GUTE FAHRT Forum > Technik > Elektrik/Beleuchtung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 24.05.2005, 11:10
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

natürlich kann man SMD auch von Hand löten, wo ist das Problem? Kleinserien oder Einzelstücke werden immer von Hand gelötet werden. Daß das ganze nicht rentabel ist, ist die andere Seite. Und daß die Werkstatt keinen Spezialisten beschäftigen kann, der die paar Elektronikausfälle durch schlechte Kontaktierung etc. repariert, ist auch klar. Darum finde ich daß mit dem Tacho einzeln für Unfug. Was ist der Tacho einzeln? Der Schrittmotor, die Torsteuerung, das Zeitnormal oder alles zusammen?
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.05.2005, 11:15
Benutzerbild von Rolling Thunder
Rolling Thunder Rolling Thunder ist offline
Silber ist keine Farbe!
 
Registriert seit: 07.10.2002
Beiträge: 12.810
Standard

Billiger als ein Komplettaustausch würde solch eine Fehlersuche am Kombigerät kaum werden. Man müßte dazu einen Eletronikspezialisten in der Werkstatt haben, der dann auch ggf. alle elektronischen Ersatzbauteile (inkl. Platinen, Steuer-ICs...) vorrätig hätte. Ich glaube kaum, dass sich sowas in der Praxis realisieren lassen könnte.

Ich habe bei meinem Audi vor einigen Wochen das Kombiinstrument ausgebaut und alle Lötstellen nachgelötet (Sporadischer Ausfall von Tank- und Temperaturanzeige). Trotz ehem. Ausbildung als Kommunikationselektroniker habe ich dafür auch schon über eine Stunde gebraucht, da das Kombiinstrument erst komplett zerlegt werden mußte. Der Ein- und Ausbau des Kombis war innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

Wenn ich die Stundenpreise in den Werkstätten dann heran ziehe, so ist der Komplettausch wohl teilweise günstiger, als ein (ggf. erfolgloser) Reparaturversuch.
__________________
Golf Highline 1.4 TSI DSG (92kW, seit 16.4.)
-> Nachfolger: Golf Variant Highline 1.4 TSI DSG oder Touran Comfortline 1.2 TSI (ab 16.10.)
Golf GTI DSG (162kW, seit 2/2016)
-> Nachfolger: will wieder einen R... (221kW, ab 8/2016)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.05.2005, 15:52
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe VW ja auch die ganze Sache nochmal geschildert und die Aussage die ich letztendlich bekommen habe nachdem die den Wagen noch einmal durchgesehen haben war dass das komplette Kombiinstrument getauscht werden muss. Wenn dort etwas defekt ist "können die nur" das komplette Ding austauschen. Ich muss mich dann leider nach denen richten da ich nicht in der Lage bin da irgendetwas selbst zu machen. Die Werkstatt meinte auch dass man sieht dass die Nadel beim Beschleunigen eigentlich hoch gehen will aber durch einen wahrscheinlichen Defekt des Stellmotors immer wieder nach unten fällt. Nunja jetzt warte ich eben auf das Teil was noch ein wenig dauern kann.
Hoffe dass das Problem dann behoben ist, langsam hab ich keine Nerven mehr mit dem Wagen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 08.06.2005, 16:10
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Lustig lustig. Nach 2 Wochen Lieferzeit war heute endlich mein neues Kombiinstrument da. Nachdem ich 240€ auf den Tisch gelegt habe dafür bin ich direkt auf die Autobahn und habe getestet. Ergebnis: Das gleiche Problem immer noch. Also direkt wieder zurück und die Kiste auf den Hof gestellt. VW ist mittlerweile auch ratlos; die können sich auch nicht mehr erklären wo der Fehler liegen könnte. Wenigstens habe ich jetzt umsonst einen Mietwagen bekommen. Morgen wissen sie mehr sagten sie. Ich verstehe es nicht. Was könnte das denn noch sein? Angeblich kann nur der Geber oder das komplette Instrument defekt sein. Das mit dem Kilometerzähler habe ich denen ja schon vor 3 Wochen erzählt...
Hat hier vielleicht noch jemand eine Ahnung was das Problem sein könnte? Die sind nämlich genauso ratlos wie ich und versuchen bis morgen noch etwas zu finden...*seufz*
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.06.2005, 06:54
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

