Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 23.12.2002, 09:56
dbhh
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden "Lanze brechen" für Golf4 55kW mit GRA

Hi Leude.

Wie schon aus meinen Fragen in anderen Threads ersichtlich, habe ich mich wagemutig mit der Nachrüstung der GRA in den 55kW-Motor beschätigt; u.a. auch Details bei TDI-Manfred erfragt.

Zu den technischen Fragen/Antworten kamen auch immer wieder Anmerkungen von "Zweiflern", ob die GRA beim "schwachen 55kW" überhaupt sinnvoll zu nutzen ist. Es wurde viel theoretisiert.

Nun habe ich es gewagt: mein 55kW läuft mit GRA. Da dieser Motor (in Deutschland und NL) vom Werk n i c h t mit GRA ausgeliefert wird, und GF auf einen Schaltplan für die indiv. PIN-Belegung des Motorsteuergeräts verwiesen hat, blieb die bange Frage, ob es einen entsprechenden Stromlaufplan gibt und ob es funxt. Es funxt, zumindest mit dem 2003er mit dem Motor-Kennbuchstaben BCA.

Und wie zu erwarten: wer "manuell" mit dem 55kW klar gekommen ist, weil er wenig Höchstgeschwindigkeit auf BABs und nur im Flachland fährt, wem das einfach reicht, der kommt auch mit der GRA klar. Logisch: vorausschauende Tücken wie "es kommt ein Berg" entfällt bei diesem "Anwenderprofil".

Somit bleibt es für mich ein Rätsel, warum VW diese Entscheidung nicht dem Kunden überlässt. Zur Not kann man das empfohlene Einsatzgebiet im Prospekt und/oder bei der Bestellung abdrucken. Das die GRA in dieser Kombination aber überhaupt nicht angeboten wird, kann ich nicht nachvollziehen.

Vielleicht steckt aber auch System dahinter: vielleicht zieht man den interessierten Kunden auf ein 74kW-Modell, wenn er dieses Feature unbedingt haben möchte. Wieder eine "Paketschnürerei" um "Umsatz zu generieren".

verwunderter Gruß
Mit Zitat antworten