Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 09.06.2012, 10:33
volkswagen.up@mgakgt.de
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ergänzung

Hallo,

vieles hier zu lesende ist korrekt. Noch drei Hinzufügungen:

1.: Die Anhängevorrichtung muss immer in Richtung des fließenden Verkehrs stehen, um schwere Aufprallverletzungen von z.B. Rad/Moped/Motorradfahrern bzw. 'Aufspießungen' von Pkw's zu verhindern. Solche Unfälle können natürlich auch aus der Gegenrichtung passieren. Die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering. Am optimalsten ist es natürlich, bei entsprechend zur Verfügung stehendem Platz, den Hänger mit dem Arsch zur Fahrbahn zu parken. So besteht aus beiden Fahrtrichtungen ein minimales Risiko.

2.: Private Kleinanhänger, dazu zählen z.B. auch Pferdetrailer, bedürfen keiner Kennzeichnung mit einer Warntafel. Diese Vorschrift (kein Gesetz!) gilt eigentlich nur für den gewerblichen Berufsverkehr.

3.: Die hier gemachten Angaben über die 14-tägige Parkdauer sind korrekt. Um weitere 14 Tage nutzen zu können ist ein komplettes Umparken nicht nötig. Einfach alle 14 Tage 50 cm. vor- und zurückschieben. Reicht völlig, denn 'die Abstellsituation hat sich hinreichend verändert'.
Mit Zitat antworten