Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 07.06.2007, 10:58
XPert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Coupe
Lasst ihn doch. Ein gutes Fahrwerk mit sinnvoller Tieferlegung schadet der Lebensdauer nicht und dürfte sie allemal wohl sogar erhöhen, wie ein ausgelutschtes Serienteil nach 200.000.

Und wenn das schon nicht lohnt, dann dürfte ein Neuwagen sich wohl nie lohnen, soviel Geld können die Reparaturen niemals kosten, um den Wertverlust auszugleichen bei einem neuen Auto.


Ich würde zu Bilstein oder Koni Dämpfern greifen mit Eibach oder H&R Federn. Das ganze auf 40 mm maximal beschränken. Da braucht es auch kein Gewindefahrwerk, welches von guten Herstellern auch locker 1200 Euro aufwärts kostet.
Ich lass ihn doch, das war ja nur ein Anmerkung.

In der Ausbildung hat man halt nicht das Geld so leicht sitzen daher finde ich solche Ausgaben in so einer Situation immer ein wenig überflüssig.

Wobei ich dir recht gebe, dass sich die Sache relativiert wenn das alte Fahrwerk sowieso fertig ist..

Gruß XPert
Mit Zitat antworten