GUTE FAHRT Forum > Technik > Motor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.10.2003, 00:13
GolfTDIGTI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie lange kann man mit gelber Ölleuchte noch fahren?

Hallo!

Mein Ölstand ist bis zum unteren Knick abgesunken, warte eigentlich nur noch auf die gelbe Ölkanne. Jetzt meine Frage: Bei 75.000Km ist der nächste Ölwechsel vorgesehen, kann ich solange noch fahren? Hab keine Lust 1l für 20Euro einzufüllen und dann 2 Wochen später absaugen zu lassen...

Gruß! Matthias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.10.2003, 00:21
Golfilein
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi GolfTDIGTI!

Kauf dir einen Liter und fülle mal 250ml-weise ein. Wenn du beim Öl sparst, das kann böse ins Auge gehen! Was sind 20 € gegen 4000 € für einen neuen Motor? Da würde ich nicht sparen, aber jeder ist seines Glückes Schmied.

Gruß

Golfilein
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.10.2003, 08:45
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

Hallo GolfTDIGTI,
du kannst auch noch weiterfahren, wenn die Öllampe leuchtet. Das geht sogar solange, bis du einen Kolbenklemmer oder einen Pleuellagerschaden hast. Bei Pleuellagerschaden kannst du vielleicht auch noch so 100 - 200 km fahren (ist dann allerdings etwas laut).
Da bei 75 000 sowieso ein Ölwechsel fällig ist, wird's schon passen (auch wenn jetzt keiner weiß, wieviel km es noch bis
75 000 sind).
Jetzt noch 0,5 Liter für 10 € nachzufüllen ist vielleicht doch zu teuer, denke ein neuer Motor ist unter 10 000 € zu haben.
__________________
Viele Grüsse

Alois
______________________________

nur ein blaues Auto
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.10.2003, 08:48
R32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Alois
.
Da bei 75 000 sowieso ein Ölwechsel fällig ist, wird's schon passen (auch wenn jetzt keiner weiß, wieviel km es noch bis
75 000 sind).
Schau mal in seiner Signatur,

habe aber auch lange suchen müssen ( 73500 )
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.10.2003, 08:49
Pitter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Wie lange kann man mit gelber Ölleuchte noch fahren?

Zitat:
Original geschrieben von GolfTDIGTI
... Jetzt meine Frage: Bei 75.000Km ist der nächste Ölwechsel vorgesehen, kann ich solange noch fahren? Hab keine Lust 1l für 20Euro einzufüllen und dann 2 Wochen später absaugen zu lassen...
Jetzt meine Frage: Warum machst Du nicht sofort einen Ölwechsel, wenn Du kein Öl nachfüllen möchtest?

Gruß

Pitter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.10.2003, 10:26
Niknak
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von GolfTDIGTI
...warte eigentlich nur noch auf die gelbe Ölkanne....

...Hab keine Lust 1l für 20Euro einzufüllen und dann 2 Wochen später absaugen zu lassen...

Hallo Matthias !

Einem Motor ist es nahezu egal, welches Öl eingefüllt ist. Wichtig ist nur, das es in ausreichendem Maße vorhanden ist (Schmierung, Wärmetransport).

Zugegeben, diese Aussage ist schon in die Jahre gekommen, hat aber an ihrer Bedeutung keineswegs verloren. Moderne Motoren, wie die PD-TDIs, wollen ihr Spezialöl. Sollen sie auch bekommen.

Das, was ausreicht, legen die Kontrukteure fest und "sagen" es dir durch die geriffelte Fläche am Ölmessstab. Und das hat irgendwie seinen Grund.

Nun, in deinem Fall bieten sich 2 Lösungen an:
1: ca 250ml für 5€ nachfüllen
2: den Ölwechsel noch in dieser Woche machen lassen

Und nicht erst warten bis die gelbe brennt, denn dann ist bereits zu wenig drin.

Gruss
NN
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.10.2003, 10:40
Ravel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, solange die gelbe Ölkanne noch nicht leuchtet, sollte das kein Problem sein - es ist ja noch genug Öl drin.

Selbst wenn sie leuchtet, sollten ein paar Hundert Kilometer bei schonender Fahrweise kein Problem darstellen.

Soweit ich mich entsinne, gibts da ja noch die rote Ölkanne, erst da wirds kritisch und der Motor sollte sofort abgestellt werden.

P.S. Bin selbst schon 500km mit gelber Ölkanne gefahren, und damit die Leuchte nicht nervt - Motorraumklappe auf und zu, und wieder 100km Ruhe *g*

Gruß,
Ravel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.10.2003, 15:17
GolfTDI4motion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

also ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Kauf doch einfach einen Liter Öl bei einem günstigen Anbieter (Thema wurde hier schon oft durchgenommen) und füll eben nur soviel auf, bis der Ölstand innerhalb des geriffelten Bereiches steht. Der Rest des Öls wird ja nicht schlecht, oder planst du den Wagen nach dem Ölwechsel zu verkaufen ? Die Ölflasche würde ich im Kofferaum aufbewaren, so hat immer unterwegs für alle Fälle ausreichend Öl dabei.

