GUTE FAHRT Forum > Technik > Fahrwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 15.06.2005, 19:43
Coupe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Theoretisch kann man sich die Scheiben mit einer einzigen Bremsung versauen. Man muss z.B. nur bei heisser Bremse durch eine Pfütze fahren und schon kann es zu Verzug kommen.

Nach zwei Jahren mag das ärgerlich sein, dass vorher alles okay und kaum Verschleiss vorhanden ist und es plötzlich rubbelt, aber nun mal nicht zu ändern. Da kann Audi ja nun auch nichts zu.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.06.2005, 19:52
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
"Ich hab die Faxen jetzt jedenfalls dicke, heute sind nun endlich die geschlitzen Scheiben gekommen, und morgen werden sie dann montiert (wenn denn hoffentlich morgen vormittag noch die Klötze kommen )
Welcher Hersteller?
Wo gibt's die?
Preis?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.06.2005, 19:55
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Coupe
Nach zwei Jahren mag das ärgerlich sein, dass vorher alles okay und kaum Verschleiss vorhanden ist und es plötzlich rubbelt, aber nun mal nicht zu ändern. Da kann Audi ja nun auch nichts zu.
Hähhh, und wieso ist das ganze Internet voll mit ähnlichen Geschichten von Audi-Fahrern? Ich fahre schon eine Weile Auto, aber bis jetzt haben die Bremsen immer bis zur Verschleißgrenze gehalten.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.06.2005, 20:18
Coupe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, dass ganze Internet voll...
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.06.2005, 22:39
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von blaueElise
Welcher Hersteller?
Wo gibt's die?
Preis?
Also nach wochenlanger Recherche habe ich mir jetzt Scheiben Typ G88 von Tarox geholt, Klötze von Ferodo und Stahlflex-Bremsleitungen von Goodridge geholt.
Gekauft habe ich bei Ralf Schmitz. Gute Beratung (auch bei der x-ten Nachfrage ), freundlich und doch günstig.
Paketpreis: 800€

Das eigentliche Problem ist nämlich nicht ein Verzug der Scheiben, sondern die Materialeigenschaften der Klötze und der Scheibe. Wasserpfützen macht den Scheiben praktisch nichts; wenn die Scheiben heiss sind, und man durch eine normale Pfütze (also nicht durch 50cm tiefes Wasser, wo die Scheibe komplett bedekt wäre) fährt dann spritzt sowieso nur wenig Wasser auf die Scheibe. Diese Tropfen fangen sofort zu sieden an und bilden Dampf wobei sie sofort wieder den Kontakt zur Scheibe verlieren und somit kein weiteres schockartiges Abkühlen der Scheibe erfolgt (man denke an Wassertropfen auf einer heissen Herdplatte). Vielmehr bilden sich beim Bremsen Ablagerungen des Belages (meist organisches Material) auf der Scheibe diese verbinden sich dann bei hohen Temperaturen zu Zementit (Fe3C), was sehr spröde und zehnmal härter als Eisen ist. Und genau diese unregelmässig verteilten Ablagerungen rufen dann das Vibrieren hervor.

Also galt es Scheiben aus dem richtigen Eisen zu finden, sowie Beläge, die möglichst hochtemperaturfest sind. Das ganze für vorne und hinten; ABE sollten sie auch noch haben. Und da fing's dann an .

Die Scheiben haben keine ABE, sondern lediglich einen Prüfbericht (vom TÜV Österreich in englisch), aber der TÜV hier meinte, dass er sie trotzdem eintragen kann. Morgen bin ich schlauer.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg tarox.JPG (82,2 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 16.06.2005, 07:42
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
Also nach wochenlanger Recherche habe ich mir jetzt Scheiben Typ G88 von Tarox geholt, Klötze von Ferodo und Stahlflex-Bremsleitungen von Goodridge geholt.
Gekauft habe ich bei Ralf Schmitz. Gute Beratung (auch bei der x-ten Nachfrage ), freundlich und doch günstig.
Paketpreis: 800€
Und die Brembo-Scheiben taugen nichts??
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.06.2005, 09:54
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von blaueElise
Und die Brembo-Scheiben taugen nichts??
Habe ich selbst keine Erfahrung damit. Sie bestehen jedoch aus dem gleichen Material, wie Serienscheiben auch und sind auch nicht weiter wärmebehandelt.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.06.2005, 13:34
Benutzerbild von A4 Avant V6 TDI
A4 Avant V6 TDI A4 Avant V6 TDI ist offline
A6 Avant 3.0 TDI DPF
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Ostwürttemberg
Beiträge: 4.342
Standard

Bin mal gespannt, was Audi dazu sagt.


