Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 08.01.2012, 13:00
ffuchser2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard in 2Tagen

Bin wieder beim 6 Zylinder gelandet, entlich vibrationsfreies Beschleunigen ab Leerlauf und Angemessener Verbrauch wie ich hoffe (werden sicher 13l werden )
BEim Golf ist es so, dass wenn ich mal vorwärtskommen will, das Auto mich regelrecht nervt. Von verzögerter Gasannahme, Kaltlaufruckeln Vibrationen, Drehmoment Reduzierung durch Software, bis hin zu haltlos durchdrehenden Vorderrädern, mit aus meiner Sicht viel zu hohem Verbrauch (Errechnette 9,8l auf jetzt 12300km).
Der 1.4TSI hat durchaus Potenzial, aber eher als spitzer GTI im Polo oder UP denn wirklich Vorwärts geht es zwischen 5500 und 6500. Ich denke der Golf Variant ist für den 1.4 dann eben doch zu schwer. Das erklärt auch die Abstimmung des Getriebes, es schaltet stur selbst bei vorsichtigster BEschleunigung erst bei 1900 U/min hoch.
Werde berichten wie sich der 3.0TFSI im A6 dann fährt. Bin mir ziemlich sicher das ein Jahreswagen als S4 die deutlich bessere Idee gewesen wäre, aber was solls, einmal muß ich es einfach probieren, bin ja noch keine 80, sonst wäre der 3.0 TDI mit 204PS sicher die sinnhaftigere Wahl gewesen. Wollte mich aber hinterher nicht wieder Ärgern Geld an der falschen Stelle gespart zu haben, meine Firma kann sichs schon leisten und wenn ich völlig fertig nach der Arbeit einsteige um nach hause zu fahren solls mir hinterher besser und nicht schlechter gehen.Sinn macht so ein teures Auto keinen.
Mit Zitat antworten