also auf alle Fälle mal den Stecker mit der GALA vom Radio abziehen (falls noch nicht geschehen) --> Probefahrt.
Abstand Geber - Schaltfahne (Schaltlineal) am Getriebe messen, tja dann bleibt nur noch die Leitung Geber - Kombiinstrument überprüfen
Tja und dann noch versuchsweise eine provisorische Leitung einfach vom Geber zur Kombi ziehen. Zum Geber: ich weiß jetzt nicht, ob der in 2- oder 3-drahttechnik arbeitet. Wenn 3 Draht-Technik den Plusanschluss überprüfen, evtl. eine provisorische Leitung zur Batterie ziehen (Absicherung nicht vergessen!).
Ich würde nach wie vor mal die Impulse mit einem geeigneten Multimeter während einer Probefahrt messen.
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 09.06.2005, 10:30
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke! Ich habe eben dort angerufen und nach dem Zwischenstand gefragt. Die sind immer noch am rätseln. Ging eben bis 190 km/h, dann ist die Nadel wieder zurückgefallen. Die Sache mit dem GALA haben sie seiner Aussage auch schon ausprobiert, nur ohne Ergebnis. Den Rest hab ich ihm eben auch als Tipp gegeben. Ich kenne mich zwar nicht mit Autos aus aber für mich ist es auch nicht nachtvollziehbar wenn der Geber gewechselt wurde und das KI und der Fehler immer noch ist. Ein defektes Kabel kann es ja auch weniger sein da dann die ganze Geschichte nicht nur bei bestimmten Geschwindigkeiten auftreten würde. Dann würde es meinem Verständnis nach überhaupt nicht gehen. So auch die Argumentation der Werkstatt. Naja jetzt warte ich einfach mal was sich da noch tut.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.06.2005, 11:03
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

na ja, wenns so einfach wäre ... leider gibt es auch bei Leitungen sporadische Masseschlüsse oder Unterbrechungen. Und gerade, da es bei bestimmten Geschwindigkeiten passiert könnte auf Vibrationsunterbrechungen hinweisen.
Viel wahrscheinlicher ist aber, daß der Geber ab einer bestimmten Impulszahl Impulse ausläßt. Also ich würde unbedingt den Abstand zum Betätigungslineal messen
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 09.06.2005, 13:24
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Geber wurde ja bereits ausgetauscht und der Fehler war immer noch da. Also kann es ja nicht am Geber liegen. Vielleicht irgendeine Leitung zum Geber. Ich werde die dann noch mal drauf hinweisen. Warte nur noch auf deren Rückruf...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 09.06.2005, 13:54
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

Ich hab doch geschrieben, den ABSTAND zwischen Geber und Lineal prüfen.
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.06.2005, 13:58
Benutzerbild von Der Braune
Der Braune Der Braune ist offline
BaZiNuNo
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Cuxland
Beiträge: 4.235
Standard

Zitat:
Zitat von Alois
Ich hab doch geschrieben, den ABSTAND zwischen Geber und Lineal prüfen.


