GUTE FAHRT Forum > Technik > Motor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 11.02.2003, 18:00
Rafael
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach, ihr macht mir jetzt richtig laune. Hatte leider nicht soviel Geld für einen 110KW TDI, so muss ich mich mit einem gebrauchten, aber gut erhaltenem, 1.8T begnügen.

Naja, ich denke ein Student braucht nicht unbedingt mehr :-)
......noch nicht :-)

gruss
Rafael
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 11.02.2003, 19:12
Voljä
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich sag nur eins:

http://auto.t-online.de/AU/cDispatch...Test&oid=18347

Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 11.02.2003, 19:23
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Rafael
Ach, ihr macht mir jetzt richtig laune. Hatte leider nicht soviel Geld für einen 110KW TDI, so muss ich mich mit einem gebrauchten, aber gut erhaltenem, 1.8T begnügen.

Naja, ich denke ein Student braucht nicht unbedingt mehr :-)
......noch nicht :-)

gruss
Rafael
Laß dich nicht beirren! Der 1,8T ist ein Supermotor!! Wenn man nicht zu viel fährt, ist er auf jeden Fall die bessere Wahl!! Und außerdem als gebrauchter sicherlich günstiger zu haben!!

PS: Hätte ich als Student einen 1.8T gehabt, wäre ich mehr als froh gewesen!! Ich habe mich damals mit einem 90PS-Golf (erst IIer dann IIIer) abgegegen!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 11.02.2003, 19:26
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Voljä
Ich sag nur eins:

http://auto.t-online.de/AU/cDispatch...Test&oid=18347

Alles schön und gut!! Aber wären mir die Unterhaltskosten egal (sind sie aber leider nicht) und ich zwischen diesen beiden 110kw-Motoren wählen müßte, würde ich immer den 1.8T nehmen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 11.02.2003, 19:44
Voljä
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Turbofan
Alles schön und gut!! Aber wären mir die Unterhaltskosten egal (sind sie aber leider nicht) und ich zwischen diesen beiden 110kw-Motoren wählen müßte, würde ich immer den 1.8T nehmen.
Mir sind die Unterhaltskosten aber nicht egal. Und als Anfänger-Student bin ich froh dass es für den 110 KW TDI gereicht hat. Was ich in den nächsten Jahren zwischen UNI und daheim pendeln werde....*grübel*....das Erdölvorkommen wäre mit dem 1.8T ein Jahr eher aufgebraucht......
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 11.02.2003, 19:57
Rafael
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jupp, aber ich werde nicht soviel Fahren & deshalb ist wohl der Benziner für mich persönlich die bessere Wahl.

In dem Bericht habe ich die Elastizität gesehen im IV gang....von 80-120 km/h. Wie würde das aussehen wenn beide im 3 Gang bis 120 drehen würden....hätte der Benziner da vielleicht etwas besser ausgesehen ? :-)

P.S
Ich bin in den letzten 18 Monaten 14TKM gefahren, davon war ich 2x an der Ostsee, waren 600KM in eine Richtung :-)

Also ein wenigfahrer
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 11.02.2003, 20:01
Rafael
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

und warum hat der benziner nur so einen kleinen Turbolader und der diesel hat fast das doppelte an BAR...das fies )
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 11.02.2003, 20:09
Rafael
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

übrigens: hat jemand einen Link für mich wo der Golf 1.8T im einzeltest vorgestellt wird?

