Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 04.01.2014, 14:19
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 715
Standard

Ich grab' das gerade noch mal aus, weil das Ding immer noch läuft. Unglaublich...........

Es ist wirklich nicht zu fassen: Da kauft sich ein Lehrerpaar (!) im Rentenalter einen neuen Golf Variant in Vollausstattung, so wie ein Sechsjähriger sich im Spielwarenladen ein Modellauto wünscht: Ich will den roten da! Und keinen anderen!
Da wird vorher keine Probefahrt gemacht (weil kein Variant verfügbar und die Limousine ja völlig anders ist ), da scheint man zu glauben, das Auto müsse einem ab sofort die Wünsche von den Augen ablesen - ach was, Gedanken lesen können - da ist man derart störrisch und zu stolz, die Bedienanleitung zu lesen (ach ja, im Auto ist es ja zu duster...), da wird kein Fachmann als der eigene Sohn zu Rate gezogen, noch nicht mal ansatzweise überlegt, ob nicht ein höheres Auto bei all den Bewegungseinschränkungen, die man hat, geeigneter wäre ("ich will kein Rentnerauto!", und man könnte ja allen Ernstes rausfallen...), da wundert man sich, dass das Navi den "derben Dialekt" nicht versteht und kommt nicht auf die naheliegendste Idee, es mal mit etwas Hochdeutsch zu versuchen......

Unzählige Leute geben da im Forum uneigennützig Rat und Tat, aber derart beratungsresistent, wie man sich gibt, ist ausschließlich VW an allem schuld. Was baut ihr auch so komplizierte Autos???

In sämtlichen Tests wird die gute Bedienbarkeit beim Golf 7 gelobt, er heimst Preise in Reihe ein, aber nein, man hätte gerne ein Auto mit allen, vollautomatischen und "fummelsicheren" Funktionen, aber bitte mit der Einfachheit eines 1970er Käfers. VW, ihr seid dran!
Und bitte ein Navi, das von Ostfriesisch bis Schwyzerdütsch und Ultraniederbayrisch alles kapiert. Auf Anhieb. I mog no Minga in'd Rosama Schdraßn - ois kloa? "Die Route wird berechnet..."

Gut, als unsere Oma vor einigen Jahren einen neuen Fernseher brauchte, brachte sie es fortan auch ständig fertig, alles daran zu verstellen, weil die neue Fernbedienung mehr Tasten als die alte hatte und sie ALLE drückte. Eine programmierbare Zapper-Fernbediene mit nur noch den Grundfunktionen war die Lösung. Nur: Der Fernseher ist kein über 200 km/h schnelles Auto...

Aber was sich diese Leute hier leisten, ist wirklich eine Pseudo-Doku auf RTL II wert. Hoffentlich geht das in Zukunft gut - ich hoffe nur, nie im Rückspiegel im Stau einen auf mich zubretternden Golf Variant zu sehen, dessen Insassen in Laurel-und-Hardy-Manier wild auf alle Knöppe drücken, während Mutti mit der Taschenlampe in den Tiefen des Fußraumes das winzige Bremspedal sucht.....!
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur

Geändert von Fuxfan (27.10.2014 um 10:49 Uhr)
Mit Zitat antworten