Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 18.02.2004, 14:53
Bolko
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Lifetime-Garantie übernimmt alles bis auf...

Und jetzt kommen die Ausnahmen:
Gummiteile (u.a. der ZAHNRIEMEN!, dann auch Reifen), Karosserieteile, normale Verschleißteile wie Bremsen und Stoßdämpfer, keine Radio- und Navianlage, Wassereinbruch und Beseitigung von Quietschgeräuschen.

Die Selbstbeteiligung beträgt 10%, aber mindestens 50 und maximal 250€. Bei einem kaputten Motor wegen eines auseinanderfliegenden Turbos heißt das dann: von 5000€ werden 4750€ übernommen.

Der Zahnriemenriss ist nicht abgedeckt. Diesen übernimmt jedoch die Kulanz bis 4 Jahre und 100.000 km.

Die Lifetimegarantie zahlt auch für Ärgerlichkeiten wie spinnendes ESP, MFA usw. Hier zahlen andere oft nicht.

Ich würde dir raten, dich einmal nach der ADAC-Garantie und den Anbietern Garant usw. zu erkundigen. Diese sind billiger und haben - wenn du noch wenig km auf deinem Golf drauf hast - geringere Selbstbeteiligungen. Allerdings steigen ab 60 tkm die Selbstbeteiligungen in 10%-Schritten. Die ADAC-Garantie zahlt sogar einen Zahnriemenriss, schließt jedoch Komfortsachen wie die MFA aus, FH +ZV ist aber drin.

Ich selbst habe eine Lifetime-Garantie abgeschlossen, jedoch innerhalb der 18 Monate. Weil sie dann für 24 Monate gilt und hier noch die Kulanz auf Zahnriemenriss greift, erschien sie mir günstiger als z.B. das ADAC-Angebot. Verlängern werde ich sie wahrscheinlich nicht, denn eine Garantieversicherung, die den Zahnriemen ausschließt, ist nichts wert.

Ach ja: Den Katalysator schließen übrigens alle Anbieter aus!

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Mit Zitat antworten