Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 19.05.2005, 17:53
Benutzerbild von Der Braune
Der Braune Der Braune ist offline
BaZiNuNo
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Cuxland
Beiträge: 4.235
Standard

Zitat:
Zitat von Florian_MA
bitte ggf. um Korrektur:

1. Wenn ich zur Werkstatt fahre, sollte ich möglichst vorher (z.B. ab dem Tag zuvor) die Klimaanlage nicht eingeschaltet haben. Die Fahrbewegung (Erschütterungen) und das Einschalten des Gebläses stören aber nicht. Soweit korrekt?
Jaein. Das Kältemittel ist Gasförmig, wenn die Anlage nicht betrieben wird. Kann schon von Vorteil sein, wenn die Anlage vorher nicht läuft. Das befüllen ist und bleibt in gewisserweise bei allen Herstellern, nicht nur Volkswagenkonzern, ein gewisses Fingerspitzengefühl. Meine Meinung!
Zitat:
Zitat von Florian_MA
2. Das Kältemittel R134a wird abgesaugt, wobei ein kleiner Teil Kompressoröl mitgerissen wird.
Mitgerißen werden kann, aber nicht muß!
Zitat:
Zitat von Florian_MA
3. Im Absauggerät werden Kältemittel und Kompressoröl voneinander getrennt. Dadurch kann man feststellen, wie viel Kompressoröl mit entfernt wurde. Ist das Standard bei allen Absauggeräten oder muss ich hier Ausschau halten nach einem Betrieb, der solch ein Gerät hat? Verfügen VW-Betriebe über so ein Gerät?
Bei den gängigen Geräten ist ein Zylinder, bei dem man sich den Füllstand des Kältemittels merkt und dann absaugt und prüft, wie viel hinzugekommen ist. Vor dem absauegn sollte das restliche Öl aus dem Auffangbehälter abgelassen worden sein, um zu prüfen, wieviel Öl ggf mitgerißen worden ist. Ich persönlich kenne nur halbautomatische Geräte, wie automatische Geräte funktionieren kann ich dir nicht sagen, tut aber auch nichts zur Sache. Ihren Job machen sie alle. Nur bei den automaten kann man weniger sehen was da überhaupt passiert. Welches Klimagerät jeder einzelne Betrieb betreibt bleibt ihm überlassen, muß halt nur Klimastützpunkt sein. Das muß man ggf. erfragen.
Zitat:
Zitat von Florian_MA
4. Es wird die auf dem Schlossträger angegebene Menge R134a aufgefüllt.
Wenn es richtig gemacht wird, wird in der Werkstattliteratur nachgeschaut ob an den Daten nachträglich was geändert wurde.
Zitat:
Zitat von Florian_MA
5. Wie kommt jetzt eventuell fehlendes Kompressoröl wieder in die Anlage? Zusammen mit dem Kältemittel?
Da gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die wohl mittlerweile häufigste ist nicht über das Klimagerät, weil man sonst ständig das Öl ablassen müßte und ein anderes auffüllen... Wird wohl meist über eine spezielle Spritze gemacht, die man an den Kältemittelkreislauf anschließt und die entsprechende Ölmenge über das Vakuum in die Anlage ziehen läßt.
Zitat:
Zitat von Florian_MA
6. Und wie kann ich herausfinden, welches Öl das richtige ist, wenn es 5 verschiedene gibt?
Das kannst zumindest DU nicht herausfinden. Dies steht ebenfalls in der Werkstattliteratur, welches Öl zu welchem Kompressorhersteller paßt.

Auf gutes gelingen

MfG Der Braune
__________________
Golf II MJ '85 1.6 mit 2E2 Vergaser von 1999 -> 2001 Laufleistung: > 250.000km
Golf III MJ '95 1.8 von 2001 ->2010 Laufleistung: 260.000 km
T4 MJ '94 2.4 D von 2005 -> 2010 Laufleistung 310.000 km
Lancer Sportback MJ '11 1.8 DiD von 2010 ->....
LT 46 MJ '05 2.8 TDI seit 10/14
Mit Zitat antworten