Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 13.04.2003, 23:19
beetle24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin...
... entscheidend ist , dass die Grenz-ET eingehalten ist: Also die Summe der ET von der Felge und der Dicke der Scheibe.

Daher müsstest Du mal die kompl. Felgendaten mit ET nennen.

Vorne würde ich überhaupt nichts machen, sonst wird die Lenkung zu stoßempfindlich und der Störkrafthebelarm wird schlechter und damit der Geradeauslauf.

Bei 10mm benötigst Du längere Radschrauben, das wird teuer und lohnt deshalb nicht.

Beachten musst Du generell, dass Du für alle nicht im Schein eingetragenen Komponenten wie Distanzscheiben, Felgen, Fahrwerk usw ein Teilegutachten vorlegen musst - oder eine ABE.

Auch wenn die Grenz-ET eingehalten ist, kann Dir eine Abnahme verweigert werden: Bei zu kleiner Einpresstiefe kann die Freigängigkeit des Rades zu tragenden Bauteilen schon so eng sein, dass eine zusätzliche Spurverbreiterung ausscheidet.

Ich fahre eine 7x15 Felge mit ET37 auf 195/45x15. Damit wurde keine extra Spurverbreiterung mehr erlaubt.


Gruß
Mit Zitat antworten