Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 02.11.2017, 15:06
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 709
Standard

Ich bin kein Freund davon, aber auch kein Experte.

Man sollte sich lieber ein Fahrzeug kaufen, das die gewünschte Leistung bietet, anstatt eines zu tunen.
Ein ab Werk stärkeres Auto bietet auch die entsprechend stärkeren Bauteile, wie Kupplung, Antriebswellen, Bremsen, Kühlung.... die der höheren Belastung entsprechend ausgelegt sind. Sind sie das nicht, kommt man damit nicht weit.

Von Eigenbau-Tuning, OBD-Chippen etc., rate ich ab. Hier wird kein vernünftiges Tuning betrieben, sondern die werksseitig vorgesehenen Reserven des Motors (z.B. Klopffestigkeit bei schlechterem Kraftstoff) ausgereizt, was schon nach kurzer Zeit zu Schäden am Motor führen kann. Betonung auf "kann," denn es kann Schäden geben - das Risiko dafür steigt.

Ein seriöser Tuner wird nicht nur "chippen" sondern das MSG neu programmieren. Das kostet entsprechend.
Bei TDI kann es zu deutlich höherer Rußbildung kommen. Stärker belastet werden auch Turbolader, Lager, Getriebe und der Antriebsstrang.

Lies mal: http://www.speed-magazin.de/tuning/n...cht_47463.html

https://www.auto-motor-und-sport.de/...t-4073597.html
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur

Geändert von Fuxfan (02.11.2017 um 15:14 Uhr)
Mit Zitat antworten