Nur am Rande erwähnt .
Mir ist es egal, ob die Bremsen etwas rubbeln. Natürlich sollte dies nicht sein.
Aber solange sie richtig bremsen!
__________________
Gruß
A4 Avant V6 TDI

S6 Avant 4.0 TFSI quattro, 331 KW/450 PS, 7-Gang S-tronic
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.06.2005, 23:08
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von A4 Avant V6 TDI
Bin mal gespannt, was Audi dazu sagt.


Nur am Rande erwähnt .
Mir ist es egal, ob die Bremsen etwas rubbeln. Natürlich sollte dies nicht sein.
Aber solange sie richtig bremsen!
Auch wenn das Lenkrad dabei wackelt??
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.06.2005, 23:17
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von A4 Avant V6 TDI
Mir ist es egal, ob die Bremsen etwas rubbeln. Natürlich sollte dies nicht sein.
Aber solange sie richtig bremsen!
Richtig bremsen tun sie ja (naja zumindest im Rahmen ihrer Dimensionierung )
Aber das Rubbeln kann nicht gut sein für das Fahrwerk und die Radaufhängung.

BTW: meine neuen Scheiben und Beläge sind gestern draufgekommen; auch beim TÜV gabs kaum Probleme. Der Druckpunkt und die Dosierbarkeit sind nun deutlich besser. Mal sehen, wie's nach dem Einfahren und dann nach 30tkm aussieht.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.06.2005, 08:52
Benutzerbild von A4 Avant V6 TDI
A4 Avant V6 TDI A4 Avant V6 TDI ist offline
A6 Avant 3.0 TDI DPF
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Ostwürttemberg
Beiträge: 4.342
Standard

Zitat:
Zitat von blaueElise
Auch wenn das Lenkrad dabei wackelt??
Das Lenkrad vibriert bei mir nur leicht. Von wackeln kann da keine Rede sein. Und wie schon gesagt nur in höheren Geschwindigkeiten >100-120 km/h.
__________________
Gruß
A4 Avant V6 TDI

S6 Avant 4.0 TFSI quattro, 331 KW/450 PS, 7-Gang S-tronic
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.06.2005, 08:53
Benutzerbild von A4 Avant V6 TDI
A4 Avant V6 TDI A4 Avant V6 TDI ist offline
A6 Avant 3.0 TDI DPF
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Ostwürttemberg
Beiträge: 4.342
Standard

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
Richtig bremsen tun sie ja (naja zumindest im Rahmen ihrer Dimensionierung )
Aber das Rubbeln kann nicht gut sein für das Fahrwerk und die Radaufhängung.

BTW: meine neuen Scheiben und Beläge sind gestern draufgekommen; auch beim TÜV gabs kaum Probleme. Der Druckpunkt und die Dosierbarkeit sind nun deutlich besser. Mal sehen, wie's nach dem Einfahren und dann nach 30tkm aussieht.
Naja, ob es gut für das Material außenrum ist ???
Aber da ich ja sowieso mehr Überland fahre und Autobahn fast nie mehr als 140 (selten schneller, seltenst v-max), ist das ganze rubbeln für mich eh nicht das große Problem. Deshalb werde ich auch vorerst nichts dagegen unternehmen.

Ach ja! Na dann herzlichen Glückwunsch zu den neuen Bremsen .
__________________
Gruß
A4 Avant V6 TDI

S6 Avant 4.0 TFSI quattro, 331 KW/450 PS, 7-Gang S-tronic
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.08.2005, 12:11
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nach anfänglicher Ablehnung mit der Begründung, dass Bremsen als Verschleißteil generell von Kulanz- und Gewährleistung ausgeschlossen sind, hat AUDI nun doch die Materialkosten für neue Bremsscheiben übernommen.
Das Bremsen Verschleißteile sind, das weis ich selbst. Ist aber bei AUDI schon nach einer Abnutzung von 0,5mm je Seite der Bremscheibe die Verschleißgrenze erreicht?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.08.2005, 14:24
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Zitat von blaueElise
Ist aber bei AUDI schon nach einer Abnutzung von 0,5mm je Seite der Bremscheibe die Verschleißgrenze erreicht?
Nein, das nicht, aber "fast Null Verschleiss" wie Du geschrieben hast sind das eben auch nicht.
Die Bremsscheiben haben original 25mm Dicke und eine Mindestdicke von 23mm. D.h. sie waren nach 30tkm bereits zur Hälfte abgenutzt.

Ich behaupte mal genz frech, dass Du nach 20-30tkm wieder die gleichen Probleme bekommst.

Hat die Werkstatt eigentlich gleich neue Klötze verbaut?
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.08.2005, 16:23
blaueElise
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von A6-Fahrer
Hat die Werkstatt eigentlich gleich neue Klötze verbaut?
Nein, nachdem festgestellt wurde, dass das Problem mit dem Wechsel der Scheiben behoben war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:21 Uhr.