Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 05.04.2019, 08:53
Benutzerbild von Fuxfan
Fuxfan Fuxfan ist offline
BluesBrother
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Rheinland-Pfalz, Nähe Mainz
Beiträge: 791
Standard

E-Mobilität wird in Zukunft ein mittelgroßer Teil der Mobilität werden, aber er ist nicht die "ideale" Antriebsform für alle Bedürfnisse, so wie 42 nicht die "ideale" Schuhgröße für alle Menschen ist.
Verbrenner werden uns noch lange begleiten, als Gasmotoren, Hybride oder mit synthetischen Kraftstoffen. Auch der Diesel hat weiterhin seine Berechtigung, im Transport und als Langstreckenauto.
Es wird einen Mix aus verschiedenen, bedarfsgerechten Antriebsformen geben. E-Autos werden dabei zumeist im urbanen und Mittelstreckenbereich gefahren werden.

Ich glaube auch nicht, dass wir irgendwann "alle" vollautonom fahren werden. Die Anforderungen daran sind derart hoch, dass es letztlich an den Kosten scheitern wird. Auch stellt sich die Frage nach dem Sinn: Warum soll ich auf dem Land von Dorf A nach Dorf B nicht selber fahren?

Auch die technologischen Anforderungen sind enorm. Mit der Einführung von Level 5-Autos (vollautonom) müssten diese völlig selbständig in wirklich jeder Verkehrssituation klarkommen. Die "analogen" Autos verschwinden ja nicht über Nacht. Menschen machen Fahrfehler, überschreiten Regeln.
Ein Level 5-Auto müsste in der Lage sein, das bei Bedarf auch zu tun, sonst würde es an jeder unklaren Situation den Verkehrsfluss behindern.

Beispiel: PKW parkt verbotswidrig in 2. Reihe. Zum Drumherumfahren muss man eine durchgezogene Linie überfahren, was ein Regelverstoß ist.
Der Mensch wird das machen, wenn gefahrlos möglich. Das autonome Auto wahrscheinlich nicht, da es sich an die Regeln halten muss. Es wird stehen bleiben und warten, dass das Hindernis weg ist. Alle dahinter werden aufgehalten.
__________________

"Build it strong, keep it simple, and make it work." Leroy Grumman, Flugzeugbauingenieur

Geändert von Fuxfan (15.08.2019 um 08:16 Uhr)
Mit Zitat antworten