Wobei es natürlich Sinn machen würde, die Inspektion vorziziehen, auf ein paar Tausend KM hin oder her kommt es da nicht an wenn der Wagen nicht nur Stadverkehr sieht.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.10.2003, 20:52
Mark9N
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn ich deine Signatur sehe, denk ich, dass dich 10€ nicht umbringen werden...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.10.2003, 23:23
GolfTDIGTI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Ich hab mich jetzt dazu entschlossen, einen Ölwechsel machen zu lassen, wenn die gelbe Ölkanne leuchtet. Vielleicht schaff ich es sogar noch bis zum 17.Oktober, da kann ich während des Werkstattaufenthalts den Golf V probefahren. -Bin nämlich schon angemeldet

Momentan fahre ich extra schonend, die Reichweite mit einem Tank ist sogar auf 1.040km gestiegen. Außerdem steht im Bordbuch, daß der Ölsensor "schlauer" als der Ölmeßstab ist und solange der sich nicht meldet...

Gruß! Matthias
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 02.10.2003, 23:28
Hans
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

....na dann viel Glück......

Gruß Hans
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.10.2003, 23:31
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von GolfTDIGTI
Hallo!

Ich hab mich jetzt dazu entschlossen, einen Ölwechsel machen zu lassen, wenn die gelbe Ölkanne leuchtet. Vielleicht schaff ich es sogar noch bis zum 17.Oktober, da kann ich während des Werkstattaufenthalts den Golf V probefahren. -Bin nämlich schon angemeldet

Momentan fahre ich extra schonend, die Reichweite mit einem Tank ist sogar auf 1.040km gestiegen. Außerdem steht im Bordbuch, daß der Ölsensor "schlauer" als der Ölmeßstab ist und solange der sich nicht meldet...

Gruß! Matthias
Hallo,
solange die gelbe "Ölmangelanzeige" nicht leuchtet sollte es ok sein!!
Aber was geschieht, wenn diese gelbe "Lampe" defekt sein sollte???
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.10.2003, 02:10
GolfTDI4motion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Aber was geschieht, wenn diese gelbe "Lampe" defekt sein sollte???
Hi,

genau das habe ich mich auch schon gefragt. Oder gar die rote Öldruckkontrolleuchte ? Wer haftet dann ?
Aber dem haben die Hersteller sicher dadurch vorgebeugt, daß die entsprechenden Sensoren eine sehr sehr geringe Ausfallwahrscheinlichkeit bzw. sehr lange Lebensdauer haben.

Prinzipiell würde zunächst nichts passieren. Solange der Motor seinen Öldruck hat, ist eigentlich noch alles in Ordnung.

Dennoch: Andauerndes Fahren mit zu wenig Öl ist sicher eine Belastung für den Motor. Speziell bei längeren Autobahnfahrten unter Vollast. Zwar werden durch die Druckumlaufschmierung alle wichtigen und relevanten Lager- und Schmier- und Gleitstellen ausreichend mit Öl versorgt, solange Öldruck da ist, aber das Öl ist in zweiter Linie auch ein Medium zur Regulierung des Motor-Wärmehaushaltes. Geringe Menge an Öl bedeutet eine schnelle Aufhitzung und eine geringer benetzte Fläche, die Wärmeenergie abgeben zu können. Folge: Spritzkühlungen wie bspw. am Kolben arbeiten weniger effizient, Wasserkühlung wird stäker belastet, Öl, sofern es nicht gerade ein Spezial-Hochtemperaturöl ist verliert allmählich seine vordefinierten Eigenschaften wie Viskosität, Schmierfilmbildung etc. . Auf Dauer kann es so zu Problemen kommen. Außerdem wird auch die Kurbelwelle bei einem niedrigen Ölstand weniger mit Öl durch die Punch-Bewegung im Ölbad benetzt.

Gruß
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.10.2003, 09:57
Sebulba
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

verstehe das ganze nicht so wirklich hier....ich für meinen Teil habe immer noch ca. 1/2 l Öl über nach dem Ölwechsel (bringe das Öl selber mit zum Service weil billjer )
Und ab und zu mal nachfüllen innerhalb von 15 000 Km muß ich sowieso meist (zumindest nach dauerhatz auf der AB), nicht viel aber immerhin. Deswegen hab ich immer etwas Öl im Keller stehen!

Viele Grüße
Sebulba

P.S.: Bis zur "gelben Leuchte" hab ich noch nie gewartet, ich schau meist alle zwei Wochen mal nach alter Methode "von Hand" nach.....ich weiß was ich sehe und hoffe nicht das die Elektronik funzt
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.10.2003, 10:41
Tomir32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Manchmal wundere ich mich warum so viele TDI´s den Geist aufgeben, aber jetzt ist des Rätsel Lösung geklärt!
Mensch, Mensch füll doch einfach einen halben Liter Öl, bzw. so viel auf das das Niveau in Ordnung ist und gut ist!

Also wenn man schon an einem Liter Öl sparen muß, dann weiß ich auch ...

Wieso wird das Öl abgesaugt? Es wird doch abgelassen oder willst du es selber mit den "Staubsaugern" machen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:57 Uhr.