MfG Der Braune
__________________
Golf II MJ '85 1.6 mit 2E2 Vergaser von 1999 -> 2001 Laufleistung: > 250.000km
Golf III MJ '95 1.8 von 2001 ->2010 Laufleistung: 260.000 km
T4 MJ '94 2.4 D von 2005 -> 2010 Laufleistung 310.000 km
Lancer Sportback MJ '11 1.8 DiD von 2010 ->....
LT 46 MJ '05 2.8 TDI seit 10/14
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.06.2005, 14:12
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Unglücklich

So, jetzt hab ich mal in den Schaltplan geguckt (MKB ALH)
Der Geber hat 3 Anschlüsse:
1 (Ader sw/ws) ist +UB. Wird über Sicherung S7 mit 10 A versorgt. Einfach zur Sicherheit mal Sicherung tauschen, dann eine provisorische Leitung von Pin 1 nach +Ub ziehen, Probefahrt.
3 Anschluss Masse: sicherheitshalber mal eine provisorische Leitung auf irgendeneinen Massepunkt, Probefahrt.
2 Anschluss ws/bl --> Impulsausgang --> provisorische Leitung zum KI ziehen.
Probefahrt.
Es handelt sich also offensichtlich um einen 3-Draht induktiven Näherungsschalter.

Das ganze natürlich, nachdem der Abstand Sensor/lLinial gemessen wurde. Der wechsel des Gebers hat doch offensichtlich bewirkt, daß jetzt bis 190 km/h alles in Ordnung ist, das deutet doch darauf hin, daß wahrscheinlich am Geber der Abstand nicht stimmt.

Liest du eigendlich, was ich schreibe ...
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.06.2005, 15:29
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Selbstverständlich lese ich was geschrieben wird! Ich kann leider nicht viel anfangen weil ich mit Autos nicht wirklich viel Ahnung habe. Das mit dem Abstand zum Geber und Lineal habe ich denen auch gesagt, nur haben die mich gross angeschaut und wussten überhaupt nicht was ich meine. Und das mit der Geschwindigkeit ist ohnehin unterschiedlich. Mal bei 130 mal bei 190 oder dazwischen. Meist aber bei 160. Und da hat sich sowohl mit neuem Geber, altem Geber und neuem Kombiinstrument nichts geändert. Ich kann die Tipps lediglich weitergeben weil ichs selbst nicht richten kann und die ja auch ratlos sind im Moment.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.06.2005, 07:29
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Reden

nicht Abstand ZUM Geber und Lineal, sondern der Abstand des Gebers VOM Lineal... also Abstand zwischen Geber und "Betätigungsprofil", also den "Erhebungen" auf der Welle
das habe ich doch schon 5 Mal geschrieben und erst jetzt sagst du, damit kann die Werkstatt und du nichts anfangen ....
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.06.2005, 10:35
narf0r
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ok dann habe ich das falsch verstanden / falsch interpretiert. Dann werde ich das denen erneut sagen. Wundert mich dass die da gar nichts mit anfangen können. Heute morgen hat er angerufen und gemeint dass der Geber ja vom einem Zahnrad (oder so) im Getriebe angetrieben wird und es sein könnte dass dieses ausgeschlagen / verschmutz oder ähnliches sein könnte. Jetzt warte ich wieder auf ne Rückmeldung. Gibts doch nicht dass VW selbst nicht weiss was die machen sollen. Die kennen doch ihre Fahrzeuge und müssen den Fehler irgendwann finden.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.06.2005, 10:57
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

Der Geber wird natürlich nicht vom Zahnrad angetrieben sondern erkennt, wenn ein Zahn nahe genug ist (und "schaltet" dann durch -- > 12V am Ausgang) bzw. bei einer "Zahnlücke" ist die Entfernung größer und der "Schalter" öffnet (0 V am Ausgang). Der Zahn ist in diesem Fall das erwähnte Lineal (das ist eben gängier Sprachmodus)
Darum eben mein ständiges "stimmt die Entfernung".
Wenn Metallteile auf dem Geber sind, funktioniert das ganze auch nicht mehr.

Warum sprichst du den immer von VW? Ich habe mit VW nichts zu tun, aber hier gehts doch um eine (evtl. unfähige Werkstatt) bzw. im Endeffekt um einen evtl. unfähigen Mitarbeiter dieser Werkstatt. Ich bin sicher, bei VW gibt es tausende von leuten, die dieses Problem sofort erkennen und lösen können.
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:06 Uhr.