GUTE FAHRT Forum > Technik > Elektrik/Beleuchtung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.10.2002, 17:11
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard Dunkelmänner

Hallo,

heute Abend waren wieder einige Pappnasen (kann man nicht anders nennen) bei Nieselregen und Dämmerung u.a. auch in Waldstücken ohne Licht unterwegs.

Was meint Ihr, was sollte man dagegen tun?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2002, 18:03
MickyV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@A6-Fahrer:

1 Jahr Führerscheinentzug oder 3 Monate Knast für diese Vollidioten!!!!!!!!!!!!!!

Übertrieben, aber wahr

Micky
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.10.2002, 18:58
A2TDI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"1 Jahr Führerscheinentzug oder 3 Monate Knast für diese Vollidioten!!!!!!!!!!!!!!"

Sollte aber auch für Fahrradfahrer gelten! Bei uns in der Nähe gibt es eine steile Straße durch den Wald, über die jeden morgen ein Teil des Berufverkehrs rollt. Die Straße reicht gerade mal für zwei Autos nebeneinander und 80% der Fahrradfahrer sind ohne Licht unterwegs. Es wundert mich wirklich, wie die Fahrradfahrer jeden morgen lebendig ins Geschäft kommen. Abends geht das Spielchen übrigens wieder von vorne los.

Gruß
Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2002, 19:27
MickyV5
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Fazit nach 3 Jahren als Radfahrer im Berufsverkehr:

Nicht ist gefährlicher als Radfahrer sein.............trotz Halogenlicht wird man meistens übersehen. Ich habe weniger brenzlige Situationen als Autofahrer mit 40000 km / Jahr erlebt, als jetzt mit dem Fahrrad mit ca. 700m / Wegstrecke.

Aber...............

Meistens bügeln einen die Schwachmaten um, die auch ohne Licht fahren, irgendwie ist da eine Parallele

Micky
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.10.2002, 20:39
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Besonders bei Regen auf der Autobahn..

Wo ich mich auch jedes mal aufregen kann, sie die Fahrer, die zwar bei Tage aber bei Regen oder extrem diesigen Wetter ohne Licht auf der Autobahn kacheln. Am besten noch mit einem asphaltgrauen Fahrzeug. Man sieht sie weder kommen noch wegfahren bzw. wenn man sie überholt, erkennt man sie erst 30 Meter vorher.
Was in solchen oder ähnlichen Situationen in den Köpfen der beschriebenen Fahrer vorgeht, möchte ich gerne wissen. Wahrscheinlich gar nichts! Das reine Vakuum.

Die Strafen für solche Delikte müßten viel höher sein. Aber meistens schnallen diese Pappnasen es erst, wenn es zu spät ist!!!

PS: es gibt auch das andere Extremum: die Fahrer, die bei der ersten kleinen Wolke am Himmel sofort Nebelscheinwerfer und besonders die Nebelschlußleuchte anschmeissen. Aber trotzdem dann mit 120km/h weiterfahren.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.10.2002, 08:11
AudiMax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich denke, das Problem mit der Nebelschlußleuchte wäre einfach zu beseitigen, wenn die Industrie will. Eine elektronische Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h bei eingeschalteter Lampe dürfte doch technisch keine Herausforderung sein.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.10.2002, 16:44
Speedy Gonzales
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Am Besten wäre es, wenn es Pflicht wäre auch am Tag mit Licht zu fahren.
Wenn solch eine automatische Lichtregelung bei Neuwagen käme, würde man die Fahrzeuge, die ohne Licht fahren, noch eher übersehen.

Außerdem sollt die Höchstgeschwindigkeit automatisch auf 50 Km/h begrenzt werden, sobald die Nebelschlußleuchte eingeschaltet ist !!


Grüße
Boris
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.10.2002, 19:46
Golfyarmani
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit dem Licht sollte man es so regeln, wie mit dem Regensensor.
Ab einer bestimmten Dunkelheit, schaltet sich das Licht von selbst an,bzw man wird darauf aufmerksam gemacht diese zumachen
zB. Durch eine Warnlampe im Tacho.
Das mit den Leuten die kein Licht anhaben sehe ich auch fast jeden Tag. Aber am schlimmsten sind die Bus und LKW Fahrer.
Die denken wohl um so größer das Fahrzeug um so später das Licht anmachen.
Da fährt man am Abend durch die Stadt, alle haben Licht an und natürlich die Busse nicht.
Und wenn man Sie mit Licht "aus an aus an" schalten zeigen will das Sie doch gefälligst auch das Licht anmachen sollen.
Was machen Die???
Sie grüßen zurück und denken wohl Oh, ich werde gegrüßt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.10.2002, 09:03
Hoinzi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn ich sehe, daß z.B. bei vielen neueren Audis die Instrumente permanent beleuchtet sind, wundert mich nicht, daß viele Fahrer gar nicht merken, daß sie ohne Licht fahren.

Wenn ich in der Dämmerung nicht mehr sehen kann, wie schnell ich fahre, ist dies zumindest ein Fingerzeig, daß ich das Licht mal einschalten könnte.

Aber wenn die Instrumente immer schön hell leuchten, fehlt mir ja nichts.

Grüße

Jan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.10.2002, 10:04
Benutzerbild von tehr
tehr tehr ist offline
Skoda Octavia, 103 kW PD
 
Registriert seit: 08.10.2002
Beiträge: 1.006
Standard

Die permanente Instrumentenbeleuchtung bei meinem A3 hat mich auch genervt, da ich es auch immer so gehalten habe, dass ich bei schlechter Ablesbarkeit der Instrumente das Licht eingeschaltet habe.

Ich weiß nicht, wie oft ich im Dunkeln in der Stadt ohne Licht unterwegs war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:15 Uhr.