GUTE FAHRT Forum > Technik > Wagenpflege

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 04.02.2003, 21:33
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Niemals Servo
Das Öl auch?
Auf der Karosserie meines Autos ist kaum Öl! Und wenn wird es durch das Shampoo sicher neutralisiert!!
MfG
Günther

PS: jedenfalls auch nicht mehr Öl als aus der Geschirrspülmaschiene kommt!!
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 04.02.2003, 22:28
Niemals Servo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von gwg
Auf der Karosserie meines Autos ist kaum Öl!
Ja, deswegen ist ein Reinigungsmittel beim Autowaschen auch überflüssig. Und überflüssige Reinigungsmittel kann man problemlos verbieten.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 05.02.2003, 13:11
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

@gwg,
Öl wird sicher nicht mit Reinigungsmitteln neutralisiert. Das sich AUF der Karosserie kaum Öl befindet ist klar.

Zitat einer Gemeinde:

"Das bei der Autowäsche entstehende Abwasser ist kein häusliches Abwasser und darf somit ohne Erlaubnis nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Lediglich das Wasser, das beim Abspülen der Fahrzeugoberfläche mit Niederschlagswasser oder klarem Leitungswasser ohne Zusatz entsteht, kann unbedeutend belastetem Niederschlagswasser gleichgesetzt werden"
(und damit, je nach Gemeinde in das Abwassersystem eingebracht werden. Das setzt natürlich vorraus, daß das Wasser in einen Gulli fließt, also nicht im Boden versickert).
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 05.02.2003, 13:48
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Alois
@gwg,
Öl wird sicher nicht mit Reinigungsmitteln neutralisiert. Das sich AUF der Karosserie kaum Öl befindet ist klar.

Zitat einer Gemeinde:

"Das bei der Autowäsche entstehende Abwasser ist kein häusliches Abwasser und darf somit ohne Erlaubnis nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Lediglich das Wasser, das beim Abspülen der Fahrzeugoberfläche mit Niederschlagswasser oder klarem Leitungswasser ohne Zusatz entsteht, kann unbedeutend belastetem Niederschlagswasser gleichgesetzt werden"
(und damit, je nach Gemeinde in das Abwassersystem eingebracht werden. Das setzt natürlich vorraus, daß das Wasser in einen Gulli fließt, also nicht im Boden versickert).
Hallo,
die Gemeinden wollen mit dieser Vorschrift nur eine Handhabe, mit der sie erzwingen können, daß eine Tankstelle mit Autowaschgelegenheit ein Ölabscheider eingebaut wird.
Wenn ich einen 10 ltr. Eimer mit warmem Wasser und einen Spitzer Spülmittel nehme, das Auto damit einweiche und dann mit klarem Wasser abwasche, bringe ich weniger Störstoffe in die Kläranlage als die Spülmaschiene in einem Waschgang.
Das wollte ich damit nur sagen. Wenn ich es bei mir im Hof mache, läst sich das Gras und die Wildkräuter nicht davon erschrecken.
MfG
Günther

PS.: meist mache ich es bei Regenwetter und das Abspühlen geschieht wassersparend mit dem Hochdruckreiniger
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 05.02.2003, 13:59
wave
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Völlig richtig Günther, hier wird mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Die waren Umweltverschmutzer lässt man ungeschoren weitermachen, z.B. bei der Erdölförderung in der Nordsee oder Schiffe, die ihre Tanks ausspülen bzw. ihr Altöl im Meer entsorgen.
MfG wave
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05.02.2003, 14:00
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

*LOL*
Du könntest glatt als Walter4 durchgehen, so ähnlich sind euere Beiträge.
Ölabscheider bei Autowaschgelegenheiten an Tankstellen sind schon lange Vorschrift (wir hatten vor 40 Jahren eine Waschhalle, damals war das mit gutem Recht schon Vorschrift. Allerdings wurden damals Autos auf der Hebebühne auch von unten gewaschen).
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05.02.2003, 14:05
gwg gwg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2002
Beiträge: 13.503
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Alois
*LOL*
Du könntest glatt als Walter4 durchgehen, so ähnlich sind euere Beiträge.
Ölabscheider bei Autowaschgelegenheiten an Tankstellen sind schon lange Vorschrift (wir hatten vor 40 Jahren eine Waschhalle, damals war das mit gutem Recht schon Vorschrift. Allerdings wurden damals Autos auf der Hebebühne auch von unten gewaschen).
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.
Unfug,
in Deutschland ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist!!!!
Ich bezweifle ja nur, daß irgend ein Schaden entstehen kann, wenn ich ein Auto mit einem Spritzer Spühlmittel einweiche und dann mit Leitungswasser abspühle.
MfG
Günther
__________________
A4 Avant 3.0 TDI (EZ 06/05) mit DPF