thx
Rafael
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.02.2003, 20:09
PD-TDI
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi, bin heute den A3 1,8T probegefahren. Ist ein ganz feiner Motor, der sehr laufruhig ist und auch einen guten Durchzug hat. Die Gänge sind, wie Turbofan schon sagte, extrem lang, was aber auch fürs Geräuschniveau positiv. Außerdem kompensiert der Turbo auch die langen Gänge. Beim Sauger mit zu wenig ccm, wäre es tödlich!
HAbe ihm Stadtverkehr ohne Stau bei meiner normalen Fahrweise ca. 8,4-8,9l gebruacht. Mit meinem TDi fahre ich die selbe Strecke zwischen 6,3 und 7,0l, da er die ganze Zeit ja noch kalt ist. Auf der BAB hat der 1,8T dann 12l geschluckt, bei sehr zügiger Gangart. Ich denke, summa summarum ein wirklich guter Motor, der, wie ich finde, dem TDI schon überlegen ist, weil er sehr ruhig läuft und auch auch ausreichend Durchzug hat. Insbesodere in der Stadt ist der 1,8T die ruhigere Alternative.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 11.02.2003, 20:57
Nicolaus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von MK155
Stimmt nicht ganz ... Beispiel Golf GTI 1.8T und Golf GTI TDI, beide mit 110 kW ... wurden im Test in Auto Motor und Sport mit 8,6 Sekunden gemessen.

Den Gewichts- und Übersetzungsnachteil kann der Diesel durch den deutlich fülligeren Drehmomentverlauf ausgleichen. Obenraus geht dann der Benziner geringfügig besser.

Unterm Strich schenken sich gleichstarke Benziner und Diesel beim nackten Beschleunigen wenig. Im Durchzug sind da allerdings zumeist Welten, vor allem beim Vergleich Saugbenziner zu Turbodiesel (z. B. A4 2.0 und A4 1.9 TDI)
Nein, der Benziner geht obenraus genauso gut, denn beide Motoren haben 150 PS. Es ist in der Maximalleistung keiner besser oder schlechter.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 11.02.2003, 21:44
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard @voljä:

Zitat:
Original geschrieben von Voljä
Mir sind die Unterhaltskosten aber nicht egal.
Der Unterhalt ist auch mir als inzwischen verdienender Ex-Student nicht egal! Meine Posting war rein hypothetisch!

Zitat:
Original geschrieben von Voljä
Und als Anfänger-Student bin ich froh dass es für den 110 KW TDI gereicht hat.
Wenn ich fragen darf, was studierst Du bzw. was willst Du studieren?
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 11.02.2003, 21:46
Voljä
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Turbofan: Eben, solange man nicht Scheich ist, interessieren einen die Autokosten immer.

Ich werde entweder Maschinenbau oder Fahrzeugtechnik studieren.....
Zuerst hab ich noch mit Fahrzeugbau geliebäugelt, aber Hamburg ist dann doch bisserle weit...... Hätt Euch aber da oben gern mal besucht!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 11.02.2003, 21:56
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Rafael
In dem Bericht habe ich die Elastizität gesehen im IV gang....von 80-120 km/h. Wie würde das aussehen wenn beide im 3 Gang bis 120 drehen würden....hätte der Benziner da vielleicht etwas besser ausgesehen ? :-)
Diese Elastizitätsmessungen sagen viel aber auch gar nichts aus!
Trotzdem ist der Elastizitätsvergleich zwischen beiden Fahrzeugen nicht sehr repräsentativ, da man in beiden Fahrzeugen bei bestimmten Situationen unterschiedliche Gängen wählen würde. z.b. wo der TDI oft den 4. Gang schon braucht, kann man mit dem 1.8T noch gut im 3.Gang fahren. Dabei sehe die Beschleunigungzeit ganz anders aus! Aber der Verbrauch ist logischerweise dann auch deutlich höher!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 11.02.2003, 21:59
Turbofan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Voljä
Eben, solange man nicht Scheich ist, interessieren einen die Autokosten immer.
Mein Reden! Leisten kann man sich vieles! Aber ob man es sich leisten möchte, ist die entscheidene Frage!

Zitat:
Original geschrieben von Voljä
Ich werde entweder Maschinenbau oder .....
Maschinenbau ist eine gute Wahl!! Kann ich uneingeschränkt empfehlen!!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 11.02.2003, 22:28
ffuchser2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard oder auch andersrum

Wo man im 1,8T noch im 3. abbiegen kann braucht man im TDI schon den 2.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:37 Uhr.