3,9% zu bleiben muss man eine relativ kurze Laufzeit wählen, bei der dann die monatlichen Raten entsprechend hoch ausfallen. Wählst Du die Anzahlung höher, um die Raten niedrig zu halten, wird's Eigenkapital für "schöne Dinge" auch ganz schön geschmälert :)

Martin
29.11.2004, 11:21
Naja, bei 3,9 % kann man ja durchaus auch einen Gedanken verschwenden. Konservativ angelegt gibt's ca. 3 %. Bleiben 0,9 % und eine Menge Eigenkapial, dass man für andere schöne Dinge verwenden kann. :D

Gruß
Thomas

Dabei sollte man aber beachten, dass bei einem Kreditvertrag mit Restwert, dieser Restwert über die Laufzeit zinsmäßig "mitgeschleppt" wird.

Gruß,
Martin