Ex: Bora Variant Highline, 1.9 PD-TDI, (ARL) 110 kW, 6-Gang

Ex: Bora Variant Highline 1,9 PD-TDI, (AJM) 85 kW, 6-Gang

Ex: Toyota Corolla 1800 DX Diesel (150 000 km gefahren)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.02.2003, 14:08
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

Stimmt ja auch. Aber ... wenn EIN Hund auf den Gehsteig macht, ist das auch nicht sooo schlimm. Wenns aber in einer Großstadt tausende sind, ist es doch was anderes. Wenn EINER seinen Kamin zur Sondermüllentsorgung nimmt, verkraftet das die Natur. Aber wenns Millionen machen ...
das war so mein Gedanke
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.02.2003, 14:16
Benutzerbild von A6-Fahrer
A6-Fahrer A6-Fahrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2002
Beiträge: 3.127
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Alois
Deinen Beitrag verstehe ich aber trotzdem nicht ganz: leitet ihr euer Abwasser aus dem Haushalt auf die Wiese? Das wird doch wohl eher in die Kanalisation und damit in die Kläranlage geleitet.
Das Waschwasser vom Hof versickert doch normalerweise im Sickerschacht, so wie das Regenwasser eben auch. Oder ist das bei Euch anders?

Gruß
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05.02.2003, 14:24
Alois Alois ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2002
Beiträge: 1.019
Standard

gwg sprach von Wildblumen und Gras. Daher ging ich davon aus, daß der besagt Hof nicht asphaltiert oder betoniert ist und das Wasser versickert. Da wäre eben das Autowaschen (ob mit oder ohne Spülmittel) verboten.
Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen, wollte nur auf die rechtliche Situation in EINER Gemeinde hinweisen, da immer wieder behauptet wird, es sei überall verboten, das Auto "auf der Strasse" zu waschen. Wenn das Wasser nicht versickern kann und der Kläranlage zugeführt wird, das Auto ohne Reinigungsmittel gewaschen wird, ist das ganze eben in DIESER Gemeinde erlaubt.
Bei einer Trennkanalisation wird das Autowaschen auf der Strasse sicher nicht erlaubt sein, bei einer Mischkanalisation unter Umständen (je nach Gemeinde).
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 09.02.2003, 15:36
joegolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier ein kleiner wissenschaftlicher Beitrag von AUDI-SPEED.COM zum Thema Autowaschen:

http://www.audi-speed.com/community/...M%255FID%253D0
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10.02.2003, 17:30
Benutzerbild von A4 Avant V6 TDI
A4 Avant V6 TDI A4 Avant V6 TDI ist offline
A6 Avant 3.0 TDI DPF
 
Registriert seit: 03.10.2002
Ort: Ostwürttemberg
Beiträge: 4.352
Standard

Hi Völja,

ich wasche mein Auto schon immer nur per Hand. Und zwar mit einem Schwamm, einem Auto-/Fensterleder und 1 oder 2 10-Litereimer Warmwasser (Handwarm). Zum Reinigen verwende ich in der Regel einen kleinen Schuss Spülmittel (z. B. Palmolive, Pril, o. ä.). Danach wasche ich nochmal mit klarem Wasser drüber. Dann sieht er meist aus, wie frisch eingewachst.

Zum Reinigen der Reifen bzw. Felgen verwende ich immer einen 2. Schwamm, um evtl. Kratzern am Lack vorzubeugen. Das danach schmutzige Wasser im Eimer entsorge ich in der Regel entweder über die Kanalisation oder über die Toilette, um auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Nur im Winter bei Minustemperaturen, wenn viel Salz am Lack ist, gehe ich zur Waschanlage und wasch das Auto mit dem Hochdruckreiniger. In einer richtigen automatischen Waschanlage war ich bisher noch nie. Weil das wär mir auf die Dauer zu teuer und zu unsicher wegen evtl. Lackschäden.

Gruß
A4 Avant V6 TDI
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 10.02.2003, 20:15
Benutzerbild von Tob
Tob Tob ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2002
Beiträge: 1.065
Standard

Hallo,

"Felgenreiniger (Säurehaltiger Felgenreiniger (zB Aral Felgenreiniger) kann hier zum Frühjahrsputz ruhig mal verwendet werden...."

Ich habe "gelernt" auf der Verpackung soll "säurefrei" stehen?

Gruß

Tobias
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:30 Uhr.